Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Satire vs Empörungskultur

  1. #1
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.979

    Satire vs Empörungskultur

    Lisa Eckarts hat ein sarkastisch loses Mundwerk und ihre filigran inszenierte Vorstellung mag ich einfach.
    Das ist keine dumme Göre, nein sie kann pointiert in alle Richtungen draufhauen.
    Jeder bekommt es mal ab und sie verändert Sichtweisen, ohne dabei beleidigend zu sein.

    Nur wenn ihre Inszenierungen aus dem Kontext gerissen werden und man sucht sich nur das heraus, was man unbedingt heraushören möchte, dann kriege ich ehrlich gesagt einen mächtigen Würgereiz.

    Hier in diesem Beitrag kann man den kompletten Teil sehen und ich finde es einfach ganz große Klasse, wie sie das ganze serviert.
    Für mich ist der Kritiker des antisemitischen Vorwurfs einfach nur das, was die Österreicher als Schlauch am Ohr bezeichnen.

    https://www.faz.net/aktuell/feuillet...-16757527.html

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Duftie
    Registriert seit
    03.04.04
    Beiträge
    3.146

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Sorry, aber ich kann der Tante nicht zuhören. Ich habe sie jetzt ein paar Mal als Gast in irgendwelchen Sendungen gesehen und, auch wenn ich das eine oder andere tatsächlich witzig fand, geht mir dieses gestelzte Gesülze auf die Ohren...
    Geändert von Duftie (08.05.20 um 14:01 Uhr) Grund: Komma verschoben

  4. #3
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.910

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Zitat Zitat von Duftie Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich kann der Tante nicht zuhören. Ich habe sie jetzt ein paar Mal als Gast in irgendwelchen Sendungen gesehen und auch, wenn ich das eine oder andere tatsächlich witzig fand, geht mir dieses gestelzte Gesülze auf die Ohren...
    Geht mir ähnlich.

  5. #4
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.570

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Ich fand sie in der Anstalt ziemlich gut, aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

  6. #5
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.511

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Mein Liblingssatiriker Dieter Nuhr lädt sie ja immer in seine Sendung ein.

    Aber ich bekomme immer Ausschlag wenn ich sie sehe.

    Ich denke ihre Art von Satire muss man mögen, ich tue es nicht.
    Und übrigens:
    So lange es Leute gibt, die sich über Satire empören, so lange hat Satire ihr Ziel erreicht.

  7. #6
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.910

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Nuhr mag ich auch, aber sie ist weniger mein Fall.

    Muss ja auch nicht sein, die Welt wäre sooo langweilig wenn wir alle die gleiche Meinung und den gleichen Geschmack hätten.

  8. #7
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.598

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Ich find die Frau super, vielleicht ein wenig dünn.

    Tatsächlich sehe ich da auch nen tieferen Sinn hinter ihrer Nummer. (Soweit mir bekannt, hat sie eigentlich nur eine.. hab ich auch schon hier im Forum verlinkt)

    Ein paar Sachen kann eben nur sie ansprechen. Würde das ein Deutscher machen, gäbe es sofort Vorwürfe und Klagen. Dafür ist unsere Gesellschaft zu verklemmt mit all den.. dürfen wir so nicht sagen, dürfen wir nicht denken, da sitzt jenes oder dieses Kontrollgrenium was kontrolliert und anklagt, sobald irgendwie irgendwas in jener oder dieser Richtung kommt... bla..bla..bla...

    Bei einem Männchen aus Österreich würden auch sofort die Schellen geschlagen werden... sie kann es relativ gesehen einfach machen. Und sie macht es eben.

    Find ich gut! - Wird einfach Zeit dieses verkrustete Denken aufzuweichen.

  9. #8
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.570

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Dieter Nuhr find ich einfach nuhr zum Kotzen. Vielleicht nicht ganz so schlimm wie Mario Barth, aber auf Platz 2 oder so.

  10. #9
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.979

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Mario Barth geht gar nicht, weil der drischt seit Jahren immer wieder in die gleiche Kerbe und das auch noch niveaulos.

    Dieter Nuhr kann ich mir auch ganz gut anhören, weil er auch auf nichts Rücksicht nimmt, vor allem nicht auf die bekannten Empörungen.

    Es geht ja bei Satire in erster Linie darum, mal eine andere Sichtweise herbei zu reden mit Provokation, aber nicht mit Beleidigung.
    Und wichtig ist auch, dass man nicht everybodys darling sein darf, das will auch keiner hören.

    Ich kenne auch in meinem Bekanntenkreis Menschen, die über sehr unterschiedliche Dinge lachen.
    Manche kommen mit meinem schwarzen Humor nicht klar.
    Ok, dann ist das halt so. Genauso kann ich auch hier die unterschiedlichen Meinungen verstehen.
    Bei Humor ist das wie mit vielen anderen Dingen auch so, dass man nicht einer Meinung sein muss.

  11. #10
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.570

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Nuhr ist einfach nur platt und auch nicht gerade intelligent. Jetzt spielt er den Corona-Aufreger und das ist keine Satire sondern unterste Schublade mMn.

  12. #11
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.598

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Mit Nuhr kann ich ganz gut leben. Aber es ist doch arg deutlich geworden, das er sich nen Vertrag angelacht hat, wo er (einmal im Monat? einmal in der Woche?) was bringen MUSS.

    Mario Barth ist eigentlich sogar besser als sein Ruf, aber ich habe mit seiner ganzen Art, wie er seine Beiträge vorträgt ein Problem. Sehr gut finde ich, das er Steuerverschwendung hin und wieder auf den Punkt bringt. Aber dieses ständige gequälte Lachen das man selbst etwas lustig findet, damit der Zuschauer begreift, das es ab hier lustig zu sein hat, geht in meinen Augen gar nicht.
    Anderseits fördert er durchaus junge Talente und was ich so im allgemeinen über ihn gehört habe ist durchweg positiv. Ich komme halt mit seiner Art nicht klar.

    Aber eigentlich sind wir ja bei Frau Eckart.

  13. #12
    Senior Member Avatar von ---rOOts---
    Registriert seit
    06.03.01
    Beiträge
    3.270

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Zitat Zitat von Schpaik Beitrag anzeigen
    ...

    Aber eigentlich sind wir ja bei Frau Eckart.
    Zu dünn und hat viel zu lange Nägel.
    Was macht sie damit eigentlich?

  14. #13
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.598

    AW: Satire vs Empörungskultur

    Eier kraulen?

Ähnliche Themen

  1. Video Satire vom Hungerhaken
    Von Schpaik im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.19, 20:07
  2. Diskussion Was ist noch Satire und was nicht?
    Von Gamma-Ray im Forum Boardsofa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.02.17, 14:00
  3. [Satire] Ärzteklon
    Von t_matze im Forum Boardsofa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.05, 01:21
  4. Satire im Internet
    Von koloth im Forum Hot Links
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.02, 22:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •