Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Perl-Website mit PHP aufrufen und inkludieren

  1. #1
    assimiliert Avatar von Palladin007
    Registriert seit
    19.08.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.244

    Perl-Website mit PHP aufrufen und inkludieren

    Moin,

    ich habe mal eine Frage zur Web-Entwicklung mit Perl und PHP.

    Stand ist Folgender:

    Ich habe eine Seite, die serverseitig durch ein Perl-Script aufgebaut wird. Welches Script aufgerufen wird, ist über eine GET-Variable angegeben.
    Zusätzlich habe ich eine PHP-Seite, die im Prinzip nur ein Layout-Rahmen dar stellt und nun das, was das Perl-Script "printet", anzeigen soll.

    Einfaches inkludieren bringt nicht viel, das Ergebnis ist nichts, da die gesamte Anzeige auf Perl-Scripts basiert, die nicht ausgeführt werden.
    Daher muss ich Diese entsprechend durchlaufen lassen und das Ergebnis dann inkludieren.

    Hat jemand eine Idee, wie das möglichst einfach geht?
    JavaScript geht natürlich auch.

    Ich habe Zugriff auf beide Komponenten und kann diese auch verändern.
    Es ist allerdings nicht möglich, dass die aufgerufene Funktion die Seite einfach als String zurück gibt, da sie zwei Aufgaben parallel durch führt, abhängig von einem GET-Parameter. Die zweite Aufgabe soll dagegen keine direkte Ausgabe besitzen, sondern einen Download anstoßen.


    Ich danke für die Hilfe ^^



    PS:
    Bevor jemand fragt, warum ich das so kompliziert mache:
    Das ist ein zig Jahre altes Shop-System, über viele Generationen hin gewachsen und der Entwickler von dem Shop-System, der ist eine totale Pfeife.
    Wir müssen nun mit dem System leben und versuchen, das beste aus diesem Chaos zu machen.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    chronische Wohlfühlitis Avatar von duffguy
    Registriert seit
    07.09.07
    Beiträge
    944

    AW: Perl-Website mit PHP aufrufen und inkludieren

    Hi

    Ich habe dynamisch erstellte Seiten auch schon einfach mit einem iframe einbinden können. Du
    musst also nur in der PHP Layoutseite den Parameter an das iframe 'durchreichen'.

  4. #3
    assimiliert Avatar von Palladin007
    Registriert seit
    19.08.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.244

    AW: Perl-Website mit PHP aufrufen und inkludieren

    Da bin ich auch gerade am ausprobieren. Das funktiniert soweit auch, die Seite sieht jetzt bloß sch**** aus, da ich nur das div rein nehme und die ganzen Styles fehlen. Schön wäre, wenn das an den Inhalt des iframes mit gegeben wird, ansonsten baue ich das eben nach.
    Parameter sind gar nicht das Problem, es gibt immer nur einen Parameter und den kann ich fest in den Code schreiben.

    Ein Problem habe ich allerdings noch damit, dass das iframe seine Größe nicht an den Inhalt anpasst.
    Ich versuche es aktuell so, dass nach dem Laden die iframe-Höhe an den Inhalt anpasst (per JavaScript) und dann in der dynamisch erstellten Seite stoße ich die selbe Funktion (diesmal eben über den Parent, um das iframe zu bekommen) auf um das eigenständige Vergrößern mit zu beachten. Jetzt wird das iframe zwar größer, aber kleiner will es nicht werden, wenn der Inhalt kleiner wird


    Ich poste nachher mal den Code dazu, Pause ist erst einmal wichtiger

  5. #4
    assimiliert Avatar von Palladin007
    Registriert seit
    19.08.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.244

    AW: Perl-Website mit PHP aufrufen und inkludieren

    So, es läuft, aber nur mit einem bitteren Beigeschmack:

    HTML-Code:
    <script type="text/javascript">
    	window.onload = function()
    	{
    		window.setInterval(function() {
    			UpdateDownloadsFrameSize();
    		}, 50);
    	}
    	function UpdateDownloadsFrameSize()
    	{
    		var id = "downloads-iframe";
    		document.getElementById(id).height = document.getElementById(id).contentWindow.document.body.scrollHeight + "px";
    	}
    </script>
    
    <iframe id="downloads-iframe" width="130%" src="/shop/de/sys/?plugin=filelist&wkid=<?=$wkidcookie;?>" scrolling="no"></iframe>

    Im FireFox läufts, Chrome zerhackt die Seite und ich weiß nicht, wieso.
    Außerdem denke ich nicht, dass ein 50ms Timer die optimalste Lösung ist

    Gibt es nicht eine bessere Möglichkeit, die Seite aufzurufen und nicht normal anzuzeigen, sondern als String in ein div zu "schreiben"?
    Es ist durchaus möglich, dass ich die Seite nur ein simples div und Inhalt ist, der Rest drum herum kann auch weg.



    PS:

    Ich haben Lösung ^^

    HTML-Code:
    <script type="text/javascript">
    	$.get( "/shop/de/sys/?plugin=filelist&wkid=<?=$wkidcookie;?>", function( data ) {
    		$("#DownloadsArea").html(data);
    	});
    </script>
    
    <div id="DownloadsArea" width="130%"></div>
    Kurz, einfach und es funktioniert auch im Chrome ^^
    Geändert von Palladin007 (12.03.15 um 14:37 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Perl und HTML
    Von 345speedy im Forum Programmierung & Webdesign
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.07, 18:47
  2. Problem mit Perl und Apache
    Von Jaridian im Forum Alles rund um Linux
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.03, 19:03
  3. php oder cgi/perl?
    Von MasterOD im Forum Programmierung & Webdesign
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.03, 17:33
  4. PHP Website Template
    Von Buri im Forum Programmierung & Webdesign
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.03, 20:02
  5. Kostenlosen Webspace für alle - mit PHP, Perl MySQL, FTP...
    Von -=SubSys=- im Forum Programmierung & Webdesign
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.02, 16:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •