Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
Thema: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht Eine vielleicht auf den ersten Blick eigenartige Frage, aber ich versuche mal trotzdem mein Glück ich hoffe mir kann jemand ...
  1. #1
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    30

    Nachricht Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Eine vielleicht auf den ersten Blick eigenartige Frage, aber ich versuche mal trotzdem mein Glück ich hoffe mir kann jemand helfen.
    Kennt jemand den Unterschied zwischen einem klassischen Verlag und einem Dienstleistungsverlag wie den novum Verlag? Und was meint ihr: Würden sich Verlage für Themen mit Computerbezug überhaupt interessieren. Ich habe nämlich einen Roman verfasst, der sich um Computer und Cybermobbing dreht. Irgendwie möchte ich das Manuskript veröffentlichen lassen bzw. mir erstmal Meinungen dazu einholen.

    Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit dem Veröffentlichen von Büchern? Bin gespannt auf eure Antworten.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.152

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Frag doch mal Chmul.

    Es hat ja keiner behauptet...
    Timelord und politican bedanken sich.

  4. #3
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.047

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Ich habe meine Bücher bei "Books On Demand" veröffentlicht. Da gibt es verschiedene Pakete, vom einfachen, bei dem man alles selbst macht bis zum Edelpaket, wo auch Werbung und sowas dabei ist. Der Vorteil dabei ist, dass Du sie dafür bezahlst, das Buch auf den Markt zu bringen. Es spielt also kaum eine Rolle, ob Dein Roman sensationell ist oder vielleicht auch nicht ganz so gut.

    Mein Manuskript habe ich an drei, vier größere Verlage geschickt, aber nur Absagen bekommen. Für mich war das alles nur ein Nebenprodukt meiner Schreiberei hier im Forum, ich habe das nie ernsthaft verfolgt und deshalb fehlte mir auch der Ehrgeiz dran zu bleiben.

    Das eigene Buch in den Händen zu halten ist aber ziemlich cool.

    So richtig kann ich Dir also nicht helfen.
    Mohima, Gamma-Ray, Timelord und 2 weitere bedanken sich.

  5. #4
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    30

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Danke für die Rückmeldungen. :-)
    chmul, danke, dass du deine Erfahrungen teilst. Und helfen konntest du mir allemal! Hast du denn mit Books on Demand auch Erfolg gehabt? Und welches Paket wäre denn deiner Meinung nach sinnvoll? Marketing usw. scheint ja auch sehr wichtig zu sein...
    Ich muss aber sagen, dass mir ein Verlag schon am liebsten wäre. Schließlich kennen sich die auch am besten damit aus, wie man ein Buch veröffentlicht...wie du sagst, ist es aber sehr sehr schwierig, bei einem Verlag unterzukommen. Ich habe gesehen, dass der novum Verlag ein Verlag speziell für Neuautoren ist. Vielleicht wäre das ja auch eine gute Anlaufstelle?! :-)
    Und ja ich kann es kaum abwarten, bis ich mal mein eigenes Buch in Händen halten werde. Das muss sicher ein tolles Gefühl sein. Schreibst du denn jetzt auch gerade an etwas Neuem?

  6. #5
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.047

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Books On Deman ist ein Verlag, nur eben keiner, der einem ein paar Millionen Vorschuss für einen Vertrag anbietet.

    Du bezahlst die für das was Du haben willst. Meine beiden Bücher habe ich für rund 50 EUR veröffentlicht. Dazu kommen dann später mal noch 2 EUR pro Monat und Buch, damit sie die Verfügbarkeit gewährleisten. Ich bin nicht mehr ganz sicher, wovon das abhängig ist, aber auf der Website bietet BOD schon einiges an Information und man kann sich auch ein Infopaket runterladen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

    Ob sich größere Pakete lohnen, muss jeder für sich selbst wissen. Wenn Du sicher bist, dass Dein Werk abgeht wie eine Rakete, ist es sicher gut investiertes Geld. Wenn Du einen riesigen Bekanntenkreis hast, der Dein Buch kauft und Werbung für Dich macht, reicht etwas kleineres.

    Erfolg ist natürlich Definitionssache. Vom ersten wurden insgesamt etwas über 500 Stück verkauft. Schaut man sich den Aufwand an, den ich für Marketing betrieben habe, ist das sicher ein großer Erfolg. Bei zweiten habe ich noch nicht mal die 50er Marke geknackt, was einigermaßen ernüchternd ist. Offensichtlich war das erste Buch nicht so gut, dass die Leute das zweite auch noch haben wollten.

    Das hält mich aber nicht davon ab, weiterhin die Schicksalsschläge, die ich zu ertragen habe, in Form kleiner Geschichten aufzuarbeiten. Dauert halt immer ein bisschen, bis wieder genug zusammen gekommen ist. Aber da ich nächstes Jahr einen Afrika-Urlaub mache(n muss), kommt sicher wieder etwas dazu ...

    Den Novum-Verlag kenne ich nicht, die Website sagt recht wenig darüber aus, wie es bei denen läuft. Man kann wohl sein Exposé einsenden und dann wird geprüft, ob man einen Vertrag bekommt. Kann man ja mal probieren. Auf mich wirkt deren Seite nicht sonderlich ansprechend.

    Ich hab damals einfach einen Weg gesucht, mein Buch sicher in den Handel zu bringen. Und das für wenig Geld. Das hat mit BOD geklappt. Mehr kann ich Dir dazu nicht sagen.
    Amon und politican bedanken sich.

  7. #6
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    30

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    danke für die Antwort, chmul. Ich möchte eben den "Fehler" vermeiden, ein erstes „schlechtes“ Buch auf den Markt zu bringen, da dann die Leute das zweite Buch schon nicht mehr lesen möchten - eben so, wie es dir ergangen ist. Wenn ich das Buch veröffentlichen lasse, dann sollte es auch Qualität bieten...daher wäre mir eben die professionelle Hilfe vonseiten eines Verlages am liebsten. Die werden sich schon auskennen, wie man ein Buch gut vermarkten kann. Welche Leistungen sollte man denn deiner Meinung nach in Anspruch nehmen? Ich werde mich auch mal bei Novum informieren, wie das Veröffentlichungsprozedere so abläuft. Ich habe gesehen, dass es eine Hotline gibt, wo man anrufen kann. Daraus wird man sicher schlauer. :-)

  8. #7
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.447

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Also ich habe chmuls erstes Buch und finde es überhaupt nicht schlecht. Trotzdem habe ich mir halt sein Zweites nicht gekauft.
    chmul bedankt sich.

  9. #8
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.047

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Das Danke ist für die Bewertung, nicht für die Kaufweigerung beim zweiten Buch!
    Amon bedankt sich.

  10. #9
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.447

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Okay, "überhaupt nicht schlecht" ist jetzt auch nicht so eine prickelnde Bewertung. Meine Freundin und ich fanden es sehr amüsant zu lesen bzw. uns gegenseitig vorzulesen. Es hat allerdings keinen Cliffhanger am Ende so dass man unbedingt weiter lesen möchte.
    Wenn ich mein Kaufverhalten genauer analysiere:
    Das erste Buch hatte natürlich auch den Bonus "ich kenn den, der hat ein Buch geschrieben, den möchte ich unterstützen" und die Sachen die du im Forum oder für den SNC geschrieben hattest waren ja auch witzig. Beim Zweiten Buch war dieser "Unterstützungstrieb" schon ausgelebt. Das Erste kann man immer mal wieder rausholen und drin schmökern, aber es weckt jetzt tatsächlich bei mir nicht unbedingt den Drang noch mehr davon haben zu müssen, besonders wenn man jeden Euro zwei mal umdrehen muss.

  11. #10
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.047

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Hey, das war ein Scherz. Ich will doch niemanden nötigen, meine Bücher zu kaufen.

    Außerdem hast Du ja das erste Buch gekauft und hast damit mehr zu meiner Unterstützung getan als mehrere Milliarden andere ... ;-)

  12. #11
    assimiliert Avatar von Amon
    Registriert seit
    20.01.05
    Ort
    Elbtal
    Beiträge
    2.447

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Ja klar, hab ich auch als Scherz verstanden. Wollte mich auch nicht rechtfertigen, aber ich dachte es ist vielleicht interessant noch mal genauer hinzuschauen warum das bei mir so gelaufen ist und anscheinend ja auch bei einigen Anderen.

  13. #12
    bekommt Übersicht Avatar von Zerba
    Registriert seit
    22.05.18
    Beiträge
    16

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Also ich will dich ja nicht entmutigen aber so Themen rund um Computer sind wohl eher nichts für die großen Verlage. Die gehen ja rein danach, wie viel sich von den Büchern an den Mann bringen lassen und wenn man da ein Thema anschneidet, dass wahrscheinlich nicht sehr viele Menschen anspricht dann ist auch die Qualität der Geschichte zweitrangig. Was zählt ist, wie oft verkauft sich das Buch.
    Ich denke du hättest bei kleineren Verlagen mehr Chancen. Das Manuskript würde ich an so viele Verlage schicken wie nur möglich. Natürlich immer mit der Einschränkung, die müssen auch den Genre verlegen. Also an Kochbuch- oder Kinderbuchverlage brauchst du jetzt kein Manuskript schicken, das wäre wohl verschwendete Zeit.
    Wenn du noch Hilfe benötigst dann ist es sicher sinnvoller sich an solche Verlage zu wenden als es im Selfpublishing zu probieren. Wie der Name schon sagt musst du da alles selbst machen. Das kann natürlich schwer werden wenn es gerade das erste Buch ist, man sich nicht wirklich am Markt auskennt und über keine Verbindungen verfügt.
    Wenn es dort schon eine Autorenhotline gibt dann ruf doch einfach an und schau was die dort sagen. Es gibt dir zumindest einen Rahmen an dem du dich dann mal orientieren kannst. Ist ja auch eine Hilfe für dich.

  14. #13
    kennt sich schon aus Avatar von politican
    Registriert seit
    23.04.18
    Beiträge
    30

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    chmul, freut mich, dass zumindest dein erstes Buch auch gut angekommen ist. :-)
    zerba, danke für die ausführliche Antwort. Verlage sind sicher eine bessere Anlaufstelle. Die wissen ja dann auch, was beim Leser gut ankommt. Ich habe jetzt mal bei der Autorenhotline von novum angerufen und gefragt, wie die Veröffentlichung dort aussehen würde...eigentlich war das recht einfach und es dürfte bei Verlagen generell mehr oder weniger gleich sein: Manuskript und Exposé hinschicken und hoffen, dass es gut ankommt. Sonst kann man eben Dienstleistungen wählen, wie Lektorat, Korrektorat, Marketing, Covergestaltung usw...was man eben für sinnvoll hält. Und der Druck ist umsonst, was mich positiv überrascht hat. Ich frage mich nur, welche Dienstleistungen wirklich notwendig sind. Chmul, vielleicht kannst du mir da ja ein paar Tipps geben, worauf man keinesfalls verzichten sollte?

  15. #14
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    14.944

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Ich habe nämlich einen Roman verfasst, der sich um Computer und Cybermobbing dreht. Irgendwie möchte ich das Manuskript veröffentlichen lassen bzw. mir erstmal Meinungen dazu einholen.
    Nachdem was ich so alles von Autoren für angehende Autoren gelesen habe, ist die Praxis im allgemeinen so, das ein Skript eingeschickt wird.
    Also sozusagen nur zunächst der Umriss einer Geschichte. Mit Glück findest du jemanden, der dieser Story eine Chance gibt.

    Und dann weiß ich von einer Autorin von Kriminalromanen, das diese ihr Erstlingswerk über diese Adresse hat drucken lassen: https://www.epubli.de/

  16. #15
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.047

    AW: Dienstleistungsverlag oder klassischer Verlag? Erfahrungen gesucht

    Wie gesagt, ich habe das kleinste Paket genommen, das BOD angeboten hat. Dabei lade ich zwei PDF-Datein hoch (Text/Cover) und die drucken es, wenn es jemand irgendwo auf der Welt bestellt. Es würde mir schon Spaß machen, wenn ich damit meinen Lebensunterhalt verdienen könnte, ich hatte aber nie den Ehrgeiz diese Sache so richtig voranzutreiben. Wäre ein Verlag auf mich zugekommen und hätte mich mir ein paar Millionen erpresst, einen Vertrag zu unterschreiben, hätte ich mich vermutlich nicht verweigert.

    Aber ich habe es ja noch nicht mal geschafft selbst richtig Werbung zu machen. Normalerweise hätte ich alle meine Bekannten und Verwandten dazu nötigen sollen, mein Buch zumindest als Geschenk für andere zu verwenden. Lokalzeitungen anschreiben wäre auch sowas gewesen. Alles zuviel Aufwand.

    Eine Sache, die ich sicher einplanen würde, wäre das professionelle Korrekturlesen. Mein erstes Buch musste man noch nicht mal öffnen, um den ersten Fehler zu finden. Der hat sich im Titel auf dem Buchrücken eingeschlichen.

    Bei einem Roman (im Gegensatz zu meinen eher kurzen Geschichten) kommt es natürlich auch auf wesentlich mehr an. Da muss Deine Sprache so sein, dass man nicht nach vier Seiten gelangweilt ist, Deine Geschichte so interessant, dass man immer weiterlesen will usw. usw.. Am Ende hängt es davon ab, was Du dafür ausgeben willst.

    Andere Hobbys kosten auch Geld. Von daher würde ich an Deiner Stelle das Maximum nehmen, was Du für Dein Budget bekommen kannst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. All in ONE Drucker gesucht! Bitte eigene Erfahrungen!
    Von thyral im Forum Allgemeine Computerfragen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.12, 12:06
  2. Erfahrungen mit EU-Reimporten gesucht
    Von netgobo im Forum Boardsofa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.01.09, 15:46
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.02.06, 12:03
  4. Erfahrungen mit Centerparks gesucht!
    Von chmul im Forum Boardsofa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.08.05, 11:26
  5. Erfahrungen mit electronica24 gesucht
    Von A.Tetzlaff im Forum Boardsofa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.03, 23:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55