Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 36
Thema: Computer-Nostalgie Zitat von Norbert Nein und Ja. DriveSpace hatte nicht defragmentiert, sondern die Kapazität von Laufwerken durch Komprimierung erhöht. Ab MS-DOS ...
  1. #16
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Nein und Ja.
    DriveSpace hatte nicht defragmentiert, sondern die Kapazität von Laufwerken durch Komprimierung erhöht. Ab MS-DOS 6.0 ist richtig. Ich kam damit bei den Festplatten auf eine um etwa 75% höhere Kapazität, wobei im Gegensatz zu vielen Meinungen keine Erhöhung der Lade- und Speicherzeiten bemerkbar waren.
    Jupp, das Programm habe ich immer mal wieder laufen lassen, wenn mir gerade langweilig war. Hätte ich nicht gemacht, wenn es meine eh schon flügellahmen Kiste noch gebremst hätte.

  2.   Anzeige

     
  3. #17
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.657

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Sicher GB und nicht MB?
    Du hast natürlich recht!
    Hab's geändert.
    Norbert bedankt sich.

  4. #18
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.383

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Keuchhusten Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    DriveSpace ...
    Jupp, das Programm habe ich immer mal wieder laufen lassen, wenn mir gerade langweilig war. Hätte ich nicht gemacht, wenn es meine eh schon flügellahmen Kiste noch gebremst hätte.Jupp, das Programm habe ich immer mal wieder laufen lassen, wenn mir gerade langweilig war. Hätte ich nicht gemacht, wenn es meine eh schon flügellahmen Kiste noch gebremst hätte.
    Hä? DriveSpace war ein Treiber, der in Echtzeit beim Speichern von Dateien komprimiert und beim Laden von Dateien und Programmen diese ins RAM extrahiert hatte. Lies dir bitte nochmal den Link durch.
    Keuchhusten bedankt sich.

  5. #19
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Norbert Beitrag anzeigen
    Hä? DriveSpace war ein Treiber, der in Echtzeit beim Speichern von Dateien komprimiert und beim Laden von Dateien und Programmen diese ins RAM extrahiert hatte. Lies dir bitte nochmal den Link durch.
    War vermutlich doch ein Defragmentierungsprogramm.

  6. #20
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.383

    AW: Computer-Nostalgie

    Vielleicht sogar das Defragmentierungsprogramm von den Norton-Utilities, das war vielseitig einstellbar und sehr gut gewesen. Allerdings nur für unkomprimierte Laufwerke geeignet, für die mit DriveSpace betriebenen dagegen ist eine Defragmentierung völlig unsinnig.
    Timelord bedankt sich.

  7. #21
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Software-Nostalgie

    Zitat Zitat von SoKoBaN Beitrag anzeigen
    KC 85 3/4 mit Datasette. Darauf lief Pong.
    Alles danach war eh nur KlickiBunti..
    Hat diese Kiste eigentlich was getaugt?

  8. #22
    B.Ohlsen der alte Schwede Avatar von SoKoBaN
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Soliraffenland
    Beiträge
    4.617

    AW: Software-Nostalgie

    Zitat Zitat von Keuchhusten Beitrag anzeigen
    Hat diese Kiste eigentlich was getaugt?
    Für die damalige Zeit ein durchaus brauchbares Teil, angelehnt an den Z80.
    Für ernsthafte Geschichten war ich da noch zu jung, aber es gab einiges an Spielen, vornehmlich "geborgt" aus dem imperialistischen Ausland. Natürlich nur zu Schulungszwecken.

    Btw. Datasette ist auch irgendwie falsch, es waren ganz normale Audiokassetten welche mit handelsüblichen Abspielgeräten betrieben wurden.

    Da isser zu sehen:
    https://www.kultboy.com/kultsysteme/96/
    Keuchhusten und Norbert bedanken sich.

  9. #23
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Computer-Nostalgie

    Das Modulkonzept ist interessant, ein typisches DDR-Konzept.

  10. #24
    B.Ohlsen der alte Schwede Avatar von SoKoBaN
    Registriert seit
    17.06.03
    Ort
    Soliraffenland
    Beiträge
    4.617

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Keuchhusten Beitrag anzeigen
    Das Modulkonzept ist interessant, ein typisches DDR-Konzept.
    Das ist dem Nachhaltigkeit-Gedanken der DDR geschuldet. Da musste immer alles ewig funktionieren, weil mangels Ressourcen kein ständiger Warenstrom sicher gestellt werden konnte. Man hat also ein Gerät lieber modular erweitert, anstatt ein neues Gerät mit mehr Funktionalität zu entwickeln.
    Eigentlich ein tolles Prinzip, aber im Kapitalismus wirtschaftlich einfach nicht tragbar.
    Timelord bedankt sich.

  11. #25
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Computer-Nostalgie

    Jupp, selbst mir als Wessi ist schon die Qualität auf Weltniveau aufgefallen. Und das mal ohne Scherz. Ich sammle alte Hörspiele. Die Tapes von Litera funktionieren noch heute einwandfrei, bei immer noch guter Klangqualität. Den Tapes "Made in West Germany" merkt man ihre Jahre mittlerweile an, sofern sie es bis heute überlebt haben. Zumal ja ohnehin viele Qualitätsprodukte verdeckt über die Gestattungsproduktion aus der Zone zu uns nach Deutschland kamen. War halt nur damals mangels Produktionszeichen nicht ersichtlich. Und das Modulkonzept, z. B. beim RG 28, war wirklich nicht das Schlechteste.

    Wobei mir mal ein Computer-Wissender erklärt hat, dass die Nachrüstidee bei modernen PC-Systemen so ihre Tücken hat. Nach dem Motto "Was nützt dir ein dickerer Prozessor, wenn dafür die alte Festplatte bremst?" Unser erster PC war allerdings noch, aufgrund des hohen Preises, von der Idee geprägt. Zuerst ein 286er mit 12 MHz, dann ein 386er mit 25 MHz. Und zu der 40 MB-Platte gesellte sich dann noch schnell eine 80 MB-Platte.

  12. #26
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.651

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Keuchhusten Beitrag anzeigen
    ... Zumal ja ohnehin viele Qualitätsprodukte verdeckt über die Gestattungsproduktion aus der Zone zu uns nach Deutschland kamen. ...
    Produkte für den West-Export hatten in aller Regel eine bessere Qualität als Produkte, die innerhalb der DDR oder in den Ostblock verkauft wurden. Mein Kumpel hatte z.B. Dank Beziehungen seines Vaters eine "Schwalbe" kaufen können, die eigentlich für den Export produziert wurde. Die fuhr glatt 10 km/h schneller, als die normalen Mopeds.

    Hier ist ein interessanter Artikel zum Thema Ost- und Westcomputer in der DDR zu lesen: https://www.spiegel.de/einestages/dd...-a-948669.html

    Die Preise waren der helle Wahnsinn
    Keuchhusten und Norbert bedanken sich.

  13. #27
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.657

    AW: Computer-Nostalgie

    Ich konnte damals meinen ersten Pentium 60 auch auf einen Pentium 200 aufrüsten, Sockel war kompatibel.

    Bei AMD hat sich der Gedanke, zumindest mal 2-3 Prozessorgenerationen für den selben Sockel zu konzipieren, ja beim AM3(+) und heute auch beim AM4 etabliert.
    Bei Intel bedeutet jede neue Prozessorgeneration (die darüber hinaus oft nur noch marginale Fortschritte gegenüber ihren Vorgängern aufweist) auch gleich einen neuen Sockel und neues MoBo.

    Allerdings darf man das Konzept der Nachhaltigkeit auch nicht übertreiben, irgendwann bringt die Abwärtskompatibiltät dann mehr Probleme mit sich als sie löst.
    Keuchhusten bedankt sich.

  14. #28
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Desperado Beitrag anzeigen
    Produkte für den West-Export hatten in aller Regel eine bessere Qualität als Produkte
    Was ja auch richtig so war. Sie hatten ja schließlich den Sozialismus, welchen wir nicht hatten. Da war eine bessere Qualität der Konsumgüter ein gerechter Ausgleich.
    Desperado bedankt sich.

  15. #29
    Schlichtgesicht Avatar von Carhith
    Registriert seit
    06.03.09
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    631

    AW: Computer-Nostalgie

    Mei erster Rechner war auch ein Amiga:
    • A4000 68/060 50 MHz Cyberstorm MKIII
    • Cybervision 64 (Grafikkarte)
    • Scandoubler
    • (Frequenzverdoppeler für die 15.6 Khz Modi zur Anzeige auf normalen PC Monitoren)
    • Hypercom3 (Schnittstellenkarte für zusätzliche parallele und serielle Ports)
    • Toshiba 4x CD-Rom
    • IOmega Zip® 100 (Wechselplattenlaufwerk)
    • Diskettenlaufwerk
    • 4,3 GB IBM UltraWide-SCSI-Festplatte (yey, das war state of the art!)
    • Ariadne 2 (10Mbit Netzwerkkarte)



    Mann, war das eine gute Kiste, da hat es erst sehr spät ein Medion-PC geschafft, sich daneben zu stellen.
    Für PC wollte ich kein Geld ausgeben, weil alles beim Amiga so teuer war.

    Schade, daß Commodore und alle danach die Freundin so kaputtgewirtschaftet haben...
    Der Amiga war damals der bessere Mac.


    Ich habe mir aus Spaß später noch einen C64 dazugeholt, damit ich die alten Sachen von meinem Liebsten spielen / angucken konnte (Spiele 6 Demos), aber richtig genutzt habe ich den nicht.

  16. #30
    Offizieller SNF-Archivar Avatar von Keuchhusten
    Registriert seit
    29.09.16
    Beiträge
    1.299

    AW: Computer-Nostalgie

    Zitat Zitat von Carhith Beitrag anzeigen
    IOmega Zip® 100 (Wechselplattenlaufwerk)
    Ach, die Firma gab es schon zu Amigas Zeiten?
    Mein Vater hatte sich damals ein IOmega Zip-Drive-"Diskettenlaufwerk" mit jeweils 100 MB für seine Backups zugelegt.
    War damals ne ziemlich schicke Nummer.
    Ich selbst konnte mich nie so recht dafür erwärmen.
    Meine Lieblingsspiele waren auf jeweils zwei konventionellen Diskettensets gesichert.
    Für die restlichen Dateien, die des Sicherns wert waren, reichte eine kleine Disk aus.
    Aber gut, als Teenager lebte ich, bis auf die Spiele, noch ein weitestgehend analoges Leben.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.18, 08:18
  2. Internet-Nostalgie
    Von Keuchhusten im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.17, 10:04
  3. [Gelöst] Soundmaster Nr.:518 Nostalgie Stereo Misikcenter
    Von Hickture im Forum Unterhaltungselektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.12, 11:33
  4. Nostalgie pur: Die besten Retro-Spiele
    Von Roland1 im Forum PC- und Videospiele
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.08, 00:18
  5. Nostalgie
    Von Gamma-Ray im Forum Hot Links
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 12:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55