Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 70

Thema: Landtagswahlen in Thüringen

  1. #31
    Evolutionär Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    5.292

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Einen Teil Mitschuld an der Misere müssen sich auch Grüne und SPD in ihre Parteibücher schreiben lassen, wenn stimmt, was Merz gestern Abend bei Lanz sagte: Diese beiden Parteien hatten Gespräche zwecks Koalitionsmöglichkeiten mit der CDU rigoros abgelehnt. Tja.

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    Evolutionär Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    5.292

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Der neue Thüringer Regierungschef Thomas Kemmerich hat seinen Rücktritt angekündigt.

    "Demokraten brauchen demokratische Mehrheiten, die sich offensichtlich in diesem Parlament nicht herstellen lassen", erklärte Kemmerich. Die AFD habe mit einem perfiden Trick versucht, die Demokratie zu beschädigen. Dem weiche die FDP aus.
    https://www.tagesschau.de/inland/liv...-voller-Laenge

  4. #33
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.822

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Das war das einzig richtige, obwohl er die Wahl ja gar nicht erst annehmen hätte müssen und gleich sagen, dass er von der AfD nicht legitimiert werden möchte.
    Jetzt hat er wohl gesehen, dass es keinen Sinn macht.

  5. #34
    Evolutionär Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    5.292

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    ... Die AFD habe mit einem perfiden Trick versucht, die Demokratie zu beschädigen. ...
    In meinen Augen sind seine Aussagen pure Heuchelei, denn, wenn er nicht auf die Stimmen der AfD für ihn spekuliert hätte, hätte er gar nicht erst antreten brauchen, da ihm ja klar war, daß Linke, SPD und Grüne geschlossen ihre Stimmen Ramelow geben werden.

  6. #35
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.705

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Angenommen, die AfD Stimmen wären alle an Ramelow gegangen, würde er auf sein Amt verzichten?
    Das eine ist halt Demokratie und das andere Verlierergeheule.

  7. #36
    treuer Stammgast Avatar von vadderloewe
    Registriert seit
    23.09.08
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    165

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Zitat Zitat von Blacky89 Beitrag anzeigen
    Angenommen, die AfD Stimmen wären alle an Ramelow gegangen, würde er auf sein Amt verzichten?
    Das eine ist halt Demokratie und das andere Verlierergeheule.
    So einfach ??
    Mit Nazis paktieren ist "afterpaste"

    vadder

  8. #37
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.874

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Zitat Zitat von vadderloewe Beitrag anzeigen
    So einfach ??
    Mit Nazis paktieren ist "afterpaste"
    Nach dieser Logik könnte die AfD jede derartige Wahl torpedieren, indem sie einem Kandidaten einer anderen Partei ihre Stimmen gibt (auch wenn der die vielleicht gar nicht will).

  9. #38
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.375

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Zitat Zitat von Blacky89 Beitrag anzeigen
    Angenommen, die AfD Stimmen wären alle an Ramelow gegangen, würde er auf sein Amt verzichten?
    Das eine ist halt Demokratie und das andere Verlierergeheule.
    Abgesehen davon, dass es pure Theorie ist und in der Praxis niemals so passieren würde: Der Koalition hinter Ramelow fehlten vier Stimmen für die absolute Mehrheit von 46 Stimmen, der FDP 41. Ramelow hätte außerdem in der Tat glaubwürdig behaupten können, mit dieser Unterstützung nicht gerechnet zu haben.
    Die FDP beklagt jetzt, dass Neuwahlen beide Ränder stärken würden. Damit rechne ich auch, die AfD wird bei einer Neuwahl an der 30-Prozent-Marke kratzen, die Linke wird ebenfalls zulegen, die FDP fliegt wieder raus und auch die Union wird bluten. Am Ende dürfte es für Ramelow dann wieder reichen, aber gewonnen hat letztlich nur die AfD. Und die FDP hat ihr das ermöglicht, indem sie ihr die Chance dafür auf dem Silbertablett serviert hat, geblendet von der eigenen Machtgeilheit.

  10. #39
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Ort
    Klein-Gurkistan
    Beiträge
    1.843

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Ich frage mich nur eines. Wie konnten die CDU- und FDP-Granden damit rechnen mit dieser Nummer durchzukommen? Ja, ich weiß - Gier frisst Hirn, aber trotzdem.

  11. #40
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von S4sH
    Registriert seit
    17.02.05
    Ort
    z.Z ausem Norden
    Beiträge
    1.020

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Bevor wir Deutschen uns auf Faschismus reloaded einlassen, müssen wir noch Weimarer Republik 2.0 austesten.
    Dieser Satz drückt genau das aus was ich empfinde, wenn ich mir das Schauspiel in Thüringen ansehe. Irgendwie passt dazu auch, daß der braune Spuk, vor fast genau 100 Jahren in Deutschland ähnlich angefangen hat. Bald sind wir wieder bei dem Saalschutz (SA) und den Saalschlachten der Weimarer Republik, erste Anzeichen gibt es schon. Mir fehlt von den "großen Volksparteien " endlich mal eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Nazipack. Vielleicht wäre es gut wenn die Afd bei Neuwahlen die Mehrheit holt und Thüringen 4 Jahre mal schön vor die Wand fährt, damit die jenigen, die die Kameraden gewählt haben, sehen können das hetzen und Ausgrenzung keine Lösungen bringen. ........

  12. #41
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.396

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Zitat Zitat von S4sH Beitrag anzeigen
    Vielleicht wäre es gut wenn die Afd bei Neuwahlen die Mehrheit holt und Thüringen 4 Jahre mal schön vor die Wand fährt, damit die jenigen, die die Kameraden gewählt haben, sehen können das hetzen und Ausgrenzung keine Lösungen bringen. ........
    Das könnte dann aber so laufen wie bei Trump "Die Massen sind blind und begeistert"

  13. #42
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.375

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Dass man Populisten nicht entzaubern kann, indem man ihnen Macht verleiht, dürfte hinlänglich bewiesen sein. Wer es im Geschichtsunterricht nicht gelernt hat, der kann jetzt live zu sehen. Ein Sieg von Trump galt als unmöglich, und als er gewonnen hatte, waren sich alle sicher, der Spuk ist schnell vorbei.
    Und jetzt? Wer zweifelt daran, dass Trump in diesem Jahr einen überragenden Wahlsieg einfährt, vielleicht sogar mit einem historisch guten Ergebnis? Also ich nicht. Und dann wird es erst richtig spannend, denn dann wird aktiv daran gearbeitet werden, die Verfassung außer Kraft zu setzen, damit er nach acht Jahren nicht gehen muss. Komischerweise halten das wieder mal alle Leute für ausgeschlossen, mit denen ich darüber rede - als seien nicht schon genug unvorstellbare Dinge eingetreten.
    Das Problem ist, dass man gegen Populisten immer einen ungleichen Kampf führt. Sie kämpfen unfair - wenn man sie fair bekämpft, dann hat man keine Chance, und wenn man zu den selben Waffen greift, sagen alle "Vernünftigen": "Also so geht das nicht, wir müssen sachlich bleiben".

  14. #43
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Smuggler
    Registriert seit
    02.05.06
    Beiträge
    1.248

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Ich bin schlicht ein wenig verwundert.

    Das Festhalten am "althergebrachten" Machtgefüge lässt in die Abgründe urmenschlicher Überlebensinstinkte blicken. Das hat meiner Meinung nach nichts mehr mit Politik zu tun.
    Anstatt sich mal ernsthaft Gedanken darüber zu machen, warum der ungeliebte politische Gegner Erfolge feiern kann, wird wild und unter größtmöglicher Ignoranz der möglichen Konsequenzen koaliert ... um sich nach einem abzusehenden Desaster schnellstmöglich wieder "mit dem nackten Arsch in den Wind" zu stellen.

    Unsere so genannten etablierten Parteien haben in meinem Augen den Anschluss verloren ... und der Zug ist abgefahren ... die ewige Reise nach Jerusalem wird wohl nur dazu führen, dass irgendwann der letzte Stuhl unter seiner Last zusammenbricht. (Hach ... das war ja blumig ...)
    Populistische Strömungen haben's nun sehr leicht zu "überzeugen".

    Es geht uns allen gut ... und trotzdem baden wir in Neid, Häme und Missgunst.
    Warum ist Trump (knapp - aber immerhin) gewählt worden ... warum wird bei uns vermehrt extrem links oder rechts gewählt? Weil viele "das Establishment" leiden sehen wollen. Inklusive eines Selfies mit dem "blutendem" Opfer ... "Seht her, ich war dabei - und ICH blute nicht." Und wenn man sich immer schön hinter dem, der am härtsten zuschlägt und am lautesten brüllt versteckt, wird man in Ruhe gelassen und denkt man kann tun was man will.

    So, das war meine Sichtweise und beschreibt ein wenig meine Empfindungen dazu.

  15. #44
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.705

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Zitat Zitat von vadderloewe Beitrag anzeigen
    So einfach ??
    Mit Nazis paktieren ist "afterpaste"

    vadder
    Schon klar, war auch eher auf die Aussage von "Mutti" bezogen.
    Von wegen man müsse diese Wahl als ungültig erklären.



    Zitat Zitat von Grainger Beitrag anzeigen
    Nach dieser Logik könnte die AfD jede derartige Wahl torpedieren, indem sie einem Kandidaten einer anderen Partei ihre Stimmen gibt (auch wenn der die vielleicht gar nicht will).
    Vieleicht doch alles genau so geplant?



    Zitat Zitat von Supernature Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass es pure Theorie ist und in der Praxis niemals so passieren würde: Der Koalition hinter Ramelow fehlten vier Stimmen für die absolute Mehrheit von 46 Stimmen, der FDP 41. Ramelow hätte außerdem in der Tat glaubwürdig behaupten können, mit dieser Unterstützung nicht gerechnet zu haben.
    Die FDP beklagt jetzt, dass Neuwahlen beide Ränder stärken würden. Damit rechne ich auch, die AfD wird bei einer Neuwahl an der 30-Prozent-Marke kratzen, die Linke wird ebenfalls zulegen, die FDP fliegt wieder raus und auch die Union wird bluten. Am Ende dürfte es für Ramelow dann wieder reichen, aber gewonnen hat letztlich nur die AfD. Und die FDP hat ihr das ermöglicht, indem sie ihr die Chance dafür auf dem Silbertablett serviert hat, geblendet von der eigenen Machtgeilheit.
    ... und auch hier wieder.
    Ich stelle einfach mal die Behauptung auf, das dieses genau so geplant war.

  16. #45
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.375

    AW: Landtagswahlen in Thüringen

    Natürlich war das geplant. Ich strauchele immer noch bei dem Gedanken, ob man sich da gezielt abgesprochen hat, oder ob das gegenseitige Verhalten derart vorhersehbar war, dass eine Absprache gar nicht nötig war. Ich tendiere in der Tat zu Letzterem.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Landtagswahlen 2018 in Hessen und Bayern
    Von Keuchhusten im Forum Boardsofa
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 01.11.18, 14:22
  2. Politik Schwarz/Gelb in NRW bei den Landtagswahlen abgewählt
    Von Gamma-Ray im Forum Boardsofa
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.06.10, 22:05
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.09.09, 16:03
  4. Landtagswahlen in Hessen
    Von tobim1986 im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.08, 19:53
  5. [Information] Landtagswahlen
    Von Raini-Locke im Forum Boardsofa
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 22:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •