Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 27 von 27

Thema: Virensoftware, was ist es Euch wert?

  1. #16
    SNF-Inventarnr. #9356663 Avatar von Razorblade
    Registriert seit
    14.06.03
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.307

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Nun, es muss jeder für sich entscheiden ob man einen Virenscanner benutzt oder nicht.

    Doch in Zeiten wo die Technik immer komplexer und komplizierter wird, möglichkeiten praktisch ins unendliche steigen und Programme jede Menge möglichkeiten bieten (und zwangsläufig auch Sicherheitslücken entstehen) ist ein Virenscanner mMn unabdingbar.

    BTW:
    Zitat Zitat von ditto Beitrag anzeigen
    Und du erwartest tatsächlich, dass alle Hersteller diese Menge an Daten mit einer intelligenten Signatur/Heuristik auch zeitnah finden? Träum weiter.
    Nein, das ist einfach unmöglich. Das erwarte ich auch gar nicht. Ich erwarte mir nur, dass die Signatur so zeitnah aktualisiert wird, dass wenn der Ansturm der Script-Kiddies oder Scammer kommt die diesen Code verwenden, dass mein Virenscanner dass dann merkt.

    Wie es des weiteren rechtlich aussiet ob man belangt werden kann oder nicht wenn man einen Virenscanner hat (oder auch nicht) und der eigene Rechner zum Zombie mutiert ist die Frage.
    However, ich geh da lieber nach dem Motto "Better safe than sorry" und verwende weiterhin meinen Virenscanner.
    Schliesslich hilft es auch nichts bei der Unterhaltsverhandlung zu sagen "Ich hab doch eh aufgepasst...".


    Weiters:
    Ihr habt kein Flash installiert, kein Java, keine PDF-Anzeige im Browser, seid mit Benutzerrechten unterwegs, pflegt die hosts Tabellen und habt Javascript deaktiviert.
    Also, so wie ich das sehe, fallen für euch Videos, Minecraft/div. Konverter, und sonst noch so einiges flach, ganz zu schweigen von der Zeit die ihr da rein steckt.
    Kann ich daher annehmen, dass ihr am PC nur arbeitet?


    Und im Übrigen: Ich will euch nicht zum benutzen eines Virenscanners drängen (kann ich auch gar nicht) aber meine Meinung ist halt, das jemand der im Netz untewegs ist und keinen aktuellen Virenscanner benutzt einfach nur verantwortungslos handelt.
    Und ja, ein Virenscanner allein ist kein Heilmittel, aber es hilft mit. D.h. versteh ich auch argumentationen nicht von wegen "belegt nur Systemresourcen" oder wegen der Ladezeit des Systems...


    jm2c

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Pixel-Toast
    Registriert seit
    12.02.08
    Ort
    $HOME
    Beiträge
    1.213

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Zitat Zitat von Razorblade Beitrag anzeigen
    Ihr habt kein Flash installiert, kein Java, keine PDF-Anzeige im Browser, seid mit Benutzerrechten unterwegs, pflegt die hosts Tabellen und habt Javascript deaktiviert.
    Also, so wie ich das sehe, fallen für euch Videos, Minecraft/div. Konverter, und sonst noch so einiges flach, ganz zu schweigen von der Zeit die ihr da rein steckt.
    Kann ich daher annehmen, dass ihr am PC nur arbeitet?
    Java kann durchaus installiert sein, das trifft bei mir allerdings nur unter GNU/Linux zu und selbst dort kommt das installierte OpenJDK6 nur sehr selten zum Zug, brauch es hauptsächlich für eine Android-App, mit welcher ich meinen Rechner fernsteuern kann, daher ist es auch dort im Browser deaktiviert.

    In der Tat, Flash und Java kommen bei mir im Browser nicht zum Zug, das bedeutet jedoch keineswegs, dass man auf Konverter und Spiele verzichten muss.

    Minecraft ist halt für mich eher uninteressant, gespielt werden hauptsächlich PES, TrackMania und Valves Spiele, diese brauchen allesamt kein Java oder Flash, wenn ich etwas konvertieren muss, was glücklicher Weise recht selten bis nie vorkommt, mach ich mir die Mühe und suche Seiten, welche bei MyWoT gut bewertet sind und die höchstens Javascript benötigen, wenn es unbedingt sein muss.

    Ob man es glauben mag, oder nicht, doch der ganze Kram, den die Masse installiert hat, der ist weniger notwendig, wie man denkt
    Kommt halt auf den eigenen Nutzen an.


    Zitat Zitat von Razorblade Beitrag anzeigen
    Und ja, ein Virenscanner allein ist kein Heilmittel, aber es hilft mit. D.h. versteh ich auch argumentationen nicht von wegen "belegt nur Systemresourcen" oder wegen der Ladezeit des Systems...


    jm2c
    Gute Aufklärung auf Benutzerebene würde auch schon sehr hilfreich sein, ohne das dabei gleich die Wahnvorstellung entsteht, man begebe sich auf ein Schlachtfeld voller Minen, sobald man auch nur das Ethernet-Kabel in den passenden Port steckt und sich ins Betriebssystem einloggt.

    Ich kenne eine Person, die hat nur wenig Kenntnis von der ganzen Materie um PCs, ist sich allerdings bewusst, dass vieles heutzutage möglich ist, im guten wie im schlechten Sinne.

    Sie pflegt einen Virenscanner und eine Firewall auf ihrem XP-Rechner installiert zu haben, mit dem sie noch heute online geht, um sich mit Freunden aus der Heimat zu unterhalten, Geschäfts-E-Mails abzurufen oder auf YouTube Musikvideos anzuschauen.
    Allerdings, wann auch immer der Virenscanner anspringt, er hat in den ganzen vier Jahren, welche ich diese Person kenne, noch nie gemeckert und mich hat die Person recht häufig auf Computer spezifisches angesprochen, gerade wenn sie nicht weiter gewusst hat.

    Alleine deshalb frag ich mich, ob der ganze Krempel von Nöten ist, wenn man wirklich darauf achtet, was man macht und es meidet, jedes verdammte Popup oder Banner anzuklicken, das sich anbietet.

  4. #18
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.534

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Zitat Zitat von Pixel-Toast Beitrag anzeigen
    wenn man wirklich darauf achtet, was man macht und es meidet, jedes verdammte Popup oder Banner anzuklicken, das sich anbietet.
    Gerade weil viele es nicht tun, ist der "Krempel" ja vonnöten.


    Wert ist es mir durch aus was. Da ich nun leider weniger über Geld, jedoch über recht viel Zeit verfüge, hab ich eher kleine Unterprogramme die ich einzeln an den Start bringe um mein System ab und an durch zu testen. Ob ich damit alles abdecke was so passieren kann, bezweifle ich. Dafür bin ich selbst gar nicht fit genug um alle Gefahrenquellen zu (er)kennen.

  5. #19
    Schon lange hier Avatar von Fernaless
    Registriert seit
    18.01.09
    Ort
    Schwarzach a. Main
    Beiträge
    3.166

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Das Thema ist für mich so, wie alsob man ein WLAN unverschlüsselt oder über WEP einrichtet. Selbst wenn man stündlich kontrolliert und sich sicher ist, das man weiß was man tut, sollte sich jemand fremdes einklinken und was illegeles machen, hätte der Netzwerkinhaber des WLANs vor Gericht verloren, da keine Verschlüsselung oder WEP heutzutage als nicht gesichertes WLAN-Netzwerk gilt.

  6. #20
    CH-Jan

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Hallo Pixel-Toast, deine Einstellung ist hochriskant, weil du
    1. nur an evtl. auch finanziellen Schäden merkst, dass etwas passiert sein muss plus der Reparaturarbeiten am PC
    2. du zur Virenschleuder werden kannst und unfairerweise auch andere in Gefahr bringst.

    Wie schnell die Gefahr auch von 'guten Webseiten' ausgehen kann, zeigt das Beispeil gulli.com vom 12.12.2013!
    http://board.gulli.com/thread/172524...dieser-seite-/

    Eine aus Finanzierungsgründen mitgeladene Werbeseite verteilte urplötzlich einen Trojaner, was dank zweier gut gerüsteter Nutzer in weniger als einer Stunde enttarnt war - das sollte zu denken geben.

  7. #21
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Pixel-Toast
    Registriert seit
    12.02.08
    Ort
    $HOME
    Beiträge
    1.213

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Inwiefern man Gulli, einer Seite auf welcher bis vor ein paar Jahren noch Warez verteilt wurden, als gut bezeichnen mag, sei mal dahin gestellt.
    Außerdem fällt das wie gesagt auf, wenn meine Leitung plötzlich unnötig belastet ist und mein Rechner knurrt, weil dieser auf einmal mit unnötigen Ballast kämpfen muss.

    Zudem ist man selbst Schuld, wenn man nach wie vor mit dem IE6, dem Firefox 1.5 oder Chromium 5 surft und das System unverändert, im schlimmsten Fall auch noch als Administrator unter Windows (was leider nach wie vor Standard bei einer Neuinstallation ist), benutzt.

    Der Mensch lernt bei sich selbst mit der Zeit, wenn ihm etwas weniger gut bekommt und meidet es dann, dass man damit wieder konfrontiert wird.
    Warum geht dieses Vorhaben dann bei PCs schief, so dass man meint, sich mit fünf Wolldecken schlafen zu legen und mit 10 Impfungen samt Erste-Hilfe-Koffer herum rennen zu müssen?

  8. #22
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.855

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Zitat Zitat von Pixel-Toast Beitrag anzeigen
    Warum geht dieses Vorhaben dann bei PCs schief (...)?
    Weil einem der PC nicht von sich aus die ersten Anzeichen einer beginenden Infektion meldet und es - wenn man es überhaupt mitbekommt - schon zu spät sein kann, wenn er sich "komisch" verhält. Des weiteren hat ein PC von sich aus erstmal keinen selbst lernenden aktiven Schutz wie unser Körper und selbst unseren Körper erwischt es manchmal, ohne dass wir es wollen oder rechtzeitig mitbekommen.

    Falsch zubereiteten Kufgelfisch kann ich auch nur Ein Mal essen - und wenn das passieren würde wäre ich wirklich froh, wenn hinter der Theke der Koffer mit der Spritze mit dem Gegenmittel steht.

  9. #23
    ditto

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Gerade weil viele es nicht tun, ist der "Krempel" ja vonnöten.
    Ja, es war schon immer sehr leicht, Verantwortung an andere abzugeben. Die Installation einer Software mag Entscheidungen vereinfachen, entbindet aber niemanden.
    deine Einstellung ist hochriskant, weil du
    1. ...
    2. ...
    Womit du dich für den verantwortungsbewussten Benutzer sehr weit aus dem Fenster lehnst und womöglich sein Handeln diskreditierst. Das muss nun auch nicht sein. Dein kritisiertes Verhalten empfinde ich wohl etwas zu intensiv, aber wenn er sich damit sicher fühlt ohne zusätzliche Sicherheitssoftware, erachte ich das als wesentlich respektabler als das Abwälzen auf Dritte.

    Dein Beitrag bzgl. gulli-Forum. Zum einen, wer sich dorthin begibt, hat Gründen dort zu sein und sollte mindestens gut gesichert sein für die dortigen Verhältnisse und gehandelten Waren. Zum anderen kann das auch auf renomierten Seiten wiederfahren:
    Berichte: Hacker griffen Firmen und Behörden an | heise Security
    Auch Rechner bei Microsoft gehackt | heise Security
    Angriff auf ZenDesk kompromittiert Support von Twitter, Tumblr und Pinterest | heise Security
    Schadsoftware auf Webseiten der Sparkasse [3. Update] | heise Security

    Und last but not least epic fail bei Comodo-Produkten, die per Standard alle zertifizierten Programme als gut einstufen
    Zertifizierter Online-Banking-Trojaner | heise Security

    Alle verlinkten Ereignisse sind zu jenem Zeitpunkt von keiner AV-Software erkannt worden. Präkär bei der Sparkasse. Deshalb ist mein Plädoyer für Vorab-Filter und Ausschlussverfahren nicht unbegründet und mehr als das können die AV-Programme auch nicht, Benutzer bezahlt lediglich dafür oder auch für deren Versagen.

    .gd

  10. #24
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    16.534

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Zitat Zitat von ditto Beitrag anzeigen
    Ja, es war schon immer sehr leicht, Verantwortung an andere abzugeben. Die Installation einer Software mag Entscheidungen vereinfachen, entbindet aber niemanden.
    Schöner Satz!

    Beschreibt sehr schön, wie noch immer sehr viele Nutzer von Computer und Internet dieselben nutzen.

    Für den "einfachen Menschen" ist ein Computer mit I-Net-Anschluß einfach ein Medium, womit er Informationen oder Kommunikation austauscht. Selbst will man nichts böses und ich kenne viele, denen es schon gedanklich einfach nicht in den Sinn kommt, das es Menschen gibt, die diese Art von Technik gegen andere ausspielen wollen. Die sind über den Gedanken des "Tele-Spiels" nie hinaus gekommen.

    Genau diese Menschen setzen ihr vertrauen darin, das ein Programm, welches ihnen Sicherheit verspricht, das diese das auch umsetzt. Die wollen in der Wenigkeit ihrer Bedürfnisse Sicherheit. Dass das Medium Computer und I-Net nicht so funktioniert, passt nicht in ihre kleine Welt.
    Geändert von Schpaik (27.02.13 um 22:46 Uhr)

  11. #25
    CH-Jan

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Hier wird nicht auf dem 'gleichen Erkenntnisstand' diskutiert - nicht behebbare Computer-Risiken gibt es zahlreiche

    -unbekannte Malware lässt sich auch mit Heuristik nicht mit letzter Sicherheit erkennen; ab Stand von Malware-Erkennungen dauert es ca. noch sieben Tage (zB. nach c't-Tests), bis die Virenprüfer-Signaturen aktualisiert sind
    -unbekannte Programmfehler können dem Computer schaden
    -fehlerhafte Hardware kann dem Computer Schaden zufügen.

    Dagegen hilft nur eine regelmäßige Datensicherung mit mehreren Sicherungsgenerationen (und bei den heutigen günstigen Hardwarepreisen evtl. ein gebrauchter Zweitcomputer, Laptop ...).

    Es ist es nach meiner Meinung irrational, keinen Virenprüfer zu nutzen und sich sehenden Auges von bekannter Malware schädigen zu lassen sowie bis zum Erkennen der Schädigung evtl. auch anderen Schaden zuzufügen. Dass genug PC-Einsteiger hier schmerzhaft Lehrgeld bezahlen müssen, ist doch kein Grund, die eigene Sicherheit (und damit Reparatur-Lebens-Arbeitszeit und Geld) zu riskieren/ zu vergeuden - oder machen da große Firmen alles falsch?

    PS: gulli.com war nur ein Beispiel und ist wie auch andere große Webforen der Pionierzeit seit einiger Zeit einwandfrei im Sinne von Copyright-Verletzungen. Im übrigen wurde nach meiner Erinnerung auch in diesem Forum mehrmals Geld gesammelt, um abgemahnte Verstöße bezahlen zu können.

  12. #26
    ditto

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Morgen. Auf deinem hier aufgezeigtem Erkenntnisstand lässt es sich auch schwerlich diskutieren. Und im übrigen wäre es "nett", wenn du endlich deine schwachen Verunglimpfungen gegenüber anders Handelnden vermeiden würdest, ansonsten ist jeder weitere Dialog gänzlich überflüssig. Dein Beitrag an sich, widersprüchlich und am Thema vorbei, lediglich in punkto Backup stimme ich zu.

  13. #27
    fühlt sich hier wohl
    Registriert seit
    26.04.13
    Beiträge
    60

    AW: Virensoftware, was ist es Euch wert?

    Ich habe mir noch nie ein Antivirusprogramm gekauft Als ich mir einen Laptop gekauft hatte, bin ich einfach online gegangen und habe ne Liste gefunden, wo Antivirusprogramme zusammengefasst und bewertet waren, dann habe ich das beste und kostenlose Antivirus runtergeladen. Funktioniert super und kostet nichts.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. [Frage] Wieviel ist mein Pfennig wert?
    Von dream-jazzy im Forum Boardsofa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.09, 14:26
  2. Was ist mein alter Rechner noch wert?
    Von HerrH im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.06, 13:31
  3. Was ist der wohl noch wert?
    Von Tequilla im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.07.03, 11:43
  4. Was ist er wert?
    Von BöhseKleene im Forum Hot Links
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.03.03, 21:42
  5. Wieviel ist Euch Weihnachten wert ?
    Von AlterKnacker im Forum Boardsofa
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.02, 12:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •