Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

  1. #1
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.612

    Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Derzeit wird in der EU ein Artikel und dessen Ausgestaltung besprochen. Danach würde es zu einer gigantischen Löschung von diversen Kanälen kommen, die wir regelmäßig oder unregelmäßig besuchen.

    Nur noch die großen Konzerne sollen verbleiben. Das hört sich ja erst mal nach Fake an, oder ist das echt?
    https://youtu.be/3XsBRIxxwCY

    Wenn man dann im Web mal weiter schaut, dann findet man auch Informationen, die das ganze als eine Panikmache enttarnt. Deshalb ist das Video auch nicht ernst zu nehmen.
    https://www.mdr.de/kultur/artikel-dr...ntogo-100.html

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.558

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    Deshalb ist das Video auch nicht ernst zu nehmen.
    Den EUrokraken würde ich das schon zutrauen!
    Lange nach der Zensursula muss doch langsam mal wieder eine neue Gängelung her.

    China, Pakistan, Iran, Irak... oder war es doch die Türkei? ...lassen grüßen.
    Von Nord-Korea könnten die weg-beförderten führenden Nullen der Politik bestimmt auch noch was lernen.

  4. #3
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.612

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Eins ist klar, das Internet wird sich in den kommenden Jahren verändern. Das EU-Parlament will im Sinne des Verbrauchers handeln, trifft es aber nicht immer auf den Punkt.
    Aber man muss letztendlich dem ganzen auch das positive abgewinnen, sonst würden Konzerne wie Google, Facebook usw. das Web völlig für sich ausschlachten und Datenschutz Ade.

    Dass Google bei den News jetzt zukünftig für die Überschriften an die Zeitungskonzerne zahlen soll, ist natürlich blöd. Die verlinken ja nur den Gesamtartikel und ob ich jetzt über einen verlinkten Artikel oder direkt auf die entsprechende Newsseite gehe, spielt nicht so die große Rolle. Werbung bekomme ich überall, wenn ich keinen Ad-Blocker einsetze. Teilweise lassen sich dann aber Inhalte nicht mehr anzeigen und irgendwie muss die journalistische Leistung ja bezahlt werden, sieht man mal von diversen Produktwerbeseiten ab, die sogenannte Testberichte und News absetzen. Jeder will ein Stück vom Kuchen abhaben.

    Mit dem Artikel 13 ist das so eine Sache, denn wenn Uploadfilter scharf geschaltet werden von den Konzernen, dann wird auch eine ganze Menge weg geschreddert, was eigentlich legal ist. Man kippt hier das Kind mit dem Bade aus. Auf der anderen Seite wird natürlich so viel Zeugs hochgeladen, dass es unbeherrschbar ist.

    Und Facebook wird sich noch wundern in Zukunft, wie man dem ganzen Reglement entgegnen kann, ohne satte Strafen zu kassieren. Aber dem Zuckerberg muss man eh kräftig auf die Finger hauen und schauen, der lässt keine Einnahmequelle aus. Wenn man sich vorstellt, dass er sich in die verschlüsselten WhatsAppnachrichten reinzecken will, um über Keywords gezielte Werbung einzuschleusen, dann krieg ich das Kotzen. Für die erbrachte Leistung würde ich lieber zahlen, statt der Werbung. Und wer weiß, wer sich dann in Zukunft da noch alles hereinzeckt.

    Wir hier im Forum haben nicht solche Probleme, drum können wir das, was wir tun müssen, erst mal entspannt sehen.

  5. #4
    treuer Stammgast
    Registriert seit
    01.12.18
    Beiträge
    135

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    denn wenn Uploadfilter scharf geschaltet werden von den Konzernen, dann wird auch eine ganze Menge weg geschreddert, was eigentlich legal ist.
    "was eigentlich überflüssig ist"

    Es wurde bislang eine ganze Menge geduldet seitens derer, die eigentlich Rechte wahrnehmen könnten. Allerdings finde ich es gut, wenn durch so einen Filter die Medien im Web abrasiert werden, da ist schlichtweg zuviel Schrott unterwegs.

    Die Bedenken, die jedoch anderweitig geäussert worden sind, halte ich für gravierender. Die großen global Player können sich Lizenzen bzw Rechte erkaufen, die kleinen Anbieter gehen bei drauf, die können das nicht und können auch keine sauteueren Filter erstellen bzw einkaufen. Und damit wird die Medienlandschaft planiert.

    Ob sich whazup, faceblöd und instashit dann mit Werbung finanzieren müssen, geht mir komplett am Allerwertesten vorbei. Ich habe mich bewusst dagegen entschieden und wer es dennoch nutzen will, zahlt entweder mit seinen Daten oder entsprechend harten Dollar - Ehre wem Ehre gebührt.

  6. #5
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.612

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Man scheint sich zu einigen, ohne Uploadfilter.
    Da bin ich mal auf die praktische Umsetzung gespannt.

  7. #6
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.612

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Ganz schön was los im Web, die Forenwelt wehrt sich und am 23.03.2019 sind in vielen deutschen Städten Demos angekündigt.

    https://foren-gegen-uploadfilter.eu

  8. #7
    Realist Avatar von Jonn
    Registriert seit
    19.09.10
    Ort
    ~home
    Beiträge
    1.223

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Allgemein noch etwas dazu denn die Gefahr der Zensur ist gegeben: https://www.freiheit.org/uploadfilter

  9. #8
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.612

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Diese Uploadfilter sind auch noch aus einem anderen Grund Schwachsinn. Die meisten Bilder zum Beispiel verdienen den Status "schützenswert wegen Urheberrecht" nicht, weil es eine unüberschaubare Anzahl von Bildern gibt, die einfach mal so gemacht wurden, ohne jeglichen Anspruch eines Urheberrechtes.

    Ich meine nicht die vielen Bilder, die ohne Zustimmung der Betroffenen gemacht wurden.
    Aber wenn jemand mit einem Smartphone Pflanzen, Tiere und Gebäude fotografiert. Davon gibt es sicherlich Milliarden Fotos.
    Und die müssten alle über einen Filter laufen, der ohnehin nicht funktionieren kann.

    Wenn jemand aber als Fotograf hochwertige und anspruchsvolle Fotos macht, dann ist das nicht vergleichbar mit diesen Schnappschüssen.

    So wie es aussieht, kommt es vermutlich gar nicht zu den Uploadfiltern. Man kann auch im Nachhinein prüfen.
    Dann liegt die Verantwortung beim Betreiber, wie restriktiv der agiert.
    Mal sehen was jetzt die finale Entscheidung ist.

  10. #9
    Aus der Mitte vom Pott Avatar von collombo
    Registriert seit
    29.07.16
    Beiträge
    1.429

    Achtung! EU nickt Urheberrechtsreform ab: Dem "gekauften" Protest zum Trotz

    Trotz riesigen Protests drückt das EU-Parlament die Urheberrechtsreform des CDU-Politikers Axel Voss durch.
    Die Quittung dürfte im Mai kommen.


    Quelle und weiterlesen

  11. #10
    Realist Avatar von Jonn
    Registriert seit
    19.09.10
    Ort
    ~home
    Beiträge
    1.223

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Einige Informationen was für Deals da noch im Hintergrund gelaufen sind:

    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte: https://www.golem.de/news/kuhhandel-...03-140244.html

  12. #11
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.661

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Fragt sich nur, wen ich jetzt wählen soll. Wir hatten da ja mal eine Partei. Leider waren die zu sehr mit sich selbst beschäftigt.

  13. #12
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.558

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Tja, das fragt sich jetzt wirklich.

    Weder die schwarzen Räuber, noch die seit Schröders Wählerbetrug roten Lügner und Umfaller, grün ist alleine nicht regierungsfähig, die blauen Affen Deutschlands (deren Farbe in Wirklichkeit braun ist) verbietet sich von selbst, die gelbe Fahne-nach-dem-Wind-hängen Partei gibt es faktisch nicht mehr und waren sowieso nie eigenständig, und die vielen Splitterparteien kommen gegen die große schwarz-rot-grüne Mafia und Lobby nicht an.

  14. #13
    Aus der Mitte vom Pott Avatar von collombo
    Registriert seit
    29.07.16
    Beiträge
    1.429

    Achtung!


    26.03.2019 - PK Axel Voss u.a. (deutsch) - Urheberrechtsreform / Artikel 13 / EU-Parlament !


  15. #14
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.232

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Tja, das fragt sich jetzt wirklich.

    Weder die schwarzen Räuber, noch die seit Schröders Wählerbetrug roten Lügner und Umfaller, grün ist alleine nicht regierungsfähig, die blauen Affen Deutschlands (deren Farbe in Wirklichkeit braun ist) verbietet sich von selbst, die gelbe Fahne-nach-dem-Wind-hängen Partei gibt es faktisch nicht mehr und waren sowieso nie eigenständig, und die vielen Splitterparteien kommen gegen die große schwarz-rot-grüne Mafia und Lobby nicht an.
    Es bleiben aber nur die vielen Splitterparteien übrig. - Wobei ich finde, das es kein Grund ist einfach zu sagen "die haben doch eh keine Chance". Irgendwo muss ein Wandel ja beginnen.
    Aber natürlich, viel bleibt da im Grunde nicht übrig. In meine persönliche engere Wahl sind es die Linke und die Piraten.

  16. #15
    B.Ohlsen der alte Schwede Avatar von SoKoBaN
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Soliraffenland
    Beiträge
    4.710

    AW: Youtube und der Artikel 13 - wie die EU die "Freiheit" beschneiden will

    MLPD!


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.17, 09:32
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.03.13, 11:33
  3. Diskussion Google Take Action vs. ITU: "Die Freiheit des Internets steht auf dem Spiel"
    Von Fernaless im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.12, 09:48
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.07, 16:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •