[ 01. August 2002 14:34:00 MEZ ]
Nach der letzten Version 7.0 von AOL arbeiten die Entwickler schon seit geraumer Zeit an der Version 8.0. Wie das Unternehmen bekannt gab, ist die Programmierung von AOL 8.0 ist so weit fortgeschritten, dass nach ersten Tests im Juni nun eine erste Beta-Version ausgeliefert wird.
Laut eigenen Angaben berücksichtigt AOL bei der Weiterentwicklung seiner Software die Bedürfnisse der knapp 35 Millionen Mitglieder. Allein in den USA verbringen die Mitglieder insgesamt eine Milliarde Stunden im Monat mit AOL im Netz. Jeden Tag versenden die Mitglieder 400 Millionen Mails und 1,4 Milliarden Instant-Messenger-Nachrichten.
Außer der Beta-Version 8.0 hat AOL auch das neue "AOL Search" vorgestellt, das die Mitglieder mit noch exakteren Suchergebnissen in kürzerer Zeit versorgen soll. "AOL Search" nutzt dabei die Google-Technologie.
Der Sprung von AOL 7.0 auf 8.0 wird keine großen Neuerungen mitbringen. AOL hat mehr Wert auf Details gelegt, einige Features verbessert sowie einige kleine neuen Features integriert.
AOL 8.0 soll noch im Herbst verfügbar sein und dann die Version 7.0 ablösen. Auf der folgenden Seite lesen Sie die ersten Details zu den Neuerungen.

Das ist neu in AOL 8.0
Das Hauptaugenmerk bei der Weiterentwicklung der AOL-Software lag auf der "Parental Control"-Funktion, mit der Eltern steuern können, was ihre Kinder mit AOL alles anstellen dürfen. In der Version 8.0 wird diese Funktion noch erweitert und vereinfacht.
Während die Kinder surfen wird im Hintergrund eine "Report Card" angelegt und auf dem Rechner als HTML-Datei gespeichert. Die "Report Card" hält alle vom Sprößling besuchten Websites fest, so dass die Eltern später kontrollieren können, welche Seiten im Internet besucht wurden. Wenn die Eltern mal nicht daheim sind, können sie auch von Unterwegs über eine AOL-Seite Änderungen an den Kinderschutz-Einstellungen vornehmen.
Ein neues Mail-Managment-System soll den Anwendern beim Sortieren von wichtigen und unwichtigen Mails helfen. Auf Wunsch werden auch nur die Mails angezeigt, deren Absender der Anwender auch kennt. Sobald eine neue Mail eingeht, wird der Anwender entweder durch ein Pop-Up oder durch einen von ihm auswählbaren Sound darauf aufmerksam gemacht.
Der Instant-Messenger wurde um neue, animierte Icons ergänzt, die zum Illustrieren der Blitz-Nachrichten ebenso verwendet werden können, wie zahlreiche neue Sounds, die mit der neuen Version mitgeliefert werden.
AOL-Mitglieder können künftigen ihren Freunden auch problemlos Musik-Dateien zuschicken. Dazu wird ein Klick auf einen Namen in der Buddy-Liste genügen.
Den Spruch "Sie haben Post" kennen wohl alle AOL-Mitglieder. Künftig wird es auch "Sie haben ein Bild erhalten" heißen. Eine Funktion zum Verwalten und einfachem Austausch von Bildern soll die Anwender mit der Version 8.0 beglücken.
Weitere Neuerungen: Radio@AOL soll den Mitgliedern vielfältigen Musikgenuss ermöglichen und der erweiterte Shop@AOL in Zusammenarbeit mit Amazon zum Online-Shoppen animieren.