Unter Windows 7 hatte ich mein Lenovo G500 in dieser Konstellation problemlos nutzen können:

Ich habe zwei externe Monitore angeschlossen (HDMI+VGA), das Notebookdisplay nutze ich
nicht (wäre wohl auch nicht möglich, da wohl nur maximal zwei Displays genutzt werden können).
Ich hatte die AMD Catalyst-Software genutzt und den Radeon-Grafiktreiber genutzt.

Mit Windows 10 habe ich folgende Probleme:

Mit dem Intel(R) HD Graphics 4000 funktioniert alles,
aber man sollte ja den Radeon-spezifischen Treiber
nutzen, um die volle Leistungsfähigkeit zu bekommen.

Zuerst hatte ich versucht, win10-64bit-radeon-software-adrenalin-edition-17.12.2-dec19.exe
zu installieren, was das Notebook aber zum Absturz brachte. Ein Neustart war auch
nicht mehr möglich und ich mußte das ganze System neu aufspielen.

Danach hatte ich versucht, die Catalyst-Software (avga110w7.exe) zu installieren, was aber mehrere
Fehlermeldungen gab, u.a. dass kein AMD-Grafiktreiber vorhanden wäre.

Dieser ist aber im Gerätemanager unter Grafikkarten aufgeführt.
Auch ist dort ein Intel-Treiber aufgeführt, unter Grafikkarten gibt es also diese beiden Einträge:

AMD Radeon HD 8750M (ohne Warnsymbol)
Intel(R) HD Graphics 4000 (ohne Warnsymbol)

Dass heißt, der Radeon-Treiber an sich müßte doch eigentlich funktionieren
auch wenn ich keine Verwaltungssoftware für den Treiber installieren kann.

Standardmäßig wird der Intel-Treiber verwendet. Ich habe nun versucht,
die Nutzung des Radeon-Treibers zu erzwingen, indem ich den Intel-Treiber
im Geräte-Manager deaktiviert habe. Problem ist dann aber, dass nur noch
einer der beiden Monitore erkannt wird. Auch ein Klick auf "Erkennen"
in der Windows-Anzeigen-Verwaltung erkennt den zweiten Monitor nicht.

Eine Video-Software, die beim Nutzen des Intel-Treibers beim Starten
den Hinweis gab, man möge eine spezifischen Treiber für die Grafikkarte
verwenden, um die Leistungsfähigkeit zu steigern, startet mit dem
Radeon-Treiber nicht, sondern gibt nur die Meldung aus:
"Kann Fenster nicht erzeugen. Bitte aktivieren Sie Direc3D-Beschleunigung."
und beendet sich dann automatisch.

Weiß also jemand, ob es möglich ist, mit dem Lenovo G500 und Windows 10
den AMD Radeon HD 8750M-Treiber zu nutzen, wie es in meiner Konstellation
nötig ist?