Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

  1. #1
    assimiliert
    Registriert seit
    25.02.01
    Beiträge
    5.886

    Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Ich möchte demnächst Windows 98, Windows 2000 und SUSE Linux auf eine Platte installieren und in einen Bootmanager bekommen. Wie bindet sich Linux ein? Bindet es die zuvor installierten Win98 und 2000 ein oder kommen dann 2 Bootmanager erst Linux und dann 2000?

    Welche Partitionen empfehlt Ihr mir für Linux vorzubereiten (10Gigs wäre ich bereit zu entbehren). Muss Linux im niederen Bereich installiert werden? Bei einer früheren Version (SUSE 6.X) hatte ich mal das Problem, dass es sich nicht über der 8G-Grenze installieren bzw. starten lassen wollte.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.220

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Die Partitionsgrenzen sind Geschichte, kannst es draufhauen wo Du willst.
    Ich hab bei mir 15 MB für /boot, 512 MB für /swap und 15 GB für /
    Keine Ahnung ob das optimal ist, aber es funktioniert
    Wenn Du erstmal nur vorsichtig testen willst, kannst Du den Bootsektor auch auf Diskette schreiben lassen. Dann startet Linux, wenn die Diskette drinsteckt, und wenn Du sie rausziehst startet Windows wie gewohnt.
    Aber auch wenn Du Lilo in den MBR schreibst sollte es klappen. Wenn Du im Lilo-Bootmenü dann Windows auswählst, kommt als nächstes der W2k-Bootmanager. Ist halt etwas umständlich, mit einem externen Bootmanager kriegt man das sicher besser hin.

  4. #3
    assimiliert
    Registriert seit
    25.02.01
    Beiträge
    5.886

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Eben das meine ich, wie richtet man in diesem Fall z.B. Bootmagic ein? Erkennt der alle Systeme selbst? Schon jemand Erfahrung damit?
    Linux soll dauerhaft draufbleiben (Arghhhhh - brauche es leider)

    Das beste wird wohl sein bei der Installation 10G unpartitioniert zu lassen, wird sich SUSE hoffentlich selbst krallen und einteilen wie es am besten ist.

  5. #4
    treuer Stammgast Avatar von Mensch Meier
    Registriert seit
    08.09.01
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    149

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Eben das meine ich, wie richtet man in diesem Fall z.B. Bootmagic ein?
    Bist du sicher dass du das verwenden willst? Das letzte Mal als ich das gesehen habe sah das im Vergleich zu Grub ziemlich alt aus. Verwende besser Grub, der kann auch Windows booten.
    Linux soll dauerhaft draufbleiben (Arghhhhh - brauche es leider)
    "leider"? Das habe ich schon von vielen über Windows gehört, aber über Linux?

  6. #5
    assimiliert
    Registriert seit
    25.02.01
    Beiträge
    5.886

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Original geschrieben von Mensch Meier

    Bist du sicher dass du das verwenden willst? Das letzte Mal als ich das gesehen habe sah das im Vergleich zu Grub ziemlich alt aus. Verwende besser Grub, der kann auch Windows booten.
    Ich schrieb auch z.B.
    Danke für den Tipp.

    "leider"? Das habe ich schon von vielen über Windows gehört, aber über Linux?
    Du hast eindeutig den falschen Umgang, wissen das Deine Eltern?

  7. #6
    treuer Stammgast Avatar von Mensch Meier
    Registriert seit
    08.09.01
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    149

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Danke für den Tipp.
    Kein Problem. Man tut was man kann um die Verbreitung brauchbarer Software zu fördern.
    Du hast eindeutig den falschen Umgang, wissen das Deine Eltern?
    Ja, sie wissen es. Sie haben inzwischen resigniert

  8. #7
    gehört zum Inventar Avatar von FormA
    Registriert seit
    16.08.01
    Ort
    Zwischen Schwaben und Schweizern ... :-/
    Beiträge
    673

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Mit den 3 Betriebssystem würd ich folgendermaßen verfahren:

    Auf der Festplatte eine primäre Dos Partition einrichten wo Win98 + Win2000 draufkommen (Parallelinstallation), aber bei der Partitionierung ungefähr 2 unbenutzt lassen.

    Nach der Windows Installation Linux installieren und es anweisen, den unbenutzten Speicherplatz zu nutzen. So ersparst du dir das mühesame ersten der mehreren Linuxpartitionen.

    Als Bootmanager kannst du Lilo nehmen - das richtet sich automatisch richtig ein !


    MfG

    FormA

  9. #8
    assimiliert
    Registriert seit
    25.02.01
    Beiträge
    5.886

    AW: Win98, Win2000 und Linux auf einer Platte?

    Habe mal 6 Gigs total freigelegt, soll SUSE damit machen was es will.
    Ich warte jetzt aber noch die Woche bis zur 8.1er - vielleicht läuft dann im Gegensatz zu früheren Versionen auch meine komplette Hardware.

Ähnliche Themen

  1. Ken!DSL und FTP-Gateway
    Von Baloo im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.01.07, 02:25
  2. [SuSE] Mountpoint unter Linux???
    Von pino im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.12.03, 12:27
  3. Mal wieder ein Tagesablauf
    Von BöhseKleene im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 14:42
  4. Ein starker Tresor auf dem PC
    Von Eintracht im Forum Top-Themen und Tutorials
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.02, 23:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •