Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 20 von 20
Thema: Tinte oder Laser Ich sitze schon auf der Arbeit in einem Großraumbüro mit einem Laserdrucker, Es gab schon vor 20 Jahren Hauben für ...
  1. #16
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von ditto
    Registriert seit
    20.04.04
    Beiträge
    1.499

    AW: Tinte oder Laser

    Ich sitze schon auf der Arbeit in einem Großraumbüro mit einem Laserdrucker,
    Es gab schon vor 20 Jahren Hauben für Laser, für Feinstaub und als Schallschutz. Wird das bei euch nicht so genutzt? Dann sollte da einen Einwand wert sein. Und auch für privat gibt es Feinstaubfilter, die kosten ab 30 Euro und werden auf die Lüfterauslässe geklebt, gesteckt, was auch immer. Wer viel druckt, hat das Geld ganz schnell wieder raus, soviel Tinte kann man gar nicht kaufen, nicht mal als Refill.
    Gegen Ozon hilft nur Lüften, in einem Großraumbüro mit meistens Klima geht das nicht, daher extra Raum.
    Generell tendieren Tintenstrahler scheinbar mittlerweile zu preiswerteren Druckkosten
    Wo hast du denn das Märchen her? Ich kenne keinen großen Hersteller, der da inzwischen umdenkt, ganz im Gegenteil, die versuchen alles, dass man nur "echte" Druckpatronen nutzen kann.
    Denn sie filtern keine Ultrafeinpartikel aus und können ohnehin nicht die gesamte Abluft eines Druckers filtern, da viele Drucker gar keinen Lüfter haben und die Papierausgabe zwangsläufig nicht mit einem Filter versehen werden kann
    Das ist wohl richtig (siehe oben), dafür hat es aber auch Hauben für das gesamte Gerät, sind leider teuer. Und auch Geräte ohne eigenen Lüfter kann man abhelfen:
    http://www.cleanoffice-feinstaubfilt...ckerhaube.html
    Die GD ab 740 Euro http://www.itboost.de/de/riensch-held

    Und wer sich den Strom leisten kann, greift gleich auf Wachsdrucker zurück.
    Geändert von ditto (10.02.18 um 16:05 Uhr)

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    nicht mehr wegzudenken
    Registriert seit
    05.12.04
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    375

    AW: Tinte oder Laser

    Das "Märchen" von den Druckkosten war im Märchenbuch der ct zu lesen, z.B. hier (klick):

    Die Tintenkosten pro Normseite sind fast immer niedriger als die Tonerkosten beim Laserdruck.

  4. #18
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von ditto
    Registriert seit
    20.04.04
    Beiträge
    1.499

    AW: Tinte oder Laser

    Super, "Normseiten", druckt ja auch jeder... Mag ja sein, dass die ct eine Lanze für Tinte brechen will, aber die Szenarien im Artikel sind eindeutig auf Vieldrucker/Büro ausgerichtet und nicht auf privat. Und dann aber bitte in Farbe. Aber wenn ct mir erzählen will, dass ein Tintenpisser für s/w billiger als ein Laser sein soll, dann kann ich nur den Kopf schütteln, weil das gelogen ist. Auch das Märchen, dass ein Laser mehr strom kostet, mag sein, im Standby. Nur einen Laserkann man komplett vom Netz nehmen, ohne dass er sich eine lustige Reinigungsorgie leistet - in der Richtung ist Tinte schlichtweg katastrophal. Auch das Märchen mit der Parkposition ist albern, ein Tintenpisser reinigt sich trotzdem. Farbe auf Normalpapier? Sieht ja mal mega-schei**e aus, würde Dieter sagen. Nicht mit Laser, dafür ist es kein Fotodruck, aber dafür kauft man sich auch keinen Laser.

    Ich bin pro Laser sobald ein Druckvolumen, vorwiegend in s/w, 50 Blatt/Monat übersteigt. Mein bestes waren 5000 Seiten in einem Jahr, der Toner enthält 25000 Seiten, kostet 25 Euro. (Refill) Refill ist bei Laser unkompliziert als bei Tinte, es gibt keinen Chip. In Bezug auf das 80gr Normalpapier ein verschwindend geringer Anteil. Und das Druckbild ist jetzt nach 15 Jahren immer noch wesentlich besser als jeder Tintendrucker. Meine 3 Tintendrucker haben insgesamt weniger Zeit überlebt, und jedes Mal der Kopf defekt trotz Originaltinte.

    Wenn Wachsdrucker nicht permanent strom haben müssten, was eine USV impliziert, hätte ich schon längst einen. Die sind nicht teuer und das Druckwachs auch nicht. Lichtecht, UV-beständig, brilliant, über Jahre hinweg, das kann kein Tintendrucker auf Photopapier.

    Wenn ich heute Photodruck haben will, geh ich in den Copyshop, frisst kein Brot und die Geräte sind top und gepflegt. Und die Geräte kosten keine 50, sondern eher 500.

    Mir persönlich kann niemand mehr einen Tintendrucker schmackhaft machen, und schon gar nicht die Billigmodelle. Ach ja, für richtige Teste empfehle ich u.a.
    https://www.druckerchannel.de/

    Zum Canon, von den ct geschrieben hat:
    https://www.druckerchannel.de/artike...3510_und_g4510

    Oder im Vergleich
    https://www.druckerchannel.de/artike..._epson_ecotank
    DC | Druckkosten.de › Vergleichen Sie Verbrauchskosten aller Drucker. Kostenfrei und zuverlässig.
    Inkludiert sind aber keine sonstigen Verschleissteile, zB das Auffanggefäss mit Schwamm/Polster.
    Wenn das bei Billig-Epson/HP voll ist, streikt der Recher insgesamt, ebenso wie der interne Zähler, was gerne verschwiegen wird.

    Epson hat Ärger in Frankreich
    https://www.druckerchannel.de/artike..._eingeschaltet
    Beim Laser kann man die Tonerkartouche wenigstens (vorsichtig) schütteln
    oxfort bedankt sich.

  5. #19
    Ist ein Relikt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    11.627

    AW: Tinte oder Laser

    Ich bin pro Laser sobald ein Druckvolumen, vorwiegend in s/w, 50 Blatt/Monat übersteigt.
    Genau!
    Trotzdem hat es im Büro gedauert, einen Laser durchzusetzen.
    Aber das ist mir ja mittlerweile egal.
    Ich habe hier bei mir Zuhause beides. Laser für einen s/w Druck und den Tinter für Schreiben mit Briefkopf.
    Der Tinter war allerdings auch gedacht, um zu scannen oder einfach nur als Kopierer zu nutzen. Darum zusätzlich zugelegt.

    Edit
    Hatte es auch damals nachgerechnet, habe die Ersparnis nicht mehr so recht in Erinnerung.
    War aber schon heftig.
    Geändert von oxfort (10.02.18 um 21:12 Uhr) Grund: Edit

  6. #20
    bekommt Übersicht Avatar von Elian
    Registriert seit
    27.08.17
    Beiträge
    15

    AW: Tinte oder Laser

    Ich versuche wo es geht Papier zu vermeiden. Aber wenn drucken dann Laser.
    Leider muss man sich der Moderne anschließen denn sonst hat man eine Antik Drucker im Haus ohne eine Chance Patronen zu bekommen. Daher lassen wir unser Projekte jetzt bei http://www.tobatec.net drucken 3 D Drucker mit Vakuum. Arbeit gut muss man schon sagen.
    Geändert von Elian (Heute um 00:23 Uhr)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Drucker sagt immer...Tinte leer!!
    Von Lot-Ionan im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.09, 09:57
  2. Tinte nachfüllen HP916c- wo
    Von anisbs im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.08, 12:01
  3. Elektronische Tinte
    Von Perry im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.03, 14:10
  4. [Linksammlung] tinte tinte tinte tinte
    Von Raini-Locke im Forum Hot Links
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.02, 13:43
  5. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.02, 21:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55