Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 134

Thema: Aufbauende Gedanken -Sammlung

  1. #16
    Senior Member Avatar von t_matze
    Registriert seit
    15.06.02
    Ort
    das sonnige Südbaden :)
    Beiträge
    3.391

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Was Amüsantes zwischendurch, das klappt aber nur, wenn Ihr eine Bibel zur Hand habt.

    Habt Ihr jetzt eine Bibel geholt? Dann kann's ja losgehen:


    Ein treusorgender Pastor besuchte regelmäßig die älteren Mitglieder seiner Gemeinde, um nach ihnen zu sehen. So kam es, daß er bei einer Witwe vor der Tür stand, von der er sicher wußte, daß sie daheim sein mußte. Sie öffnete aber auch nach wiederholtem Läuten nicht die Tür, was ihn wunderte und vermuten ließ, sie habe sich zurückgezogen und wolle den Kontakt vermeiden.

    Um ihr dennoch einen aufbauenden Gedanken zukommen zu lassen, schob er einen Zettel unter der Tür durch, auf dem folgendes stand: "Offenbarung 3:20" Dann ging er weiter.

    Die gute Frau kam kurz darauf aus dem Bad an die Tür, fand den Zettel mit der Schriftstelle und las sie nach. Um den Pastor nicht ohne Antwort zu lassen, kleidete sie sich an und brachte ihm ihrerseits eine Nachricht.

    Der Pastor staunte nicht schlecht, als er Stunden später von seinen Besuchen heimkehrte und diesen Zettel vorfand: "Genesis 3:10"


  2.   Anzeige

     
  3. #17
    Senior Member Avatar von t_matze
    Registriert seit
    15.06.02
    Ort
    das sonnige Südbaden :)
    Beiträge
    3.391

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Die Geschichte von den zwei Kindern
    Ein Leben "danach"?

    Es geschah, dass in einem Schoß Zwillingsbrüder empfangen wurden. Die Wochen vergingen, und die Knaben wuchsen heran. In dem Maß, in dem ihr Bewusstsein wuchs, stieg die Freude: "Sag, ist es nicht großartig, dass wir empfangen wurden? Ist es nicht wunderbar, dass wir leben?!" Die Zwillinge begannen, ihre Welt zu entdecken. Als sie aber die Schnur fanden, die sie mit ihrer Mutter verband und die ihnen die Nahrung gab, da sangen sie vor Freude: "Wie groß ist die Liebe unserer Mutter, dass sie ihr eigenes Leben mit uns teilt!"
    Als aber die Wochen vergingen und schließlich zu Monaten wurden, merkten sie plötzlich, wie sehr sie sich verändert hatten.
    "Was soll das heißen?" fragte der eine.
    "Das heißt", antwortete der andere, "dass unser Aufenthalt in dieser Welt bald seinem Ende zugeht."
    "Aber ich will gar nicht gehen", erwiderte der eine, "ich möchte für immer hier bleiben."
    "Wir haben keine andere Wahl", entgegnete er andere, "aber vielleicht gibt es ein Leben nach der Geburt!"
    "Wie könnte dies sein?" fragte zweifelnd der erste, "wir werden unsere Lebensschnur verlieren, und wie sollten wir ohne sie leben können? Und ausserdem haben andere vor uns diesen Schoß hier verlassen, und niemand von ihnen ist zurück gekommen und hat uns gesagt, dass es ein Leben nach der Geburt gibt. Nein, die Geburt ist das Ende!"
    So fiel der eine von ihnen in tiefen Kummer und sagte: "Wenn die Empfängnis mit der Geburt endet, welchen Sinn hat dann das Leben im Schoß? Es ist sinnlos. Womöglich gibt es gar keine Mutter hinter allem."
    "Aber sie muss doch existieren", protestierte der andere, "wie sollten wir sonst hierher gekommen sein? Und wie könnten wir am Leben bleiben?"
    "Hast du je unsere Mutter gesehen?" fragte der eine. "Womöglich lebt sie nur in unserer Vorstellung. Wir haben sie uns erdacht, weil wir dadurch unser Leben besser verstehen können."
    Und so waren die letzten Tage im Schoß der Mutter gefüllt mit vielen Fragen und großer Angst. Schließlich kam der Moment der Geburt. Als die Zwillinge ihre Welt verlassen hatten, öffneten sie ihre Augen. Sie schrien. Was sie sahen, übertraf ihre kühnsten Träume.

    Aus Amerika, freundlich mitgeteilt von Pfarrer H. Hoffmann, Hannover



  4. #18
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.258

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht; was können mir Menschen tun? (Hiob 33,30,12)

    Das ist mein Komfirmationsspruch und obwohl ich nicht an Gott glaube, finde ich ihn klasse. Die Einstellung stimmt.

    Und wenn wir schon bei positiven Sachen sind, mein ganz spezieller Favorit:

    Nimm alles leicht!
    Das Träumen lass' und Grübeln!
    So bleibst du wohlbewahrt von allen Übeln
    (Ludwig Uhland)

  5. #19
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    30.03.04
    Beiträge
    15

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Weil dieser Thread mir so gut gefällt und ich Geschichten, die einen aufbauen können, liebe, habe ich mich hier angemeldet.

    Eine meiner Lieblingsgeschichten ist folgende:



    Ich träumte, ich hätte ein Interview mit Gott

    "Du möchtest also ein Gespräch mit mir?" fragte Gott.

    "Wenn Du die Zeit hast", sagte ich.

    Gott lächelte. "Meine Zeit ist die Ewigkeit"

    "Welche Fragen würdest Du mir gerne stellen?"

    "Was erstaunt Dich am meisten an den Menschen?"

    Gott antwortete....
    "Dass sie der Kindheit überdrüssig werden.
    Sich beeilen, erwachsen zu werden, um sich dann danach
    zu sehnen, wieder Kinder sein zu können."

    "Dass sie um Geld zu verdienen ihre Gesundheit auf’s Spiel setzen
    und dann ihr Geld ausgeben,
    um wieder gesund zu werden."

    "Dass sie durch die ängstlichen Blicke in ihre Zukunft
    das Jetzt vergessen, so dass sie weder in der Gegenwart,
    noch in der Zukunft leben."

    "Dass sie leben, als würden sie niemals sterben,
    um dann zu sterben, als hätten sie nie gelebt."


    Gott nahm meine Hand und wir schwiegen gemeinsam eine Weile.
    Dann wollte ich wissen...

    "Was möchtest Du, dass Deine Kinder lernen?"

    Gott antwortete mit einem Lächeln.
    "Dass man niemanden veranlassen kann, jemanden zu lieben,
    sondern zulassen darf, geliebt zu werden."

    "Dass es nicht förderlich ist, sich mit anderen zu vergleichen."

    "Dass eine "reiche" Person nicht jemand ist, der/die das meiste hat,
    sondern vielleicht das wenigste braucht."

    "Dass es nur einige Sekunden braucht, einem Menschen tiefe Wunden zuzufügen,
    jedoch viele Jahre, diese wieder zu heilen."

    "Dass Vergebung durch gelebtes Vergeben geschieht."

    "Dass es Menschen gibt, die sie tief und innig lieben, jedoch nicht wissen,
    wie sie ihre Gefühle ausdrücken können."

    "Dass zwei Menschen dasselbe betrachten können
    und es unterschiedlich sehen."

    "Dass es manchmal nicht genug ist, Vergebung zu erhalten,
    sondern sich selbst zu vergeben."

    "Und dass ich hier bin......immer."


    Reata Strickland

  6. #20
    Senior Member Avatar von t_matze
    Registriert seit
    15.06.02
    Ort
    das sonnige Südbaden :)
    Beiträge
    3.391

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Herzlich willkommen hier, Eliska!

    Und danke sehr für den schönen Beitrag , der ist sehr tiefsinnig.

    Zum Thema Vergebung hab ich auch noch was gefunden:

    "Wer anderen nicht verzeihen will, reißt die Brücke ein, über die er selbst gehen muß."
    Spencer W. Kimball, "Das Wunder der Vergebung"

    "Jede Streitfrage hat - zutiefst gesehen - drei Seiten: Meine Seite, Deine Seite und die Richtige."
    Ein Rabbi

    Und zu Reichtum:

    "Wer seine Wünsche zähmt, ist immer reich genug."
    Theodor Fontane

    "Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht, ist arm."
    Lucius Annaeus Seneca

  7. #21
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    30.03.04
    Beiträge
    15

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Herzlichen Dank für das Willkommen, matze.

    Die Aussage des Rabbi scheint in ähnlicher Form auch in anderen Kulturen vorzukommen.
    So sagen die Chinesen:

    Jedes Ding hat drei Seiten:
    eine, die ich sehe,
    eine, die du siehst und
    eine, die wir beide nicht sehen.



    Und auch zu diesem Thema gibt es eine Geschichte, die zeigt, dass Rechthaberei vom eigentlichen Ziel weg- und zu unsinnigem Streit führt. Hier also nun

    Die alte Tao-Geschichte von den 3 Brüdern auf dem Berg

    Drei Brüder, die sich sehr mochten, wollten frühmorgens auf einen Berg steigen, um sich den Sonnenaufgang anzusehen und diesen Anblick zu genießen. Als sie kurz vor dem Gipfel waren, sagte der 1. Bruder: "Halt, liebe Brüder, bleibt doch einmal stehen und schaut, wie herrlich blau der Tautropfen dort drüben glitzert."

    Der 2. Bruder antwortete: "Nun, lieber Bruder, der Tautropfen sehe ich wohl, nur irrst Du Dich leider bei der Beschreibung der Farbe: er glitzert nicht blau, sondern grün!"

    "Aber meine lieben Brüder", schaltete sich nun der 3. Bruder in das Gespräch ein, "ihr schaut wohl beide nicht richtig hin. Der Tautropfen glitzert doch weder blau noch grün, sondern rot. Könnt ihr das denn nicht erkennen?"

    Und sie gerieten in einen großen Streit darüber, wer denn nun Recht habe, und sie vergaßen dabei gänzlich, weshalb sie eigentlich gekommen waren, nämlich um den wunderschönen Aufgang der Sonne zu genießen.

    Und während die Sonne aufging und immer prächtiger zu scheinen und zu strahlen begann, stritten sie sich weiter und weiter darüber, wer denn nun von Ihnen das Richtige sehe und die Wahrheit spreche. Dabei wäre alles so einfach gewesen: Wäre jeder von ihnen nur ein paar Schritte zur Seite gegangen und hätte - buchstäblich - den Standpunkt der anderen eingenommen, dann hätten sie bemerkt: Jeder hatte - von seinem Standpunkt aus gesehen - Recht.

    Quelle unbekannt.


    Lieben Gruß

    Eliska - aus dem sonnigen Nordbaden

  8. #22
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    30.03.04
    Beiträge
    15

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Nun, Rabbi Nachman von Bratzlaw soll gesagt haben:

    Es gibt nichts, das die Seele so ermutigt, das Herz so läutert,
    in die Tiefen der Gedanken so vordringt, den Verstand schärft,
    den Menschen weise macht... wie Geschichten.


    Ist das Interesse an diesem Thread bereits gestorben?

    Eliska

  9. #23
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von timtaya
    Registriert seit
    06.03.03
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.328

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Ich habe auch noch was schönes gefunden:


    Schenken

    Schenke groß oder klein,
    Aber immer gediegen,
    Wenn die Bedachten
    Die Gaben wiegen,
    Sei dein Gewissen rein.

    Schenke herzlich und frei.
    Schenke dabei,
    Was in dir wohnt
    An Meinung Geschmack und Humor,
    So daß die eigene Freude zuvor
    Dich reichlich belohnt.

    Schenke mit Geist ohne List.
    Sei eingedenk,
    Daß dein Geschenk
    Du selber bist.

    (Joachim Ringelnatz)



    Gruß Tim

  10. #24
    gehört zum Inventar Avatar von Mary Poppins
    Registriert seit
    18.04.03
    Ort
    Baden
    Beiträge
    629

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Sei dir selber ein Geschenk.

    (Eigenschöpfung )

    Mary

  11. #25
    Senior Member Avatar von t_matze
    Registriert seit
    15.06.02
    Ort
    das sonnige Südbaden :)
    Beiträge
    3.391

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Schön! Das erinnert mich an:

    "Sei selbst das Wunder" (aus "Bruce Allmächtig")

  12. #26
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    30.03.04
    Beiträge
    15

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung



    Lieben - wie du bist

    Meine Freunde sagten seit Jahren zu mir, ich solle mich ändern. Meine Frau nickte dazu. Jeder sagte mir immer wieder, ich solle mich ändern. Ich pflichtete ihnen bei und ich wollte mich ändern, aber ich brachte es nicht fertig, so sehr ich mich auch bemühte.

    Dann sagte eines Tages meine Frau zu mir:
    "Ändere dich nicht! Bleib, wie du bist. Es ist wirklich nicht wichtig, ob du dich änderst oder nicht. Ich liebe dich so, wie du bist. So ist es nun einmal."

    Diese Worte klangen wie Musik in meinen Ohren: "Ändere dich nicht, ändere dich nicht ... ich liebe dich." Und ich entspannte mich und ich wurde lebendig und Wunder über Wunder, ich änderte mich!

    Jetzt weiß ich, dass ich mich nicht wirklich ändern konnte, bis ich jemanden fand, der mich liebte, ob ich mich nun änderte oder nicht.

    Ich danke dir, dass du es mit mir wagst.


    Anthony de Mello

  13. #27
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    30.03.04
    Beiträge
    15

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Und Martin Buber meint:

    Wer akzeptiert wird, indem er so geliebt wird, wie er ist, kann gedeihen.

  14. #28
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Am Tag bevor ich sterbe

    Am Tag bevor ich sterbe
    Bin ich mit Sehnsucht aufgewacht
    Der Sonne Licht weißt den Weg
    Vertreibt die Geister letzter Nacht
    Bin ich noch meiner selbst
    Bin ich was ich gestern war
    Wolken ziehen ihren weg
    Blumen duften - Wunderbar

    Am Tag bevor ich sterbe
    Singen Vögel in der Luft
    Da wecket mich vom Schlafe sanft
    Ein wundervoller Rosenduft
    Schwach sind die Felsen
    Der Brandung und karg
    im Grabe meiner Jugend
    Verfault ein leerer Sarg

    Am Tag bevor ich sterbe
    Erscheint die Erde auch nicht bunter
    Morgens geht die Sonne auf
    Und Abends geht sie unter
    Am Tag bevor ich sterbe
    Ergibt so vieles einen Sinn
    Der Tag bevor ich sterbe
    Ist ein schöner Tag
    Weil ich am Leben bin

    (Astrominus)

  15. #29
    bekommt Übersicht
    Registriert seit
    30.03.04
    Beiträge
    15

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Vielleicht ein recht guter Anschluss an dieses wunderschöne Gedicht:

    Die fliegende Raupe

    von Gilad Shadmon

    Eine poetische, hintersinnige Metapher über das Leben

    Etwas zu lang zum Posten

    Eliska

  16. #30
    nicht mehr wegzudenken Avatar von albra-hdh
    Registriert seit
    28.08.02
    Ort
    Knöpfleswäscherin
    Beiträge
    483

    AW: Aufbauende Gedanken -Sammlung

    Zu DIR kann ich kommen, so wie ich bin.
    DU kennst mich so, weißt wer ich bin.
    Wenn ich stehe oder liege, doch weißt DU
    was ich tue. Meine Gedanken kennst DU
    schon, weißt was ich sagen will.

    Zu DIR kann ich kommen, so wie ich bin.
    Meine Gefühle und Ängste offenbar ich DIR,
    DU verrätst mich nicht. Bei DIR fühle ich mich
    geborgen und in Sicherheit, DU lässt mich nicht los.

    Zu DIR kann ich kommen, so wie ich bin.
    Türen öffnest Du, hältst Wege bereit, die ich gehen soll,
    Hand in Hand mit DIR. Schutz gibst DU mir, wenn Böses
    mir Schaden tut.

    Zu DIR kann ich kommen, so wie ich bin.
    Treu hältst DU zu mir, weißt wie schwach ich bin.
    Angenommen hast DU mich, wie ich geboren bin.
    Aufgegeben hast DU nicht, weil DU so liebst.

    Zu DIR kann ich kommen, so wie ich bin.
    Bis ans Ende der Welt, treu hältst DU zu mir
    und jedem Mensch.

    (albra-hdh)

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Tipp] Sammlung von freien Programmen auf einer CD
    Von Asia im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 16:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 19:37
  3. Meine Ganze MP3 Sammlung im Arsch?!
    Von Cesar im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.04, 09:09
  4. Meine LP Sammlung bei ebay
    Von wernerbee im Forum Hot Links
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.03, 09:43
  5. Computer mit Gedanken steuern
    Von Mary Poppins im Forum Boardsofa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.03, 23:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •