Am 15. August 1969 begann in Bethel bei Woodstock etwas, das die Welt bis dahin so noch nicht gesehen hatte.
Selbst die Teilnehmer von damals waren überrascht, aber es war ihnen egal.
Egal war ihnen so ziemlich alles, was mit dem Besuch der Veranstaltung zu tun hatte, also Essen und Trinken, Übernachtung, Kleidung, Waschgelegenheiten und Toiletten.
Die Veranstalter hatten mit allem gerechnet, nur nicht mit einem derart großem Zulauf.
Es gab auch keine Karten zur Vorbestellung, wie man es heutzutage gewohnt ist. Und wenn man sich das für Wacken vorstellen würde, dann wäre das nicht minder chaotisch.
Man kann die Zeit nicht mehr zurück drehen, aber sich erinnern.

An einen Titel von damals erinnere ich mich besonders.


Wer Woodstock nicht kennt oder sich noch einmal daran erinnern möchte, hier eine Dokumentation der ARD:
https://www.ardmediathek.de/ard/play...RiZTE0NmM3NTc/