Ergebnis 1 bis 3 von 3
Danke Übersicht1Danke
  • 1 Beitrag von Amon
Thema: Heimverkabelung im größeren Stil Bin gerade da bei in unserem Gemeinschaftsgebäude ein LAN zu installieren. Erdgeschoss+3 Stockwerke auf zwei Haushälften verteilt und in jedem ...
  1. #1
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.459

    Heimverkabelung im größeren Stil

    Bin gerade da bei in unserem Gemeinschaftsgebäude ein LAN zu installieren. Erdgeschoss+3 Stockwerke auf zwei Haushälften verteilt und in jedem bereich so 2-3 Dosen. Ist ein ganz schönes Mammutprojekt merke ich gerade aber immerhin, die erste Netzwerkdose ist angeschlossen und das 1. Patchfeld im ersten Stock auf der einen Hälfte. Leider funktioniert auf der Dose nur der eine Anschluß (werden extra alle mit Duplex Kabeln angeschlossen), die muss ich wohl nochmal neu anklemmen. Musste die Buchsen teilweise recht gewaltsan in die Dose quetschen.

    Was mich jetzt allerdings wundert, ich habe so einen billigen Netzwerktester der auf jede Ader ein Signal (rotes Lämpchen) gibt, den habe ich an der Dose angeschlossen und am Patchfeld den sg. "Remote Terminator". Theoretisch blinkt jetzt am Gerät alles von 1-8 durch und am Terminator sollte es genau so sein in der Reihenfolge. Am Terminator geht aber alles wild durcheinander 2,4,1,5,3,8,7,6 oder so. Trotzdem funktioniert es, wenn ich nen Laptop anschließe komme ich ins Netzwerk und Internet. Hab das Installationskabel überall nach B-Standard angeklemmt.

    Naja, nicht so wichtig es geht ja, aber es werden bestimmt noch öfter Fragen zu diesem Projekt auftreten, die kann ich dann hier rein posten. Kann ja auch mal ein paar Bilder reinstellen, wenn es interessiert.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Der mit der Posting-MP Avatar von matsch79
    Registriert seit
    29.09.03
    Beiträge
    12.233

    AW: Heimverkabelung im größeren Stil

    Interessiert mich schon.

    Und besonders die Kabelverlegung vom Patch / Switch / Router zu den Dosen.
    Jeden Anschluß einzeln? Also bei drei Räumen a drei Dosen neun Leitungen
    vom Patch weg?
    Wieviel Meter Netzwerkkabel wurden veranschlagt?
    Wieviel brauchst du am Ende tatsächlich?

    Doppeltgeschirmtes Cat 6 Kabel oder besseres?

    Mich interessieren die Details. Nicht die Kosten, aber die Details.
    Welche Patch und warum? In einem Schrank ( pro Etage ) ?

    Welche Zange nutzt du und kannst du die weiterempfehlen oder
    merkst du Schwächen?

  4. #3
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.459

    AW: Heimverkabelung im größeren Stil

    Ja, bei der Dosen sechs Leitungen bzw. drei Duplex-Leitungen vom Patchfeld weg. Wüsste nicht wie es sonst geht. Gekauft hab ich erstmal 100m Simplex für die "Steigleitung" und 150m Duplex für die Verbindungen zu den Dosen. Alles grob geschätzt, aber ich bin jetzt schon ziehmlich sicher, dass das Simplex-Kabel nicht reichen wird. Hab Cat. 7 Installationskabel und 6A Patchfelder, Dosen und Patchkabel genommen. Ist zwar etwas teurer, dafür brauch man aber wenn sich 10Gbit-Ethernet etabliert hat nur die Switches auszutauschen und es ist ja schon im kommen.

    Hab die Kabel, 8-Port Patchfelder und Dosen von Ligawo bei Cabledeluxe bestellt. Switches hab ich die metallenen 8-Port Gbit switches von TP-Link genommen. Gibt auf jeder Hausseite pro Stockwerk nen Patch und Switch, zum einen da die 16-Port Gbit-Switches nicht das doppelte sonder dreifache von den 8-Port kosten und da ich in jeder Hausseite Schächte für Heizrohre etc. nehmen kann, während ich im Treppenhaus durch die ganzen Decken bohren müsste und viel mehr Kabel offen bzw. in Kabelkanälen an die Wand müsste.

    So jetzt ist Feierabend, immerhin haben wir es geschafft auch noch auf der anderen Haushälfte das Kabel vom Router-Patch in den ersten Stock zu legen und dabei auch noch mal das Telefonkabel zum Splitter neu verlegt (und so gut wie unsichtbar ).

    Achja Zangen, hab ein ganz billiges Auflegewerkzeug schon seit Jahren welches jetzt endlich mal zum Einsatz kommt und auch seinen Dienst verrichtet auch wenn es sicher bessere gibt, ist schon ein wenig fummelig. Ansonsten hatte ich jetzt noch einen "Jokari Super Entmantler", ne Jokari Abisolierzange (nur fürs Telefonkabel natürlich) und einen Knipex Seitenschneider im Einsatz. Das ist alles empfehlenswertes Werkzeug.
    Geändert von Amon (14.08.14 um 19:09 Uhr) Grund: 3x2 ist 6, nicht 9
    matsch79 bedankt sich.

Ähnliche Themen

  1. Vista im XP-Stil
    Von supergoku im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.12.08, 22:40
  2. Durch größeren Monitor langsamerer PC?
    Von Cesar im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.08.06, 11:10
  3. Urlaub mit Stil
    Von AlterKnacker im Forum Boardsofa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.03, 20:21
  4. Hast Du Stil
    Von AlterKnacker im Forum Boardsofa
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.10.02, 12:40
  5. ePost im C64-Stil...
    Von Desperado im Forum Boardsofa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55