Seite 2 von 17 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 254

Thema: Supergau in Japan

  1. #16
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: Supergau in Japan

    Zitat Zitat von QuHno Beitrag anzeigen
    Mit ein wenig Pech Monate. Einfach mal nachsehen, wie lange Brennstäbe im Abklingbecken verbringen müssen, bevor sie überhaupt zur Wiederaufbereitung oder zur Endlagerung gebracht werden können. Auch Castoren sind heiß - wörtlich heiß, nicht nur im übertragenen Sinne, die Kühlrippen sind nicht zum Spaß daran.
    Wie war das... das ursprüngliche Material in den Stäben reagiert nicht mehr, sobald die Steuerstäbe ausgefahren sind (zu wenig Neutronen für eine laufende Reaktion), aber während der Reaktion vorher entstehen Zwischenprodukte, die dann weiter mit der Zeit zerfallen und dabei Wärme abgeben.

    Das ist das Problem an den Kraftwerken - die kann man nicht ausschalten. Weniger als ein paar Prozent der vorherigen Leistung geht halt nicht, weil diese Reste weiter zerfallen. Ich hab' da Zahlen von 8% bis 3% gelesen, d.h. auf Null kriegt man so einen Reaktor halt nicht.

    So weit also alles gut geht (also nicht z.b. durch Verformung die Steuerstäbe unwirksam werden) ist keine aktive Kernspaltung mehr da - sonst wäre das ja auch massiv heisser.

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Supergau in Japan

    Massiv heißer ist gut - dann könnte man Pilze wachsen sehen ...

  4. #18
    Moderator Avatar von Bio-logisch
    Registriert seit
    03.02.03
    Beiträge
    13.010

    AW: Supergau in Japan

    Ich verfolge jetzt heute den Newsticker auf Stern.de, die Lage in den Kraftwerken ist wohl wirklich heikel:
    +++ Liveticker zur Jahrhundertkatastrophe in Japan +++: Brennstbe in Reaktor 2 liegen komplett frei - Panorama | STERN.DE

    Das Gute an der Sache ist aber, das bisher der große Knall ausgeblieben ist. Die Zeit arbeitet für die Ingenieure, so ist in dem Kraftwerk Tokai II die Abkühlung bis Dienstag wohl abgeschlossen.

  5. #19
    Liebenswerte Berghutze Avatar von Madame
    Registriert seit
    09.11.03
    Beiträge
    1.680

    Frage ...fragenüberfragen...

    muss möchte ich auch noch stellen:

    Wie potentiell (un)gefährlich bleibt ein AKW wenn abgestellt?


  6. #20
    assimiliert Avatar von ZuluDC
    Registriert seit
    16.05.03
    Ort
    eth0
    Beiträge
    2.478

    Noch über einen Link gestolpert...

    Hängt ganz davon ab wieviele militante Terroristen gerade zur Besichtigung in der Gegend weilen...

    Wenn ich diese Seite lese würde ich sagen zumindest noch einige Jahre nach dem Betrieb gefährlich genug. Die Betreiber der Seite sind aber AKW-Gegner und ich kann deren Objektivität, wie auch die potentielle Gefährdung nicht fachlich beurteilen, was mich aber nicht daran hindert prinzipiell möglichst einen grossen Bogen um AKWs zu machen. Ob sie noch im Betrieb sind oder nicht ist mir relativ schnurz.
    Geändert von ZuluDC (14.03.11 um 23:26 Uhr)

  7. #21
    gesperrt
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Berlin zur Zeit:Bonn
    Beiträge
    803

    AW: Supergau in Japan

    Ein so hochtechniosiertes Land wie Japan ,müßte doch in der Lage sein sich selbst wieder in den Griff zu bekommen/vielmehr hätte es gar nicht erst soweit kommen dürfen!LG MM!°^°°^°°^^!!!°^°!111111!!!

  8. #22
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: Supergau in Japan

    Zitat Zitat von Madame Beitrag anzeigen
    muss möchte ich auch noch stellen:

    Wie potentiell (un)gefährlich bleibt ein AKW wenn abgestellt?

    Für ein paar Wochen oder Monate muss man aktiv kühlen, sonst schmilzt das Zeug zusammen. Was dann passiert ist unklar, das kommt auf das Kraftwerk an. So oder so, man muss aktiv kühlen und sich generell drum kümmern, und das Jahrzehntelang. Einfach zusperren und stehen lassen geht nicht. Sollte also irgendwann die Anarchie ausbrechen oder die Technik nicht mehr vorhanden sein, dann wirds ungemütlich...

    ot:

    Bei Civ I sind Atomkraftwerke geplatzt, sobald da zu lange anarchie herrschte. Ich hab das immer für übertrieben gehalten, aber je mehr ich über die Reaktoren lese...

  9. #23
    assimiliert Avatar von Jochen 11
    Registriert seit
    09.01.04
    Ort
    01099
    Beiträge
    2.040

    AW: Supergau in Japan

    @QuHno ist ja klar, dass das bei den Amis nicht durch die Medien geht... könnte ja jemand anfangen nachzudenken...

    leider ist aber Unendlich ein unglaublich langer Zeitraum oder eine unglaublich große und vor allem nicht in unserem Universum existierende Größe
    Diese Aussage ist genau so nur eine Annahme, wie die das Gegenteil behauptende...

  10. #24
    chronische Wohlfühlitis Avatar von sandro
    Registriert seit
    02.05.05
    Beiträge
    843

    AW: Supergau in Japan

    Das mit dem AKW abschalten ist gar nicht so einfach. Zwar kann man es sofort vom Netz nehmen, damit nicht mehr davon eingespeist wird, aber die Reaktionen und Vorgänge im Reaktor laufen erstmal weiter. Ist also nicht wie beim Auto: Schlüssel rum und aus ists.

    Das Prozedere ein AKW wirklich stillzulegen dauert unter Umständen sehr lange, da es auch mit dem Zustand und Verbrauchsgrad der Brennstäbe zusammenhängt.

    Ein weiterer Punkt ist das diese Brennstäbe ja auch einer Lagerstätte zugeführt werden müssen. So lange diese noch im Reaktor verweilen kann man den ja auch nicht "schließen". und transportiert werden ja nur abgebrannte Brennstäbe.

  11. #25
    assimiliert Avatar von Lollypop
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Leckerland
    Beiträge
    6.232

    AW: Supergau in Japan

    Zitat Zitat von Madame Beitrag anzeigen
    muss möchte ich auch noch stellen:

    Wie potentiell (un)gefährlich bleibt ein AKW wenn abgestellt?
    Einer der 3 Reaktoren ist mit Plutonium Brennstäben bestückt. Plutonium hat eine Halbwertszeit von ~100.000 Jahren - keine 0 zuviel! d.h. ein Kilogramm Plutonium zerfällt in 100.000 Jahren zur Hälfte, also ist dann immernoch ein Pfund übrig. Und so immer weiter, immer wieder die Hälfte. Überlege mal, wie lange so ein Teil gefährlich ist. Plutonium tötet den Menschen schon im Teilgrammbereich. Sind das denn keine Verbrecher, die solch eine Technik auf einem bewohnten Planeten einsetzen? Egal, ob in Reaktoren, oder in Bomben? Da drehe ich die Hand nicht um.

  12. #26
    Moderator Avatar von Bio-logisch
    Registriert seit
    03.02.03
    Beiträge
    13.010

    AW: Supergau in Japan

    Faustregel aus dem Isotopenkurs:
    Nach etwa 20 Halbwertszeiten ist die Rakioaktivität im erträglichen Bereich. Bei 100.000 Jahren Halbwertszeit entspricht das dann 20.000.000 Jahren. Zum Vergleich:

    Vor 65.000.000 Jahren trampelten noch die Dinos auf unserem Planeten.

  13. #27
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Supergau in Japan

    Die Halbwertszeit bezieht sich auf den natürlichen Zerfall, bei dem ein He3(2+) oder He4(2+) (Alphazerfall) oder sonstige Teilchen (Elektron + Neutrino - dadurch kann ein Neutron im Kern zu einem Proton werden) oder Neutronen abgegeben werden und das Element dadurch zu einem anderen wird.

    Bei aktiver Spaltung geht der Prozess sehr viel schneller (das bedeutet, wenn Neutronen mit der passenden Geschwindigkeit auf den Kern aufschlagen, wie z.B. in einem Rekator bei Normalbetrieb oder bei einer Kernschmelze) - im "Idealfall" zerlegt es das Plutonium dabei innerhalb von Millisekunden - leider entstehen dabei aber auch viele andere Radioaktive Elemente wie z.B. Cäsium und Jod. Glückllicherweise haben diese leichter flüchtigen Elemente aber eine deutlich geringere Halbwertszeit, in Fall des radioaktiven Jods (Siedepunkt nur knapp über 180°C! Prinzipiell das gefährlichste, weil flüchtigste Element) haben die hauptsächlich produzierten Isotope eine Halbwertszeit von 8 bis 60 Tagen, das bei der Uranspaltung hauptsächlich anfallende Cäsium 137 hat eine Halbwertszeit von 30,17 Jahren und einen Siedepunkt von knapp über 600°C - diese Temperatur kann bei einem normalen Feuer problemlos entstehen.

    Weiterhin problematisch ist das bei der Plutonium Spaltung anfallende Technetium Tc 99, welches eine Halbwertszeit von ca. 200.000 Jahren hat, jedoch glücklicherweise nur ein weicher Beta-Strahler ist (also keine all zu hohen Eindringtiefen erreicht) und erst bei über 2400°C schmilzt und erst bei fast 4300°C siedet.
    Uran und Plutonium werden selten großflächig verteilt, der Siedepunkt liegt mit über 3900°C und 3500°C ebenfalls zu hoch und für eine Verteilung in Pulverform müsste es eine massive Explosion des Kerns geben. Was dann passiert, kann man am folgendem Beispiel sehen:

    In Nagasaki wurde eine Bombe mit ca. 1,4 kg Plutonium in einiger Höhe gezündet, die das Zeug weiträumig verteilt hat. Vor kurzem war die Strahlung in Nagasaki in etwa auf dem selben Niveau wie die übliche, völlig natürliche Hintergrundstrahlung, also war im Prinzip keine zusätzliche Strahlung messbar, die durch die Plutoniumbombe verursacht wurde. Bei normalem Zerfall wäre die ganze Gegend auch heute noch stark radioaktiv verseucht.
    Geändert von QuHno (15.03.11 um 20:32 Uhr) Grund: He nicht H

  14. #28
    assimiliert Avatar von Jochen 11
    Registriert seit
    09.01.04
    Ort
    01099
    Beiträge
    2.040

  15. #29
    gehört zum Inventar Avatar von postman
    Registriert seit
    28.01.02
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    733

    AW: Supergau in Japan

    Oh ... der Wind steht jetzt "ungünstig"

    Wetterprognose Japan: Wind bläst Strahlenwolke Richtung Tokio - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft

    Das verschont immerhin die Meeresbewohner und lädt sich da ab, wo es hingehört ... auf die Menschen!

  16. #30
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.209

    AW: Supergau in Japan

    ...aber auf die falschen.
    Es arbeiten tatsächlich noch 50 Leute im AKW Fukushima und versuchen zu retten, was nicht mehr zu retten ist - inklusive ihrer selbst. Wenn sie Glück haben, werden sie bei einer der nächsten Explosionen zerrissen.
    Wenn sie Pech haben, explodieren sie selbst, aber gaaaaaanz langsam.

Seite 2 von 17 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Supergau - Festplatten platt - Firefox Daten neu einlesen/kopieren?
    Von Threepwood im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.10, 18:36
  2. Sauna àla Japan ;)
    Von Bolban im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.06, 23:04
  3. [Motherboard] MSI KT266 Pro2-RU - SUPERGAU nach BIOS-Update
    Von Supernature im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.04.05, 11:01
  4. [Monitor] supergau
    Von dwarf im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.01.04, 19:18
  5. Big in Japan
    Von TheWonder im Forum Boardsofa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 13:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •