Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Stilblüten aus Kinderaufsätzen

  1. #1
    Moderator Avatar von brötchen
    Registriert seit
    06.04.02
    Beiträge
    6.504

    Stilblüten aus Kinderaufsätzen

    Der Mond ist kleiner als die Erde. Das liegt aber auch daran, daß er
    soweit weg ist.

    Wenn der liebe Gott auch das Wetter macht, bringt er oft etwas
    durcheinander. Ich kenne das von meinem Opa, und Gott ist ja auch noch
    viel älter. Deshalb stimmt auch der Wetterbericht oft nicht.

    Die sogenannten Schundhefte hat mir mein Vater gestrickt verboten,
    weil ich sonst Sachen lernen würde, die er lieber für sich behält.

    Meine Schwester ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pille. Aber
    sie tut das heimlich, damit sich meine Eltern keine Sorgen machen.

    Meine Schwester hat einen italienischen Freund. Er sieht sehr gut aus
    und ist immer sehr leschär angezogen: Offenes Hemd und Hose.

    Meine Mutter ist eine sehr schöne Frau. Man sieht es ihr immer noch
    an, daß sie einmal jung war.

    Ich möchte meinen Eltern nicht immer in der Tasche herumliegen,
    sondern mein Geld selber verbrauchen.

    Auf dem Standesamt geht es sehr feierlich zu. Während ein älterer Mann
    im Hintergrund leise orgelte, vollzog der Standesbeamte an meiner
    Schwester die Ehe.

    Künftige Ehepaare werden vierzehn Tage lang in einem Schaukasten am
    Gemeindeamt ausgestellt.

    Meinem Bruder hat es so geschmeckt, daß er seinen Teller zweimal bis
    an der Rand vollgemacht hat.

    Wenn meine Mutter nicht einen Seitensprung gemacht hätte, wäre sie dem
    Verkehrsunfall zum Opfer gefallen. Aber so kam sie mit einem blauen
    Auge am Knie davon.

    Wenn der Schutzmann die Arme gespreizt hat, will er damit verkünden,
    daß er keinen fahren läßt, weder von vorne, noch von hinten.

    Wenn man kurzsichtig ist, geht man zum Optimisten und läßt sich eine
    Brille verschreiben.

    Auf das Formular mußten wir laut und deutlich unsere Namen schreiben.




  2.   Anzeige

     
  3. #2
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von MWBroker
    Registriert seit
    03.06.01
    Ort
    Usm Hombe
    Beiträge
    1.099

    AW: Stilblüten aus Kinderaufsätzen

    köstlich!

  4. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    07.03.01
    Beiträge
    9.880

    AW: Stilblüten aus Kinderaufsätzen

    Die Periode Maria-Theresias zieht sich wie eine roter Faden durch die Geschichte Österreichs


    Tim

  5. #4
    Chef-Hypochonder Avatar von koloth
    Registriert seit
    28.09.01
    Ort
    Mostindien
    Beiträge
    6.547

    AW: Stilblüten aus Kinderaufsätzen

    Ein Kreis ist ein rundes Quadrat.
    ---
    Die Erde dreht sich 365 Tage lang jedes Jahr. Alle vier Jahre braucht sie dazu einen Tag länger, und das ausgerechnet immer im Februar. Warum weiß ich auch nicht. Vielleicht, weil es im Februar immer so kalt ist und es deswegen ein bißchen schwerer geht.
    ---
    Der Hauptmann zog seinen Säbel und schoß den Angreifer nieder.
    ---
    Als die Männer zurückkamen, waren sie steifgefroren. Sie standen um das prasselnde Feuer und wärmten ihre Glieder.
    ---
    Siegfried hatte an seinem Körper eine besondere Stelle, die er aber nur der Kriemhild zeigte.
    ---
    Dann folgte das Zeitalter der Aufklärung. Da lernten die Leute endlich, daß man sich nicht durch die Biene oder den Storch fortpflanzt, sondern wie man die Kinder selber macht.
    ---
    Die Christen wollten, daß sich alle Menschen lieben, und sie taten das auch bei jeder Gelegenheit. Da hatten aber die Römer was dagegen.
    ---
    Eines der nützlichsten Tiere, die wir besitzen, ist das Schwein. Von ihm kann man alles verwenden, das Fleisch von vorn bis hinten, die Haut für Leder, die Borsten für Bürsten und den Namen als Schimpfwort.
    ---
    Es waren fast alle Rassen vertreten. Zur Begutachtung mußten die Besitzer mit ihren Hunden vor die Jury treten, die meisten von ihnen wedelten dabei freudig mit dem Schwanz.
    ---
    Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar.
    ---
    Der Tierpark ist toll. Da kann man Tiere sehen, die gibt's gar nicht.
    ---
    Viele Hunde gehen gern ins Wasser. Manche leben sogar immer dort, das sind die Seehunde.
    ---
    Butter wird aus Kühen gemacht. Sonst heißt es Margarine.
    ---
    Die Periode der Königin Elisabeth dauerte 30 Jahre.
    ---
    Im Dreißigjährigen Krieg nannte man die besten und stärksten Soldaten Muskeltiere.
    ---
    Im Mittelalter wurden die Menschen nicht so alt wie heute. Sie hatten auch nicht so starken Verkehr.
    ---
    ''Es geht nicht'', sagte Papst Impotenz III. und lehnte händeringend die Bittgesuche der Pfarrer und Geistlichen ab, die sich eine Frau nehmen wollten.
    ---
    Der Ätna ist ein sehr tätiger Vulkan. Erst im letzten Jahr hatte er wieder eine gewaltige Erektion.
    ---
    Orgel und Klavier unterscheiden sich vor allem dadurch, daß an der Orgel die größeren Pfeifen sitzen.
    ---
    Der leichtsinnige Viehbrigadier hatte mit seinem Karren den ganzen Zaun umgefahren. Das Schwein konnte erst später eingefangen werden.
    ---
    Mit starkem, großen Strahl geben die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.
    ---
    Dort, wo jetzt die Trümmer ragen, standen einst stolze Burgfräuleins und warteten auf ihre ausgezogenen Ritter.
    ---
    Es war eine machtvolle Demonstration. Der Marktplatz war voller Menschen. In den Nebenstraßen pflanzten sich Männer und Frauen fort.
    ---
    Nachdem die Männer 100 m gekrault hatten wickelten die Frauen ihre 200m Brust ab.
    ---
    Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte 2 Schlitze. Hinten einen fürs Papier und vorne fürs Harte.
    ---
    Sie ritten die ganze Nacht hindurch und als der Morgen graute, merkten sie, sie hatten ihre Pferde vergessen.
    ---
    1949 brachten uns die Sowjetmenschen das wieder, was die Russen 1945 geklaut hatten.
    ---
    Cäsar machte das Lager voll und jeder stand stramm bei seinem Haufen.
    ---
    Eine katholische Schwester kann nicht austreten, da sie zeitlebens im Kloster leben muss.
    ---
    Die Macht des Wassers ist so gewaltig, dass selbst der stärkste Mann es nicht halten kann.
    ---
    Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen, denn die Schweine fraßen zuviel.



    Und hier kommen die Erwachsenen:

    Für 5 DM bringen wir ganze Familien um die Ecke! (Berliner Taxi-Tarif-Prospekt)

    "Prognosen sind immer dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen." (Neue Westfälische)

    "Kann es zu einem Gehörschaden kommen, wenn sich der Airbag mit lautem Knall aufbläst?" -- "Nein, denn der Aufblasknall wird durch das viel lautere Krachen beim Unfall völlig übertönt." (Leserfrage in der Bild)

    "Nach gut acht Jahren im Amt scheidet Spaeth Ende des Monats aus Altersgründen aus. Rechnungshofpräsidenten werden vom Landtag auf Lebenszeit ernannt. Sein Nachfolger, der 60jährige Helmut Vaitl, wird daher nur etwa vier Jahre auf dem Posten bleiben." (Süddeutsche Zeitung)

    "Im August vorigen Jahres stellte man innerhalb der Mauern einen Mann, der angab, in Prinzessin Anne verliebt zu sein; man hiel ihn für geistesgestört." (Frankfurter Allgemeine)

    "Dr. Holl" - deutscher Spielfilm von 1951. Mit Dieter Borsche, der vor kurzem starb und damit einen seiner größten Publikumserfolge erzielte. (Südkurier, Konstanz)

    ...da man Menschen in dem brennenden Flugzeug vermutete. Glücklicherweise waren aber nur einige Putzfrauen an Bord. (Moosburger Zeitung)

    160 Häftlinge warten auf den Tag der offenen Tür. (Hamburger Abendblatt)

    Auch Lothar Matthäus wünscht sich ein Baby. Aber er will sich nicht helfen lassen. (Bild)

    Achtung, Nebelwarnung an alle Autofahrer. Die Sichtweiten in unserem Sendegebiet betragen nur bis zu 50 Meter. Dies gilt für beide Richtungen. (Hessischer Rundfunk)

    "Ich suche noch einen Partner für meine Solokarriere" (Anke Engelke in SAT.1)

    "Sie ist von Montag auf Sonntag gestorben" (Talkgast bei "Arabella Kiesbauer" / Pro7)

    "Kaiserslautern wird mit Sicherheit nicht ins blinde Messer laufen" (Franz Beckenbauer auf RTL)

    Abwasser ist ein Thema, das unbedingt der Klärung bedarf" (Gehört bei "taff" / Pro7)

    "Ich glaube nicht, daß wir das Spiel verloren hätten, wenn es 1:1 ausgegangen wäre" (Uli Hoeneß nach einem Bundesligaspiel)

    "Erst hatten sie kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu!" (Michael Wiese beim Spiel Bremen-Nürnberg / SAT.1)

    "Es schmeckt so ein bißchen nach meiner Großmutter, das ist das Schöne daran" (Alfred Biolek in "Alfredissimo")

  6. #5
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.438

    AW: Stilblüten aus Kinderaufsätzen

    - Die Bibel der Moslems heißt Kodak

    - Der Papst lebt im Vakuum.

    - In Frankreich hat man die Verbrecher früher mit der Gelatine hingerichtet.

    - Mein Papa ist ein Spekulatius. Der verdient ganz viel Geld an der Börse.

    - Bei uns dürfen Männer nur eine Frau heiraten. Das nennt man Monotonie.

    - Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen.

    - Die Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren.

    - Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden.

    - Männer können keine Männer heiraten, weil dann keiner das Brautkleid anziehen kann.

    - Eine Lebensversicherung ist das Geld das man bekommt, wenn man einen tödlichen Unfall überlebt.

    - Am Wochenende ist Papa Sieger bei der Kaninchenschau geworden.

    - Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier, weil das schon mal benutzt wurde und gut für die Umwelt ist.

    - Eigentlich ist adoptieren besser. Da können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.

    - Adam und Eva lebten in Paris.

    - Unter der Woche wohnt Gott im Himmel. Nur Sonntags kommt er in die Kirche.

    - Mein Bruder ist vom Baum gefallen und hatte eine Gehirnverschüttung.

    - Die Nordhalbkugel dreht sich entgegengesetzt zur Südhalbkugel.

    - Regenwürmer können nicht beißen, weil sie vorne und hinten nur Schwanz haben.

    - Ein Pfirsich ist wie ein Apfel mit Teppich drauf.

    - Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.

    - Die Fischstäbchen sind schon lange tot. Die können nicht mehr schwimmen.

    - Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

    - Nachdem die Menschen aufgehört haben, Affen zu sein, wurden sie Ägypter.

    - In Leipzig haben viele Komponisten und Künstler gelebt und gewürgt.

    - Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die Fahrgäste entleerten sich auf den Bahnsteig

    - Alle Welt horchte auf, als Luther 1642 seine 95 Prothesen an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug.

    - Graf Zeppelin war der erste, der nach verschiedenen Richtungen schiffte.

    - Eine katholische Schwester kann nicht austreten, da sie zeitlebens im Kloster leben muss.

    - In Lappland wohnen 2 Sorten Menschen. Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann, die armen Lappen gehen zu Fuß. Daher der Name Fußlappen. Auch wohnen dort die Menschen sehr dicht zusammen. Daher das Sprichwort: Es läppert sich zusammen.

    - Der Frühling ist der erste der 4 Jahreszeiten. Im Frühjahr legen die Hühner Eier und die Bauern Kartoffeln.

    - Vom Onkel wurde das Schwein in die Scheune gebracht und dort kurzerhand mit dem Großvater geschlachtet

    - Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn. Die Nachbarn hätten sich sonst aufgeregt.

    - Vor 14 Tagen gab es in der Wirtschaft meiner Tante eine Schlägerei wegen einer Kellnerin, die sich auf der Straße fortpflanzte.

    - Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Haus. Er hatte sich im Stadtpark vergangen.

    - Wir gingen in den Zoo. Es war ein großer Affe im Käfig. Mein Onkel war auch dabei.

    - Beim Roten Kreuz widmen sich Männer und Frauen der Liebe. Manche tun es umsonst, andere bekommen es bezahlt.

    - Nachdem die Männer 100m gekrault hatten, wickelten die Frauen ihre 200m Brust ab.

    - Die Gleichberechtigung der Frau wurde verwirklicht. Dies gilt auch für den Verkehr. Auch hier nimmt sie die gleiche Stellung ein.

    - Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben am Kopf, am Geschirr und an den Schwänzen. Jeder Mann war ähnlich geschmückt.

  7. #6
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.438

    AW: Stilblüten aus Kinderaufsätzen

    - Eine Halbinsel ist eine Insel, die noch nicht ganz fertig ist.

Ähnliche Themen

  1. Stilblüten des Fernsehens
    Von Yogibär im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.05, 16:36
  2. Die besten Auszüge aus Kinderaufsätzen
    Von Netzhai im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 01:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •