Rolf jenseits vom Eden
Arena-Betreiber aus Treptow wollen die legendäre Kudamm-Disko kaufen

--------------------------------------------------------------------------------

Von OLIVER STÜBER

--------------------------------------------------------------------------------
Ich breche die Herzen der stolzesten Frauen. Aber wohl nicht
mehr lange im Big Eden, denn das wollen die "Arena"-Macher
aus Treptow kaufen - Foto: Ullstein

Berlin - Er flirtet und flirtet und flirtet. Rolf Eden, der berühmteste Playboy der Stadt, lässt seit 34 Jahren in seinem Club Big Eden nichts anbrennen. Bis jetzt. Denn der Kudamm-König verlässt sein Reich. Rolf will sein Eden verkaufen. Und die neuen Herren am Kudamm wollen ausgerechnet die Macher der alternativen "Arena" aus Treptow werden.

Das Gerücht kursiert in der Veranstalter-Szene schon seit Tagen: "Ein großer Clubbetreiber aus dem Osten will sich das Big Eden einverleiben." Tatsächlich bestätigt Falk Walter, Geschäftsführer der "Arena", dies "Ja, wir wollen das Big Eden. Nächste Woche sollen die Verträge unterschrieben werden." Damit würde die im Ostteil umtriebige GmbH zum ersten Mal auch im Westteil expandieren. Seit Gründung der Arena 1992 sind zur Konzerthalle auch das Clubschiff MS Hoppetosse, das Glashaus, der Club der Visionäre und das Restaurant Freischwimmer hinzugekommen.
Nun soll das Big Eden folgen. Gehen jetzt wirklich 45 Jahre Gastronomie-Karriere von Rolf Eden zu Ende? Noch ziert sich der 72-jährige Lebemann, obwohl er vor vier Jahren schon einmal verkaufen wollte. "Die Jungs von der Arena waren zwar ein paar Mal hier, um sich meinen Laden anzuschauen. Aber die haben doch eh nicht genug Geld", so Rolf Eden. Dann wird er sentimental: "Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob ich verkaufen soll. Mein Herz hängt schließlich an dem Laden." Verständlich, denn mit dem Big Eden würde der alternde Playboy seine persönliche Flirtarena verlieren. Keine Miss-Eden-Wahlen mehr, keine Tanzeinlagen mit jungen Schönheiten. Solch ein harter Verlust braucht ein dickes Trostpflaster. Und wie das aussehen soll, weiß Pokerface Rolf Eden ganz genau: "Wenn man mir 1,5 Millionen Euro auf den Tisch legt, bin ich weg."
-------------------------------------------------------------------------------------
Wäre schade wenn er verkauft. Aber er brauch ja die Kohle. Übrigens das Big Eden war auch mein Jagtrevier, genauso wie das Old Eden und nicht zu vergessen das NewEden (einlass was dort erst ab 18 )was er ja schon vor 20jahren verkauft hat und was es nicht mehr gibt