Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 219

Thema: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politische Desaster in Deutschland

  1. #16
    Bundesliga-Tabellenführer Avatar von Eintracht
    Registriert seit
    25.02.01
    Ort
    Deutschlands Mitte
    Beiträge
    1.301

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Mir ist das zu einfach, die Wähler der AfD als zu dumm hinzustellen. Wenn ich (siehe Kommentar con Chmul) mir die Bemerkungen der Politiker der herkömmlichen Parteien anhöre oder lese, krieg ich einen dicken Hals. Da erdreistet sich ein Wolf in BW nach einer verheerenden Wahlschlappe, den Regierungsauftrag zu beanspruchen. Das hat nichts mit Selbstbewusstsein zu tun, das ist gelebter Größenwahn. Politiker dieser Sorte sind, wie die AfD, einfach nicht wählbar. Eine Klöckner fällt ihrer Kanzlerin in den Rücken aus reinem Machtkalkül, wählbar?

    Die etablierten Parteien haben für die derzeitigen Probleme keine Lösung. Hier sage ich, wie auch. Das hat Deutschland in dieser Form noch nicht erlebt (den Mauerfall ausgenommen). Was ich aber erwarte, sind keine Sprüche, sondern klare Aussagen, dass sie auch keine Patentlösung haben. Dieimmer gleichen Spüche sind seit Jahren ein Grund dafür, dass die Wahlbeteiligung immer mehr abnimmt bzw. bei diesen Wahlen die ehemaligen Nichtwählen in Scharen die AfD gewählt haben. Wenn sich hier nichts ändert, bleibt nur die Hoffnung auf den Lottogewinn.

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Wenn ihr herausgefunden habt wie das mit dem Lottogewinn funktioniert, dann sagt mir bitte schnell bescheid.

    Laut einer Umfrage haben 75% der AFD-Wähler nur aus Protest gewählt. Als ob es da keine anderen Alternativen gegeben hätte. Wahlzettel ungültig machen, Partei Bibeltreuer Christen, Tierschutzpartei etc.

    Und NEIN, ich kann leider nicht nachvollziehen, wie man auf die populistischen Sprüche der AFD hereinfallen kann. Ich habe es ja wirklich versucht, aber es geht nicht. Wir sollten es ja eigentlich besser wissen.

    Was die Flüchtlingskrise angeht sollten wir zuerst einmal hinterfragen, welche Schuld wir selbst daran haben.
    Das geschieht uns doch gerade recht. Denn als vor nicht allzu langer Zeit die Italiener um Hilfe baten weil die Lage in Lampedusa immer bedrohlicher wurde, hörten die Italiener von unserer Seite auch nur ein locker flockiges: "Das ist euer Problem".
    Und nun haben wir halt unser "Problem".
    Geschieht uns recht.

  4. #18
    evol. Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.965

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Zitat Zitat von Astrominus Beitrag anzeigen
    ...
    Und nun haben wir halt unser "Problem". ...
    Du hast ein locker flockiges "Wir schaffen das" vergessen

  5. #19
    B.Ohlsen der alte Schwede Avatar von SoKoBaN
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Soliraffenland
    Beiträge
    4.681

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Ich wähle, sofern es der Wahlzettel hergibt, MLPD, PBC, usw.
    Ich bin uneinverstanden mit den großen Parteien. Ich kann mich aber auch grade so beherrschen und wähle eine Partei, welche aus purem Populismus entstanden ist.
    Aber ich kann die Leute verstehen, welche AfD wählen und das ohne die als doof hin zu stellen.
    Und ich weiß auch wer Schuld an den vielen AfD Wählern hat. Die großen Parteien und die Medien, auch Lügenpresse genannt. Denen ist nichts dämlicheres eingefallen, als auf LEGIDA, PEGIDA, DREGIDA und AFTERGIDA mit Spott, Häme, Schimpf und Schande zu reagieren. Und alle Teilnehmer als braunes dummes Pack zu bezeichnen. Die Abrechnung gabs gestern und wird es in Zukunft noch geben. Statt den Menschen mal zu zu hören und mit denen drüber zu reden und evtl. auch mal was zu erklären, wird gemosert und gelogen, dass sich die Balken biegen. Auch wenn ich es als Bedenklich empfinde, ich kanns verstehen, das nun die AfD nicht die Alternative für Deutschland, sondern die Alternative für Diesonstnichtwählengeher ist. Da schlagen Leute in Wahllokalen auf, die zwar schon ewig könnten wählen gehen, aber ein solches Lokal noch nie von innen gesehen haben. Einfach nur aus Rache dafür, als brauner Idiot dargestellt worden zu sein.

    Das man Flüchtlinge nicht stoppen kann weiß ich. Ich bin da ganz Mutti-Treu. Wir schaffen das, nicht weil wirs schaffen, sonst weils anders nicht geht. Flüchtlingen zu verbieten zu flüchten ist so unsinnig, wie dem Regen verbieten zu wollen zu regnen. Die kommen, ob wir wollen oder nicht. Die kommen sogar, ohne das die AfD das will. Die totale Überwachung gabs auch, ohne das die Piraten es wollten. Pira...was?

  6. #20
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    ...und außerdem ist das nicht die erste Flüchtlingskrise die es zu bewältigen gilt.

    Jetzt mal ganz ohne braune Keule.
    Nun da die AFD jetzt in drei Landtage eingezogen ist, kann sie ja mal zeigen was wirklich in ihr steckt oder ob sie nur fett Diäten absahnen will. Vielleicht strafen sie mich ja auch lügen und entwickeln sich zur Bürgefreundlichen, Liberalen Volkspartei.
    Wenn nicht wird sie hoffentlich bald im Komposthaufen der Geschichte verschwinden.

    Bei uns gibt es übrigens einen Wahlkreis, bei dem die AFD 43% der Stimmen ergatterte. Dieser Wahlkreis wird hauptsächlich von russischen Spätaussiedlern bewohnt.
    Auch interessant.

    #EDIT
    Boah gerade in der Tagesschau.
    Der Guido Wolf von der CDU BW führt sich auf als hätte er die Wahl gewonnen.
    Ich könnte Ko****.

  7. #21
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.367

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Es war für mich eine reine Protestwahl, was für mich auch heisst, die AfD wird bundesweit kein zweistelliges Ergebnis erreichen.

    Der mündige Bürger kann imho wohl schon entscheiden, was er wählt und wann.
    Das große Problem ist natürlich die "Angstmacherei", es kommen ganz andere Kulturkreise zu uns. Was ich allerdings auch als ein Problem ansehe. Es sei denn, dieser Kreis ist bereit,
    lang erarbeitete Erfolge, allein durch Emanzipation, zu beachten und zu tolerieren.
    Wenn ich bedenke, dass meine Partnerin bisher schon 2x auf offener Strasse "angesprochen" wurde und sie sich bedroht fühlte, lässt mich zweifeln.

    Es wurde immer über die Türken geschimpft! Da muss ich sagen, es ist mittlerweile eine "deutsche/türkische" Generation herangewachsen und mancher Türke ist mir mir lieber, als mancher Deutsche.
    Aber das könnten wieder 50 Jahre werden, bis sich diese Kulturkreise halbwegs integriert haben. Zu lange? Ich meine, ja!
    Es ist natürlich ein Problem, das Kriegsflüchtlinge nicht mal in Nachbarländer aufgenommen werden. Warum? Weil sich selbst dieser Kulturkreis seit Jahrhunderten im Konflikt befindet.
    Können wir sicher sein, dass es nur Flüchtlinge sind, die sich hier wirklich integrieren wollen? Ich habe Zweifel.

    Es war von der Merkel natürlich richtig, die Flüchtlingsblase zu "entlüften", aber auf Dauer keine Lösung.

    Darum ist es für mich eine "Denkzettelwahl" und kein Trend auf Bundesebene.

  8. #22
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Zitat Zitat von oxfort Beitrag anzeigen
    Können wir sicher sein, dass es nur Flüchtlinge sind, die sich hier wirklich integrieren wollen? Ich habe Zweifel.
    Bei dieser Menge an Flüchtlingen wird selbstverständlich ein gewisser Prozentsatz dabei sein, auf den wir gerne verzichten könnten.
    Aber auf einen gewissen Prozentsatz der Deutschen könnte ich auch liebend gern verzichten.

    Am ende müssen wir uns damit arrangieren und wer sich hier nicht einfügen kann oder will, kann gerne wieder in seine Heimat zurück.

  9. #23
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.367

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Am ende müssen wir uns damit arrangieren und wer sich hier nicht einfügen kann oder will, kann gerne wieder in seine Heimat zurück.
    Und das ist mit das größte Problem, welches die Politik immer noch nicht gelöst hat.

  10. #24
    Senior Burger Avatar von BigMäc
    Registriert seit
    24.08.01
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.103

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Mutti schwenkt doch schon um. Die ist ja nicht blöde und will ganz sicher nicht wie Schröder enden.
    Die macht das aber hinter den Kulissen damit sie nicht als Umfallerin angezählt wird.
    Wartet mal ab, was 2016 da noch kommt bzgl. Flüchtlinge, Grenzen und so...

  11. #25
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.533

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Die Realpolitiker der etablierten Parteien haben sich Gott weiß nicht mit Ruhm bekleckert in den letzten Monaten.
    Es gibt aber keine einfache Lösung der Probleme und da werfe ich genau dieser AfD die Polarisierung dieser
    Themen vor. Nein die AfD hatte keine bessere Lösung und wer mit Schießbefehlen den Tod sogar von Kindern
    in Kauf nimmt, der ist niemals eine Alternative bei einer Protestwahl.

  12. #26
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Pixel-Toast
    Registriert seit
    12.02.08
    Ort
    $HOME
    Beiträge
    1.213

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Da wo Schatten ist, ist auch immer ein Stückchen Licht.

    So schockiert wie jeder normal denkende Mensch wohl sein dürfte, so sehr hoffe ich doch, dass es ein Weckruf an unsere Lobby betriebene Politiker ist und sie mal in ihrem Kabuff zu lernen verstehen, dass man sich auch um sein eigenes Volk kümmern muss, vielleicht auch mal etwas mehr als nur die Wirtschaft fördert.

    Andererseits muss man das auch von der andern Seite betrachten, bei vielen Menschen, welche ich kenne, kommt Unmut auf, weil sie merken, dass öffentliche Einrichtungen und Gebäude gänzlich zweckentfremdet werden, viele Flüchtlinge auch einfach unfreundlich sind und dann auch noch hierher kommen und dabei wirken, als fehle ihnen gar nichts, mit ihrem ganzen Luxus hier auftauchen.

    Ich denke die große Koalition hat es verschlafen, mit ihrem Volk zu kommunizieren, ihnen aufzuzeigen, dass man zwar den Leuten, welche ihr Leben auf der Reise riskieren, helfen muss, gleichzeitig aber auch noch immer für die Menschen im Lande da ist.
    Obendrauf wäre eine geballte Portion Toleranzunterricht angebracht, denn es zeigt sich momentan mehr denn je, dass die Menschen bei Furcht immer nach rechts rücken.

    Wer den Blick ins Landesinnere nicht wagt, muss sich nur anschauen, welche Menschen gerade um die Macht um uns herum kämpfen, oder auch in den USA und dort Zuspruch erfährt.

    Was mich angeht, ich bin bedrückt, fürchte schon, dass wir in ein Paar Jahren, nach 100 Jahren wieder in den selben Sumpf abrutschen, fürchte aber gleichzeitig nicht, morgen aufzustehen, weil ich weiß, dass es noch genügend klar denkende Leute da draußen gibt.
    Bei uns wird zwar noch nicht gewählt, doch ich hatte auch noch nie Schwierigkeiten mit Flüchtlingen, noch nie irgendwelchen Stress, wünsche mir aber zwei ganz klare Pflichten von der Politik, für jeden, der meint, sich hier breit machen zu müssen.

    Erstens will ich einen Pflichtkurs in der deutschen Sprache, bis die Person dieser mächtig ist und zwar flüssig.
    Zweitens will ich, dass die Neuankömmlinge in Deutschland sich unserer Kultur annehmen und sich in der Öffentlichkeit auch entsprechend zivilisiert verhalten.

    Mehr will ich gar nicht, neben Sicherheit und Frieden.

  13. #27
    Bundesliga-Tippkönig Avatar von Blacky89
    Registriert seit
    18.11.05
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    3.678

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Hat mal irgendjemand die Sache von der anderen Seite betrachtet?
    Ach nee, wir schieben die AfD Wähler einfach in die dumme Ecke, wenn das nicht reicht
    titulieren wir Sie als Nazis, ist doch genau so dumm, oder nicht?

    Die für mich einzigen Dummen, sind CDU/CSU und SPD!
    Keine Aufklärung über die Flüchtlingspolitik, nur Gestammel von wegen "WIR" müssen,
    "WIR" schaffen das und bla bla bla.
    Schwammige Aussagen wie ehh und je!
    Hauptsache sich nicht einig sein und immer schön versuchen sich gegenseitig eins reinzuwürgen.
    Rentner Erwin und Oma Erna brauchen da mehr Infos, genau so wie Kevin der dieses Jahr zum ersten
    Mal wählen durfte. (Namen frei gewählt)

    Proteste und Plakate interessieren in Berlin niemanden, also greift der Wähler zu seiner mächtigsten Waffe,
    dem Kreuz auf dem Stimmzettel.
    Nun also, nachdem alle Kreuzchen gezählt wurden, steht eine Frau Merkel vor der Kamera und erklärt, das Sie
    an Ihrer Politik fest hält ... ähhh na klar.
    Diese Tatsache halte ich für viel erschreckender, was soll denn dann bei den kommenden Wahlen passieren?

    Ich halte keinen der AfD Wähler für dumm, nein, ich halte Sie für zu wenig informiert und verängstigt.
    Die paar "Braunen" haben wir schon länger, diese machen aber wenig Prozente bei Wahlen aus.

  14. #28
    Opa Helmi Avatar von Helmi
    Registriert seit
    29.03.04
    Ort
    53879 Euskirchen
    Beiträge
    1.501

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Russische Spätaussiedler, die mit 43% den Affen für Deutschreich die Stimme geben, sollte Zwangsgeschichtsunterricht aufgedrückt bekommen.
    Gerade diese haben doch mit ihrer Flucht aus Russland in die BRD partizipiert. Oder? Das sind doch keine Wirtschaftsflüchtlinge gewesen. Nein, sind sie wirklich nicht....

    Nun ja, sollte D. Trump (auch deutschstämmig) Präses werden, flüchten die Amis nicht nur nach Kanada sondern sehr viele auch nach Deutschland. Zich Millionen (so 50, glaube ich) haben Deutsche wurzeln. Und das mehr als nachweisbar! Diese Zuwanderung von Auswandererrückkehrern würde ich auch mal ins Auge fassen....

  15. #29
    assimiliert Avatar von Duftie
    Registriert seit
    03.04.04
    Beiträge
    3.070

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Die etablierten Parteien haben für die derzeitigen Probleme keine Lösung.
    Da gebe ich Dir Recht, aber ich sehe da auch absolut keinen Lösungsweg, den die AfD vorschlägt. Zumindest keinen, der sich mit meinen Moralvorstellungen deckt.

    Mich erinnert die ganze Geschichte irgendwie an etwas, was in der deutschen Geschichte schon einmal vorgekommen ist. Ich weiß gerade nicht mehr genau was das war, bin mir aber sicher, dass ich das nicht erleben möchte.

    Allerdings hat die AfD einen großen außenpolitischen Vorteil: Der Rechtsruck geht durch fast ganz Europa und wenn in den USA auch noch Trump gewählt wird, dann brauchen die sich zumindest keine Sorgen wegen irgendwelcher Angriffe aus der Richtung zu machen. Und da man ja ganz dicke mit Putin ist, kann maximal der kleine Dicke aus Nordkorea oder China gefährlich werden ...

  16. #30
    Senior Burger Avatar von BigMäc
    Registriert seit
    24.08.01
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    4.103

    AW: Wer die AfD gewählt hat, wählte das politsche Desaster in Deutschland

    Mir geht das hier gerade gegen den Strich, wie sehr eine demokratische Partei (noch ist die AfD nicht verboten) beleidigt und diffamiert wird. Leute mässigt euch mal ein wenig. Nur weil euch (uns) deren Ansichten nicht gefallen, muss man da nicht so ausfallend werden, wir sind doch die Guten!

Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland hat gewählt!
    Von Supernature im Forum Boardsofa
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.09.09, 08:39
  2. Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld?
    Von ---rOOts--- im Forum Boardsofa
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.09.09, 17:49
  3. Wer hat das gesagt
    Von MaXg im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.04, 19:25
  4. Wer hat das gesagt?
    Von Perry im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.03, 21:00
  5. Wer hat das größte Männliche Glied
    Von RollerChris im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 10.11.02, 11:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •