Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 91 bis 94 von 94

Thema: Diesel-Fahrverbote gerechtfertigt?

  1. #91
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.282

    AW: Diesel-Fahrverbote gerechtfertigt?

    Der lautete: Durch Tempo 30 bleiben die Autos länger im Stadtverkehr und fahren in niedrigeren Gängen, was zu höheren Drehzahlen und dadurch höherem Verbrauch führt.
    Ich weiß nicht, wie es bei euch war aber ich habe in der Fahrschule gelernt, das ich möglichst früh in einen hohen Gang schalten soll. Sprich: Ich fahre so häufig wie möglich 50 km/h im 5. Gang. Sofern das Fahrzeug fünf Vorwärtsgänge hat.

    Nun gibt es ein paar Menschen auf dieser Welt, die mir ihr Auto ausleihen. Oder mir sagen, ich soll statt ihrer fahren.
    Der Großteil von denen fordert mich regelmäßig auf, die Gänge auch mal auszufahren und nicht ständig zu schalten. Häufig höre ich auch das Argument, das jede Maschine so etwas mal brauch.
    Bei Waschmaschinen weiß ich das. Bei Autos nicht. Bin ja kein Kfz-Fachmann.

    Mal so ein Auto auf seine Beschleunigungsqualitäten zu testen macht durchaus Spaß. Aber das mache ich nicht in der Stadt. Dafür fahre ich auf abgelegene Strecken oder ähnliches.

  2.   Anzeige

     
  3. #92
    assimiliert Avatar von Timelord
    Registriert seit
    06.04.07
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.807

    AW: Diesel-Fahrverbote gerechtfertigt?

    Zitat Zitat von Schpaik Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie es bei euch war aber ich habe in der Fahrschule gelernt, das ich möglichst früh in einen hohen Gang schalten soll. Sprich: Ich fahre so häufig wie möglich 50 km/h im 5. Gang. Sofern das Fahrzeug fünf Vorwärtsgänge hat.
    Das hängt ein wenig vom Auto ab. Meinen Meriva hätte ich bei 50 im 5. Gang abgewürgt, weil ihm das zu wenig Drehzahl gewesen wäre. 30 im 3. war auch ein Problem. Mein aktuelles Töfftöff hat ein 6-Gang-Getriebe, da ist beides kein Problem. Mit meinem Montagsauto vor dem Meriva war da auch einiges anders.
    Aber grob gesagt gilt für alle diese 3 Autos: Bei 30 waren es 2 Gänge weniger als bei 50 - und eine höhere Drehzahl.

    Das mit dem Ausfahren ist (bedingt - zu hohe Drehzahl ist auch nicht gut) richtig, ab und an braucht der Motor das - wenn man aber nicht immer nur im Kurzstrecken Stadtverkehr unterwegs ist, erledigt sich das von selbst.
    Das sehe ich bei einer Tante von mir: Sie fährt einmal im Jahr zu einer Bekannten, die etwas weiter weg wohnt (ansonsten immer nur Strecken < 10 km). Kurz nach der Strecke ist sie ganz begeistert, wie wenig ihr Auto (auch auf der Kurzstrecke) verbraucht. Leider hält das nur ein paar Wochen.
    Auf der längeren Strecke wird der Motor einfach etwas wärmer und pustet sich dadurch frei.

  4. #93
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.489

    AW: Diesel-Fahrverbote gerechtfertigt?

    Der 5. Gang für 50km/h ist mW auf jeden Fall zu hoch. Der 4. ist für 50 passend, zumindest leicht bergab oder in der Ebene. Bergauf der 3., denke ich.
    Laienhaft stelle ich mir das so vor, wie mit beim Fahradfahren, fahre ich im zu hohen Gang den Berg hoch ist es ganz schön anstrengend, das geht dem Motor denke ich ähnlich und tut ihm nicht so gut.
    Ich versuche auch sparsam zu fahren. Auf den Strecken die ich kenne weiß ich z.B. wie lange ich 100 fahren kann und dann vor'm Ortseingang einfach runter vom Gas ohne das ich bremsen muss. Verstehe immer nicht, dass einige bis kurz vorm Ortsschild brettern und dann abbremsen. Physikalisch gesehen sollte man eine möglichst gleichförmige Bewegung anstreben und Beschleunigungen, positvie wie negative, reduzieren.
    Geändert von Amon (01.03.19 um 15:32 Uhr)

  5. #94
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.282

    AW: Diesel-Fahrverbote gerechtfertigt?

    Vor kurzem sprach unsere Umweltministerin Schulze (SPD) voller Stolz davon, dass der Großteil der Stickoxid-Messstationen korrekt aufgestellt sind im Rahmen der EU-Richtlinien. (Immerhin 66 von 70.)
    Der TÜV Rheinland hätte bei einer in Auftrag gegebenen Untersuchung dies festgestellt. https://www.handelsblatt.com/politik...OJBJOS1QUO-ap3

    Bei einer Durchsicht dieser Untersuchung kommen jedoch erhebliche Zweifel auf, wie die Frankfurter Allgemeine schreibt.
    Dabei werden den Prüfern viele Mängel der Stationen nicht aufgefallen sein. Den überwiegenden Teil der Standorte beurteilten sie nämlich nur nach Aktenlage.
    Quelle

    Also mal abgesehen davon, das ich mal gerne wissen würde, was der TÜV für diese schludrige Arbeit an Geld eingenommen hat, aber es wundert mich auch, dass das Umweltministerium so einen Bericht anscheinend ungeprüft weiter gibt.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Ähnliche Themen

  1. Benziner oder Diesel?
    Von Hella im Forum Boardsofa
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.09, 14:09
  2. Bio - Diesel
    Von AlterKnacker im Forum Boardsofa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.07, 10:32
  3. Porsche mit Diesel Motor
    Von TBuktu im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.03, 23:46
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.05.03, 11:08
  5. Symphonie in Diesel...
    Von BO im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.02, 12:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •