Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sippenhaft in Israel

  1. #1
    assimiliert Avatar von rsjuergen
    Registriert seit
    09.03.01
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    6.034

    Sippenhaft in Israel

    Nun werden neuerdings die Angehörigen von Attentätern ebenfalls wie die Attentäter selber behandelt. Günstigstenfalls droht Abschiebung in ein Drittland ungünstgstenfalls Haft.

    Da kann man wirklich sagen: Sharon hat von den Diktatoren (Lebenden wie Toten) dieser Welt gelernt.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    IT Trainer Avatar von Wolfi
    Registriert seit
    08.01.02
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.960

    Traurig Re: Sippenhaft in Israel

    Original geschrieben von rsjuergen
    Nun werden neuerdings die Angehörigen von Attentätern ebenfalls wie die Attentäter selber behandelt. Günstigstenfalls droht Abschiebung in ein Drittland ungünstgstenfalls Haft.

    Da kann man wirklich sagen: Sharon hat von den Diktatoren (Lebenden wie Toten) dieser Welt gelernt.
    Je hilfloser Menschen angesichts eines "unlösbaren" Problems werden,
    desto grausamer handeln sie an sich selbst und Anderen

    ( Palestinänser an unschuldigen israelischen Kindern genauso
    wie Israelis an Palestinänsern )

  4. #3
    Brummelchen

    AW: Sippenhaft in Israel

    Hmm, nicht ganz ok - aber diese Abschiebetaktik könnte man von mir aus auch in Deutschland einführen!

  5. #4
    IT Trainer Avatar von Wolfi
    Registriert seit
    08.01.02
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.960

    Frage Abschiebe-Taktik

    Original geschrieben von Brummelchen
    Hmm, nicht ganz ok - aber diese Abschiebetaktik könnte man von mir aus auch in Deutschland einführen!
    Könntest du das näher erläutern ?

  6. #5
    Brummelchen

    Re: Sippenhaft in Israel

    Hier die Antwort - denk das mal weiter !

    Original geschrieben von rsjuergen
    Nun werden neuerdings die Angehörigen von Attentätern ebenfalls wie die Attentäter selber behandelt. Günstigstenfalls droht Abschiebung in ein Drittland ungünstgstenfalls Haft

  7. #6
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Quampo
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    371

    AW: Sippenhaft in Israel

    Jedesmal wenn Friedensgespräche angekündigt werden, startet am Vortag eine erneute Attentatswelle. Tut mir leid, aber solange es noch diese verbohrten Religionsfanatiker gibt, wird niemals Frieden einkehren. Die Führungen beider Seiten müssen erstmal ihre Radikalen unter Kontrolle bringen, und dies gilt zur Zeit besonders für die Palästinenser.

  8. #7
    treuer Stammgast Avatar von bluecdr
    Registriert seit
    28.04.01
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    178

    AW: Sippenhaft in Israel

    Alle Israelischen Politiker und viele amerikanische Politiker (Kongressabgeordnete und Senatoren) weisen sehr häufig darauf hin, daß Israel die einzige funktionierende westliche Demokratie in der Region ist.
    Zu einer Demokratie (nicht Demokratur!!!) gehört, daß Regierung und Justiz KLAR voneinander getrennt sind und dass die Verfassung und das Gesetzbuch des jeweiligen Staates den Menschenrechten und dem Völkerrecht genügen.

    Sippenhaft ist nach beidem nicht zulässig! Wie auch übrigens Repressalien, Häuser zu zerstören, in dem ein Täter mglw. zeitweise gelebt hat, rechtlich nicht zulässig sind!
    Hier befindet sich Israel auf einem wirklich sehr gefährlichen Pfad. Die Tötung von vermeintlichen (oder wirklichen) Planern/Führern des bewaffneten Widerstandes ist ebenfalls widerrechtlich, wenn sie nicht zur Abwendung einer unmittelbar bevorstehenden Straftat dient . Killen/Töten -auf Vorrat- ... er könnte ja einen Anschlag planen ... , "gilt" nicht. Entweder es gibt Beweise für diese Anschuldigungen, dann müssen Selbige vor Gericht gestellt werden, oder es gibt keine Beweise für diese Anschuldugungen, dann ist die gezielte Tötung von Angeschuldigten (unter Inkaufnahme der Tötung von Unschuldigen) => Totschlag/(oder staatlicher) Mord !

    Übrigens, den größten Verbrecher, was die Deutsche und Jüdische Geschichte angeht, A. EICHMANN, hat die Mossad gefangen genommen/entführt, dann nach Israel verbracht und dann vor Gericht gestellt, welches diesen dann - m.E. zu Recht- zum Tode verurteilt hat. Das ist die korrekte Vorgehensweise eines Rechtsstaates !

    Einen PKW mit einer Rakete von einem Apachee-Kampfhubschrauber zu beschießen/in die Luft zu jagen, weil sich mglw. ein gesuchter "Führer/Planer" darin befindet, ist Un-Recht.

    Ja mei

    mfg
    bluecdr

Ähnliche Themen

  1. [Politik] Arafat ist tot
    Von Gamma-Ray im Forum Boardsofa
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.11.04, 13:47
  2. [Politik] Weltpolitik im Jahre 2004
    Von DukeNukem im Forum Boardsofa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.04, 14:51
  3. Weltpolitik 2004
    Von Gorkon im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.03, 17:09
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.05.02, 11:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •