Ergebnis 1 bis 13 von 13
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Beitrag von ditto
Thema: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht Ich kriege einfach ein Netzwerk nicht eingerichtet, bzw. nicht hin, es zu nutzen, auch nicht beim Versuch einer der im ...
  1. #1
    gehört zum Inventar
    Registriert seit
    04.02.09
    Beiträge
    738

    Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Ich kriege einfach ein Netzwerk nicht eingerichtet, bzw. nicht hin, es zu nutzen, auch nicht beim Versuch einer der im Netz viel zu findenden Erklärungen zu folgen.

    Ich will auf 2 Notebooks alle Dateien / Ordner des anderen uneingeschränkt nutzen können, bzw. jedenfalls so, wie es maximal möglich ist in einem Netzwerk. Wie kann ich denn, das soll ja über das Kontextmenü gehen, alle Laufwerke, Computer, Ordner in einem Vorgang freigeben?

    Auf beiden Notebooks wird angezeigt, daß sie dem Netzwerk beigetreten sind: http://i.imgur.com/EPqFH6P.png

    Dasselbe Paßwort wird auf beiden Notebooks erzeugt für das bestehende Netzwerk: http://i.imgur.com/GKOr2WS.png

    Auch werden auf den Notebooks die Computernamen des jeweils anderen Notebooks angezeigt. Wenn ich auf das Computersymbol (oder was das sein soll) mit dem dabeistehenden Namen des anderen im Netz befindlichen Notebooks doppelklicke, öffnet sich ein Fenster (in dem der Name des anderen Notebooks steht), das einen Benutzernamen und / oder Paßwort verlangt. Welche können das sein? Die einzigen Paßwörter in diesem Zusammenhang, die mir für diese Verwendung allerdings nicht richtig vorkommen, die ich habe, sind das für den Internetzugang (ist ja wohl dasselbe Netzwerk) und das, das Win selbst erzeugt hat wie im Foto oben zu sehen. Beide werden als falsch angezeigt nach deren Eingabe.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.191

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Du mußt auf den jeweiligen NB's noch für bestimmte Ordner oder für die ganze Festplatte Freigaben einrichten. Die ganze HDD würde ich nicht freigeben sondern nur die Ordner, die Du brauchst. Rechtsklick drauf. Dann "Freigeben für". Dort wählst Du die Heimnetzgruppe und "lesen und schreiben". Dann in die Systemsteuerung, dort auf "Netzwerk und Internet". Dann "Heimnetzgruppen- und Internetfreigabe" klicken. Dort kannst du wählen, was Du freigeben möchtest.
    Ich bin allerdings nicht sicher ob das unter Win7 Home so geht - ich hab 7 Prof 64 Bit.

  4. #3
    gehört zum Inventar
    Registriert seit
    04.02.09
    Beiträge
    738

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Vielen Dank Bullabeisser,

    meine, diese Freigaben schon gegeben zu haben, habe ich sicherheitshalber für "Eigene Dateien" noch einmal wiederholt, dauert ja ganz schön lange. Aber leider wird nach wie vor dieses Fenster angezeigt, wenn ich auf das Netzwerksymbol mit dem Namen des anderen Noteboosk klicke: http://i.imgur.com/yRnfLQP.png
    Habe eben nicht die geringste Ahnung, was da für ein Kennwort 'rein soll.

    Dann "Heimnetzgruppen- und Internetfreigabe" klicken. Dort kannst du wählen, was Du freigeben möchtest.
    Ich bin allerdings nicht sicher ob das unter Win7 Home so geht - ich hab 7 Prof 64 Bit.
    Das müßte hier sein: http://i.imgur.com/FFeUnQb.png
    Hatte ich auch schon gemacht, aber soeben wiederholt. Es ändert sich nichts.
    Und das sind die anderen Freigabemöglichkeiten wohl: http://i.imgur.com/yG5BUox.png

    Die erfolgreiche Dateifreigabe wird auch angezeigt: http://i.imgur.com/huYVnVV.png
    Aber beim anderen Notebook erscheint, wenn ich hier - http://i.imgur.com/qfWI0ZP.png - doppelklicke diese Meldung: http://i.imgur.com/j433OdM.png

    Klicke ich auf das Symbol einer Festplatte oder Partition erscheint das, ist wohl das gleiche wie oben, nur auf andere Weise einzustellen, nehme ich an:http://i.imgur.com/tRzvlUp.png


    Die ganze HDD würde ich nicht freigeben sondern nur die Ordner, die Du brauchst.
    Warum nicht?

    Vielen Dank nochmals.
    Geändert von Dirck (15.06.15 um 22:21 Uhr)

  5. #4
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.191

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Du hast die Freigaben für "Jeder" gesetzt. Das haut m.E. nicht hin. Setze mal die Freigabe für den jeweiligen Benutzer des anderen NB. Dein letztes Bild - hier "hinzufügen" wählen und den Namen des anderes NB-Users eintragen
    Ganze Platte freigeben birgt gewisse Risiken - daher nur explizit Ordner freigeben.

  6. #5
    ditto

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    "Eigene Dateien" gibt es nicht mehr, das nennt sich "Eigene Dokumente" und selbst das ist ein Abbild von "%userprofile%\Documents". Lässt sich wohl freigeben, aber da sich alle Daten dort im geschützten Benutzerbereich aufhalten, geht da gar nichts ohne entsprechende Zusatzrechte. Sprich: da muss man sich als Admin anmelden und nicht als "Jeder" und mit Admin via Netzwerk rumspielen ist absolut No-Go. Deswegen gibt es im Heimnetzwerk per se die "Gemeinsame Dateien", wo man sich austauschen sollte. Hinweis: "Jeder" ist jeder angemeldete* Benutzer im Netzwerk. Zusätzliche Benutzer legt man erst an, wenn spezielle Rechte über "Lesen" hinaus für diesen einen Benutzer geben möchte. Prinzipiell machbar, auch ohne ausreichende Absicherung gegenüber dem Internet via Routereinstellungen oder Modemeinwahl kann man sich gleich ein Schild dranhängen "hier erfolgreich einhacken und Daten abzocken." D.h. erst mal das eigene LAN so sicher wie möglich gestalten und dann kann man sich an erweiterte Rechte machen.

    *Hinweis: Da ich selbst im Netzwerk überall mit dem gleichen Namen Konten unter Windows habe, ist das einfach, mich in die Freigabeliste einzutragen. Ggf muss man den zusätzlichen Benutzer anlegen, IMO müsste sich derjenige aber dann mit Kennwort verifizieren. Experimente hier zwischen Windows <> Linux via Samba mussten zwangsweise User/Key enthalten, auch wenn das später hier nicht funktionierte mangels Erfahrung.

    Will man freigegebene Ordner oder Laufwerke ohne Klick auf "Netzwerk" einbinden, ist net die Wollmilchsau
    https://www.microsoft.com/resources/....mspx?mfr=true

    Anmeldung
    net use <freier_laufwerksbuchstabes>: "\\<rechnername>\<Ordner>"

    Abmelden
    net use * /delete /yes

    Das wichtigste habe ich fast vergessen - in der genutzten Netzwerkverbindung (WLAN, LAN, Internetverbindung), muss die Datei und Druckerfreigabe installiert werden, danach Neu starte. Siehe auch
    Gemeinsam auf Ordner und Dateien in einem Windows 7 Netzwerk zugreifen

    Und hier nochmal von Microsoft zu den Shared Docs
    Freigeben von Dateien im öffentlichen Ordner

    Da hat sich seit NT4 nichts geändert.

    Gegebenenfalls ist eine dumme Firewall zu konfigurieren für den Dateizugriff.

    Es ist im LAN übrigens immer von Vorteil, den angeschlossenen Rechnern eine feste IP zu vergeben, damit lässt wird die passive Sicherheit nochmal erhöht, andere IP werden ausgesperrt und man ist sehr sicher, dass nur diese Rechner zugreifen dürfen. Deswegen hat man in Routern auch festgelegt, dass Kabel-LAN unterere Adressen bekommen und WLAN ab zB 200.

    Beispiel
    Router 192.0.1.0 bzw Router 192.0.1.1
    Eigene Rechner Router 192.0.1.2
    Nächster Rechner Router 192.0.1.3 usw

    WLAN ab 192.0.1.200

    Dynamisches DHCP lässt sich trotzdem nutzen, aber durch die festgelegte IP (statisches DHCP) habe jene Rechner immer genau diese IP und sind somit recht sicher. Damit lassen sich auch schon im Router auch andere Rechte festlegen, zB WAN-Zugriff, Drucker an USB usw.

    MfG
    Niamh bedankt sich.

  7. #6
    gehört zum Inventar
    Registriert seit
    04.02.09
    Beiträge
    738

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Setze mal die Freigabe für den jeweiligen Benutzer des anderen NB. Dein letztes Bild - hier "hinzufügen" wählen und den Namen des anderes NB-Users eintragen
    Geht leider trotzdem nicht.

    Vielen Dank ditto.

    Das ist ja alles unfaßbar kompliziert. Da muß man ja offenbar an allen Ecken und Kanten 'rumstellen in Win, am Router, ich glaube, ich verstehe auch nur einen sehr geringen Teil von alledem, wie könnte man es denn machen, wenn es so einfach / ungefährlich wie möglich sein sollte?

    "Eigene Dateien" gibt es nicht mehr, das nennt sich "Eigene Dokumente" und selbst das ist ein Abbild von "%userprofile%\Documents". Lässt sich wohl freigeben, aber da sich alle Daten dort im geschützten Benutzerbereich aufhalten, geht da gar nichts ohne entsprechende Zusatzrechte. Sprich: da muss man sich als Admin anmelden und nicht als "Jeder" und mit Admin via Netzwerk rumspielen ist absolut No-Go.
    Gut, also grundsätzlich (nicht ohne Sicherungsmaßnahmen) oder so gar immer auf keinen Fall "Eigene Dokumente" im Netzwerk nutzen / freigeben. Schade, ich hatte daran gedacht, über das Netzwerk Notebooks miteinander synchronisieren zu können. Aber das kann man dann wohl völlig vergessen.

    Deswegen gibt es im Heimnetzwerk per se die "Gemeinsame Dateien", wo man sich austauschen sollte.
    Könnte man statt "Gemeinsame Dateien" (der Ordner ist ja bestimmt auf C nicht wenigstens einen einzigen "gemeinsam" genutzten Ordner, z.B. auf I: anlegen?

    Zusätzliche Benutzer legt man erst an, wenn spezielle Rechte über "Lesen" hinaus für diesen einen Benutzer geben möchte. Prinzipiell machbar, auch ohne ausreichende Absicherung gegenüber dem Internet via Routereinstellungen oder Modemeinwahl kann man sich gleich ein Schild dranhängen "hier erfolgreich einhacken und Daten abzocken." D.h. erst mal das eigene LAN so sicher wie möglich gestalten und dann kann man sich an erweiterte Rechte machen.
    Und wenn ich nur diesen einen Ordner auf z.B. I:\Downloads hätte - auf jeweils zwei Notebooks oder mehr - um Dateien / Ordner auszutauschen zwischen ihnen, also nicht um sie zu bearbeiten (obwohl die Möglichkeit zu bearbeiten nicht schlecht wäre), nur zum Austausch - dann brauchte ich doch keine Schreibrechte, sondern nur Leserechte. Wäre das denn einfach zu handhaben? Also ohne am Router herumzustellen, weitere Absicherungen?

    Vielen Dank auch für die Links

    Will man freigegebene Ordner oder Laufwerke ohne Klick auf "Netzwerk" einbinden, ist net die Wollmilchsau
    https://www.microsoft.com/resources/....mspx?mfr=true
    Verstehe nicht, damit kann man das gleiche erreichen - wohl nur sicher(er) - das man auch mit einem Netzwerk erreichen kann, also den Zugriff auf andere Computer? Sieht auf jeden Fall kompliziert aus.

    Das wichtigste habe ich fast vergessen - in der genutzten Netzwerkverbindung (WLAN, LAN, Internetverbindung), muss die Datei und Druckerfreigabe installiert werden, danach Neu starte. Siehe auch
    Gemeinsam auf Ordner und Dateien in einem Windows 7 Netzwerk zugreifen
    Das meine ich alles getan zu haben, trotzdem kriege ich es nicht zum Funktionieren.

    Verstehe ich es richtig, daß man tatsächlich auf jeden Fall ein (weiteres) Benutzerkonto braucht, um im Netz auf Ordner des jeweils anderen Notebooks zugreifen zu können? Oder ließe sich das umgehen? Ich habe auf den Notebooks keine Benutzerkonten eingerichtet, der Vorteil ist vor allem, daß ich nicht noch erst Eingaben für die Anmeldung eines Benutzerkontos einzugeben brauche, so daß alle Programme nach dem Einschalten sofort nutzbar sind und ich nicht erneut warten muß nach der Eingabe der Benutzerdaten, bis Programme gestartet sind. Also, ich habe auf diesen Notebooks nur jeweils einen Benutzernamen, die, die auch der Computername sind, also etwa im Task Manager angezeigt werden unter "Benutzername".

    Es ist im LAN übrigens immer von Vorteil, den angeschlossenen Rechnern eine feste IP zu vergeben, damit lässt wird die passive Sicherheit nochmal erhöht, andere IP werden ausgesperrt und man ist sehr sicher, dass nur diese Rechner zugreifen dürfen. Deswegen hat man in Routern auch festgelegt, dass Kabel-LAN unterere Adressen bekommen und WLAN ab zB 200.
    Dann sollte ich das wohl auf jeden Fall tun, nehme ich an?

    Vielen Dank nochmals.

  8. #7
    ditto

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Prinzipiell verschiebt man Systemordner nicht, das ergibt nur weitere Probleme. Und wie ich dir schon mal schrieb, bewegst du dich damit ausserhalb der Windows-Sicherheit. "Gemeinsame Dateien" werden im Heimnetzwerk sowieso automatisch freigegeben, auch ohne Verschieben.

    Für den Rest kann ich dir so nicht weiterhelfen, die richtigen Dienste laufen offenbar (Arbeitsstationsdienst, Computerbrowser, Server), sonst wäre das nicht machbar. Hier brauchte ich im Router keine weiteren Freigaben setzen (Ports), der Zugriff via net use (vom Client übrigens aus, nicht vom Server) klappt einwandfrei. Du musst jetzt alle Optionen nochmal ganz genau kontrollieren, ansonsten ist was mit deinem Windows, Kleinigkeit mit großen Folgen verstellt, das weisst nur du. Du müsstest auch die Ereignisanzeige nutzen können für eine Fehlerdiagnose.

    MfG

  9. #8
    gehört zum Inventar
    Registriert seit
    04.02.09
    Beiträge
    738

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Na schön, dann werde ich noch mal alles kontrollieren.

    Vielen Dank.

  10. #9
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.191

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Man -ich könnte mich in den Ars.. beißen. Du hast ne Heimnetzgruppe und das ist der größte Murks, den m.E. Microsoft jemals hervorgebracuht hat. Mach eine "Arbeitsgruppe" auf. Dieser treten alle PC's bei. Dann einfach am jeweiligen PC entspr. Ordner freigeben und es geht. Bei mehr gehts mit einem halben Dutzend PC's mit unterschiedlichen Win-Versionen ohne Probleme.
    Wie das geht: Ruf die Windows-Hilfe auf "Start -> Hilfe und Support". Dort eingeben "Arbeitsgruppe". Da ist das gut beschrieben (1. Beitreten zu oder Erstellen einer Arbeitsgruppe )
    Ich arbeite übrigens am Router mit DHCP - also keine festen IP's. Und am Router hab ich absolut nichts rumgeschraubt.

  11. #10
    ditto

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Manche Dinge lassen einen nicht los
    Netzwerkkonfiguration und Ordnerfreigabe unter Windows Vista
    Berechtigungen für den Zugriff auf Freigaben

    Achtung: Die Berechtigungen sind Standardmäßig auf "Jeder" und "Lesen" gesetzt. Um Daten kopieren (Schreiben) zu dürfen, benötigen Sie min. das Recht "Ändern". Um die vollständigen Berechtigungen zu bekommen, müssen Sie das Recht "Vollzugriff" erteilen.

    Um einen Zugriff über das Netzwerk zu bekommen, müssen die Accounts der anderen Benutzer [...] eingepflegt werden. Auf Groß-/Kleinschreibung achten! Aus diesem Grund erstellen/anlegen Sie einen neuen Account auf beiden Systemen mit dem gleichen Kennwort. Möchten Sie dieses nicht machen, dann muss der Windows Vista Account z.B. auch auf dem Windows 2000 oder XP angelegt werden und umgekehrt.

    Klicken Sie dazu ...
    Das hatte ich oben auch schon angesprochen, allerdings war ich mir nicht sicher, ob das auch für die jetzt von Bullabeisser angesprochene Arbeitsgruppe auch notwendig ist. Laut Text schon. Demnach müssen in die Freigabe alle (externen) Benutzer eingetragen werden, obwohl gegen jegliche Logik von "Jeder".
    Und offensichtlich ist Vista auch so gestrickt mit "Heimnetzwerk" wie Windows 7, bis XP gibt es das so nicht.
    Natürlich muss die Arbeitsgruppe identisch sein, sonst klappt es erst recht nicht, jedoch ohne manuelle Änderung ist die Vorgabe unter Windows immer "MSHEIMNETZ"

    Was den Router angeht, natürlich arbeitet Windows auch im LAN über Ports, die sollte nach aussen nicht offen sein.

    Statisches DHCP ist übrigens gar nicht mal so altbacken, mein LAN-Drucker versteht nur IP, keinen Namen. Deswegen muss der zwingend eine feste IP besitzen. Auf die Tücken von dynamischen DHCP hatte ich ja schon angespielt. Windows hat da auch seine Macken ohne Eingriffe und wenn die Leasetime rum und Windows merkt das nicht, tut sich nichts im Browser Gerade bei WLAN tritt das öfters aus, Smartphone, Tab etc. Internes Streaming wird auch vereinfacht. Betreibt man einen Server geht es eh nicht ohne statisches DHCP, fast immer, nicht jeder Router versteht die Anforderungen von der Serversoftware und leitet passgenau um.

    MfG

  12. #11
    gehört zum Inventar
    Registriert seit
    04.02.09
    Beiträge
    738

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Man -ich könnte mich in den Ars.. beißen. Du hast ne Heimnetzgruppe und das ist der größte Murks, den m.E. Microsoft jemals hervorgebracuht hat.
    Ach, ich dachte, das wäre Windows.

    Mach eine "Arbeitsgruppe" auf.
    Ich dachte, das wäre dasselbe...ich glaube, ich verstehe immer weniger (obwohl das eigentlich nicht mehr möglich sein dürfte)...so etwas müßte ich auch schon haben, habe irgendwo einmal "Workgroup" gelesen bei mir im System.

    Dann einfach am jeweiligen PC entspr. Ordner freigeben und es geht.
    Tja, also Ordner habe ich mittlerweile ja schon viele freigegeben...oder jedenfalls es versucht zu tun. Die sind ja offenbar auch freigegeben worden, jedenfalls lief da mitunter ein gewisser Prozeß ab.

    Verstehe ich es richtig, daß man tatsächlich auf jeden Fall ein (weiteres) Benutzerkonto braucht, um im Netz auf Ordner des jeweils anderen Notebooks zugreifen zu können? Oder ließe sich das umgehen? Ich habe auf den Notebooks keine Benutzerkonten eingerichtet, der Vorteil ist vor allem, daß ich nicht noch erst Eingaben für die Anmeldung eines Benutzerkontos einzugeben brauche, so daß alle Programme nach dem Einschalten sofort nutzbar sind und ich nicht erneut warten muß nach der Eingabe der Benutzerdaten, bis Programme gestartet sind. Also, ich habe auf diesen Notebooks nur jeweils einen Benutzernamen, die, die auch der Computername sind, also etwa im Task Manager angezeigt werden unter "Benutzername".

    Wie das geht: Ruf die Windows-Hilfe auf "Start -> Hilfe und Support". Dort eingeben "Arbeitsgruppe". Da ist das gut beschrieben (1. Beitreten zu oder Erstellen einer Arbeitsgruppe )
    Also, was da so in der "Hilfe" von Win steht, konnte ich nach meinen Erfahrungen auch immer nur als sinnlos verstehen, bzw. verstehe ich so gut wie gar nicht. Allein schon diese Erklärung, kommt mir an Sinnlosigkeit kaum übertreffbar vor:

    Was ist der Unterschied zwischen einer Domäne, einer Arbeitsgruppe und einer Heimnetzgruppe?

    Domänen, Arbeitsgruppen und Heimnetzgruppen stellen unterschiedliche Methoden zum Organisieren von Computern in Netzwerken dar. Der Hauptunterschied besteht in der Verwaltung der Computer und Ressourcen in den Netzwerken.

    Computer unter Windows in einem Netzwerk müssen Bestandteil einer Arbeitsgruppe oder einer Domäne sein. Computer unter Windows in Heimnetzwerken können Bestandteil einer Heimnetzgruppe sein. Dies ist jedoch nicht unbedingt erforderlich.

    Die Computer in Heimnetzwerken sind normalerweise Bestandteil einer Arbeitsgruppe und möglicherweise einer Heimnetzgruppe, und die Computer in Arbeitsplatznetzwerken sind normalerweise Bestandteil einer Domäne.
    Offenbar bin ich schon einer "Arbeitsgruppe" beigetreten oder so: http://i.imgur.com/ZL3xUWc.png. Einem Heimnetz aber auch, und ich meine, beidem auf beiden Notebooks. Muß man eigentlich immer bei Änderungen an so einer Gruppe den Rechner neu starten?

    Ich arbeite übrigens am Router mit DHCP - also keine festen IP's. Und am Router hab ich absolut nichts rumgeschraubt.
    Am Router nichts 'rumzumurksen käme mir immens entgegen, ich habe überhaupt keine Ahnung, weiß auch nicht, was DHCP bedeutet.

    Das hatte ich oben auch schon angesprochen, allerdings war ich mir nicht sicher, ob das auch für die jetzt von Bullabeisser angesprochene Arbeitsgruppe auch notwendig ist. Laut Text schon. Demnach müssen in die Freigabe alle (externen) Benutzer eingetragen werden, obwohl gegen jegliche Logik von "Jeder".
    Und offensichtlich ist Vista auch so gestrickt mit "Heimnetzwerk" wie Windows 7, bis XP gibt es das so nicht.
    Natürlich muss die Arbeitsgruppe identisch sein, sonst klappt es erst recht nicht, jedoch ohne manuelle Änderung ist die Vorgabe unter Windows immer "MSHEIMNETZ"
    Nutze momentan nur noch Win 7, jedenfalls für dieses Netzwerk / die Arbeitsgruppe wäre das so vorgesehen gewesen.

  13. #12
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.191

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Jetzt mal ganz langsam. Für eine Domäne bräuchtest Du einen sog. Domänencontroller und Win7 stellt den m.E. nicht zur Verfügung. Was Du brauchst ist eine Arbeitsgruppe. Unter Win7 brauchst Du die einzelnen User nicht auf jedem PC anlegen wie Ditto vermutete. Das war glaub nur bei der Krücke Vista. Ich jedenfalls habe pro PC immer nur einen User und kann auf alle in der Arbeitsgruppe vertretenen PC's zugreifen - sofern Freigaben vorliegen. Selbst unsere Smartphones haben "gewissen" Zugriff (ist aber anderes Thema)
    Hier:Arbeitsgruppe einrichten unter Windows 7 ist ne ganz gute Anleitung, wie man eine Arbeitsgruppe einrichtet. Alle PC's, die Daten untereinander tauschen wollen müssen zwingend in der gleichen Arbeitsgruppe sein (Achtung: Groß-/Kleinschreibung beachten)

    Beispiel bei mir: Arbeitsgruppe "Schafscheisse" - alle PC's sind in dieser Arbeitsgruppe (nach Eintrag/Änderung Neustart nötig). Jetzt gibt es den PC "Schaf1" und den PC "Schaf2". Die jeweiligen User an den PC's sind unwichtig. Wichtig ist der NAME des PC's. Alle PC's denen Du jetzt Freigaben auf Schaf1 geben möchtest müssen jetzt laufen - sonst geht nix. Die Anleitung dazu: Netzwerkkonfiguration und Ordnerfreigabe unter Windows 7

    Wenns nach den beiden Anleitungen nicht funzt, dann mach mal bei den entspr. PC's die Firewall aus. Ich weiß nicht wie die bei Dir konfiguriert ist - die kann nämlich ganz schön blocken.

    Und Dirk: DHCP bedeutet, dass die "zentrale vergabestelle für IP's" diese dynamisch vergibt - also wahllos aber im entspr. Adressraum. Das ist bei Dir Dein Router.

    @Ditto: natürlich haben feste IP's ihre Berechtigung. Auch ich hab nen Netzwerkdrucker, hab aber meiner Fritzbox mitgeteilt, dass sie gefälligst der MAC-Adresse des Druckers immer die gleiche IP per DHCP vergibt. Und auch in der Firma haben wir DHCP laufen aber bei bestimmten Gerätschaften wie Drucker, NAS.... auch die Vorgabe, bestimmte MAC erhalten immer die gleiche IP (Reservierungen).

  14. #13
    gehört zum Inventar
    Registriert seit
    04.02.09
    Beiträge
    738

    AW: Netzwerk einrichten, bzw. nutzbar machen gelingt nicht

    Was Du brauchst ist eine Arbeitsgruppe.
    Die habe ich ja schon, wie mir offenbar ja angezeigt wird.

    Ich jedenfalls habe pro PC immer nur einen User und kann auf alle in der Arbeitsgruppe vertretenen PC's zugreifen - sofern Freigaben vorliegen. Selbst unsere Smartphones haben "gewissen" Zugriff (ist aber anderes Thema)
    Das klingt eigentlich nach recht einfacher, schneller Umsetzungsweise, ganz anders, als es bei mir vorgeht. Freigegeben müßte ich hier mittlerweile recht viel gegeben haben, daran dürfte es eigentlich nicht liegen.

    Hier:Arbeitsgruppe einrichten unter Windows 7 ist ne ganz gute Anleitung, wie man eine Arbeitsgruppe einrichtet. Alle PC's, die Daten untereinander tauschen wollen müssen zwingend in der gleichen Arbeitsgruppe sein (Achtung: Groß-/Kleinschreibung beachten)
    Tja, meine Arbeitsgruppe hier heißt "Workgroup", die ist ja vorhanden, auch sind die zwei Notebooks beigetreten, wenn ich recht sehe.

    Beispiel bei mir: Arbeitsgruppe "Schafscheisse" - alle PC's sind in dieser Arbeitsgruppe (nach Eintrag/Änderung Neustart nötig). Jetzt gibt es den PC "Schaf1" und den PC "Schaf2". Die jeweiligen User an den PC's sind unwichtig. Wichtig ist der NAME des PC's. Alle PC's denen Du jetzt Freigaben auf Schaf1 geben möchtest müssen jetzt laufen - sonst geht nix. Die Anleitung dazu: Netzwerkkonfiguration und Ordnerfreigabe unter Windows 7
    Das klingt fast nach einer 5minuten-Sache (wenn man davon absieht, daß das Neustarten bei mir allein schon über 15 Minuten dauert) und es klingt fast erschreckend einfach, fast beängstigend einfach.

    Wenns nach den beiden Anleitungen nicht funzt, dann mach mal bei den entspr. PC's die Firewall aus. Ich weiß nicht wie die bei Dir konfiguriert ist - die kann nämlich ganz schön blocken.
    Ich habe überall die Windows-Firewall, also die, die Win für Win 7 zur Verfügung stellt.

    Und Dirk: DHCP bedeutet, dass die "zentrale vergabestelle für IP's" diese dynamisch vergibt - also wahllos aber im entspr. Adressraum. Das ist bei Dir Dein Router.
    Ach so, das ist das, ja, die IP zum Internet wechselt bei mir auf jeden Fall ständig.

    Vielen Dank auch für die Links, werde dann alles noch einmal abarbeiten mit den neuen Informationen und Anleitungen.

Ähnliche Themen

  1. [Tipps & Kniffe] Inkompatible Firefox-Erweiterungen nutzbar machen
    Von Supernature im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 08:16
  2. [WLAN] Netzwerk mit USB Dogles einrichten klappt nicht
    Von Damrak2002 im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.05, 21:48
  3. [Internet] AOL über Netzwerk nutzbar?
    Von REANiMATED im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.09.04, 16:15
  4. [Multimedia] Shareware wieder nutzbar machen ?
    Von megastriker im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.03, 09:28
  5. Das gelingt nicht jedem
    Von thomas im Forum Boardsofa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.02, 10:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55