Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40
Thema: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht Mesut Özil hat sich zu Wort gemeldet und so ziemlich gegen Alles und Jeden ausgeteilt und seinen Rücktritt aus der ...
  1. #1
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    50.978

    Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Mesut Özil hat sich zu Wort gemeldet und so ziemlich gegen Alles und Jeden ausgeteilt und seinen Rücktritt aus der Nationalelf bekannt gegeben. DFB-Präsident Grindel hat er als "unfähi" bezeichnet und ihm außerdem Rassismus unterstellt.

    Ich finde, er hat Recht. Ich fand die PR-Aktion mit und für Erdogan völlig daneben, und ich empfand es nicht als skandalös oder rassistisch, dass er dafür ausgepfiffen wurde. Das ist nun mal die Art und Weise, wie Fußballfans ihren Unmut äußern, und damit muss man klar kommen. Hätte man ihn und Gündogan deshalb aus dem WM-Kader geworfen, wäre das meiner Meinung nach eine harte, aber irgendwie auch vertretbare Entscheidung gewesen.

    Hat man aber nicht gemacht, man hat sich hinter die beiden Spieler gestellt. Und nachdem die deutsche Mannschaft bei der WM so kläglich versagt hat und auch Herr Grindel sich ein paar unangenehmen Fragen stellen muss, fällt ihm plötzlich die Özil-Nummer wieder ein und er (sowie einige Andere) versuchen ihn zum Sündenbock zu stempeln.

    Dass Özil diesen Leuten nun den Mittelfinger zeigt, kann ich voll und ganz nachvollziehen.
    oxfort, Desperado, 0815_neu und 3 weitere bedanken sich.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.218

    Alles rund um die DFB Nationalmannschaft.

    Evtl. könnte es hier eine Vielfalt von Meinungen geben, also die Meinung einfach kundtun.
    Ich fange mal an:

    Es gab ja viele Diskussionen um Özil, teilweise berechtigt, teilweise nicht.
    Man musste aber auch lange auf ein Statement von ihm warten und das fand ich nicht in Ordnung.

    Nun hat er seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben.
    MMn nach nicht die falscheste Entscheidung. Der große Leistungsträger war er in der Nationalmannschaft eh nicht.
    Die Leistungen in den Vereinsmannschaften, für mich überbewertet.

    Quelle

  4. #3
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    863

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Das mit dem Sündenbock habe ich nicht verfolgt. Kann daher auch nichts dazu sagen.

    Zu Özils Rassimus-Vorwurf: Er ist vor einem Mann gekrochen, der Özdemir einen Bluttest hinsichtlich seiner türkischen Abstammung nahegelegt hat.

    Ich bin froh, dass er, egal unter welchem Vorwand er es jetzt laufen lässt, aus der Nationalmannschaft abhaut. Ich würde mich im übrigen freuen, wenn er auch seinen deutschen Paß gegen einen türkischen Paß vertauschen würde.

    AfDler, Islamisten, Erdoganisten, kriminelle Clans ... ich hab die Schnauze einfach voll.
    Desperado, S4sH und AlterKnacker bedanken sich.

  5. #4
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.218

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    .....versuchen ihn zum Sündenbock zu stempeln.
    Also über die DFB-Führung muss man nicht mehr reden.
    Komplett neu gestalten!

    Özil ist noch rel. jung.
    Aber wie ich meine schon mal gelesen zu haben, ist sein Vater auch sein "Manager"?
    Kann es sein, dass dort das Problem liegt.

  6. #5
    Formel 1 Tippmeister 2014 Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.314

    AW: Alles rund um die DFB Nationalmannschaft.

    Das er lange Zeit kein Statement à la Gündogan abgegeben hat, bedeutet mMn nichts Anderes, als das er nicht heucheln wollte und will. Er fühlt sich mit dem Land seiner Vorfahren stark verbunden, mindestens so stark wie mit Deutschland. Ein deutscher Pass ändert daran nichts und auch nicht sein Spiel für die deutsche NM.
    Weshalb Löw an ihm als Spieler festhielt, ist mir unverständlich. Es waren ja des öfteren nicht nur seine Leistungen in der NM mangelhaft, sondern auch bei Arsenal. Sogar die englische Polizei machte sich über ihn lustig:
    ... Noch während der Partie verpasste die Polizei in Stoke dem Weltmeister via Twitter einen Seitenhieb. Auf die Meldung eines Raubes antworteten die Beamten wie folgt: „Entschuldige für die verspätete Antwort. Wir waren damit beschäftigt eine vermisste Person zu suchen. Familienname: Özil. Hat ihn jemand gesehen?“ ...
    https://www.berliner-zeitung.de/spor...oezil-28198834

    Jetzt hat er seinen Rücktritt erklärt. Gut für den Neuaufbau der NM. Nun fühlt sich Löw nicht mehr moralisch verpflichtet, ihn auf Grund längst vergangener Verdienste in die NM zu berufen.
    oxfort und Timelord bedanken sich.

  7. #6
    Realist Avatar von Jonn
    Registriert seit
    19.09.10
    Ort
    ~home
    Beiträge
    1.116

    AW: Alles rund um die DFB Nationalmannschaft.

    Was mir bei der ganzen Sache auffällt ist wie erbärmlich sich der DFB verhält nur um eine ganz andere Sache nicht diskutieren zu müssen Das ist Pragmatismus pur

  8. #7
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    19.828

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    In Deutschland spricht man lieber über die Leute, als mit ihnen. Ich glaube nicht, dass Mesut Özil sich
    so viel Gedanken gemacht hat und das kann man ihm auch so nicht vorwerfen.

    Jetzt wird Politik dort rein gebracht und D hat ja Probleme mit Erdogan, aber das hat nichts damit zu
    tun, dass man über Özil jetzt den Frust ablässt.

    Der Löw hätte sich ganz klar und ohne wenn und aber hinter ihn stellen müssen oder von vorne herein
    sagen, dass er mit dieser Aktion nicht mehr tragbar ist.

    Alles andere ist schlichtweg ein Schmierentheater des DFB incl. Löw.
    Jonn, 0815_neu und abock bedanken sich.

  9. #8
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    863

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    In Deutschland spricht man lieber über die Leute, als mit ihnen. Ich glaube nicht, dass Mesut Özil sich
    so viel Gedanken gemacht hat und das kann man ihm auch so nicht vorwerfen.

    Jetzt wird Politik dort rein gebracht und D hat ja Probleme mit Erdogan, aber das hat nichts damit zu
    tun, dass man über Özil jetzt den Frust ablässt.
    Ja, tut mir leid, aber ich hab Özils Telefonnummer gerade verlegt.

    Wenn Thomas Müller Herrn Gauland bei einem Pressetermin ein Trikot geschenkt hätte - welche Konsequenzen hätte dies, zu Recht, gehabt?

    Was den DFB angeht ... der spielt für mich in einer Liga mit der UEFA, der FIFA oder dem IOC.
    Geändert von Keuchhusten (22.07.18 um 22:58 Uhr)
    Desperado und Timelord bedanken sich.

  10. #9
    Formel 1 Tippmeister 2014 Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.314

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Zitat Zitat von Gamma-Ray Beitrag anzeigen
    ... Ich glaube nicht, dass Mesut Özil sich
    so viel Gedanken gemacht hat und das kann man ihm auch so nicht vorwerfen.
    ...
    Und weshalb hat er sein Verhalten nicht so, unmißverständlich und öffentlich, erklärt? Gündogan überreichte ein Trikot mit der persönlichen Widmung "Mit großem Respekt für meinen Präsidenten". Das war eigentlich im politischen Sinne ein schwerwiegenderes Fehlverhalten als das von Özil. Aber er hat sich, im Gegensatz zu Özil, zeitnah seine Beweggründe relativ nachvollziehbar erklärend, dazu geäußert. Die Kritik an ihm ist mittlerweile verstummt. An Özil nicht. Warum wohl?
    Timelord bedankt sich.

  11. #10
    gehört zum Inventar Avatar von hotman
    Registriert seit
    27.02.01
    Ort
    Badnerland
    Beiträge
    610

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Unabhängig wie das gelaufen ist (was hat die Schummelsoftware eines Autohersteller mit seiner Entfernung aus Kampange zu tun) Ich sag schon seit Jahren wir sind 2014 zu zehnt Weltmeister geworden, dieses Mal waren halt die anderen zehn auch nichts, aber jetzt ist der mit überbewerteste Spieler endlich weg :-)

  12. #11
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    15.162

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Zitat Zitat von Keuchhusten Beitrag anzeigen
    Zu Özils Rassimus-Vorwurf: Er ist vor einem Mann gekrochen, der Özdemir einen Bluttest hinsichtlich seiner türkischen Abstammung nahegelegt hat.
    Wo bitte schön ist er denn gekrochen? Er hat als Sportler einen politischen Amtsträger getroffen. Das hat er nicht zum ersten Mal gemacht. https://www.stern.de/sport/fussball/...n-8163030.html

    Wir haben hier meiner Meinung nach die Vermischung von Sport und Politik. So etwas sollte es nicht geben. Genauso wenig wie die Vermischung von Religion und Politik.

    Es ist aber nun mal halt so, das große Politiker sich gerne mit großen Sportlern zeigen. (Groß in diesem Sinne von: stehen weit oben, haben es weit gebracht) Das ist nicht neu. Auch Mutti hat das immer mal wieder gemacht. Ihre Position ausnutzend um sich mit der DFB-11 zu treffen, halte ich genauso für fragwürdig wie ein Treffen zwischen Mattheus und Putin. Seltsamer Weise regt sich hier aber kaum einer darüber auf. Oder nehmen wir mal einen unserer DFB-Ehrenspielführer. Der trifft sich regelmäßig mit Victor Orban.

    Das Statement von Özil finde ich gut, weil aufklärend. Ein bisschen mehr Selbstkritik hätte ich auch noch schön gefunden. Wobei das rein Strategisch zum jetzigen Zeitpunkt nur mehr Angriffsfläche geboten hätte. Insofern verständlich.
    Seinen Rücktritt bedaure ich.
    0815_neu und lango bedanken sich.

  13. #12
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    863

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Zitat Zitat von Schpaik Beitrag anzeigen
    Auch Mutti hat das immer mal wieder gemacht. Ihre Position ausnutzend um sich mit der DFB-11 zu treffen, halte ich genauso für fragwürdig wie ein Treffen zwischen Mattheus und Putin. Seltsamer Weise regt sich hier aber kaum einer darüber auf. Oder nehmen wir mal einen unserer DFB-Ehrenspielführer. Der trifft sich regelmäßig mit Victor Orban.
    Ähmm, man kann Mutti viel vorwerfen, aber meines Wissens nach läßt sie keine Journalisten und Regimekritiker inhaftieren. Oder zerstört die beruflichen Grundlagen von derart vielen Menschen mittels Entlassungen aus politischen Gründen.

    Loddar und Putin? Ist genauso Müll. Loddar wurde dafür allerdings auch kritisiert. Natürlich nicht so stark, denn welche Position hat er denn noch? Der Depp, der sich immer wieder aufspielt, aber von keinem ernst genommen wird. Özil hingegen, bis dahin aktueller Weltmeister und aktiver Nationalspieler, hat sich immer wieder für das Thema Integration einspannen lassen.
    oxfort, Desperado, AlterKnacker und 4 weitere bedanken sich.

  14. #13
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    15.162

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Loddar und Putin? Ist genauso Müll. Loddar wurde dafür allerdings auch kritisiert. Natürlich nicht so stark, denn welche Position hat er denn noch?
    Er ist DFB-Ehrenspielführer, steht auf junge Frauen und ist Fußball-Nationaltrainer von Ungarn.

    Özil hingegen, bis dahin aktueller Weltmeister und aktiver Nationalspieler, hat sich immer wieder für das Thema Integration einspannen lassen.
    Ich befürchte, ich verstehe deinen Einwand nicht. (Nein! Kein dummer Spruch oder so, ich verstehe wirklich nicht.)

    Özil ist natürlich ganz klar 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft Fußball-Weltmeister geworden. Aber das wird man nicht alleine. Fußball ist ein Mannschaftssport.
    Und ja, Özil hat viel Aufmerksamkeit innerhalb der letzten 12 Jahre als Sportler aber auch zum Thema Integration in/für Deutschland erhalten. Das hat er aber nicht von sich aus gemacht, auf die Idee kamen andere.

    Mesut Özils Vater kam mit zwei Jahren nach Deutschland. Wie viel politisches Interesse hattest du mit zwei Jahren? Welche Bedingungen in der politischen Landschaft gab es zu dem Zeitpunkt als du zwei Jahre alt warst?

    Der Franzose mit algerischen Wurzeln Karim Benzema hat es mal vortrefflich ausgedrückt: "Treffe ich, bin ich Franzose. Treffe ich nicht, bin ich Araber".

    Mesut Özil ist seit 2011 mindestens dreimal (andere Quellen sprechen von sechsmal) Erdogan begegnet. Nicht durch einen persönlichen Besuch im Vatikan wie beim Papst, sondern auf Veranstaltungen der Sportler außerhalb der Türkei. Die "Tradition" war, dem höchsten Amtsinhaber in der Türkei ein Mannschafts-Shirt zu überreichen. Macht man halt so. Hat sich da mal vorher irgendjemand drüber mokiert? Mh?
    (Wer das letzte Treffen jetzt so hochgekocht hat, konnte ich leider bisher nicht ermitteln.)

    Mesut Özil ist durch seine Entscheidung für die deutschen Nationalmannschaften zu spielen von der Regierung der Türkei mehr als nur ein wenig kritisiert worden. Hat das irgendeiner von euch mal bemerkt? Als er sein erstes Spiel für die deutsche A-Mannschaft machte, (2010) war der Drobs gelutscht. (Für die Unwissenden: Wenn man einmal für die A-Mannschaft einer Nation in einem offiziellem Spiel unterwegs war, kann man laut FIFA nicht mehr wechseln. - Warum jedoch die Trainer aus anderen Länder kommen dürfen und daher nicht unter diese Regelung fallen, ist mir ein Rätsel.)

    Einen hinweisgebenden Artikel über Mesut von 2012 habe ich hier gefunden: Mesut Özil: Druck von rechts - Deutsches Team - FAZ
    Der Kleine musste sich also schon seit Jahren mit Äußerungen der rechten Gesinnungshälfte von Deutschland auseinandersetzen.
    „Ich habe in meinem Leben mehr Zeit in Spanien als in der Türkei verbracht - bin ich dann ein deutsch-türkischer Spanier oder ein spanischer Deutsch-Türke? Warum denken wir immer so in Grenzen?“, teilt Özil auf Anfrage gegenüber dieser Zeitung mit. „Ich will als Fußballer gemessen werden - und Fußball ist international, das hat nichts mit den Wurzeln der Familie zu tun.“
    Messt ihr ihn nach seinen Fußball-Leistungen? NÖ! - Ihr geratet nur in Aussagen, die ihn Kritisieren ohne Sinn und Verstand. Ihr kritisiert hier einen Fußball-Profi der zwar im Ausland spielt (seit fast acht Jahren) und trotzdem versucht in seinem Heimatland karitative Aktionen durchzuführen. Wer von unseren "deutschen" Auslandsprofis bitte macht das? Podolski? Ein polnischer Deutscher. Miroslav Klose?.. genauso ein Polakke. Gibt es von diesen Multimillionären irgendwelche ordentlichen Stiftungen, Spenden, Aktionen oder sonstwas? Nur von Phillip Lahm weiß ich noch, das dieser eine Stiftung betreibt. Selbst Schweinsteiger hat da nix. Hat Per Mertesacker ne Stiftung? Hat Lothar Mattheus ne Stiftung?

    War das ne schlaue Aktion mit Erdowahn? - Nö, war es nicht.
    Aber so, wie die Presse und auch ihr den Kleinen jetzt an die Wand nagelt, ist unfäir.
    Weder habt ihr Ahnung, noch nen ordentlichen Hintergrund.

    Den, den ihr anklagen müsstest wäre der Politiker, der diese Treffen ausnutzt. Stattdessen macht ihr euch über die Opfer her.



    Leider - das zeigt die Geschichte der letzten 1000 (wenn nicht mehr) Jahre - ist das ein völlig normales menschliches Verhalten. Anstatt zu denken, wird lieber mit Vorurteilen und Meinungen mit/über die Schwächeren gespielt.

    - https://www.stern.de/sport/fussball/...e-8163668.html
    - Pfiffe gegen Ilkay Gündogan: Es geht nicht um Politik - Kommentar - SPIEGEL ONLINE
    - Seite 2 - Reaktion auf Erdogan-Fotos Symbole deutschen Scheiterns

    Den Rassismus-Vorwurf von Mesut kann ich voll und ganz nachvollziehen. Die Danksagungen unter dem Beitrag vor mir sind bitte wie zu verstehen? Könnt ihr nicht lesen? Könnt ihr nicht denken? Gibt es keine eigene Meinung? Seit ihr Rassisten? Seit ihr zu doof um den Unterschied zwischen Sport und Politik zu begreifen? Seit ihr schlicht zu Feige (es haben sich ein paar bedankt, die bisher nix geschrieben haben) um eine Aussage zu treffen.

    Jeder der eine klar fundierte Aussage hat, gebührt meine Achtung und ich werde diese auch so annehmen. Aber das, was ihr hier so gerade betreibt ist mit 'falschem Denken' noch sehr wohlwollend umschrieben.
    0815_neu und lango bedanken sich.

  15. #14
    assimiliert Avatar von Duftie
    Registriert seit
    03.04.04
    Beiträge
    2.971

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Was ich an diesem ganzen Theater nicht verstehe:

    Warum wird das Alles so hochgefahren? Ein Dussel hat Bockmist gebaut. Das das da schon so ein Film von gedreht wurde, hat mich schon arg irritiert.
    Das der Dussel das nicht einfach kurz kommentiert, damit Ruhe im Karton ist, war der nächste Fehler (was hat der eigentlich für eine Management?).
    Aber warum fühlt sich jeder Hansel dazu berufen, dass zu kommentieren und zu kritisieren?

    Seinen Rücktritt finde ich richtig und konsequent. Aber dann kommt dieses Nachgetrete auf dem Niveau eines Grundschülers (MANAGEMENT????).
    Und wieder meint jeder Hans und Franz (damit meine ich ganz besonders das Ensemble des Berliner Sommertheaters) irgendetwas kommentieren und kritisieren zu müssen.
    Integration in Frage zu stellen, weil ein im Ausland Fussballspielender Multimillionär sich auf den Schlips getreten fühlt, ist schon richtig großes Kino. Wer sich nicht integrieren will, wird es auch nicht tun.
    Und wer es nicht muss, der hat noch weniger Antrieb. Die Integration war mit dem Wechsel zu einem ausländischen Verein abgeschlossen.

    Frau Merkel macht es schon ganz richtig. Bedanken und einen guten Weg wünschen und fertig. Alles andere ist pubertäre Kinderkacke.
    Gamma-Ray, Salv.M, Timelord und 2 weitere bedanken sich.

  16. #15
    Formel 1 Tippmeister 2014 Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.314

    AW: Mesut Özil schlägt zurück und tritt zurück - ich finde, er hat Recht

    Zitat Zitat von Schpaik Beitrag anzeigen
    Er ist DFB-Ehrenspielführer, steht auf junge Frauen und ist Fußball-Nationaltrainer von Ungarn.
    ...
    Nationaltrainer von Ungarn? Das ist seit 13 Jahren Vergangenheit. Das sollte der Herr Oberlehrer des SNF eigentlich (auch) wissen
    Mohima bedankt sich.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fussball Miro Klose tritt zurück
    Von oxfort im Forum Das Sportstudio
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.14, 15:52
  2. Handball Heiner Brand tritt zurück!
    Von oxfort im Forum Das Sportstudio
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.11, 03:53
  3. Oliver Kahn tritt zurück
    Von Dreamer im Forum Das Sportstudio
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.07.06, 11:23
  4. Pingin schlägt zurück....
    Von Simmel im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.04, 06:29
  5. [Politik] Schröder tritt zurück!
    Von chmul im Forum Boardsofa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.04, 13:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55