In Anlehnung an diesem Beispiel

Bayer Leverkusen droht eine Rückzahlung von rund 16.000.000 Euro an Sponsorengeldern der Firma Teldafax. Die Insolvenzverwalter prüfen diese Möglichkeit um Gelder der letzten 2 Jahre zurückzufordern.

Die Leverkusener scheinen mir etwas blauäugig:

Vertragsänderungen für krisengeschütteltes Unternehmen

Fünf Tage nach dem Gespräch schlug Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser demnach in einem Fax dem Stromhändler eine Änderung des Sponsorenvertrags vor: Zahlungen sollten gestundet werden, statt einer halbjährlichen Abrechnung sollte Teldafax nun monatlich an Bayer 04 überweisen. Außerdem wollte Leverkusen Teldafax ein Sonderkündigungsrecht einräumen.
Der Stromhändler Teldafax hatte am 14. Juni 2011 Insolvenz angemeldet. Gegen die Verantwortlichen des Unternehmens ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Insolvenzverschleppung.
Da bin ich ja mal gespannt, wie es dann sportlich läuft, wenn die finanzielle Lage erst einmal angespannt ist.

Reine Spekulation von mir: Darf Ballack darum auch schon früher aus dem Vertrag entlassen werden?