Wobei: Wir reden hier über Wagenknecht. Also auch nicht wirklich. Wir reden über eine Gallionsfigur.

Mh... also sorry Leutz, aber wer über so etwas nachdenkt (und danke dafür.. ich kam eben erst über den Beitrag eben von mir drauf) begreift Politik nicht.

Wir können Parteien wählen. Wer da Vorsteht ist für uns völlig irrelevant. Wer sich an einer Führungsperson aufhängt, der hat doch noch nicht mit dem dritten Reich abgeschlossen?!

Es geht um Inhalte der Parteiprogramme. Ob da nun Liesel Ganz oder Horst Schlunz an der Spitze einer Partei steht, ist völlig irrelevant.
Wobei... ne, sind wir nicht. Völlig egal wie fit einer ist, wenn der nicht irgendwie Sympathisch rüberkommt, ist da nix mit Stimmen bei der nächsten Wahl.

Boah sind wir manipulierbar!

Lässt sich sehr schick an den letzten Wahlen ansehen. Die "Grünen" haben fast überall Gewinne gemacht.
Niemand scheint bewusst zu sein, das die Grünen eigentlich mal die Bundeswehr abschaffen wollten. Sobald die in der Regierung mitreden durften, sind Deutschlands Waffenexporte förmlich explodiert.
Aus der Regierung der Grünen stammt Hartz-IV.
Aus der Regierung der Grünen stammt "die Verteidigung deutscher Interessen am Hindukusch!".

Bis auf das bisschen Bio was sie wollten, haben die Grünen alles unterschrieben, was ihnen vorgelegt worden ist.
Wasn das für ne Partei?

Jetzt 30 Jahre später wählt jeder Depp mit schlechtem Gewissen die Grünen. Haben die irgendwas sinnvolles erreicht? - Nö!
Erreicht haben sie dann etwas, wenn ihr Koalitionspartner es eh wollte. Aus Kalkül. Nicht, weil es so eine Partei wie die Grünen gibt.

Jeder der auch nur den Hauch von Ahnung von Politik hat, darf die Grünen nicht wählen.

Wenn ich mir die Zahlen ansehe, ..... es ist zum

Bewusstsein über Vergangenheit ist anscheinend nicht vorhanden. Jeder Depp glaubt aber über das Tagesgeschehen absolut über jenes und dieses informiert zu sein.

(Also nicht, das die einschlägigen Nachrichtenmagazine das nicht bringen können. Sie bringen das, obwohl sie es nicht können.