Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Thema: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

  1. #1
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    40

    Frage Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Hallo an alle.

    Arbeitet hier jemand als Elektriker oder Elektrotechniker? Bzw. wäre jemand so nett und kann mir vielleicht jemand den Unterschied erklären? Ich habe nicht wirklich Erfahrungen mit diesen Berufen, aber generell interessiere ich mich sehr für Technik und ich könnte mir auch eine Karriere in diesem Bereich vorstellen. Ich frage mich, um man sich da meist selbstständig machen muss oder arbeitet man da auch mit anderen Menschen zusammen und hat gewisse Kooperationen? Ich habe mal gelesen, dass es Partnerprogramme für Elektriker gibt, aber ich konnte mir nicht wirklich was darunter vorstellen…ob man da jetzt eben mit anderen Elektrikern zusammenarbeitet oder ist man da für eine bestimmte Firma unterwegs?

    Ich stelle mir nämlich vor, dass man ganz selbstständig immer auch ein wenig die Angst hat, zu wenige Aufträge oder so zu bekommen und man dann zu wenig verdient. Eine „fixe“ Anstellung wäre mir für mein Berufsleben natürlich um einiges lieber. Vielleicht seht ihr das ja genauso...

    Ich bin schon gespannt auf eure Antworten! Danke im Voraus.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    ditto

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Elektriker sind Strippenzieher, die können vieles, dürfen aber nichts.
    Techniker (im Bereich Elektrotechnik, diverse Fachrichtungen) ist eine zertifizierte Weiterbildung und die Befähigung zur Selbstständigkeit beinhaltet.
    Ohne Ausbildung kein Techniker.

    Was du suchst, ist sowas:
    https://www.lichtmiete.de/de/partnerprogramm
    FAQ Erfahrungen mit Partnerprogramm für Elektriker von Deutsche Lichtmiete gesucht - Fragestellen.net

    Als "Elektriker" brauchst du erst gar nicht nachdenken, weil man mit nur einem "Beruf" nicht selbstständig werden kannst, dazu braucht es Meister oder Techniker oder einen entsprechenden Kurs (neben dem Studium).

    Selbstständiges Arbeiten bedarf einiger Vorüberlegungen. Ebenso darf man nicht ausschliesslich für einen Kunden arbeiten (Schein-Selbstsändigkeit). Das ist nicht mal eben so...

  4. #3
    *** Avatar von Salv.M
    Registriert seit
    24.08.12
    Ort
    wüst ich selber gerne...
    Beiträge
    344

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    hi politican,

    also, so ohne Weiteres ist das ein wenig schwierig mit dem Elektriker...

    Das Ganze hängt damit zusammen, was im Einzelnen mit der Bezeichnung Elektriker gemeint ist. (Wie die einzelnen Fachrichtungen in Deutschland bezeichnet sind weiss ich im Detail ja nicht)
    Bei uns CH ist es die Bezeichnung "Elektriker" eigenständig nicht mehr in Gebrauch.

    Der gemeine Elektriker nennt sich heute bei uns Elektroinstallateur.
    Damit sind jene gemeint, welche in der Regel für Hausinstallationen und Industrie-Starkstromleitungen zuständig sind (<= 1'000V).

    Daneben gibt es den Netzelektriker.
    Dieser Arbeitet zumeist in der Stromversorgung bis zum Hausanschluss und hat auch die Zulassung von Arbeiten bis 50kV incl. Mittelspannungs-Schaltberechtigung.
    Solche finden sich auch bei den Bahnen, welche zumeist mit Mittelspannung betrieben werden (16kV-16.666Hz).
    Schalt-Arbeiten in Mittel- & Hochspannungsnetzen müssen immer Min. zu zweit ausgeführt werden.
    Für Hochspannung-Netze (>50kV) werden zusätzliche Zulassungen benötigt.

    Diesen Zulassungen gelten auch für Elektro-Techniker. Ohne Zusatzausbildung dürfen auch diese keine Schaltungen >1kV vornehmen!

  5. #4
    ditto

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Den Begriff des Elektroinstallateurs gibt es in Deutschland schon länger nicht mehr:
    Die Ausbildung zum Elektroinstallateur ist in Deutschland seit dem 1. August 2004 nicht mehr möglich, die Berufsbezeichnung wurde durch Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik ersetzt.
    Für die Schweiz ist es ähnlich:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroinstallateur

    Viele können ugs. "Elektriker" auch nicht einsortieren, für die ist das immer noch "Handwerk", obwohl man zwischen "Handwerk" und "Industrie" unterscheiden kann und sollte.

    Wie erwähnt benötigt es für > 1000 Volt eine Zusatzqualifikation, aber das berechtigt zb noch nicht für Arbeiten an Haussicherungen (EVU, meistens verplombt, kommt von "plomb" = frz. für Blei, "sans plomb" = "bleifreies" Benzin)

  6. #5
    *** Avatar von Salv.M
    Registriert seit
    24.08.12
    Ort
    wüst ich selber gerne...
    Beiträge
    344

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    ? wo nimmst Du das her ?
    Elektrotechnik und Elektronik ist doch nicht dasselbe...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Berufe_CH.JPG
Hits:	59
Größe:	67,9 KB
ID:	85998

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Elektronik.JPG
Hits:	59
Größe:	75,3 KB
ID:	85999

    Der Netzelektriker ist nicht ein Zusatz, sondern ein eigenständiger Beruf!

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Netz.JPG
Hits:	57
Größe:	66,9 KB
ID:	86000

    Das sind die El-Berufe, welche heute in der Schweiz ausgebildet werden
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ElBerufe.JPG
Hits:	46
Größe:	75,8 KB
ID:	86003

    Das die Einspeisung, Speisesicherung incl. Energiezähler plombiert sind liegt daran, dass diese in Besitz und Verantwortung des Netzbetreibers sind.
    (Der ist seinerseits verpflichtet den nötigen Unterhalt und die amtliche regelmässige Eichung vorzunehmen; ist ja die Grundlage zur Verrechnung des Energielieferanten)
    Nur der Netzbetreiber (nicht zu verwechseln mit dem Versorger, der ja im offenen Markt ein Anderer sein kann) ist daher berechtigt dort Arbeiten auszuführen, bez. Erlaubnis dafür zu erteilen; hängt schon allein darum zusammen, weil nur der Netzbetreiber die Speiseleitung für Arbeiten in der Speisenden TS, MS, SS stromlos schalten kann.
    Geändert von Salv.M (27.04.18 um 08:51 Uhr)

  7. #6
    *** Avatar von Salv.M
    Registriert seit
    24.08.12
    Ort
    wüst ich selber gerne...
    Beiträge
    344

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    hi politican,

    habe Dir hier mal die Erwähnten Berufsbilder eingestellt, vielleicht hilft Dir das für Deine Fragen weiter...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Elektroinstallateur.JPG
Hits:	62
Größe:	141,8 KB
ID:	86004

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Netzelektriker.JPG
Hits:	55
Größe:	153,1 KB
ID:	86005

    Daraus ist ersichtlich, das in der Haus-Elektrik vieles alleine ausgeführt wird, während in Netzen (schon aus Sicherheitsgründen) praktisch nur im Team gearbeitet wird.

  8. #7
    ditto

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil -> "in Deutschland -> Elektroniker für ..."

    Aber vllt warten wir erst mal auf die Antwort, ob Deutschland, Schweiz oder nicht doch etwa Timbuktu.
    Vllt will er ja was ganz anderes:
    https://www.supernature-forum.de/boa...n-gesucht.html

    Bei aller Ernsthaftigkeit unsererseits, was er da grad abzieht, sieht eher nach Troll aus. Entweder widmet man sich der Elektrotechnik oder schreibt Bücher o.ä., aber beides zusammen geht nicht. Ein Tag hat nur 24h - und in Teilzeit wäre beides irgendwie sinnfrei.

  9. #8
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    40

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Hallo zusammen und danke für die hilfreichen Antworten. Jetzt kann ich mir schon ein wenig mehr drunter vorstellen.

    Ditto, danke für die Erklärungen. Woher kennst du denn das Partnerprogramm von der Deutschen Lichtmiete bzw. weißt du, wie das dann in der Praxis funktioniert? Dadurch kommt man dann einfacher zu Aufträgen oder was ist das Prinzip dahinter?

    Salv.M ja die ganzen Bezeichnungen verwirren mich nämlich so…irgendwie heißt alles fast gleich bzw. sehr ähnlich, aber trotzdem sind die Ausrichtungen komplett unterschiedlich, nicht wahr? Wahrscheinlich gibt es da auch in deutschsprachigen Ländern unterschiedliche Auffassungen und Ausrichtungen, wer sich jetzt um was kümmert. Ich denke mir, die verschiedenen Berufsgruppen haben sicherlich viele Überschneidungen und können sich so auch ein wenig im anderen Bereich bewegen…

  10. #9
    ditto

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Ich habe dir nur Text zum Lesen verlinkt, dort wird alles gut erklärt. Mich interessiert das alles nicht, auch wenn ich könnte.

  11. #10
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.484

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    ot:
    Naja, er kann doch ein Manuskript geschrieben haben und sich trotzdem für Elektoberufe interessieren ohne dass er das Thema seines Buches (Cybermobbing) gleich am eigenen Leib erfahren muss.


    Ich hab mal ein Berufsgrundschuljahr Elektrotechnik gemacht und einige Erfahrung in der Elektroinstallation gesammelt und hätte auch gerne einen "Dürf-Schein". Gibt's leider (oder vielleicht auch zum Glück) nicht so einfach. So richtig darf wohl nur der Elektrikermeister.

  12. #11
    ditto

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Es hat schon Gründe, dass nur "ausgelernte" Meister oder Techniker dürfen Man steht ja praktisch damit mit einem Bein im Knast. Hängt jemand an einer Leitung, wo deiner Name drauf steht, wars das. Fackelt die Bude deswegen ab, wars das. Will er für ein Buch rechcherchieren - dann soll er es auch machen, Arbeit bedeutet aber nicht nur Fragen stellen. Hey, ich schau regelmässig Cast\e

  13. #12
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.484

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Castle ist cool.

    Naja, zum Glück steht mein Name nirgends auf den Leitungen. Hier im Haus kanns nur besser werden, wenn ich was mach.
    Unterschreiben tut wenn dann ein Meister.

  14. #13
    evol. Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    5.051

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    Na ja, in der Praxis entscheidet und macht der Elektrogeselle alles selbständig. Im Hintergrund muß nur ein Meister bereit stehen, der notfalls den Kopf hinhält Arbeiten werden nur in den seltensten Fällen von einem Meister begutachtet. Nur wenn der Kunde die Anwesenheit eines Meisters, z.B. auf Großbaustellen, verlangt, ist ein Meister vor Ort.

  15. #14
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    40

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    ditto, wie ich sehe, kennst du dich aber recht gut aus in dem Bereich :-)

    Amon, und wie wird man Elektromeister? Ist das dann derjenige, dem die Firma gehört bzw. derjenige, der die Aufträge verteilt? Der koordiniert dann vielleicht auch die ganzen Aufträge bei solchen Partnerprogrammen?

    Desperado, wer kann denn garantieren, dass der Meister bessere Arbeit leistet? Aber ja, es gibt sicher pro Fachgebiet spezielle Fachkräfte, die sich auf einen gewissen Bereich fokussiert haben. Ich stelle mir vor, dass sich jemand mit Licht/Beleuchtung, der andere mit der Montage von Teilen usw. usw. beschäftigt. Das kommt halt wohl immer drauf an, was man gerade braucht. Grundkenntnisse in allem sollte man vermutlich aber generell mitbringen.

  16. #15
    *** Avatar von Salv.M
    Registriert seit
    24.08.12
    Ort
    wüst ich selber gerne...
    Beiträge
    344

    AW: Erfahrungen mit Arbeit als Elektriker/Elektrotechniker und Partnerprogrammen

    ot

    Erfahrungen mit Strom...

    Da hat der Tierschutz offensichtlich nicht funktioniert:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mausetot.JPG
Hits:	63
Größe:	48,9 KB
ID:	86113

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SSD mit XP 32 Erfahrungen und Tips
    Von Penne im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.10, 22:08
  2. Erfahrungen mit Onine-Shops von Gravis und Mac Trade
    Von M.I.B. im Forum Alles rund um den Mac
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.10, 12:48
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.06, 10:42
  4. Arbeit als Schüler?
    Von sErPeNz im Forum Boardsofa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.04, 11:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •