Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 44 von 44

Thema: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

  1. #31
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Ernst_42
    Registriert seit
    01.03.03
    Ort
    Rheinbreitbach
    Beiträge
    1.104

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    @Bertram:

    MOVE?
    (Vorsicht, Pfadangabe beim Ziel nicht vergessen...)

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    20.01.03
    Ort
    Thr./WAK
    Beiträge
    92

    RENAME unter Win XP

    @ Bertram

    Ich löse das Prob bei meinen Batches immer, indem ich mit cd ... in das Verzeichnis wechsel, die Dateien umbenenne, und dann wieder auf c:\ wechsel. Ich habe für das Prob keine elegantere Lösung gefunden, da WinXP immer mault "Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden", wenn man nicht im Ordner ist, wo die Dateien liegen, die man umbenennen will.
    Da das bei allen anderen OS auch funzt, ist das die einfachste Lösung.
    Noch was zu NT, die Systemdateien liegen wie bei 2000, ebenfalls die Benutzerprofile. Auch wenn in der Funktionalität von 2000 viel gemacht wurde, der "Kern" ist aber immer noch NT (und das ist auch gut so). Also, wenn die sache unter 2000 läuft, sollte es bei NT keine Probleme geben (ich hoffe, Du willst nicht noch NT 3.51 einschließen, wegen eine tasch.CMD für alle *ggg*)
    Unter NT sollte die Tasch.cmd eigentlich fehlerfrei laufen (hab keine NT-Maschine mehr zum testen), hab die alte (bj. 2002) damals mal laufen lassen, war i.O.


    @ ernst

    Mit MOVE verschiebst Du die Datei lediglich (habs noch nicht getestet, ob Du dafür ebenfalls im Zielordner stehen musst)

    Gruß
    eggat

  4. #33
    Senior Member Avatar von JensusUT
    Registriert seit
    21.05.01
    Beiträge
    10.125

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    Gerüchte besagen, Bertram würde ein Delphi-Tool entwickeln (lassen ), was dieselben Funktionen+Verbesserungenbeinhaltet
    Also, ab und an mal hier reinschaue.
    Weiterhin: Geniales Tool, auch für die FA

  5. #34
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    20.01.03
    Ort
    Thr./WAK
    Beiträge
    92

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    Also, davon hat er mir gar nichts gesagt!!!
    Bertram, wir mussen uns mal unterhalten!!!
    ;-)))

  6. #35
    fühlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    65

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    Hi @ all

    ich will mich nur mal wieder Melden.

    Also ich hab im Moment sehr wenig Zeit. Aber der Cleaner wird irgend wann mal in einer neuen Version herauskommen. Es gibt zwar schon viele andere Tools, die ähnliche Aufgaben übernehmen, aber bisher habe ich noch keins gesehen, welches ALLES löschen kann.

    Bei Einem wird zwar die index.dat in den "temporary Internet Files" (und nur diese eine) zwar x-mal überschrieben, um sie so unbrauchbar zu machen aber mein IE hat danach nicht mehr richtig funktioniert. Erst als ich die index.dat mit meiner Tasch.cmd gelöscht hatte und Windows sich wieder eine neue (jungfreuliche) angelegt hatte, funktionierte er wieder fehlerfrei.

    Mal sehen, wenn es irgendwie klappt, dann überschreibe ich die datei erst und lösche sie anschließend. Dann kann sie auch nicht mit entsprechenden Recovery-Tools wiederhergestellt werden. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

    Mein Sohn probiert sich gerade im Rahmen seiner schulischen Aufgaben mit Delphi 8. Wenn er dann fit genug ist, nehmen wir das Delphi-Projekt gemeinsam in Angriff. Aber bis dahin müsst ihr euch noch ein Wenig gedulden.
    (Ich liefere dann die Vorschläge und Aufgabenstellung und er muss programmieren. )


    @ eggat (meinem XP tester)

    Dein Tip: "Erst in den jeweiligen Ordner zu wechseln, und dann die entsprechende Aktion ausführen zu lassen", ist warscheinlich die sicherste Lösung. Werde es berücksichtigen.

    ! Wer Tipps und Ratschläge hat, oder weitere Registry-Schlüssel bzw. Dateien kennt, der möge sich bitte melden. Es wird alles mit in den Cleaner aufgenommen. (Cleanen was das Zeug hält!)

    Bis Bald, Bertram
    Geändert von Bertram (26.11.03 um 10:42 Uhr)

  7. #36
    Senior Member Avatar von JensusUT
    Registriert seit
    21.05.01
    Beiträge
    10.125

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    Boah, gute Neuigkeiten
    Meine seit Monaten ungelesene PN habe ich schon zurückgezogen
    Gib Laut, wenn du Tester brauchst ###Gruß auch an Sohn,

    Jensus

  8. #37
    Herzlich willkommen!
    Registriert seit
    14.12.03
    Beiträge
    5

    %ALLUSERPROFILE%



    Diese hier teste ich gerade

    - %ALLUSERPROFILE% LW:\Dokumente und Einstellungen\All Users
    - %DEFAULTUSERPROFILE% LW:\Dokumente und Einstellungen\Default Users


    Hat das funktioniert? Bei z.B. RD /S /Q "%ALLUSERPROFILES%\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files" bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:

    Das System kann den angegebenen Pfad nich finden.

    Wenn ich für jeden Benuter den kompletten Pfad manuell in die *.cmd einfüge, dann läufts. Mit Variablen wäre aber besser, weil man auf einem anderen Rechner kaum was anpassen müßte.

    ciao
    AltF4

  9. #38
    fühlt sich hier wohl Avatar von Bertram
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    65

    Idee Probiere mal das hier aus.

    Original geschrieben von AltF4
    Bei z.B. RD /S /Q "%ALLUSERPROFILES ? %\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files" bekomme ich immer folgende Fehlermeldung: Das System kann den angegebenen Pfad nich finden.
    • Diesen Pfad gibt es auch nicht. (Das S ist zuviel.)


      Probiere doch mal das hier:

      RD /Q /S "%USERPROFILE%"\"Lokale Einstellungen"\"Temporary Internet Files" /s

      Ich habe nicht den ganzen Pfad sondern die Einzelpfade in denen ein Leerzeichen enthalten ist, jeweils in Anführungszeichen gesetzt.

      Bei mir unter: Win2K SP2/3 und inzwischen unter XP SP1 funktioniert das bestens. Allerdings sollte es auch funktionieren, wenn der ganze Pfad in Anführungszeichen gesetzt wird.

      Ich denke mal, dass es an dem S gelegen hat. So ein Fehler schleicht sich schnell mal ein. Passiert mir auch ab und zu. Da kann man manchmal verzweifeln.
    Geändert von Bertram (22.06.04 um 10:03 Uhr)

  10. #39
    Herzlich willkommen!
    Registriert seit
    14.12.03
    Beiträge
    5

    Verärgert cool

    Hi Bertram,

    wenn ich teste scheint es zu funktionieren, die Dateien können nicht gelöscht werden, da sie verwendet werden. Die Datei habe ich so eingebunden, das sie beim herunterfahren ausgeführt wird. Dabei werden aber die Temporären Internet Dateien nicht gelöscht!

    AltF4
    Geändert von AltF4 (19.06.04 um 15:19 Uhr)

  11. #40
    jakshuebc

    Daumen runter WinXP BUG -Ordner mit Leerzeichen am Ende lassen sich nicht löschen!!

    Wie löscht man unter WinXp
    Ordner mit leerzeichen am Ende die Win selbst erstellt hat????

  12. #41
    Senior Member Avatar von JensusUT
    Registriert seit
    21.05.01
    Beiträge
    10.125

    Re: WinXP BUG -Ordner mit Leerzeichen am Ende lassen sich nicht löschen!!

    Original geschrieben von jakshuebc
    (...) die Win selbst erstellt hat????
    Hallo jakshuebc,
    Was meinst du mit selbst erstellt? Die du unter XP selbst angelegt hast? Das geht tatsächlich irgendwie
    Nun, auch dafür gibt es eine Lösung.

    Ich füge mal einen Beitrag aus dem Gamestarforum ein, der Dank gebührt Neumi
    Du hast es wahrscheinlich geschafft, einen Ordner zu erstellen, der am Ende (als letztes Zeichen) ein Leerzeichen hat.
    Sollte unter WinXP nicht möglich sein, klappt aber immer wieder.
    Solche Ordner kann Windows beim Löschen nicht finden, kann sie auch nicht mehr umbenennen.
    Aber so was kann einen alten DOS-Jockey nicht schrecken.
    Öffne mit cmd.exe eine DosOberfläche und wechsle in das Verzeichnis, wo das Startmenü gespeichert ist. Das kann C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü\Programme sein oder C:\Dokumente und Einstellungen\%USER%\Startmenü\Programme, wobei %USER% durch deinen Benutzernamen zu ersetzen ist.
    Wenn sich der Ordner gleich hier befindet, kannst du direkt weitermachen, ansonsten wechsle nun in den Unterordner, in dem sich dein Problemkind befindet. Windows ist nach wie vor nicht in der Lage, deinen Ordner zu finden, aber der alte DOS-Name funktioniert, weil sich darin keine Leerzeichen befinden können. Nehmen wir an, dein Ordner heißt "TestOrdner " (Beachte hier das Leerzeichen am Ende). Zum Testen, ob du den korrekten Order hast, tippe nun "dir TestOr~1" ein. Wenn es der korrekte Ordner ist, dann kannst du ihn mit "rmdir TestOr~1" löschen.
    Was bedeutet der Name? DOS kann nur 8.3 Namen ohne Sonderzeichen verwalten. Dateien mit langen Namen bekommen also einen 8.3 Namen, um gelesen werden zu können. Dieser setzt sich zusammen aus den den ersten 6 Zeichen des Namens (ohne Leerzeichen), dann einer Tilde, dann einer Nummer (ist diese zweistellig, werden nur 5 Zeichen des Names verwendet). Diese Nummer ist in den meisten Fällen 1, kann aber auch einen höheren Wert haben, wenn die 1 bereits vergeben ist.
    Wenn der Ordnername kürzer als 6 Zeichen ist, dann verwende einfach alle gültigen Zeichen des Namens für die oben beschriebene Operation.

  13. #42
    Erster Beitrag
    Registriert seit
    29.08.06
    Beiträge
    1

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    Hallo JensusUT.

    Vielen herzlichen Dank für den Tip. Ich habe mir auch gerade bei einem Kunden an dem Thema Leerzeichen die Zähne ausgebissen. Mit 8.1 Format konnte man diesen Ordner dann endlich löschen. Fraglich ist nur, warum Windows (in meinem Fall 2003 Ent Server) diese Namenskonvention in anscheinend seltenen Fällen überhaupt zulässt.

  14. #43
    Erster Beitrag
    Registriert seit
    29.08.06
    Beiträge
    1

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    hallo zusammen,

    der beitrag ist echt schon alt, aber zum glück hat sich heute jemand gemldet.
    ich habe mich an die anleitung von Neumi gehalten, leider ohne erfolg
    vielleicht kann mir jemand helfen.

    hier mein pfad und order, das gelöscht werden soll.

    "C:\xampp\htdocs\admk\BanRap\nav\10 "

    der ordner "10 " muß weg.

    das sagt mir dos
    C:\xampp\htdocs\admk\BanRap\nav>rmdir 10~1
    Das System kann die angegebene Datei nicht finden.

    C:\xampp\htdocs\admk\BanRap\nav>rmdir 10
    Das System kann die angegebene Datei nicht finden.
    // edit
    geschafft
    ich bin wie folg vorgegangen:

    1. in verzeichnis mit "cd" gehen bis ihr da seit wo sich der betroffene ordner befindet
    2. "dir /x" ausführen. es wird euch der dos-name (z.b. 108983~1) angezeigt.
    3. rmdir 108983~1
    4. fertig

    und schon ist der ärger weg
    Geändert von noip (29.08.06 um 16:13 Uhr)

  15. #44
    Senior Member Avatar von JensusUT
    Registriert seit
    21.05.01
    Beiträge
    10.125

    AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

    Cool, wenn sich die Oldies but Goldies heutzutage immer noch bewähren

    Gruß
    Jensus

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Die Microsoft Knowledge-Base im Überblick
    Von Gamma-Ray im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.08, 09:17
  2. Microsoft Sicherheitsbulletins des Jahres 2005 in einer Übersicht
    Von Wiggel im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.05, 01:33
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.12.04, 00:37
  4. Windows 2000 Boot-CD mit integriertem Service Pack 4
    Von ---rOOts--- im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 08:34
  5. Windows XP: Interessante Details zum geplanten Service Pack
    Von RollerChris im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.02, 19:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •