Seite 39 von 43 ErsteErste ... 29353637383940414243 LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 585 von 631

Thema: Das Coronavirus

  1. #571
    assimiliert Avatar von Duftie
    Registriert seit
    03.04.04
    Beiträge
    3.146

    AW: Das Coronavirus

    Arbeitslose wird es nicht mehr geben, denn durch COVID-19 wird es eher zu wenige Arbeitnehmer geben!
    Auch wird es keine leerstehende Wohnungen mehr geben, da die Mieter wegsterben,
    werden endlich wieder Wohnungen frei und die Mieten werden auch wieder fallen.
    Zurück zu natürlichen Auslese!
    Äh, nee, die gezogenen Schlüsse nicht nicht ganz richtig:

    1. Es werden zuerst die sterben, die gesundheitlich vorbelastet, bzw. eher schwach sind. Also die Alten und Kranken. Der Einfluss auf den Arbeitsmarkt sollte also eher gering sein.
    2. Ja, tatsächlich eine Möglichkeit. Allerdings ist das auch davon abhängig, wie viele aus der "Zielgruppe" wirklich noch in einer Mietwohnung oder dem eigenen Haus leben.

    Liest sich vermutlich etwas böse, aber ich wünschte mir ein Virus, dass nur diejenigen ernsthaft gefährdet, die eine Gefahr leugnen und bei allen anderen einen sanften Verlauf nimmt. Das wäre eine Art der natürlichen Auslese, mit der ich mich einverstanden erklären könnte.

  2.   Anzeige

     
  3. #572
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.496

    AW: Das Coronavirus

    Man kann Schäuble vielleicht anrechnen, dass er grundsätzlich Recht mit der Aussage hat, dass ein gerettetes Menschenleben nicht mit jedem dafür notwendigen Opfer aufrechnen kann. Bevor man ihn für die Aussage steinigt, sollte man sich vergewissern, dass dies gelebte Praxis ist. Sonst müssten wir nämlich tatsächlich bei jeder Grippewelle in einen Lockdown gehen.
    Das Problem ist, dass sich eine solche Aussage in der gegenwärtigen Situation einfach nicht diplomatisch tätigen lässt. Man sagt da besser gar nichts, vor allen Dingen auch deshalb, weil man sich absolut sicher sein kann, dass ein solcher Satz aus dem Kontext gerissen wird.

  4. #573
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.980

    AW: Das Coronavirus

    Ich habe heute morgen mal wieder einen interessanten Beitrag gehört: „Ein Mensch ist nicht der Richter über das Leben eines anderen“ in DLF Kultur.
    Dort ist auch ein Bezug auf die Aussage von Wolfgang Schäuble. Man kann sich den ganzen Beitrag auch anhören, was vielleicht auch einfach ist bei dem langen Text. Interessant ist er allemal.
    https://www.deutschlandfunkkultur.de...icle_id=475539

    Ich meine, dass wir alle in irgendeiner Weise damit leben müssen, dass Menschen sterben, auch durch das Verhalten der gesamten Gesellschaft. Corona ist nur eine von vielen Risiken, die uns umgeben jeden Tag und wir in Deutschland haben aus dem Wahnsinn des zweiten Weltkrieg gelernt, dass ein Kriegsrisiko für uns ein höchst vermeidbares Risiko sein muss. Wir wollen Frieden!

    Aber wir gönnen uns halt auch einen risikobehafteten Luxus mit unserem Lebensstandard. Und natürlich hat dieser Standard zum Beispiel auch durch falsche Ernährung (Alkohol, Drogen, Nikotin, zu wenig Schlaf, Stress...) das Risiko, dass wir wie an tausend anderen Einflüssen auch "ganz normal" sterben. Das ureigene Bestreben will das natürlich möglichst vermeiden, aber auch hier leben wir immer mit einem Risiko.

    Es kommt also immer auf Verhältnismäßigkeit und Vernunft an und jeder muss für sich ganz persönlich entscheiden, welches Risiko man eingehen will.

  5. #574
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.598

    AW: Das Coronavirus

    Ich bin beim Recherchieren über einen Link von Gamma-Ray (den ich nicht lesen konnte) in einem anderen Thread über EuroMOMO gestolpert. Einer seit 2015 laufenden Studie über Sterblichkeitsraten in 22 europäischen Ländern.
    Bei meiner Recherche darüber (ob ich irgendwo eine Zusammenfassung auf deutsch finde) fand ich dann den Blog von einem Herrn Herbert Renz-Polster.

    Seinen Blog möchte ich so weiterempfehlen. Die letzten knapp drei Stunden habe ich darin gelesen.

    Hier aus meiner Sicht die (chronologisch) interessantesten drei Beiträge von ihm:

    - https://www.kinder-verstehen.de/mein...er-schwaetzer/
    - https://www.kinder-verstehen.de/mein...der-schwindel/
    - https://www.kinder-verstehen.de/mein...ls-die-grippe/

    Auf die EuroMOMO-Studie wird übrigens auch eingegangen.


  6. #575
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.496

    AW: Das Coronavirus

    @Gamma-Ray nein, es gibt hier kein Recht des Einzelnen. Man trifft keine Entscheidungen für sich selbst.
    Wenn ich entscheide, dass ich auf die ganzen Warnungen nichts mehr gebe und mich mit meinen Kumpels treffe, dann töte ich damit eventuell meine Frau. Oder meine Kinder. Oder meinen Nachbarn. Die ganzen allgemeinen Lebensrisiken taugen hier nicht zur Relativierung.
    Die Wahrheit liegt wie immer in der Mitte. So viel Realität und so viel Vorsicht wie möglich. Ich verlasse das Haus auch weiterhin nur, wenn ich muss, und ich vermeide persönlichen Kontakt. Das werde ich auch nach dem 3. Mai so handhaben, egal wie die allgemeinen Regelungen sich verändern.

  7. #576
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.980

    AW: Das Coronavirus

    So meinte ich das auch nicht @Supi.
    An Regeln muss sich jeder halten, aber man kann sie für sich noch verschärfen oder verfeinern.
    Gestern habe ich zum Beispiel mit einem ehemaligen Kollegen gesprochen. Der hat COPD und geht seit über einem Monat nicht mehr vor die Tür. Das ist seine Entscheidung, spazieren dürfte er ja mit Abstand.
    Aber es muss jeder Mensch darauf achten, verantwortungsvoll zu handeln und andere nicht zu gefährden.

  8. #577
    nicht mehr wegzudenken Avatar von gasman
    Registriert seit
    14.07.05
    Ort
    Preetz, S-H
    Beiträge
    268

    AW: Das Coronavirus

    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    ...
    Aber es muss jeder Mensch darauf achten, verantwortungsvoll zu handeln und andere nicht zu gefährden.
    So, wie unsere Regierung bzw. einzelne Minister das handhaben?


    ©https://www.harmbengen.de/
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	AKK_Schutzmasken.jpg
Hits:	30
Größe:	57,8 KB
ID:	89725  

  9. #578
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.511

    AW: Das Coronavirus

    Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat in fast die selbe Kerbe geschlagen wie unser Bundestagspräsident, als er heute Morgen im Sat1 Frühstücksfernsehen sagte: „Ich sage es Ihnen mal ganz brutal: Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einen halben Jahr sowieso tot wären - aufgrund ihres Alters und ihrer Vorerkrankungen.“
    Inzwischen hat er schon seine tracht Prügel bezogen und hat sich entschuldigt.

    Gestern bei Plasberg saß ein Soziologe der sogar meinte, das sich solch eine überhöhte Moralvorstellung die wir vom sterben und dem Tod haben, sich nur reiche Länder leisten können (Mein persönliches Erinnerungsprotokoll)

    Da ist was dran.

    Im Augenblick dreht sich alles um die Sterberate der Corona-Erkrankten, aber die Menschen die gestorben sind, weil sie nicht mehr zum Arzt gehen, auch wenn sie Anzeichen eines Herzinfarktes haben, tauchen in keiner Statistik auf.

  10. #579
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.980

    AW: Das Coronavirus

    Ist ja auch klar, wenn der Fokus auf Menschen liegt, die bereits ein sehr hohes Alter erreicht haben und dann doch sterben müssen.
    Natürlich möchte auch ich nicht über diese Menschen richten, aber ich habe es bereits für mich selbst überlegt, wie ich es sehe.
    D.h. solange ich nicht jämmerlich verrecken müsste, kann ich nachvollziehen, dass es auch noch andere jüngere schwerkranke Menschen gibt, die auch behandelt werden müssen.

  11. #580
    Evolutionär Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    5.399

    AW: Das Coronavirus

    Wofür ich kein Verständnis habe, ist das Kleinstaatereigehabe. Aber wenn schon jedes Bundesland eigene Wege gehen darf, z.B. bei der Bestrafung wegen Nichteinhaltung der Maskenpflicht (Bayern 150 EURO, Berlin ohne Geldstrafe), weshalb paßt man Schutzmaßnahmen dann nicht, der jeweiligen Notwendigkeit entsprechend, gebietsweise an. Im Flickenteppich kommt es auf noch mehr Flicken dann doch auch nicht mehr an. Beispiel: In einem Landkreis mit ca. 100000 Bewohnern gibt es 190 an Corona Erkrankte und 3 daran Verstorbene. 190 + 3 von 1000000! Menschen. Weshalb müssen auch in diesem Landkreis Menschen in finanzielle Existenzangst gebracht und wirtschaftliche Existenzen vernichtet werden?
    Geändert von Desperado (28.04.20 um 22:08 Uhr)

  12. #581
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.511

    AW: Das Coronavirus

    Am Ende müssen wir aufpassen, das wir nicht mehr kaputt als heile machen.

    Das Problem ist halt, das ich es auch nicht besser weiß. Insofern bleibt mir nichts anderes übrig als die Einschränkungen zu akzeptieren.

    Den Weg, den die Schweden gehen, lässt sich leider nicht zu 100% auf uns übertragen, da wir 8 mal so viele Einwohner auf engerem Raum haben. Außerdem müsste uns dann auch bewusst sein, das die Todesrate etwa drei mal höher wäre.

    Aber wir könnten Schweden mit der Tschechischen Republik vergleichen.
    Beide Länder haben etwa 10 Millionen Einwohner und sind in der Herangehensweise sehr unterschiedlich.

    Die Tschechische Republik hat sehr früh, sehr hart reagiert.
    Mit dem Ergebnis von 7.486 Infizierten bei 225 Toten.

    Die Schweden haben mit ihrem Weg 19.621 Infizierte und mussten dabei 2.355 Tote in Kauf nehmen.

    Welcher Weg ist der bessere?

  13. #582
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.910

    AW: Das Coronavirus

    Global betrachtet könnten die reichen Länder mit dem Aufwand, den sie betreiben um ein paar zehn-/hunderttausend ihrer Bürger zu retten mehrere Millionen Menschen in den armen Ländern z.B. vor dem Hungertod bewahren.

    Haben wir aber in der Vergangenheit schon nicht gemacht, machen wir gegenwärtig nicht und das wird zukünftig ebenfalls nicht passieren.

    Und um ehrlich zu sein wäre es mir auch kein richtiger Trost mit dem Wissen vorzeitig zu sterben, dass durch meinen Tod möglicherweise ein paar Afrikaner nicht verhungern müssen (die dann vielleicht sechs Monate später an Ebola sterben oder der nächsten ethnischen Säuberung zum Opfer fallen).

    Natürlich ist das purer Egoismus, aber mein Selbsterhaltungstrieb ist doch recht stark ausgeprägt.

  14. #583
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.496

    AW: Das Coronavirus

    Ja Grainger, zu diesem Zweck hat man eigentlich die Regierungen erfunden. Damit sie solche Entscheidungen treffen, die vielleicht für Einzelne tragisch, in ihrer Gesamtheit aber sinnvoll sind. Was wir aktuell erleben, ist ja genau das - die Regierung sucht nach dem Weg der goldenen Mitte. Auf der einen Seite stehen dabei die Mediziner und Virologen, die in einer Tour "Vorsicht" rufen - was ihr Job ist - und auf der anderen Seite steht die Wirtschaft, die wieder Gas geben und Geld verdienen will.

    @Desperado: Die "Kleinstaaterei" funktioniert bereits bis auf die unterste Ebene, keine Sorge. Der Landkreis Aurich (derzeit 13 aktive Krankheitsfälle bei 189.000 Einwohnern) hat sich beispielsweise mit umfangreichen Sonderverordnungen weitgehend so abgeschirmt, dass alle Auswärtigen ausgeschlossen sind. Man darf zum Beispiel mit einem Wohnmobil nicht mal mehr auf einen Parkplatz fahren. Die Bevölkerung zieht dort auch prima mit, der Landrat hat letzte Woche dringend darum gebeten, nicht wegen jedem auswärtigen Kennzeichen die Polizei anzurufen. Auf dem Parkplatz des Krankenhauses von Aurich wurde ein Auto mit "fremdem Kennzeichen" mit Farbe beschmiert. Es gehört einem Arzt.

  15. #584
    assimiliert Avatar von Duftie
    Registriert seit
    03.04.04
    Beiträge
    3.146

    AW: Das Coronavirus

    Der Landkreis Aurich (derzeit 13 aktive Krankheitsfälle bei 189.000 Einwohnern) hat sich beispielsweise mit umfangreichen Sonderverordnungen weitgehend so abgeschirmt, dass alle Auswärtigen ausgeschlossen sind.
    Naja, warum haben die wohl nur 13 aktive Krankheitsfälle? Ich sehe es so, dass es jeder Region zustehen sollte, sich durch bestimmte Maßnahmen zu schützen.

    Am Beispiel Sylt sieht man ja, wie schnell sich eine gewisse kriminelle Energie entwickelt, wenn man solche Regeln umgehen möchte. Gäste werden mit dem Privatwagen auf dem Festland abgeholt (als eigene Familie "getarnt") oder die Reisenden tarnen sich als Handwerker, damit die Ferienwohnung doch noch belegt werden kann. Solange alles gut läuft kann man drüber lachen, spätestens wenn die "Zugereisten" dann Eingeborene anstecken, ist der Spaß vorbei. Das Beispiel Wohnmobil im Landreis Aurich ist insofern spannend, als das sich mir die Frage stellt, wo man denn mit dem Wohnmobil hin möchte, wenn die Nutzung der Zweitimmobilie untersagt ist und die Campingplätze geschlossen sind. Von der geografischen Lage her, wäre die Ausrede, man sein auf dem Weg nach England oder die Niederlande eher peinlich ...

    Ich bin jetzt seit mittlerweile 11 Wochen in freiwilliger "Isolation". 1-2 mal die Woche gehe ich kurz einkaufen und ganz selten mal mit LAG und Hunden eine kleine Runde. Es gab hier weder häusliche Krisen (also quasi weniger als ohne Corona ) noch sonstige Auffälligkeiten. Man kann also als erwachsener Mensch (was ich körperlich ganz sicher bin) ohne Revolutionsgedanken recht gut mit den Einschränkungen leben. Wenn man denn will und nicht aus Prinzip alles in Frage stellt. Natürlich wäre ich gerne am Wochenende mal mit den Hunden an die Ostsee gefahren. Aber ich sehe da jetzt keine dringende Notwendigkeit und lasse es daher eben sein.

    Mich kratzt es aber wenig, wenn das Saarland andere Regeln hat als wir hier oben oder die Bayern für einen Verstoß gegen die Maskenpflicht das Erstgeborene als Menschenopfer fordern. Wirklich schwierig ist es jeweils in Grenznähe, wobei man sich ja einfach mal auf die strengeren Regeln einstellen kann und dann ist man auch bei einem falschen Schritt nicht gleich im Knast ...

    Und wenn wir es mal ganzheitlich betrachten, haben die aktuellen Maßnahmen, trotz unterschiedlicher Ausprägung, einen durchaus positiven Einfluss auf die Natur. Vielleicht sollte man jedes Jahr 8 Wochen die Bewegungsfreiheit begrenzen, um der Natur eine Atempause zu bescheren ...

  16. #585
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.719

    AW: Das Coronavirus

    Mal so nebenbei, es ist bereits mehr kaputt gemacht worden als nötig.
    Wer 2022 noch arbeitet wird sich über neue Steuern freuen dürfen,
    unsere Bundesangie spricht sich ja für den EU Corona-Hilfsschirm aus.
    Wenn ich mir die EU Partner so anschaue ist jetzt schon wieder klar,
    wer die Zeche zahlt.
    Mein Job ist Krisensicher, die Frage die sich mir dann stellt, will ich überhaupt noch arbeiten?

    Weiterhin gibt es nicht eine einzige Statistik, die diejenigen der Infizierten
    aufzählt, die eh verstorben währen.
    z.B.: eine 89 jährige Dame wird nach Herzinfarkt als Notfall eingeliefert.
    Seit Jahren Herz-Kreislaufkrank ... ach nee Sie hatte ja Corona

Seite 39 von 43 ErsteErste ... 29353637383940414243 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •