Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Neue CPU benötigt neues Mainboard

  1. #1
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.858

    Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Hallo

    mit der jetzigen Konfiguration war ich über die Jahre sehr zufrieden.
    Doch so langsam kommt die CPU an die Grenzen. Mit zwei Kernen ist das auch nicht sonderlich verwunderlich.
    Die letzte Anschaffung war meine Grafikkarte. Und die soll auch erst mal ein - zwei Jahre herhalten.
    Die 8GB RAM sollten für künftige Spiele wohl auch erst mal reichen.

    die CPU habe ich mir schon mal angeschaut.
    Nur fehlt mir dazu das passende Mainboard.
    Ich komme da einfach nicht weiter.
    Ich möchte kein billiges notdürftiges gerade so reichendes Board aber auch kein überteuertes Teil.
    Doch die Preise reichen von 34€ über 150€ und noch mehr.

    Es sollte nicht zu klein sein und sollte den Ansprüchen entsprechen. Übertakten etc. kommt für mich nicht in Frage.
    Für Später sollte es aufrüstbar sein und es soll einfach klappen mit dem neuen Prozessor.
    Könnte dieses Mainboard dazu passen?

    Oder sollte ich zu einem Bundle greifen und bin somit auf sicherer Seite?

    Unter der Woche und schon so spät für solch einen Spaß

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.198

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Ich würde eindeutig das Bundle nehmen - und zwar gleich mit 8GB neuem RAM. Die 50 Euro mehr können viel "Nerven" sparen.

  4. #3
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.526

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Ich dagegen würde eindeutig zu dem Gigabyte-Board greifen. Über Asus liest man ja leider immer wieder über Probleme, sei es die Stabilität oder das die sich viel zu früh verabschieden. Mit dem kleineren Bruder des von Skalp gewählten GA-990XA-UD3, dem GA-970A-UD3, mache ich schon seit rund 2½ Jahren beste Erfahrungen. Zwei weitere, vor langer Zeit eingesetzte GAs, waren auch unkaputtbar, eines davon lief 15 Jahre, bevor ich es wegen Steinzeitlichkeit verschrottet hatte. Mit Asus hingegen gab es ständig irgendwelche Macken.

    Dein bisheriger Kingston-Speicher sollte funktionieren, wenn dir die 8 GB genügen, obwohl ich das von dir angegebene Modell gerade nicht in der Kompatibilitätsliste von Gigabyte finden kann. Aber diesbezüglich hatte ich früher nie Probleme mit Kingston gehabt und kaputt gegangen ist mir der auch noch nie. Andernfalls kann ich dir z.B. das 16 GB Kit G.Skill Ares DDR3-1866 empfehlen, welches ich zusammen mit dem damals neuen Mainboard installiert hatte (DDR3-2400 macht keinen Sinn, das Board unterstützt nur maximal 2000er). Die RAM-Preise sind zum Glück auch wieder auf dem damaligen sehr günstigen Niveau.

    PS: Wenn du dich schnell entscheidest, kannst du das Board noch ein klein bisschen günstiger bekommen, siehe Link. Es ist aber nur noch eins da. Der Speicher ist auch nach dort verlinkt, ist ebenso günstig und spart extra Versandkosten.

  5. #4
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.858

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Hallo

    ich habe mich für Norberts Variante entschieden. Ziemlich schnell sogar. Vier Tage später hatte ich die Konstellation schon im Haus. Nochmal drei Tage später war alles eingebaut und lief.
    Das BIOS erkennt zwar irgendwie die Systemplatte nicht; sodass ich F12 drücken muss um im Bootmngr. quasi von Hand starten muss aber das stört mich nicht weiter.
    Irgendwann werde ich mich da auch noch durch wuseln

    Ich bin wieder mal begeistert von der Technik. Alles passt und ist alles super leise.
    Super leise aber nur deswegen weil ich mir dazu jetzt auch noch eine Wasserkühlung gegönnt habe.
    Die Kiste lief nämlich heiß. Im Spiel 73°C und unter Volllasst mit prime95 mit 76°. Trotz voller Lüfterumdrehung. Keine Ahnung was da falsch lief.

    Jetzt bin ich von 76°C auf 53°C unter prime95 nach 20min TortureTest. Im Spiel zeigt die CPU max 50°C an.
    Und von 56dB auf 33dB. Ich bin Happy.


    Dankeschön

  6. #5
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.526

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Herzlichen Glückwunsch, dann kannst du ja mal deine "Meine System-Informationen" aktualisieren.

    BIOS: Manchmal ist es selbst bei neuen Boards bereits veraltet, prüfe also mal auf Updates.
    Kontrolliere auch die Bootreihenfolge, eventuell ist da noch etwas nicht richtig eingestellt.
    Hier noch ein kleines Video-Tutorial für das Einstellen der Windows 7 Boot-Optionen.

    Kühlung: Die Temperaturen sind jetzt zwar schon sehr gut, aber vielleicht ist der Luftdurchsatz durchs Gehäuse doch noch nicht ganz optimal. Sind irgendwelche störenden Kabel oder Sonstiges im Weg vom Luftstrom? Und falls noch kein 140 mm Lüfter in der Front eingebaut ist und einer dieser Größe hineinpasst, würde ich den noch nachrüsten. Der läuft relativ langsam und ist daher kaum zu hören.

    Ansonsten viel Spaß und fröhliches Zocken!

  7. #6
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.858

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Hallo

    Mit dem Rechner so wie er ist, ist eigentlich alles in Ordnung. Nur mache ich mir seit einiger Zeit über die Temperaturen Gedanken.
    Im Oktober kurz nach der Anschaffung waren diese wie oben beschrieben im grünen Bereich.
    Wenn ich heute jedoch das System auslaste kratze ich an der 79°C Marke.
    Vor einigen Wochen hatte ich dies schonmal gehabt. Da kletterte die Temp. so auf 74°C. Neue WLP drauf und dann war es wieder besser.
    Die 55°C vom Anfang habe ich seit dem aber nie wieder erreicht.

    FarCry4 oder AssassinsCreed Syndicate sind momentan die beiden Hauptakteure bei mir.

    Unter AssassinsCreed Unity lief es damals höchstens auf 74°C. Lass es ich heute laufen kommt die Temp. aber auch in den 80er-Bereich.

    Aus den negativen Kundenrezessionen zu meiner Wasserkühlung geht hervor, dass sie zum Teil rostet oder ausläuft. Das war aber nur einer.
    Aus diesem Grund habe ich mir heute nochmal alles genau angeschaut, doch da ist nichts zu sehen. Keine Flüssigkeit, kein Rost. (Okay die Flüssigkeit verdunstet eh gleich bei diesen Temperaturen)
    Neue WLP habe ich gleich drauf gemacht nachdem ich den Heatspreader penibelst mit zwei Flüssigkeiten von ArcticClean gereinigt hatte. https://www.caseking.de/arctic-silve...-zuwa-011.html

    Jetzt ist die Temp. unter Volllast wieder bei ca 75°C angesiedelt. Doch ich weiß, dass es sicher nicht lange dauert bis es wieder hoch geht.
    Woran kann das liegen?

    Zwei 140mm Lüfter sind verbaut. Einer in der Front zum Ansaugen und einer im "Dach" zum ablassen. Messbaren Nutzen bringen diese nicht auch wenn ich beide auf Vollgas setze.
    Wird dann nur laut und meine Ecke noch wärmer.
    Groß verstaubt war das innere jetzt auch nicht.

    Und jetzt?
    Neue Kühlung kaufen? Hab ich eigentlich keine Lust zu. Die is ja noch so jung.

  8. #7
    Senior Member Avatar von ---rOOts---
    Registriert seit
    06.03.01
    Beiträge
    3.185

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Luft im System?
    Eventuell zu viel Wärmeleitpaste?
    Sitzt nicht richtig?

    Mehr kann mechanisch eigentlich nicht sein.



    Nachtrag!
    Ist ein Schlauch geknickt?
    Geändert von ---rOOts--- (20.05.16 um 20:03 Uhr)

  9. #8
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.526

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Wenn ich das Verpackungsbild richtig deute, hast du 5 Jahre Garantie auf die Wasserkühlung. Ich würde sie wegen Nichterfüllung der zugesagten Leistungen oder falls du einen Mangel nachweisen kannst (z.B. dass sie undicht ist und Luft zieht) umtauschen. Wirklich gute Wasserkühlungen beginnen eigentlich erst bei einem mehrfachen des Preises von deiner. Diese fertigen AiO WaKüs haben im allgemeinen auch recht schlechte Beurteilungen.

    Einen guten und leisen Luftkühler samt Lüfter bekommst du schon für die Hälfte (um etwa 40 €) dieser Corsair WaKü, wie z.B. die bekannten Scythe Mugen, Thermaltake Macho und wie sie in dieser Klasse alle heißen. Zusätzlich benötigst du dann evtl. noch einen 120 mm Gehäuselüfter für hinten. Zusammengerechnet bleibt dann immer noch etwas Guthaben übrig. Du kannst die 80 € natürlich auch für einen teuren Noctua ausgeben, was ich aber nicht für unbedingt notwendig erachte.

    Kontrolliere auch mal die Führung des Luftstroms im Gehäuse, ob da Kabel oder sonstige Hindernisse im Weg sind oder sich Wärmestaus bilden könnten.


    PS: Über eine Wakü hatte ich bei mir ja auch schon mal nachgedacht, aber Wasser im PC ist mir dann doch ein Gräuel und habe es bislang lieber sein lassen.

  10. #9
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.858

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Ich - "Groß verstaubt war das innere jetzt auch nicht"

    Ich hatte ganz vergessen mich damals noch zu melden.
    Nach der vorgestrigen Aktion ist mir dieses Thema wieder in Erinnerung gerückt.
    Es war doch verstaubt. Und wie!
    Und zwar zwischen Kühllamellen und Lüfter der 1cm dahinter liegt. Alter Finne war da ein Dreck.

    Ich hatte damals noch gedacht, dass da gar kein Dreck sein kann derweil die Luft von der Lamelle weg- und nicht angesaugt wird.
    Staub wird raus gepustet - an dieser Stelle. Dachte ich zumindest.
    Puuustekuchen

    Alles voller Dreck und Mist und Ach. Vorsichtig die Lamelle abgesaugt und schwupps die Temperaturen wieder im Absolut genialen Bereichen. Volllast 54°C.

    Vorgestern das gleiche Spiel. Die Temperaturen stiegen seit einiger Zeit wieder an. Aufgemacht, Lüfter in Ordnung, Lamellen voller Staub, saubergemacht, Läuft!.

  11. #10
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.367

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Ich gehe mal davon aus, Du hast einen PC, der auf einem Teppichboden steht?
    Da bleibt es nicht aus, dass der PC voller Dreckpartikeln steckt.
    Evtl. die Möglichkeit, diesen in ein Regal zu stellen?
    Aber trotzdem regelmäßig die Lüfteröffnung überprüfen.

  12. #11
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.858

    AW: Neue CPU benötigt neues Mainboard

    Der steht auf Laminat. Ist ja auch egal wo der steht. Staub gibt es überall.
    Mich hatte nur gewundert, dass sich genau an dieser Stelle im PC der Staub derart festsetzt.

    Alles ist gut. Ich weiß jetzt bescheid. Und bevor ich die nächste WaKü verteufele schau ich halt besser genauer nach

Ähnliche Themen

  1. Neue CPU/Mainboard-alter RAM?
    Von sirmes im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.11.06, 20:53
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.06, 10:36
  3. Neues Komplettsystem benötigt
    Von chmul im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 05.07.05, 20:29
  4. CPU + Mainboard FAQ
    Von Gamma-Ray im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.07.05, 12:21
  5. kaufgesuch: mainboard+cpu oder slot1 cpu
    Von sToRmRiDeR im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.02, 23:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •