Der Boxprofi Graciano Rocchigiani sitzt nach einem gewonnenen Prozess in den USA wieder in Berlin im Gefängnis. Der 38- Jährige habe sich gestern in der Justizvollzugsanstalt Berlin-Tegel zurückgemeldet, sagte ein Justizsprecher. Ein New Yorker Gericht hatte »Rocky« Schmerzensgeld von rund 31 Millionen Dollar zugesprochen. Dafür hatte er von der Berliner Justiz Hafturlaub bekommen. Der Boxer sitzt eine einjährige Strafe wegen Fahrens ohne Führerschein ab.

Ein guter Stundenlohn