Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
Thema: [Diskussion] Deutsche Gesetze Ich finde die Gesetze in Deutschland allgemein scheisse,denn je höher der Rang einer Person ist (Geld spielt auch eine grosse ...
  1. #1
    HerzZorro

    Deutsche Gesetze

    Ich finde die Gesetze in Deutschland allgemein scheisse,denn je höher der Rang einer Person ist (Geld spielt auch eine grosse Rolle)
    um so mehr dürfen die Leute sich erlauben, bzw. fallen die Strafen bei weitem nicht so streng und hoch aus wie bei einem kleinen Mann !!!

    Ich will hier mal einen kleinen Fall vortragen der wieder mal zeigt das die Gesetze ein Hohn sind.

    Vor einiger Zeit wurde ein Gerichtsverfahren im Fernsehen dargestellt das sich wirklich ereignet hat.
    Der Fall:
    Ein lesbische Frau wollte unbedingt ein Kind und sagte das einer Freundin von Ihr die bei einem Arzt arbeitete.
    Diese Freundin hat einem Patienten den Sperma geklaut den er abgeben musste und ihrer Freundin gegeben.
    Die befruchtete sich damit und wurde Schwanger.

    Als das Kind da war gabe sie den Patienten als Vater an und ging vor Gericht damit er Unterhalt für Sie und dem Kind zahlt.
    Vor Gericht kam dann auch raus das es eine Kriminelle Handlung und geplant war.

    Trotz das der Vater (der Patient) im Recht war wurde er auf Unterhalt für das Kind verklagt,
    weil es eben laut Gesetz sein Kind ist und er der Vater ist. Aber dazu gesagt wurde auch vom Gericht das ER
    eben der ungewollte Vater das er das Geld bei der Mutter wieder EINKLAGEN könnte.

    Meine Meinung ist das das mehr wie ein Hohn ist und ein schlag ins Gesicht für alle MÄNNER !!!
    Was dürfen sich Frauen noch alles erlauben ???

    Der ungewollte Vater muss erst mal wieder zum Rechtsanwalt (der kostet auch Geld und das Zahlt niemand ausser er selbst)
    und sein Geld bzw. Unterhalt zurück klagen. Das sind zusätzliche Kosten die niemand ersetzt.Die Mutter wird daraufhin ganz sicher
    nie Arbeiten und auf Arm machen damit Sie das nicht zurückzahlen muss. Der Staat sorgt ja eh für Sie und das Kind.

    Ich habe echt einen dicken Hals bekommen als ich dieses Urteil gehört habe.
    Ich Persöhnlich glaube nicht mehr an Gerechtigkeit schon lange nicht mehr.........besonders wenn es um Frauen geht,weil die zu 99% immer
    recht vor Gericht bekommen.

    Mich würde mal eure meinung zu diesem Fall intressieren.

    gruss Herz

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von rsjuergen
    Registriert seit
    09.03.01
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    6.034

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Für mich wirklich durchaus nachzuvollziehen und nicht verwunderlich - weil eben Deutschland .
    Denn Recht undGerechtigkeit sind zwei unterschiedliche Dinge, die besonders in Deutschland zum tragen kommen. Und solange in Deutschland ein Ehrenwort mehr gilt, wird sich daran nichts ändern. Dies sieht man auch an kleinen Dingen, eine Gräfin von Thurn und Taxis bekommt für ein nicht genehmigtes aber trotzdem veröffentlichtes Bild 150.000 DM Schmerzensgeld und der Patient Humpelpuper für einen nachgewiesenen Kunstfehler eines Arztes, der ihn verkrüppelt 20.000 DM, die er aber noch nicht hat, weil die Versicherung in Berufung geht und dies solange in die Länge zieht, bis der Patient tot ist.

    Das ist deutsches Recht!

  4. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    07.03.01
    Beiträge
    9.880

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    In welchem Land ist es denn besser ?
    Ich weiss es nicht so auf Anhieb ?

    Denkt aber mal daran, dass die Richter bei uns einen sehr grossen Spielraum haben.
    Die genannten Beispiele hätten auch anders vom Urteil ausfallen können und wären immer noch im Rahmen der Gesetze.
    An dieser Verdrossen heit tragen die Richter einen gehörige Portion Mitschuld.

    Das was mich am Gesetz absolut ärgert, ist das Missverhältnis der Strafen bei wirtschaftlichen Vergehen im Vergleich zu Taten gegen Leib und Leben.

    Das zu ändern ist aber Sache der Gesetzgebung - die haben wohl anderes zu tun...

    Gruss
    Tim

  5. #4
    assimiliert Avatar von rsjuergen
    Registriert seit
    09.03.01
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    6.034

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Das ein Eigentumsdelikt höher angesiedelt ist, als - sagen wir mal eine Körperverletzung - hängt sicherlich auch damit zusammen, dass Eigentum unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes steht (das Leben eigenartigerweise nicht).

  6. #5
    chronische Wohlfühlitis Avatar von Richard
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    873

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    TBuktu schrieb:


    Das was mich am Gesetz absolut ärgert, ist das Missverhältnis der Strafen bei wirtschaftlichen Vergehen im Vergleich zu Taten gegen Leib und Leben.
    Da kann ich Tim nur zustimmen. Leider werden Verbrechen gegen Leib und Leben bei uns milder bestraft, als Wirtschafts-Delikte. Dabei dürfte auch eine Rolle spielen, aus welcher Zeit unser Strafgesetz stammt.

    rsjürgen schrieb:
    Das ein Eigentumsdelikt höher angesiedelt ist, als - sagen wir mal eine Körperverletzung - hängt sicherlich auch damit zusammen, dass Eigentum unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes steht (das Leben eigenartigerweise nicht).
    @ rsjürgen: Gleich am Anfang unserer Verfassung steht folgendes:
    Artikel 2, Absatz 2 des Grungesetzes der Bundesrepublik Deutschland:
    "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich"

    Gruß
    Kuja

  7. #6
    Senior Member Avatar von Thargor
    Registriert seit
    04.09.01
    Ort
    Jeder ist seines Glückes
    Beiträge
    1.876

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Nun ihr Lieben,natürlich habt Ihr alle Recht wenn ihr mit dem Finger auf eine ungerechte Gesetzgebung zeigt. Ihr lebt in einer Demokratie, in dieser habt Ihr alle das Recht jeglichen Missstand anzuprangern, aber nicht nur das (jetzt kommt das wirklich Gute an unserem System): Ihr könnt es sogar ändern, da ich aber annehme, daß Ihr alle euren faulen Arsch nicht aus der Couch bekommt um aufzustehen und etwas zu ändern, empfehle ich Euch einfach den Schnabel zu halten oder aufzustehen und etwas dagegen zu tun. Einfach nur maulen und sich an einigen Einzelfällen hochziehen ist einfach zu dünn. Stets getreu der Auffassung:" Ich bin ja schon zur Wahl gegangen, das reicht."

  8. #7
    assimiliert Avatar von Lollypop
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Leckerland
    Beiträge
    6.231

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Peng! Recht hat er!

    .

  9. #8
    HerzZorro

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    @ Thargor LOL das wüsste ich aber das WIR was ändern können. Haben zb. die Demostrationen mit dem Transport Radioaktivem Material was gebracht ??? NEEEEEEEE die Demonstranten bekommen alle saftige Geldstrafen und alles läuft weiter wie gehabt...........
    WIR ändern sicher NICHTS an den Gesetzen und auch die Politiker nicht weil sie sich darüber eh keine gedanken machen ausser Wie verschleudere ich Steuergelder sinnlos ?? Z.B. Der Euro muss geändert werden und die Prägung drauf: Bundesrepublick Deutschland ,darüber wird sich zb. Gedanken gemacht,aber sicher nicht um änderung bestehender Gesetze ect.

    Alles Quatsch was Du da ablässt.

    @ Lollypop

    Dein Tread ist total fehl hier am Platz,aber manche kommen eben nicht aus dem Kindesalter
    Unter diesen Umständen Diskutiere ich hier nicht mehr,wenn das hier noch veralbert wird.........

    Tschau

  10. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    07.03.01
    Beiträge
    9.880

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Ey, Thargor, da Du von ´Ihr alle´ sprichst,
    findest Du das so wie es ist in Ordnung oder hast schon aktiv etwas dagegen getan, oder ?

    Ich für meinen Teil glaube nicht, dass man da etwas mit Erfolg tun kann, sonst würde es auch keine Tiertransporte in dieser Form geben. Das Thema ist noch etwas präsenter und allen bekannt und es passiert auch nichts.

    Was tun ?
    Bewaffneter Widerstand ?

    Lieber erst mal Animal Peace unterstützen.

    Warum bei solchen Themen keine parteiübergreifende Aktion möglich ist, entzieht sich meinem Verständis.

    Gruss
    Tim

  11. #10
    Senior Member Avatar von Thargor
    Registriert seit
    04.09.01
    Ort
    Jeder ist seines Glückes
    Beiträge
    1.876

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    [QUOTE]Original geschrieben von HerzZorro
    [B]Z.B. Der Euro muss geändert werden und die Prägung drauf: Bundesrepublick Deutschland ,darüber wird sich zb. Gedanken gemacht,aber sicher nicht um änderung bestehender Gesetze ect.

    Wenn Du schon so massiv wirst solltest Du auch wissen wovon Du redest.
    1.
    Es wird momentan Diskutiert,ob es eine Neuprägung des Euro gibt. Wenn es eine Neuprägung gibt, dann aber nur nur im sukkzessiven Austausch. Also nicht einstampfen und neu ausgeben.
    2.
    Ich führe dieses Beispiel nicht gern an, weil mir Herr Schill nicht besonders liegt. Aber hier in Hamburg wurde gerade gezeigt wie man etwas ändert und das es funktioniert.
    3.
    Es ist wohl als Polemik zu bezeichnen, wenn Du sagst alle Demonstranten bekommen saftige Geldstrafen . Diese ist in der Diskussion fehl am Platz ,nicht Lollys Äusserung.

    Abschliessend möchte ich noch feststellen, das Du es bist der sich mit Aussagen wie "Alles Quatsch was Du da ablässt" abqualifiziert. Insofern ist es wohl auch sinnvoll nicht weiter zu diskutieren

  12. #11
    chronische Wohlfühlitis Avatar von Richard
    Registriert seit
    05.08.01
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    873

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    @ HerzZoro: Du solltest mal versuchen, sachlich zu bleiben. Wenn Du die Meinung anderer nicht hören willst, dann solltest Du nicht anfangen zu diskutieren.

  13. #12
    Senior Member Avatar von Thargor
    Registriert seit
    04.09.01
    Ort
    Jeder ist seines Glückes
    Beiträge
    1.876

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Tja Tim dann mach es wie ich: Kaufe Dein Fleisch nur beim Bioschlachter, das allein ändert nicht viel aber die Tierquäler bekommen von mir KEINEN Cent (Pfennig)!!!!
    Geändert von Thargor (29.01.02 um 02:22 Uhr)

  14. #13
    treuer Stammgast Avatar von Lord Cybertracker
    Registriert seit
    09.12.01
    Beiträge
    163

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    Hy,
    Sorry aber da muß ich auch mal meinen dazu geben.
    Es gibt viele vor aber noch mehr nachteile am Deutschen System.
    Sozialstaat ja, aber es kann nicht angehen das du ewig zahlst und nur eine Bruchteil zurückbekommst (Rente, Arbeitslosengeld)
    Und es kann nicht angehen das sich das unserer Steuern steigen die Staatsverschuuldung aber auch.
    Oder das ein Politiker mehr verdient alös ein Top Manager.

    Ich bin ja Halb Italiener, hab also beide Staatsbürgerschaften.
    In Italien wird keiner für 4 Jahre gewählt. Sondern baust du Mist fliegst du. Da können die sich einiges garnichts erlauben. Und nix da mit Rente danach. Die müssen sich genauso eine Arbeit nach dem Amt suche wie andere.

    Nicht wie hier, 1X Bürgermeister und du hast ausgesorgt.....
    Da wird für Milliarden was gebaut. Aber für unsere Jugendlichen mal was zu machen. Z.B Jugendräume oder so. Nein das muß Privat finanziert werden oder Spenden und so.
    Euro Ok das ist Gemeinschaft Europas, aber warum damals der Umzug nach Berlin. Es bibt viele Staaten wo Regierungssitz und Hauptstadt getrennt sind.

    Aber nein Extrawurst.

    Ich selber hab 4 Jahre lang genug Arbeitslosengeld Bezahlt, Und nun wo ich arbeitslos bin bekomme ich weniger als ich damals imMonat hingelegt habe.

    Aber auch ein paar gute sachen eben das mit dem Sozialstaat.
    Krankenversicherung, Arbeitslosengeld.

    Also es ist nicht alles schlecht.

    Meine Meinung nach. Setzt alle unpriviligierten aus der Regierung raus.
    Und setzt da welche vos der Arbeitergemeinde rein.
    Leute die es wirklich wissen was arbeit ist. Und keine Alten Knacker die doch eh kein Plan haben was heute in der Welt vorgeht.
    Und nix da mit Privilegien. Nix da mit Auto und Fahrer. Zahlt mal selber euren Sprit und Steuern. Nix Geschäftsessen. Selber einkaufen.
    Aber denne wird ja alles gezahlt, die können in meinen Augen garnicht wissen was das Geld heute ist. Da sie alles Bekommen.

    So genug frust abgelassen

  15. #14
    nicht mehr wegzudenken Avatar von DarkSister
    Registriert seit
    08.05.01
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    407

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    @HerzZorro : wieso bezeichnest Du Lolli als Kindisch ? Er hat in seinem Treat doch nur Thagor Recht gegeben ...du solltest dich ein bisschen mit deinen Äusserungen zurückhalten..sie wirken ziemlich persönlich und beleidigend,und ich denke das ist ein Ton der hier im allgemeinen auf dem Board nicht erwünscht ist...
    z.B. fühle ich mich als Frau persönlich von dir angegrifen,wenn du gegen die "bösen" frauen wetterst ,die ja vor gericht immer bevorzugt werden...
    Ich persönlich habe zum beispiel Probleme mich scheiden zu lassen,nur weil mein "noch-mann" esd nicht fertig bringt seit 2 1/2 jahren (!) die nötigen papiere einzureichen ...auch zahlt er keinen unterhalt ,sondern er macht einen auf arm (was du ja in deienn ersten Posting der frau vorwirfst)...Also...wo is denn bei meinem Fall der arme ,unterdrückte mann und die böse Frau die eh immer nur recht vor gericht bekommt ???



    Meine Meinung zum Thema : Klar sind die Gerichte nicht immer gerecht,aber mal ehrlich ..was ist schon perfekt auf dieser welt ? ich denke das die gesetze garnicht so verkehrt sind,das problem ist das richter sie auslegen wie sie wollen und findige anwälte immer wieder lücken in den gesetzen finden...

    Ausserdem stelle ich mir den Beruf des Politikers ehrlich gesagt sehr schwer vor..man kann es nunmal in einer demokratie nicht immer allen recht machen,dafür gibt es zu viele verschieden menschen mit zuvielen verschiedenen meinungen..ausserdem denke ich das die hier genannten gerichtsfälle nur ausnahmen sind und zum glück NICHT die regel darstellen !!

  16. #15
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.143

    AW: [Diskussion] Deutsche Gesetze

    @Tim

    Es gibt neben 'ich find alles ok, wie es ist' und 'ich steh' auf und tu' was dagegen' noch eine dritte möglichkeit (und ich schätze das trifft auf die große mehrheit der unzufriedenen zu):

    Ich bin mit der situation nicht zufrieden, aber der aufwand was dagegen zu tun ist mir doch zu groß!

    Nur gibt es von dieser sorte auch nochmal zwei fraktionen: Die einen finden sich mit der situation ab und richten sich ihr leben so gut ein wie sie können. Die anderen regen sich tierisch auf, stauen diesen ärger auf (um ihn dann schlimmstenfalls an leuten auszulassen, die damit nix zu tun haben) und entwickeln dadurch einen hass auf alles und jeden.

    Deutschland und die hiesige gesetzgebung ist sicher nicht perfekt. Aber wie Tim für sich bemerkt hat, kenne ich momentan auch kein land, in dem alles besser ist. Das leben ist immer ein kompromis, das fängt in Deiner eigenen familie an und lässt sich bis auf globale ebene verfolgen.

    Ich kann wählen, einer partei beitreten und versuchen was zu ändern, ich kann eine eigene partei gründen um den bundestag aufzumischen. Und wenn ich alles versucht habe oder vorher schon 'weiss', dass es 'eh keinen zweck hat' kann ich dorthin auswandern, wo ich das paradies vermute. Ich denke da geht's uns doch ganz gut.

    Wie schon bemerkt wurde, sind die politiker nicht die einzigen denen man vorwürfe machen müsste (siehe richter). Was ist zum beispiel mit dem arzt, der mich fragt, wie lange ich krank geschrieben werden möchte? Oder die leute die sich ihr kleines häuschen in großem umfang 'von guten kollegen' bauen lassen? Oder das autohaus, das bei einem bagatellschaden dafür sorgt, dass mein unfallgegner auch noch die reparatur eines altschadens bezahlt. Diese liste ließe sich beliebig fortsetzen und belegt, dass man sich mit kritik ziemlich schnell zu weit aus dem fenster lehnen kann.

    Ganz getreu dem motto '..., der werfe den ersten stein'. Ich habe manchmal das gefühl, dass die zahl derer steigt, die die schuld an den umständen überall suchen, nur nie bei sich selbst.

    @HerzZorro

    Ich gebe Dir recht, dass es schwerfällt, das aufgeührte urteil nachzuvollziehen. Und ich bin sicher, dass es davon mehr als genug gibt. Von solchen einzelfällen aber abzuleiten, dass unser rechtssystem grundsätzlich fragwürdig ist, scheint mir übertrieben. Klar, recht haben und recht bekommen sind zwei verschiedene paar schuhe. Aber solange man nicht aktiv versucht etwas zu ändern, sollte man sich mit seiner kritik aber zurückhalten. Oder aber so geschickt formulieren, dass man nicht angreifbar ist.

    Vor allem muss man aber damit rechnen, dass andere leute auch eine andere meinung vertreten.


    Übrigens weiss ich nicht, ob ich in einem land leben möchte, in dem die regierung jährlich ausgetauscht wird.....


    Zum schluss: Wenn einer ein paar smilies setzt, bedeutet das nicht, dass man jemanden veralbern will
    (es sei denn Du bist im UT-fourm !)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Downloads] Deutsche Gesetze als ebook
    Von Gamma-Ray im Forum Hot Links
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.11, 23:59
  2. [Linksammlung] Wichtige deutsche Gesetze
    Von Gamma-Ray im Forum Hot Links
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.05, 12:43
  3. Deutsche Sprachdatei für G6 FTP Server 3.5
    Von Supernature im Forum G6 FTP Server 3.x deutsche Übersetzung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.05, 11:16
  4. Deutsche Sprachdatei für G6 FTP Server 3.4
    Von Supernature im Forum G6 FTP Server 3.x deutsche Übersetzung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.05, 15:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55