Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 61 bis 63 von 63

Thema: [Anleitung] So bekomme ich ein Saitek R4 Force Feedback Lenkrad unter W2K/XP zum laufen!

  1. #61
    Erster Beitrag
    Registriert seit
    07.01.08
    Beiträge
    1

    AW: [Anleitung] So bekomme ich ein Saitek R4 Force Feedback Lenkrad unter W2K/XP zum laufen!

    Hallo Leute,

    ich hab mein altes Saitek aus dem Keller geholt und bin dann hier auf das Forum gestoßen

    Leider hab ich wohl noch ein anderes Model, denn die Platine sieht noch anders aus als bei den beiden gezeigten

    Auf Verdacht hab ich einfach mal den Draht des J3 gekappt, aber das Lenkrad wird nicht erkannt.

    Stromversorgung hab ich übrigens keine und das Ding läuft über 5 Volt---Gameport.

    Vielleicht liegt es auch an einer Bios-Einstellung, denn ich hab den Gameport bei diesem PC nie genutzt

    Hat jemand einen Tip für mich um das Ding dennoch zum laufen zu bekommen ?

  2.   Anzeige

     
  3. #62
    Herzlich willkommen! Avatar von CmdrFREEZER
    Registriert seit
    25.05.08
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    2

    Cool Ich habe es getan...

    Hallo liebe Bastel-Gemeinde !

    Nachdem ich in diversen Foren mir Mut angelesen habe, habe ich mein R4 auch aufgeschraubt. Hier kurz zusammengefasst:
    1) Erstmal die Tischhalterung komplett entferne
    2) Die 4 Imbusschraube am Oberteil entfernen
    3) Die oberen 4 Kreuzschlitzschrauben hinter dem Lenkrad abschrauben
    4) Zwei Schrauben an der Unterseite links und rechts von den Anschlusskabeln abschrauben
    5) Oberen Deckeln abheben (leicht schräg zuerst von hintern anheben)
    6) Die große Platine (zwei Schrauben) abschrauben
    7) Vom Lenkrad her gesehen sind an der linken Außenwand zwei Kabel festgeklebt, diesen Kleber (z.B. mit einem Teppichmesser) entfernen. Achtung: Kabel nicht beschädigen. Das gleiche mit der schwarzen Rolle an der rechten Außenwand machen.
    8) Nun die kleine Platine abschrauben, die die hinteren Anschlüsse für Strom, etc. beherbergt. Das Gameport-Kabel aus der Halterung schieben.
    9) Die kleine Platine aus dem Haltebolzen bewegen. Ist ein wenig fummelig und braucht viel Gefühl und Mut, da man u.U. die Anschlussbuchsen schrottet. Also Vorsicht !
    10) So, jetzt hat man genug Luft die große Platine mit viel Gefühl, und ohne die feinen Drähte zu schrotten, umzudrehen.
    11) Ihr werdet jetzt lachen, aber ich habe ein kleines Küchenbrett drunter gelegt, und zwischen Platine und Brettchen noch einen Waschlappen. Falls Ihr besser ausgestattet seid umso besser. Dies dient zum Schutz der Lötlitsen, und unteren Teile.
    12) Jetzt wirds lustig. Ich habe nun mit einem kleinen Schlitzschraubendreher (normalerweise zum Nachziehen von z.B. Brillenschrauben geeignet) und einem Gummihämmerchen das Brücken-SMD-Teil weggehämmert. Steil von oben versteht sich, um ein Abrutschen und Beschädigen der benachbarten Teile zu verhindern. Mit sanfter Gewalt anfangen, und mit viel Geduld durchhalten. Wenn man gutes Licht hat, wird man irgendwann feststellen, dass sich ein Riss gebildet hat. Dann kann man etwas beherzter (ABER IMMER MIT GEFÜHL UND VORSICHT) zuschlagen. Irgendwann splittert das Teil weg. Die Überbleibsel vorsichtig entfernen, so dass nichts in irgendeiner Ritze hängen bleibt und ungewollt leitet.
    13) Jetzt alle Teile wieder in umgekehrter Reihenfolge anbringen.
    14) Das Lenkrad anschließen, und im Gerätemanager nur diesen einen Gameport aktiviert lassen, an dem das Lenkrad hängt, sonst funzt es nicht. Übrigens ist ein Mainboard Gameport zu bevorzugen gegenüber Soundkarten-Gameports. Falls Ihr Euch doch für den Soundkarten-GP entscheidet, dann deaktiviert den Mainboard-GP im BIOS. Sicher ist sicher.
    15) Nun in der Systemsteuerun unter Gaming Devices den Microsoft Sidewinder Autoerkennung Eintrag hinzufügen.
    16) Nachdem das Teil erkannt wurde (am ok dahinter erkennbar), muss man es noch über die Eigenschaften kalibrieren.
    17) Die Sidewinder-Software wie in manchen Beiträgen geschrieben braucht man nicht unbedingt.

    Selbstverständlich ist diese Modifikation auf eigenes Risiko.
    Bei mir hat es so geklappt, war aber auch viel Glück dabei, dass ich nicht abgerutscht bin (zumindest habe ich dabei keinen Schaden angerichtet ;-)

    Glück auf und alles Gute, falls Ihr den Mut aufbringt.
    Aber denkt dran, die Wahl zwischen "nicht mehr unter XP verwendbar" und "schrotten, aber immerhin versucht" schenkt sich nicht viel.

    LG
    CmdrFREEZER

  4. #63
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.352

    AW: [Anleitung] So bekomme ich ein Saitek R4 Force Feedback Lenkrad unter W2K/XP zum laufen!

    ot:
    Ich bin von dem Thema nicht betroffen, aber Respekt vor diesem Einstandsbeitrag
    Herzlich willkommen bei uns

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •