Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37

Thema: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

  1. #1
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.492

    Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Man spricht deutsch in den Jahres-Charts: Elf der 15 meist verkauften Alben im Jahr 2011 stammen von deutschen Künstlern.
    Auf neun dieser elf Alben wird zudem auch Deutsch gesungen. Es besteht also kaum Zweifel: Deutsche Musik ist wieder "cool".
    Mit "MTV unplugged" setzt Altmeister Udo Lindenberg sein grandioses Comeback fort, das man inzwischen kaum noch so nennen kann - denn so populär wie derzeit war Udo wohl bestenfalls zu den Zeiten des "Sonderzug nach Pankow".
    Geschlagen geben musste er sich nur Mega-Star Adele, deren Album "21" das meist verkaufte im Jahr 2011 war.
    Zwischen Grönemeyer, Unheilig und Rosenstolz drängelt sich auf den Plätzen drei bis sechs nur noch ein gewisser Bruno Mars dazwischen.
    Ob man die jeweils zwei Mal vertretenen Andrea Berg und Helene Fischer jetzt unbedingt als gute Gründe für deutsche Musik anführen muss, lassen wir mal dahingestellt - über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.

    Das hier sind die 15 Top-Alben des Jahres 2011:

    1. Adele: "21"
    2. Udo Lindenberg: "MTV Unplugged"
    3. Herbert Grönemeyer: "Schiffsverkehr"
    4. Bruno Mars: "Doo-Wops & Hooligans"
    5. Unheilig: "Große Freiheit"
    6. Rosenstolz: "Wir sind am Leben"
    7. Zaz: "Zaz
    8. Helene Fischer: "Best of"
    9. Andrea Berg: "Schwerelos"
    10. Andrea Berg: "Abenteuer"
    11. Helene Fischer: "Für einen Tag"
    12. Pietro Lombardi: "Jackpot"
    13. Lady Gaga: "Born This Way"
    14. Lena: "Good News"
    15. Tim Bendzko: "Wenn Worte meine Sprache wären"


    Siehe auch:
    https://www.supernature-forum.de/boa...es-2011-a.html

    Wie steht Ihr zu deutscher Musik?
    Abgesehen von AC/DC habe ich eigentlich fast ausschließlich deutsche Lieblings-Bands und -Künstler.
    Es gibt jede Menge englische Musik, zu der ich "abgehen" kann.
    Damit mich ein Lied auch emotional berührt, muss es aber fast schon zwingend auf Deutsch gesungen sein - obwohl ich recht gut englisch kann.
    Geändert von Supernature (03.01.12 um 13:30 Uhr)

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Timelord
    Registriert seit
    06.04.07
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    3.846

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Das Problem der deutschen Popmusik (alles andere klammere ich jetzt mal aus, da ich mich in den Richtungen mit deutscher Musik nicht so auskenne) ist, dass sie teilweise doch ganz gute Ideen und Lieder haben. Dummerweise werden die dann binnen eines Monats nach dem Durchbruch mindestens 20 mal geklont, wodurch sich nach extrem kurzer Zeit alles gleich anhört.
    Deshalb gefallen mir nur wenige, ausgesuchte Lieder auf Deutsch. Im Englischen ist die Vielfalt grösser (kein Wunder, Kundenstamm und Künstleranzahl sind ja auch grösser), daher ist es nicht ganz so auffällig, wenn geklont wird.

    Grundsätzlich sehe ich es aber so: Ist das Lied gut (Rhythmus und Text), ist mir egal ob es in Deutsch oder Englisch ist.
    Gefällt mir der Rhythmus ist mir die Sprache eigentlich völlig egal, da finden sich auch Lieder von Sprachen die ich gar nicht verstehe in meiner Playliste wieder.

  4. #3
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.478

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Für mich ist der Gesang im Regelfall nichts anderes als ein weiteres Instrument. Für mich ist es zunächst die Musik (Melodie, Insturmentierung, Rhythmus), die auf mich wirkt. Der Gesang kann das Stück dann für mich zu einem Toptitel machen oder das Lied komplett versauen. Dabei geht es dann aber auch erstmal darum, ob sich der Gesang (in meinen Ohren) vernünftig ins Musikstück einfügt und es ergänzt. Gekreische in einem ruhigen Stück oder Gesäusel in einem das abgeht stört mich einfach. Ebenso, wenn eine Strophe "normal" gesungen werden kann und die nächste dann viel schneller, damits passt.

    Der Text ist für mich nur als letztes Kriterium von Bedeutung und kann einem Lied das Sahnehäubchen aufsetzen. Von daher ist die Sprache für mich kaum von Bedeutung. Azurro oder Ti Amo müssen einfach italienisch gesungen werden, La Vie En Rose französisch und 99 Luftballons deutsch. Bei deutscher Musik bin ich aber ungleich kritischer (wenn es sich nicht gerade um Da Da Da handelt), was den Text angeht, weil mir da "Fehler" eher ins Auge stechen. Im deutschen sagt man nun mal "Tag und Nacht" und es tut mir in den Ohren weh, wenn man des Reimes wegen "Nacht und Tag" singen muss.

    Ich habe keines der oben genannten Alben gekauft/heruntergeladen und außer Tim Bendzko (das kaufe ich eventuell noch) wird das auch so bleiben.

  5. #4
    gesperrt
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Berlin zur Zeit:Bonn
    Beiträge
    803

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Es ist schön,daß wieder deutsche Musik produziert und auch gehört wird!Kulturell geht ja sonst leider viel den Bach runter!!!LG MM!!°^°!°°°!°^°

  6. #5
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.511

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Ich höre Musik die mir gefällt, die Sprache ist dabei zunächst einmal nebensächlich.

  7. #6
    bekommt Übersicht Avatar von Sigi
    Registriert seit
    21.05.11
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    17

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Auch wenn ich jetzt hämische Kommentare bekommen werde,
    für mich ist Helene Fischer die beste deutsche Künstlerin des Jahres.
    Wenn man in einem ihrer Konzerte dabei gewesen ist, dann wird man mich vielleicht verstehen.
    Das sagt einer, der ansonsten von Schlagermusik nicht viel hält.

  8. #7
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.492

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Bei mir gibt es da sehr krasse Gegensätze. Bei AC/DC beispielsweise interessieren mich die Texte nicht die Bohne.
    Bei deutschsprachiger Musik kann es aber durchaus sein, dass mich der Text dermaßen beeindruckt, dass die Musik zur Nebensache wird.
    Der Song gefällt mir dann, weil mich der Text anspricht, die Musik gefällt mir dann automatisch mit - obwohl der gleiche Song in englischer Sprache an mir vorbei laufen würde.


    @Sigi: Ist doch völlig ok.
    Ich sehe sie auch gerne, und manchmal geht mir dann ein alter Song von Roland Kaiser durch den Kopf.
    Manchmal möchte ich schon mit Dir, schalalalalalalalalalalala....

  9. #8
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.974

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Stark kommerzialisierte Musik war eigentlich noch nie mein Ding und ich bin mit der
    deutschen Krautrockmusik groß geworden, aber auch die Elektronische war das, in
    die ich gerne auch noch heute reinhöre.

    Das hier ist nur eine kleine Auswahl - fett = besonders intensiv

    Ash Ra Tempel
    Birth Control
    Brainticket
    Can
    Eloy
    Embryo
    Faust
    Frumpy
    Grobschnitt
    Guru Guru
    Harmonia
    Hoelderlin
    Ihre Kinder
    Jane
    Karthago
    Kraan
    La Düsseldorf
    Nektar
    Novalis
    Popol Vuh
    Tangerine Dream
    Wallenstein
    Edgar Froese
    Manuel Göttsching
    Eberhard Schoener
    Klaus Schulze


    Zur Zeit ist es sehr viel Eloy und Tangerine Dream.

    Aber es gibt auf jeden Fall eine sehr gute Musikauswahl hier in Deutschland unter
    deutschen Bands oder Interpreten.
    Der Stil spielt bei mir eine fast untergeordnete Rolle, wenn es sich nicht um irgendeinen
    Einheitsbrei handelt.

    Meine absolute -Grenze liegt aber bei der Volksmusik und Leuten, die absolut
    unmusikalisch sind wie Dieter Bohlen.

  10. #9
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.511

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Apropos "Ihre Kinder".

    Wusstet Ihr, das diese Klasse Band schon Deutschrock gemacht hat, als an Lindenberg noch keiner geadacht hatte?

  11. #10
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.733

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Zitat Zitat von Timelord Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sehe ich es aber so: Ist das Lied gut (Rhythmus und Text), ist mir egal ob es in Deutsch oder Englisch ist.
    Gefällt mir der Rhythmus ist mir die Sprache eigentlich völlig egal, da finden sich auch Lieder von Sprachen die ich gar nicht verstehe in meiner Playliste wieder.
    Das sehe ich genauso, schon immer.

    Bereits damals in den 1970er und '80er Jahren hatte ich viele Favoriten unter den teilweise fast unbekannten deutschen Künstlern, wie z.B. Birth Control (die waren in den USA besser bekannt und geschätzt als hierzulande), Tangerine Dream, Kraftwerk nicht zu vergessen, Udo Lindenberg, Grobschnitt und viele weitere (siehe oben die Liste von Gamma-Ray, er kam mir zuvor und hat mir die Arbeit abgenommen. Amon Düül fehlt aber noch. ). Sogar Peter Maffay gefiel mir z.T. einigermaßen gut, als er sich vom Schnulzenheini zum „Deutschrocker“ gewandelt hatte. Das Comeback vom Altrocker Udo freut mich besonders.

  12. #11
    optimistischer Pessimist Avatar von shinshan
    Registriert seit
    01.05.09
    Beiträge
    3.511

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Karat
    Puhdys
    Rammstein
    Ärzte (besonders die älteren Lieder)
    Toten Hosen (besonders die älteren Lieder, ganz besonders "Auf dem Kreuzzug ins Glück")
    Subway To Sally
    Fettes Brot
    Rosenstolz
    und einige andere, aber davon jeweils nur ein paar einzelne Lieder.

  13. #12
    Zombie Avatar von noctule
    Registriert seit
    12.10.09
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    144

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    Das hier ist nur eine kleine Auswahl - fett = besonders intensiv

    Ash Ra Tempel
    Birth Control
    Brainticket
    Can
    Eloy
    Embryo
    Faust
    Frumpy
    Grobschnitt
    Guru Guru
    Harmonia
    Hoelderlin
    Ihre Kinder
    Jane
    Karthago
    Kraan
    La Düsseldorf
    Nektar
    Novalis
    Popol Vuh
    Tangerine Dream
    Wallenstein
    Edgar Froese
    Manuel Göttsching
    Eberhard Schoener
    Klaus Schulze
    Sehr interessante Liste. Einiges kenne ich, aber manches aus nicht, aber ich werde die Liste mal zum Anlass nehmen, da reinzuhören.


    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    Volksmusik
    Bitte schreibe "volkstümliche Musik", denn das ist es, was Du wahrscheinlich meinst, oder?
    Die "Volksmusik" ist doch längst ausgestorben.

  14. #13
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.974

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Ja dieser MusikantenstadlpeepshowwirhabenunsalleliebundhauenunshinterdenKullissenindieFres serotz!


    Edit: Noch ein Bug in der neuen Software beim Thema Musikantenstadl, wenn es etwas länger geschrieben wird...

  15. #14
    Zombie Avatar von noctule
    Registriert seit
    12.10.09
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    144

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    Ja dieser MusikantenstadlpeepshowwirhabenunsalleliebundhauenunshinterdenKullissenindieFres serotz!
    Biermösl Blosn - Jodelhorrormonstershow (von 1991)

  16. #15
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.733

    AW: Musik aus deutschen Landen ist wieder "in"

    ot:
    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    Edit: Noch ein Bug in der neuen Software beim Thema Musikantenstadl, wenn es etwas länger geschrieben wird...
    War schon früher so.
    Wenn ein so ein Bandwurmwort mehr als 80 Zeichen hatte, wurde an der 81. Stelle ein Leerzeichen eingefügt, was zum Zwangsumbruch bei schmäleren Fenstern führte. Allerdings nicht bei allen Zeichen, eine Linie aus Bindestrichen z.B. blieb in einem Stück zusammen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Programm-Favoriten definieren": "Elemente" einer "Kategorie" in andere verschieben?
    Von Dirck im Forum freeCommander - Freeware-Dateimanager
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.09, 23:45
  2. Vista "Eigene Musik" verschoben - merkwürdige Verknüpfung als Resultat
    Von KOENICH im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.08, 21:29
  3. [Neuigkeit] Schleichender Start des deutschen "Google Maps"-Service
    Von Gamma-Ray im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.05, 23:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •