Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

  1. #31
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.706

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Das letzte Aufgebot der SPD steht fest

    Nun denn, vielleicht irre ich mich ja und dank der inneren Kämpfer der CDU und der Schönwetter-Beliebtheit der Grünen finden die SPD doch noch eine Lücke, durch die sie sich für ein Comeback quetschen können.

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.706

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten


  4. #33
    Evolutionär Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    5.128

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Was soll´s, schlechter kann es für die SPD fast nicht mehr werden.

  5. #34
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.706

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Zitat Zitat von Desperado Beitrag anzeigen
    Was soll´s, schlechter kann es für die SPD fast nicht mehr werden.
    Doch, die Einstelligkeit auf Bundesebene. Halte ich mittlerweile für möglich. Und das nicht mal, weil die beiden Neuen besonders links sind.

  6. #35
    assimiliert Avatar von Timelord
    Registriert seit
    06.04.07
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.808

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Worüber macht ihr euch Gedanken?
    Die neue Spitze will den Koalitionsvertrag nochmal neu verhandeln.
    Wenn sie dabei konsequent sind, müssen sie die Koalition verlassen wenn sich die CDU quer stellt.
    Das würde Neuwahlen bedeuten, dann ist das Thema SPD erstmal für 4 Jahre durch.
    Ich sehe schon ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Grünen und AfD auf uns zukommen.

    Edit:
    Zumindest wurde nicht das Scholz-Duo gewählt, dann hätte auch A.N. weitermachen können.
    Geändert von Timelord (02.12.19 um 10:10 Uhr)

  7. #36
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.291

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Konsequenz wäre schön, wird mit den vielen alten Säcken aber nicht zu machen sein. Denen ist die Illusion, die Hand an der Macht zu haben immer noch wichtiger als ne Meinung. Die CDU (bzw. der Videotext) erzählt mir, das von den CDU kannst die Klimaziele nicht einhalten - Partei ständig Parolen rausgeworfen werden, das auf keinen Fall Nachverhandlungen geduldet werden.

    Das Scholz nicht gewählt wurde, finde ich einen richtigen und auch wichtigen Schritt. Das allgemeine Verhalten bei den alten Parteien (CDU/CSU und auch SPD) war bis dato immer, die langjährigsten und etabliertesten (oder auf gut deutsch: die Schwimmer mit dem Strom) zu wählen. Scholz ist seit 1975 in der SPD.

    ot:
    Olaf Scholz ist in Großlohe - dort wo ich inzwischen auch in der Stadtteilversammlung mit vielen alten Leute sitze - aufgewachsen. Was ich da zu hören bekomme....
    Wenn ich dann auch noch den Anruf von Merkel zum G-20 dazu zähle (und ein bisschen Elbphilarmonie - welche ja mal eben nur so eben knapp 11 Mal so teuer war wie veranschlagt), dann hat dieser Mensch als Politiker völlig versagt in meinen Augen. Stattdessen wird er Finanzminister.


    Das, was die SPD jetzt für sich zum Teil als neue Ziele ausgibt, finde ich jedoch auch faserig. Zwar 'schwärmt' die Linke schon von einer möglichen Zusammenarbeit, aber viele Dinge sind mir viel zu schwammig im Zeitalter von wir zerstören das Klima für unsere Existenz.

  8. #37
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.490

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    [quote]Das, was die SPD jetzt für sich zum Teil als neue Ziele ausgibt, finde ich jedoch auch faserig. Zwar 'schwärmt' die Linke schon von einer möglichen Zusammenarbeit, aber viele Dinge sind mir viel zu schwammig im Zeitalter von wir zerstören das Klima für unsere Existenz[/qoute]

    Immerhin ist Norbert Walter Borjahns (richtig geschrieben?) konsequent gegen Steuersünder vorgegangen und hat den umweltfreundlichen Verkehrsclub VCD, der im Gegensatz zum SUV-Lobby Verein ADAC sich wirklich eher für Radfahrer einsetzt oder umweltfreundliche Autos testet, mitgegründet. Beides finde ich schonmal sehr sympathisch. Und Saskia Esken ist immerhin eine richtige IT-lerin, die sich für Datenschutz und diesbezügliche Grundrechte einsetzt.
    Waren mir zwar auch beide vorher völlig unbekannt, aber ich wünsche Ihnen wirklich viel Erfolg.
    Falls sie es schaffen sich gegegn die alte Parteielit durchzusetzen und in eine vernünftige Richtung zu steuern, könnte ich mir vorstellen, die tatsächlich mal zu wählen.

  9. #38
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.797

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Die SPD müsste aber eine grundlegende Kehrtwende vollziehen um wieder bessere Wahlergebnisse zu erzielen.

    Die Koalition aufzukündigen halte ich für taktisch falsch, die "neuen Gesichter" in der SPD brauchen einfach die Zeit bis zur nächsten Bundestagswahl um sich zu etablieren und beim Wähler bekannt zu machen.
    Im Prinzip müsste die aber SPD jetzt schon mal langsam mit dem Wahlkampf beginnen (vor der letzten Bundestagswahl gab es so etwas wie einen harten Wahlkampf faktisch ja nicht), ein eigenes neues und soziales Parteiprogramm aufstellen (und den Wählern glaubhaft machen, dass man das finanzieren kann und sich auch nach der Wahl daran halten wird) und bei der nächsten Bundestagswahl mit der klaren Ansage antreten, dass es keine Koalition mit der CDU/CSU mehr geben wird.

    Ich glaube, dass die SPD tatsächlich im ersten Anlauf wieder deutlich über 20% (vielleicht sogar nahe an die 30%) kommen kann. Aber nicht, wenn sie so wie bisher weiter machen und sich an die Fehler der Vergangenheit klammern.

    Wie ich schon schrieb: kein Mensch braucht und will eine SPD, die der Genosse der Bosse sein möchte.
    Geändert von Grainger (17.12.19 um 13:11 Uhr)

  10. #39
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.291

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Zitat Zitat von Grainger
    Die Koalition aufzukündigen halte ich für taktisch falsch, die "neuen Gesichter" in der SPD brauchen einfach die Zeit bis zur nächsten Bundestagswahl um sich zu etablieren und beim Wähler bekannt zu machen.
    Gutes Argument, ich denke aber nicht dass dies richtig wäre.

    Die Erfahrung lehrt uns, dass die CDU unter Merkel Koalitionspartner auslutscht. Die FDP sogar soweit, das die garnicht mehr irgendwo sitzen.

    Die SPD hat sich jetzt für einen Kurswechsel und ein neues Bild entschieden. Mit der CDU ist das nicht zu machen. Wenn die jetzt nicht ihr neues Gesicht verlieren wollen, sollten sie die Nachverhandlungen durchsetzen oder eben die Koalition verlassen. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht um ihre Glaubwürdigkeit zu erhalten.

  11. #40
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.797

    AW: Andrea Nahles [SPD] ist zurückgetreten

    Zitat Zitat von Schpaik Beitrag anzeigen
    Die SPD hat sich jetzt für einen Kurswechsel und ein neues Bild entschieden. Mit der CDU ist das nicht zu machen. Wenn die jetzt nicht ihr neues Gesicht verlieren wollen, sollten sie die Nachverhandlungen durchsetzen oder eben die Koalition verlassen. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht um ihre Glaubwürdigkeit zu erhalten.
    Wenn sie die Koalition aufkündigen und die CDU keinen anderen Koalitionspartner findet oder sich für eine Minderheitsregierung entscheidet (beides halte ich für unwahrscheinlich) wird es vorgezogene Neuwahlen geben müssen.
    Und das zum für die SPD denkbar schlechtesten Zeitpunkt, ein glaubhaftes neues Partei- und Wahlprogramm existiert noch nicht, die "neuen Gesichter" sind im Kopf der Wähler noch nicht etabliert.

    Da wird die SPD aber einen knallharten und gnadenlosen Wahlkampf führen müssen wenn sie nicht unter die 10% rutschen will.

    Merkel wird vielleicht nicht noch mal kandidieren, aber wenn will die SPD denn zum Kanzlerkandidaten machen?
    Ich sehe da zum jetzigen Zeitpunkt niemanden, dem ich meine Stimme geben würde (bei der CDU allerdings auch nicht ). Die SPD hat derzeit für eine Bundestagswahl überhaupt nichts vorzuweisen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Andrea bläst wie der Teufel!
    Von Supernature im Forum Boardsofa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.01.12, 22:37
  2. Wer "CDU, CSU oder SPD" wählt, ist Faschist!
    Von ---rOOts--- im Forum Boardsofa
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.04.09, 23:46
  3. Brief an Andrea...
    Von Jurek im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.04, 19:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •