Union Berlin hat sich in der Relegation gegen den VfB Stuttgart durchgesetzt und ist in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Glückwunsch für die Eisernen, Beileid dem VfB. Union Berlin war in der Oberliga der DDR kein Hätschel-Verein der Stasi, Polizei oder NVA, er galt/gilt als Arbeiterverein. Am bekanntesten und bei den Fans unvergessen war zu Zeiten der Spieler "Jimmy" Hoge. Er fiel den Funktionären immer wieder unangenehm auf, mal kam er in West-Jeans zum Training, mal wurde er beim Lesen eines verbotenen West-Comic-Heftes erwischt, mal beim Fahren ohne Führerschein, ... . Als er dann in einer Gaststätte unter Alkoholeinfluß vor der TV-Übertragung eines Spiels der westdeutschen NM das Deutschlandlied sang, brachte ihm das eine langjährige Sperre ein und bedeutete das Karriereende.
Ich drücke für die Eisernen beim Abenteuer 1. Bundesliga die Daumen.