Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

  1. #1
    chronische Wohlfühlitis Avatar von nachtwächter
    Registriert seit
    11.08.07
    Ort
    Heidenheim a.d. Brenz
    Beiträge
    825

    Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Moin!

    Lange Zeit von mir nichts mehr gehört, aber nun habe ich doch mal ein Anliegen.
    Eigentlich wollte ich das ganze ja, besser passend, in ein Bauforum posten, aber dort wurde ich gesperrt weil ich einen Link gepostet habe. Ja geil, wie soll ich Fragen zu einem bestimmten Produkt stellen ohne es verlinken zu können? Naja. Wie dem auch sei - ich bin seit etwas mehr als zwei Jahren Hausbesitzer, renovierter Neubau. Durch frühere Landwirtschaftliche Lage (waren alles Bauernhöfe hier) ist die Garage getrennt vom Haus, gegenüber auf einem gesonderten Grundstück.
    Mein Haus hat Hausnummer 13, die Garage Hausnummer 2 - geile Sache, oder?

    Die Garage auf Hausnummer 2 ist mir zu kurz, daher will ich sie verlängern - direkte Grenzbebauung zum Nachbar. War heute auf dem Bauamt, alles abgeklärt, rechtlich überhaupt kein Ding, darf ich alles so machen wie ich will.
    Jetzt das ABER: Hier in der Straße wohnen einige mürrische ältere Leute, darunter auch der Nachbar dessen Grundstück mit eigener Garage unmittelbar an mein Grundstück angrenzt. Rechtlich hat er eh keine Handhabe, wurde ja vom Bauamt abgesegnet.
    Die Garage soll von den jetzigen etwa 6m auf 9m verlängert werden, bis vor an den Zaun des Nachbargrundstücks (siehe Bilder). Sie wäre damit auf einer Flucht mit den restlichen Gebäuden im Umkreis, in vielen von ihnen ist eine Garage integriert auf selber Abstandsfläche - damit ist der Nachbar links aber nicht einverstanden.
    Es würde ihm die Sicht auf die Straße versperrt werden, würde ein Auto um die Ecke geschossen kommen würde er in Gefahr gebracht werden, ob ich ihn umbringen wolle (was kann ich dafür wenn andere nicht vorrausschauend fahren?). Dazu könne seine Frau dann nicht mehr aussteigen wenn er vor seiner Garage steht (auf meinem Grundstück...), wofür ich überhaupt eine so große Garage wolle (was geht ihn das an? Aber zwei Motorräder plus Auto, Reifen, Ersatzteile etc. brauchen nunmal Platz), er hätte ja sonst schließlich auch einen Zaun hinstellen können (Ja? Wegen mir) und überhaupt wäre er damit nicht einverstanden.

    Wenn ich mit bauen anfangen würde, würde er Polizei und Ordnungsamt rufen und das vor Gericht bringen.

    Nunja - wie sollte ich mich eurer Meinung nach bei der ganzen Geschichte verhalten?
    Einerseits verstehe ich ihn zwar, andererseits ist es mein Grundstück und meine Entscheidung - ich habe ja extra rechtlich beim Bauamt nochmal nachgehakt ob es wirklich okay ist was ich da mache...

    Danke!

    Gruß
    Markus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	^1ABF96BF9D45018E29493A1ECD6D702D6ACB760955899AD5AC^pimgpsh_fullsize_distr.jpg
Hits:	254
Größe:	140,0 KB
ID:	81039   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	^0D97ACA2736982E2924DF2E54FC600879623ECF11C0E96FEA0^pimgpsh_fullsize_distr.jpg
Hits:	360
Größe:	269,6 KB
ID:	81038   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	^66C36832B31EB2A8DB04E06641E400378FAAB18D10B6D50722^pimgpsh_fullsize_distr.jpg
Hits:	255
Größe:	184,0 KB
ID:	81040   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	^1C5E834C191741F0E133455BE5AC2DA779DFDFF10D7A0D4004^pimgpsh_fullsize_distr.jpg
Hits:	556
Größe:	364,8 KB
ID:	81041   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbenannt.JPG
Hits:	200
Größe:	28,0 KB
ID:	81042  


  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.663

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Wenn Du es schriftlich vom Bauamt hast, mache dem "netten" Nachbarn eine Kopie davon.

    ...tja ... und dann fängst Du an zu bauen.

  4. #3
    chronische Wohlfühlitis Avatar von nachtwächter
    Registriert seit
    11.08.07
    Ort
    Heidenheim a.d. Brenz
    Beiträge
    825

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Da das ganze genehmigungsfrei ist habe ich nichts schriftliches - ist aber dort aktenkundig, das Vorhaben. Anmelden sollte man es vorher ja trotzdem. Falls das Ordnungsamt mal nachfragen muss oder so...

    Ich bin mehr am überlegen ob ihn ihn irgendwie beruhigen kann

  5. #4
    Die faule Ruhe selbst! motz Avatar von Hidden Evil
    Registriert seit
    21.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.017

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Erkundige Dich mal, ob Du das nicht trotzdem schriftlich bekommen kannst, damit Du es dem Nachbarn ggf. unter die Nase reiben kannst. Wenn Du ihm nur sagst "Ich darf das, die haben es erlaubt bzw. nicht verboten" und Dein Nachbar ist so drauf wie ich befürchte, dann verzögert sich das ganze unnötig in die Länge, denn ich kann mir gut vorstellen, dass -entsprechend Deiner Beschreibung- das ganze hinterher tatsächlich vor Gericht landet. Ob Du nun gewinnst sei mal dahingestellt, aber den ganzen Ärger muss man sich nicht antun, wenn Du es ihm gleich zu Anfang dein grünes Licht vom Amt beweisen kannst.

  6. #5
    chronische Wohlfühlitis Avatar von nachtwächter
    Registriert seit
    11.08.07
    Ort
    Heidenheim a.d. Brenz
    Beiträge
    825
    @Hidden Evil gute Idee, ja, ich habe mal das Bauordnungsamt angeschrieben ob die mir da irgend ne Art Bestätigung zukommen lassen können dass ich was schriftliches habe. Sollte er wirklich Ordnungsamt und/oder Polizei rufen kann ich denen das unter die Nase reiben und habe dann hoffentlich ganz fix wieder meine Ruhe

    Also er hat sich jetzt auch nicht beschwert das sei nicht rechtens oder so - sondern einfach dieses "aaach, dann kann ich ja nicht mehr rausschauen und meine Frau kann nicht mehr aussteigen blababla" - also jammern auf ganz hohem Niveau...

    Dieses typisch laienhafte Rechtsanwaltsgetue. Als gäbe es ein Recht auf unbebaute Sicht übers Nachbargrundstück. Wie die Leute die mir als Berufs-Pressefotograf die rechtliche Lage erklären wollen und warum ich angeblich nicht fotografieren dürfe obwohl sie keine Ahnung von Panoramafreiheit, Pressefreiheit und Persönlichkeitsrechten haben ;-)
    Geändert von Hidden Evil (29.03.16 um 15:08 Uhr) Grund: Aus 3 Beiträgen hintereinander mal einen einzelnen gemacht ;)

  7. #6
    treuer Stammgast Avatar von Schmoli
    Registriert seit
    13.02.13
    Ort
    Menden
    Beiträge
    190

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Geht es jetzt darum das er dann keine frei Sicht mehr vom Gebäudefenster aus nach draussen hat? Oder vom Fahrzeug aus wenn er vom Platz fahren will? (Ist ja auch egal) In beiden Fällen hat er eigentlich nix zu motzen.
    Würde mir aber auch noch eine schriftliche Bestätigung holen und ihm als Kopie einreichen. Dann dürfte sich hoffentlich dein Nachbar auch bald wieder abregen...

    Und wenn es darum geht das der gute Mann bei Rausfahren zu schlechte Sicht hat .... (Beim Herunterfahren von einem Stellplatz muss man immer aufpassen, sich umschauen usw.)
    Im Zeifel gibt es noch: https://de.wikipedia.org/wiki/Konvex...le:Spiegel.jpg

    (Jeder der sich aufregt, regt sich auch wieder ab. Ich würde da an deiner Stelle jetzt kein schlechtes Gewissen haben)

    Gruss Schmoli

  8. #7
    Senior Burger Avatar von BigMäc
    Registriert seit
    24.08.01
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.103

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Ehrlich gesagt hast du nur zwei Möglichkeiten:

    1) auf den Recht pochen und den Ärger in Kauf nehmen

    2) dem Ärger aus dem Weg gehen und dafür ne kleine Garage in Kauf nehmen

  9. #8
    chronische Wohlfühlitis Avatar von nachtwächter
    Registriert seit
    11.08.07
    Ort
    Heidenheim a.d. Brenz
    Beiträge
    825

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    1.) Wird glaube ich schwierig. Auf der einen Seite sehe ich es nicht ein dass er mir vorschreibt was ich auf MEINEM GRUNDSTÜCK zu tun oder lassen habe. Würde es seines betreffen wäre das natürlich etwas anderes.
    Dieser Typ Nachbar beschwert sich auch wenn vor meiner Garage im Herbst Laub liegt (welches nicht von mir stammt). Oder wenn bei einem Orkan gelbe Säcke rumwehen (hatte gedroht das Ordnungsamt zu rufen) obwohl ich gar keine raus gestellt hatte...
    2.) Entweder richtig oder gar nicht ;-) - der Rest steht schon bei 1 - ich will ihn ja auch nicht absichtlich verärgern, aber nunmal auch mein Recht auf meinem Grund nutzen dürfen. Ich hatte eher überlegt wie ich ihn evtl. besänftigen kann.

    Ein Freund von mir meinte, ich solle ihm doch einen Spiegel aufhängen, extra für ihn dass er beim herausfahren sich sicher fühlen kann. Beschwerden seine Frau könne nicht mehr richtig Einsteigen wenn auf meinem Grundstück eine Garage steht lasse ich mal unkommentiert ;-)

  10. #9
    Die faule Ruhe selbst! motz Avatar von Hidden Evil
    Registriert seit
    21.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.017

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Wie ich schon befürchtete, ist das der Typ Nachbar, dem man seine eigenen Rechte (also Deine) direkt in die Fresse klatschen muss, damit der mal Ruhe gibt. Das grenzt ja sogar schon stark an Nötigung, wenn er Dir Aufgaben auf Deinem eigenen Grundstück aufträgt und mit dem Ordnungsamt droht. Sag ihm doch mal, dass das was er tut Nötigung sei (ist ja nicht einmal gelogen) und strafbar ist. Und frage ihn, ob er sich vielleicht mal im Zaum halten wolle, da ansonsten mal die Behörden auf ihn aufmerksam gemacht werden könnten.

  11. #10
    chronische Wohlfühlitis Avatar von nachtwächter
    Registriert seit
    11.08.07
    Ort
    Heidenheim a.d. Brenz
    Beiträge
    825

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Nö...ich lächle eher und lass ihn sich aufregen. Sind ja seine Probleme, nicht meine. Ist nicht gut fürs Herz - besonders für jemanden der eh schon Krebskrank ist

  12. #11
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.293

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Ich wollte schon schreiben:
    "Lad' ihn doch mal zum Kaffee ein und erkläre ihm in aller Ruhe, warum - wieso - weshalb Du Deine Garage vergrößern willst.
    Es ist oftmals wichtiger, mit den Nachbarn guten, lockeren Kontakt zu halten, als seine eigenen Rechte mit Gewalt durchzusetzen.
    Das macht nur Dir selbst Ärger und Probleme."
    Nachdem ich aber die letzten Kommentare hier gelesen habe, sehe ich ein, dass das wohl etwas schwierig durchzuführen sein wird.
    Manchmal sind solche Art Nachbarn gar nicht mehr so biestig, wenn sie sich anerkannt fühlen können, wenn sie glauben, dass man ihnen auch wirklich zuhört.

  13. #12
    nicht mehr wegzudenken
    Registriert seit
    05.12.04
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    433

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Gibt es keine "Kompromisslösung"?

    Sofern möglich, könntest du dein Garagengrundstück gegen ein unproblematischeres tauschen.
    Oder dein Nachbar bietet dir seine Garage zum "Freundschaftspreis" zur Nutzung an (falls er sie nicht selbst braucht).
    Oder du bietest an, die Wand, die ihm dann die Sicht versperrt, mit einem Panorama-Motiv bemalen zu lassen.
    Oder...

    Generell behaupte ich mal:
    Beschissene Stimmung in der Nachbarschaft ist beschissen.
    Recht hin - Recht her.

    Blöde Situation...

  14. #13
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Helibob
    Registriert seit
    25.08.13
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    423

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Mich als Nachbar würde es auch nicht begeistern, in gewisser Weise kann man ihn schon verstehen - wenn auch sein Verhalten etwas kleinkariert und übertrieben sein mag ^^er hört sich deinem Schreiben ja auch etwas älter an.

    Dein Vorhaben würde im mir jedenfall schriftlich absegnen lassen.
    Kenne im meinen Bekanntenkreis einen Fall, dem 1 Jahr der Bau seiner Garage eingestellt wurde, obwohl er dies sogar schriftlich (mit Plan?) hatte. Schuld war das Amt - hätten es selbst eigentlich nicht genehmigen dürfen - Leidtragende war der Bauherr.
    Er hatte Glück, dass er das Dach noch rechtzeitig draufgesetzt hatte und dann nach langem hin und her die Garage letztendlich doch stehen lassen dürfte.
    Wenn er es abreißen hätte müssen, hätte er selbst den Schaden, bzw. Folge-Kosten tragen müssen, obwohl zuerst genehmigt! ^^Frecheit!
    Soweit ich weiß, hatte hier auch irgendjemand zum stänkern angefangen und dabei kam dann heraus, dass das Amt geschlampert hatte.

    Reicht die Fläche vor der Garage für das (zukünftige) Auto?

    Evtl. wäre ein Carport vor deiner jetzigen Garage ja ein Kompromiss für deinen Nachbarn und erfüllt für dich auch den gewünschten Zweck:
    Garage als Abstellfläche für Ersatzteile, Motorräder und davor ein Carport für das Auto.
    Die Wandseite (Zaunseite) nicht durchgängig, sonder mit z. B. durchsichtigen Stegpanelen -> den Mehrpreis sollte dann der Nachbar beisteuern ^^ist ja derjenige, der sich wegen der Sicht beschwert.

  15. #14
    assimiliert Avatar von HeikeFy
    Registriert seit
    07.07.02
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.072

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Wenn ich mir den Grundriss und die Bilder anschaue, würde ich sagen: "Das Projekt könnte schief gehen, wenn der Nachbar dagegen vorgeht."

    Wenn ich der Nachbar wäre, würde mir übrigens das geplante Projekt sicher auch nicht unbedingt in den Kram passen.

    Hier bei uns müsste meiner Kenntnis nach generell ein offizieller Bauantrag eingereicht werden.
    Es gibt da gewisse Vorschriften was Abstandsflächen und Ähnliches angeht. Auch das Fenster im Nachbarhaus würde bei uns eine Rolle bei einer Genehmigung spielen.
    Keine Ahnung wie das bei euch genau geregelt ist. Aber wie ich auf https://www.landkreis-heidenheim.de/...ex.htm#P15_273 sehen kann, dann müsste auch dein Vorhaben offiziell beantragt werden.

    An deiner Stelle würde ich mir auf jeden Fall eine schriftliche amtliche Genehmigung besorgen. Da hast du zumindest eine gewisse Sicherheit.

  16. #15
    Senior Member Avatar von Lucky
    Registriert seit
    29.03.06
    Beiträge
    2.343

    AW: Garagenbau an Nachbarsgrenze - er regt sich aaauuuuuuuuuffff!

    Rechtlich solltest du auf der sicheren Seite sein. Siehe Landesbauordnung Baden-Württemberg §6 Abs.1
    Landesbauordnung Baden-Württemberg
    In Bayern ist das genehmigungsfrei (9m auf einer Seite, 15m insgesamt), und nach Aussage von deinem Bauamt bei euch auch.

    Noch zu Beachten: Wie viel Meter Grenzbebauung hast du denn schon? Gibt es einen Bebauungsplan?

    Aber ich würde schon noch mal versuchen mit ihm zu reden, schließlich willst du ja noch länger dort wohnen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Augenstärke verbessert sich?
    Von Vordack im Forum Boardsofa
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.01.11, 16:26
  2. Video Serdar Somuncu regt sich auf ...
    Von keksdose im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.10, 00:12
  3. Video Schutzengel unter sich
    Von Supernature im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.09, 19:58
  4. Es tut sich was...
    Von Hans- Peter im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.04, 20:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •