Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21
Thema: Ich kann und will einfach nicht mehr! Hallo ihr Lieben! Ich bin ja schon ein paar Jährchen hier bei euch vertreten und genieße es täglich hier meinen ...
  1. #1
    Froschpornopapparazzi Avatar von Cesar
    Registriert seit
    08.08.03
    Ort
    Eggersdorf (bei Berlin)
    Beiträge
    7.887

    Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin ja schon ein paar Jährchen hier bei euch vertreten und genieße es täglich hier meinen Rundgang zu machen...
    Daher habe ich euch auch lieb gewonnen und möchte ehrlich sein!
    Ich glaube es war in der Rubrik "Ich habe Nachwuchs bekommen" wo ich mal erzählte, dass ich psychisch krank bin und schon ne Menge durch habe.

    Seit zwei Wochen bin ich krank geschrieben. Offiziell wegen Erkältung aber ich bin mal wieder am Boden - eher darunter.
    Die Zwei Wochen waren schön! Ich war viel mit Struppi unterwegs (Wie zu sehen in "ich habe Nachwuchs bekommen") das Wetter war toll und ich konnte mal mein
    Leben leben wie ich es wollte!

    Morgen hatte ich vor wieder Arbeiten zu gehen. Aber bei dem Gedanken daran dreht sich bei mir alles um! Ich kann nicht! Ich schaff das nicht! Ich will aber packs einfach nicht!
    Ich mag meinen Job. Habe super Kollegen, ne ruhige Arbeit und verdiene dabei gutes Geld.
    Ich weiß nicht warum mir das so schwer fällt!


    Mein Leben lang, also seit der vierten Klasse -soweit ich mich zurück erinnern kann-, finde ich keinen Grund warum ich mir das alles antue?!
    Immer dieses "Du musst!"
    "Du musst in die Schule!"
    "Du musst Hausaufgaben machen!"
    "Du musst Lernen!"
    "Du musst eine Ausbildung machen!"
    "Du musst Arbeiten!"

    Ich will aber nicht!!!!!!!
    Ich will, wenn ich schon ungefragt hier bin, mein Leben leben wie ich das möchte!
    Dazu gehören eben keine zwänge.
    Aber das System lässt das nicht zu.
    Ok schon - aber in Rente oder Arbeitslosigkeit hat man ja auch nicht wirklich was vom Leben - Außer seine Ruhe.
    Aber sich nen finanziellen Wunsch erfüllen ist da nicht wirklich drinnen.


    Naja um das sein mal die Spitze des Eisberges...
    Mich beschäftigt so viel und alles (für andere Gute) stelle ich in Frage und finde negatives um es schlecht zu machen/empfinden.

    Meine Therapeutin sagte mal "Sie sind einer der wenigen der ohne zu suchen die Nadel im Heuhaufen findet?!"
    Recht hat sie! Ich Suche nicht - sie springt mir einfach entgegen! Die negative Nadel!!
    Ich kann das nicht mehr!
    Ich hasse die Menschheit! Nicht jeden Menschen - es gibt viele die mir am Herzen liegen - aber die Menschheit!
    Von Herzen, also vom innersten Herzen, so Herz man es nur ausdrücken kann liebe ich die Natur und die Tiere die dort leben.
    Und "Wir" zerstören dieses "ich liebe Dich" systematisch und mit Begeisterung!
    Das ist so traurig und ich schäme mich unserer Spezies anzugehören.
    Unsere Mutter Natur ist so perfekt! Nur einen Fehler hat sie gemacht - uns zu erschaffen/entwickeln!
    Ich will nicht mehr einer sein von denen die dieses, ehemalige, Paradies zerstören.

    Sehr viel bin ich im Wald mit dem Hund. Und wenn ich 10 Jahre zurück Denke hat sich der Wald deutlich zurück "entwickelt"
    Da blutet mir das Herz - ehrlich.

    Und, es ist ca. 2 Jahre her, da war ich hier bei mir um der Ecke im Wald.
    Überall Jäger. Autos/SUV´s mit toten Wildschweinen auf der Ablage....... Das war so furchtbar!

    Jaja - die Tiere dringen in UNSEREN Lebensraum ein! Keine Frage!
    Die müssen erschossen werden!! Bin ich total dafür!!
    "WIR" rammeln wie die Hasen, brauchen immer mehr Platz und heulen rum wenn uns die
    Tiere "unseren" Platz weg nehmen! Darauf komm ich nicht klar!
    Wenns wenigstens fair wäre....
    Natürliche Waffen der Menschen (Hände/Fäuste) gegen die Waffen der Natur/Tiere (Klauen/Zähne).
    Aber nein wir sind ja "Intelligent" und rotten alles aus was stört!

    Hatte mal ne Doku gesehen wo Jäger auf Jagt waren...
    Da sie nichts erwischt haben mit ihrem Gewähr sagte eine junge Jägerin:
    "Mal erwischen wie sie und mal nicht - fair play"
    Das werde ich nie vergessen! Wo ist das fair?
    Ist es fair ein Tier aus 100m zu erschießen oder fair dass es entkommt?
    Unter anderem wenn ich solche Leute sehe (also Jäger im Wald) bin ich bereit zu morden.
    Das ist kein Scherz! Das wäre dann mein Fair Play!
    Noch hält mich meine gute Erziehung zurück aber ich weiß nicht wie lange... Ganz ehrlich!

    Jetzt bin ich bei einem Thema gelandet welches ich nicht ansprechen wollte. Zumindest nicht so vertieft.




    Um dem ganzen jetzt ein Ende zu machen.... Ich glaube ich bin weg!
    Also so ganz weg. Schreibe das nicht um Mitleid zu haben sondern weil mir was an euch liegt und ich mich wenigstens verabschieden möchte.

    Es gibt noch sooo viel. Und bis jeetzt hat es kein Psychologe geschafft, dass es mir auch nur minimal besser geht.
    Also wird das mein Leben lang so bleiben :-(
    Und das pack ich nicht mehr. Kann einfach nicht mehr. Und will nicht mehr!








    Gruß
    Tim







    PS: Sollte ich weiter online sein dann bin ich weiter krank geschrieben oder in Rente
    Da gehts mir gut
    Geändert von Cesar (15.04.18 um 20:33 Uhr) Grund: Absatz gelöscht
    Schpaik und Amon bedanken sich.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    19.826

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Also ich bin vor dir hier her gekommen und ich bleibe noch so lange es geht.
    Würde ich an deiner Stelle auch tun, denn du wirst sonst etwas vermissen.

    Uns! Uns alle hier, die mehr oder weniger füreinander da sind. Nicht jeden Tag und
    nicht jede Stunde. Geht ja auch nicht, weil wir alle irgendwie noch was anderes
    tun müssen. Hin und wieder.

    Du kannst uns ja schreiben, wenn es dir wieder besser geht. Hoffentlich tut es das.
    oxfort, Mohima, Hidden Evil und 2 weitere bedanken sich.

  4. #3
    ditto

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Notrufe dieser Art, wo schon grundsätzlich an möglicher Hilfe gezweifelt wird, bedürfen unmittelbarer Kriesenintervention. Falls jemand in der Nähe wohnen sollte - morgen könnte zu spät sein.

    @Gamma - ich teile deinen "Optimismus" leider nicht.
    Cesar bedankt sich.

  5. #4
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.228

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Ich habe mich vor einigen Jahren auch schon mal abgemeldet, weil es mir psychisch saumäßig ging.
    Ich habe u.a. gesagt bekommen:

    Das Forum ist wie eine Kneipe: Wenn Du Lust auf Action hast, stellst Du Dich an die Theke und mischst mit.
    Wenn Du Lust auf Ruhe hast, setzt Du Dich in eine hintere Ecke und beobachtest das Treiben
    - also setz Dich erstmal in die Ecke und guck ein wenig zu.
    Ich sitz ja auch irgendwo in so einer Ecke, aber ab und zu hol ich mir ein Bier vom Thresen - vielleicht machst Du das ja auch so .
    Nach erfolgreicher Therapie hab ich obigen Rat befolgt und bin in die SNF-Kneipe zurückgekehrt.
    Es hat dann noch eine Weile gedauert, bis ich wieder mitgeschrieben habe.
    Ich habe gelernt, die äußere Welt etwas in den Hintergrund zu rücken und mich auf meinen Anteil an der "Weltverbesserung" zu konzentrieren.
    Vielleicht kannst Du das ja auch mal versuchen.
    Ich drück Dir die Daumen und schicke Dir positive Gedanken.
    Cesar, Timelord und Hidden Evil bedanken sich.

  6. #5
    Formel 1 Tippmeister 2014 Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.314

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Wäre schade, Cesar. Ich habe deine Fotoberichte immer gerne verfolgt.
    Früher nannte man deinen seelischen Zustand mal den "Weltschmerz" fühlen, wenn ich mich recht erinnere, worauf allgemeine Resignation folgt.
    Ich würde mir wünschen, daß du uns auch weiterhin von den Abenteuern von Tim & Struppi, ähm, Cesar & Struppi berichtest
    Mohima, Hidden Evil und Cesar bedanken sich.

  7. #6
    Froschpornopapparazzi Avatar von Cesar
    Registriert seit
    08.08.03
    Ort
    Eggersdorf (bei Berlin)
    Beiträge
    7.887

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Hallo - ich bin noch da.


    Ganz vielen lieben Dank für eure Anteilnahme.
    Gestern ging es mir sooo dreckig, dass ich es, wieder einmal, schnellsten beenden mochte.

    War gerade meine Kollegin auf Arbeit besuchen und haben etwas geplaudert.
    Sie sagte ich soll mir einfach Zeit nehmen die ich brauche. Das beruhigt sehr.

    Morgen werde ich dann zum Arzt gehen und mich erst einmal weiter Krank schreiben lassen.


    Wisst ihr wie sich so was anfühlt? So absolut keinen Sinn in etwas zu sehen? Keine Hoffnung zu haben, dass es sich jemals ändert?
    Jetzt mache ich seit Anfang des Jahres eine Verhaltenstherapie. Die Frau ist echt gut! Vielleicht platzt der Knoten ja irgendwann aber vermutlich nicht.

    Nach meinem ersten Suizid und dem darauf folgenden Jahr war ich im Krankenhaus. Ein normales Krankenhaus.
    Danach dann ambulant bei der reha. Erst dort hat die Physiotherapeutin gemerkt, dass ich keine Lebensfreude habe.
    Daraufhin habe ich den ersten Kontakt mit Psychologen gehabt.
    Ist gute 12 Jahre her.
    Irgendwann bin ich dann zu einem Anderem und habe eine Psychotherapie gemacht.
    Nach etwa 2 Jahren habe ich das dann beendet weils nichts half.

    Dann verging ein bisschen Zeit und ich war wieder an einem Punkt wo ich bereit wäre. Habe mich aber, meiner Eltern zu Liebe,
    selbst einweisen lassen. Dann war ich zwei Wochen stationär in einer Psychiatrie. Nach den zwei Wochen haben sie mich überwiesen
    zur Ambulanten Pflege. Also eine Tagesklinik. Psychiatrische Instituts Ambulanz.

    Da war ich bestimmt 5-6 Monate. Erfolglos.
    Ich war zwar maximal erholt aber meine Depressionen bzw. die Depressive Grundeinstellung konnten sie nicht beeinflussen.
    Keine Ahnung wieso.
    Wo soll ich denn noch Hoffnung er haben/holen?

    Naja jetzt mal ne Verhaltenstherapie - was Neues für mich. Mal sehen.

    Aber wenn ich mir vorstelle den Rest meines Lebens dahin zu vegetieren wie in den letzten 20 Jahren glaube ich nicht, dass ich das durch stehe.




    Nochmals herzlichen Dank!!
    Macht euch erstmal keine Gedanken.
    Dass ich mir wegen der Arbeit keinen Stress machen brauche beruhigt ungemein!
    Timelord, Gamma-Ray, Mohima und 9 weitere bedanken sich.

  8. #7
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.228

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Zitat Zitat von Cesar Beitrag anzeigen
    Wo soll ich denn noch Hoffnung er haben/holen?
    Nur aus Dir selbst!

    Hallo Cesar!

    Wichtig ist meiner Meinung nach:

    Die richtige Medikation,
    (damit man auf DIE Ebene kommt, wo man überhaupt erst mal anfangen kann, über sich und seine Situation nachzudenken)

    die richtigen psychischen Helfer

    und die eigene JA-Einstellung, dass die Therapie hilft.

    Viel Erfolg!
    ditto und Cesar bedanken sich.

  9. #8
    Froschpornopapparazzi Avatar von Cesar
    Registriert seit
    08.08.03
    Ort
    Eggersdorf (bei Berlin)
    Beiträge
    7.887

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Danke qisqua!

    Das schaff ich nicht.
    Medikamente helfen zwar endlich - nehme seit Januar 2017 Tabletten die das erste mal Anschlagen aber das reicht mir nicht.
    Vielleicht will ich auch zu viel/erwarte zu viel?!
    Also, ich bin gut drauf - gehe auf Menschen zu- Rede gerne (Alles vorher undenkbar).
    Aber sobald ich zuhause bin fall ich in ein Loch und leg mich hin.

    Glaube das nennt man dann Leben um zu Arbeiten ?!
    Aufwachen - Arbeiten- Heim kehren und Schlafen - dann wieder Arbeiten.

    Und ja, mir wird empfohlen Leute zu treffen/kennen zu lernen, aber ich habe einfach keine Energie mehr nach der Arbeit raus zu gehen.
    Alles etwas schwierig.

    Die "JA Einstellung" ist glaube schon länger flöten gegangen


    Wünsche Dir alles Gute gisqua! Und Danke für Deine Hilfe!!!!

  10. #9
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.228

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Zitat Zitat von Cesar Beitrag anzeigen
    Das schaff ich nicht.
    Versuche Dein Denken zu ändern: ich habe gelernt, dass es korrekt heißt: ich schaff es NOCH nicht.

    Zitat Zitat von Cesar Beitrag anzeigen
    Vielleicht will ich auch zu viel/erwarte zu viel?!
    Also, ich bin gut drauf - gehe auf Menschen zu- Rede gerne (Alles vorher undenkbar).
    Kenn ich gut.
    Zitat Zitat von Cesar Beitrag anzeigen
    Und ja, mir wird empfohlen Leute zu treffen/kennen zu lernen, aber ich habe einfach keine Energie mehr nach der Arbeit raus zu gehen.
    Es gibt doch Gruppen oder Gesprächsrunden, wo Du über alles reden kannst - manchmal hilft das auch schon.
    Cesar, Hidden Evil, Timelord und 2 weitere bedanken sich.

  11. #10
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.218

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Darf ich ein kleines Zitat einbringen?

    Bertolt Brecht
    Der Radwechsel

    Ich sitze am Straßenhang.
    Der Fahrer wechselt das Rad.
    Ich bin nicht gern, wo ich herkomme.
    Ich bin nicht gern, wo ich hinfahre.
    Warum sehe ich den Radwechsel
    mit Ungeduld?
    Quelle
    Cesar bedankt sich.

  12. #11
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    15.162

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Hallo Tim!

    Entschuldige bitte, das ich deinen Beitrag nicht früher gesehen habe.

    Das was du schreibst, erinnert mich sehr an mich. Teils von Damals, teils von heute. Meine psychische Schwerbehinderung kommt durch einen Gen-Defekt zustande. (Ich rede da eher ungern von Krankheit!)
    Hab ich seit meiner Geburt. Is ja n Gen-Defekt.

    Das Gefühl: "Warum soll ich mir das alles antun?", kenne ich nur zu gut. Meinen ersten Selbstmordversuch hatte ich mit 12 Jahren. Gut, die Begleitumstände waren auch mies. Meine Familie zerrissen und ich bin in der Schule gemobbt worden. Habe damals einen Erwachsenen gefragt, wann das mit dem Lernen aufhört. Dieser sagte mir: "Lernen hört nie auf! Das ganze Leben ist ein ständiger Lernprozess. Die Schule ist nur der Anfang." Das war für mich Damals der Supergau. Schule hört nie auf? Der Zwang hört nie auf? Diese Umgebung in der ich mich nicht wohlfühle hört nie auf? - Habe versucht mir auf äußerst dilettantische Weise die Handgelenke aufzusäbeln. Hat wie Sau geblutet, bin aber zu früh gefunden worden.

    Um das hier abzukürzen. Mit 19, kurz nach meinem vierten Selbstmordversuch, habe ich mir eisern vorgenommen, dies nie wieder aktiv zu versuchen. Ich bin nach wie vor immer mal wieder hart an der Grenze und wünsche mir auch immer mal wieder in finstersten Stunden das jetzt doch hoffentlich alles vorbei ist, aber ich bin noch da.

    Die Entdeckung, das nicht alle negativen Gefühle von mir selbst kommen, war ein Zufallsprodukt. Seit März 2007 bin ich hier im Forum angemeldet. Der arme chmul kann ein Lied davon singen, das ich schon am Anfang (vielleicht weißt du es auch selber noch. Meine Anfrage auf Aufnahme im SRC) irgendwie kompliziert war.

    2008 hat eine Sozialpädagogin ernsthafte Vermutungen geäußert, das ich ne Psycho-Macke habe. 2009 fand ich einen Arzt (der letzte auf der Liste, nachdem mir 14 Ärzte aus unterschiedlichen Bereichen bescheinigt hatten, das ich völlig normal bin und es ausschließlich an mir liegt) der mich eigentlich auch schon hinaus gebeten hatte. Die Diagnose musste ich selber Zahlen (inzwischen übernehmen das die Krankenkassen), daher hatte ich das Ergebnis erst im Frühling 2010.
    Ich war hier die ganze Zeit im Forum. Ich hatte mir extra ne Menge Zeit gelassen (drei Monate), hier viel gelesen, um mich dann hier im März 2007 anzumelden.

    Eben im Bewusstsein, das es immer wieder zu Schwierigkeiten kommt mit anderen, weil ich mich wohl irgendwie nicht Mensch-Konform verhalte, waren meine ersten beiden Beiträge sozusagen "unter aller Sau". Für mich jetzt im Nachhinein durchaus nachvollziehbar, trotzdem überflüssig.

    chmul hat ruhig und besonnen reagiert, Duftie (der hieß damals noch anders) auch. Hidden war damals zum Glück noch nicht Admin. Ich selbst würde mich für diese Beiträge aus dem Forum entfernen, würden sie mir heute begegnen. Jakabar habe ich auch ganz fürchterlich genervt. - Sorry Leutz, ich war noch nicht so weit.

    Entschuldigung, ich schweife ab.

    Was bei mir die Entdeckung war, war ein zytogenetische Blutuntersuchung. Das ist KEINE NORMALE Untersuchung. Diese wird nur auf Antrag gemacht.

    Was du beschreibst, wann das bei dir angefangen hat, wie du dich jetzt fühlst.... frag mal nach, wo du diese Untersuchung machen kannst. - Nur so als Tipp.
    Das Klinefelter-Syndrom, welches ich nun habe, ist die häufigste Chromosomenanomalie. Man geht inzwischen davon aus, das etwa jedes 2000. männliche Mensch hat. Davon sind innerhalb Deutschland geschätzte 95% unentdeckt.
    (Ich schenke mir hier an dieser Stelle die Links. Ich habe inzwischen Hunderte davon. - Es ist ja bisher auch nur eine Vermutung.)





    Zitat Zitat von Cesar
    Meine Therapeutin sagte mal "Sie sind einer der wenigen der ohne zu suchen die Nadel im Heuhaufen findet?!" Recht hat sie! Ich Suche nicht - sie springt mir einfach entgegen! Die negative Nadel!! Ich kann das nicht mehr!
    Ich hasse die Menschheit! Nicht jeden Menschen - es gibt viele die mir am Herzen liegen - aber die Menschheit!
    Von Herzen, also vom innersten Herzen, so Herz man es nur ausdrücken kann liebe ich die Natur und die Tiere die dort leben. Und "Wir" zerstören dieses "ich liebe Dich" systematisch und mit Begeisterung!
    Das ist so traurig und ich schäme mich unserer Spezies anzugehören. Unsere Mutter Natur ist so perfekt! Nur einen Fehler hat sie gemacht - uns zu erschaffen/entwickeln! Ich will nicht mehr einer sein von denen die dieses, ehemalige, Paradies zerstören.
    Ich weiß was du meinst, aber das stimmt so nicht. Die Natur ist eine blinde Rumprobiererin. Ganz klar sind wir Menschen in unserem Instinkt und in unserem Egoismus seit einigen hundert Jahren dabei, diese Welt wie wir sie kennen zu zerstören. Das ist jedoch etwas, was Mutter Natur überhaupt nicht interessiert.
    Die Natur wird immer weiter bestehen.

    Also gut, irgendwann wird die Sonne explodieren und dieses kleine Körnchen Dreck auf dem wir alle Leben wird in dieser Supernova verbrennen. (ja, ich weiß, kein schöner Gedanke...aber nach den letzten Berechnungen der Physiker ist bis dahin noch etwa 2 Milliarden Jahre Zeit. Trifft uns daher also nicht temporär.)

    Die vorherrschende Spezies vor rund 65 Millionen Jahren waren die Saurier. Diese haben sich aus den Wasserlebewesen entwickelt. (ja, da gab es noch Zwischenstufen. Ich kürze das hier ab, man wirft mir ja eh immer vor das ich zu viel schreibe. )
    Inzwischen ist sich die Wissenschaft ziemlich einig, das die Saurier von einem großen Asteroiden vor eben diesen 65 Millionen Jahren (plusminus ein paar Monaten) ausgerottet worden sind. Die sind nicht alle an dem Einschlag oder der Explosion gestorben, sondern weil diese Explosion einen sozusagen "Nuklearen Winter" von (mehr oder weniger) etwa 100 Jahren verursacht hat. Da war das so dunkel, das den Pflanzen das Licht für die Photosynthese fehlte. Ohne Pflanzen keine Pflanzenfresser - ohne Pflanzenfresser keine Raubtiere.

    Ganz bestimmt hat sich das Leben im Meer auch massiv gewandelt, aber die Viecher in den tiefsten Tiefen haben vielleicht nur eine kleine Erschütterung verspürt?!

    Die Wissenschaftler sind sich nicht einig darüber, wann die Idee des Säugetiers von Mutter Natur ersonnen wurde. Aber anscheinend hat der plötzliche Schwund an Sauriern dafür gesorgt, das sich Säugetiere entwickeln konnten. Nach meinem Wissensstand (man mag mich da gerne berichtigen), haben sich ALLE Säugetiere aus einer etwa Katzengroßen-Art entwickelt, die es vor 65 Millionen Jahren bereits gab.

    Das heißt im Umkehrschluss: Die Vielfalt an Säugetieren, zu denen auch wir Menschen gehören, hat sich erst in den letzten 65 Millionen Jahren entwickelt. Die Überfamilie der Menschenaffen etwa so vor 23 Millionen Jahren.

    Unsere Zeitrechnung, von denen wir wissen das Menschen Kulturbauten entwickelten, sind sechs- bis achttausend Jahre alt.

    Oder um es anders zu verdeutlichen:
    Eine Million hat sieben Zeichen: (1.000.000)
    Achttausend hat vier: (8.000)
    Ich bekomme mühelos unsere bekannte Zivilisationsgeschichte einhundertzwanzig Mal in diese eine Million Jahre. Die Natur, wie wir sie kennen entwickelt sich (siehe oben) seit rund 65 Millionen Jahren. Davor gab es schon Natur und selbst wenn wir alles Plattmachen, weil wir blöd und doof sind, wird sich diese Natur nicht aufhalten lassen.

    Ich kann absolut nachvollziehen, was du bei Baumschwund, Wildschweinjagen, Jägergehabe oder dem allgemeinen Umweltkollaps empfindest. Es ist furchtbar!
    Interessiert jedoch "Mutter Natur" nicht. Mütterchen Natur haut nur raus. Sie funktioniert so ähnlich wie Lotto. Es gibt Gewinner und anderen, die untergehen.

    Und ja, ich sehe das recht zynisch. Ich habe zwar wie blöde Bock auf Sex, aber mein Körper produziert keine Keimzellen. Ich bin sozusagen eine dieser witzigen Launen der Natur. (und bitte frage mich nicht nach meinem Gefühlszustand, als ich das damals erfahren habe. Ich habe acht Geschwister.. ich wollte immer eine Familie oder zumindest Kinder haben.)

    Zitat Zitat von Cesar
    Wisst ihr wie sich so was anfühlt? So absolut keinen Sinn in etwas zu sehen? Keine Hoffnung zu haben, dass es sich jemals ändert?
    Absolut!

    Wo ist der Sinn des Lebens? (Eigentlich ganz einfach: Reproduktion!)
    Da falle ich jedoch raus. Was habe ich dann jedoch noch? Wo kann dann mein "Sinn des Lebens" sein?

    Eigentlich einfach: Wenn ich mich so umschaue, kann ich überall die Welt schöner machen. Wie du es auch selber machst. Offen und ehrlich auf andere Menschen treffen. Kommunikativ sein. Keine Angst (oder zumindest diese Angst gut zu verstecken) vor anderen Menschen zu haben. Diese Welt macht ganz ganz vielen Menschen Angst. DU kennst diese Angst. Nimm sie Anderen. Lüge nicht doof rum. sei ehrlich.

    Wird dir das deine eigene Angst vor dieser Welt nehmen? - Nö! Zumindest unwahrscheinlich.
    Darum geht es auch gar nicht. Du hattest deine ersten Eindrücke so etwa ab der vierten Klasse.. aber du bist immer noch da! Weißt du eigentlich - bzw. ist es dir bewusst - was das für eine innere Kraft in dir sein muss, das du eben immer noch da bist? - Ich bin auch noch da.

    Zitat Zitat von Cesar
    Das schaff ich nicht. [...] Vielleicht will ich auch zu viel/erwarte zu viel?! [...] Aber sobald ich zuhause bin fall ich in ein Loch und leg mich hin.
    Frage: Kannst du es ausformulieren, was du erwartest?

    Spannend finde ich auch, das du Zuspruch von deiner Arbeit und auch deinen Arbeitskollegen erhältst. Das hatte ich in meinem Leben bisher so nicht. Nur von Leuten hier aus dem Forum.

    Und nein, ich denke nicht, das du deine Hoffnung aus dir selbst findest. (Oder ich habe den Satz von Gisqua falsch verstanden.)
    Meinen "Sinn des Lebens" finde ich inzwischen darin, das ich - völlig egal wie ich mich fühle oder in welcher Stimmung ich bin - den Menschen freundlich und offen begegne. (nicht, dass das nicht auch hin und wieder zu Problemen führt.)

    Ich bin im Nachhinein bei öfter als nur einer Angelegenheit froh gewesen, das mir keiner meiner Selbstversuche zum Tode zu kommen dies geglückt ist!
    Ich habe jedoch auch dazwischen immer wieder finsterste Momente. Wo ich an mir, an der Welt, an den Menschen verzweifle. Die oberste Direktive ist jedoch immer:


    Aufgeben gilt nicht!

    ot:
    Falls irgendjemand meine "Romanform" anstrengend findet. Sorry, Leutz! Nennt sich divergentes Denken. Die Eloquents eines chmul oder Gamma-Ray oder einer Gisqua werde ich wohl nicht mehr erreichen. Alles ist Interdisziplinär, nichts ist Linear.
    Timelord, S4sH und Cesar bedanken sich.

  13. #12
    Froschpornopapparazzi Avatar von Cesar
    Registriert seit
    08.08.03
    Ort
    Eggersdorf (bei Berlin)
    Beiträge
    7.887

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Hallo Schkapi!!

    Ich danke auch Dir ganz herzlich für die viele Mühe und das was Du geschrieben hast!

    Leider kann ich in einigen Punkten nicht zustimmen. Aber, um ganz ehrlich zu sein, bin ich gerade zu faul mein Hirn anzustrengen.
    Sorry, ist egoistisch aber ich hatte nen sehr langen Tag und bin echt KO.

    Werde das aber auf jeden Fall nach holen :-)

    Besten Dank!!!!

  14. #13
    ditto

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Nennt sich divergentes Denken.
    Wenn du weiterhin andere für zu blöd mit sowas erklärst - "Einfach mal die Fresse halten"

    Es gibt doch Gruppen oder Gesprächsrunden, wo Du über alles reden kannst - manchmal hilft das auch schon.
    Diese Gruppen dürften ganz sicher empfänglicher, vor allem ist das erheblich privater und dürfte auch effektiver sein - als das für alle in ein Forum kippen, wo man zwangsweise auch mit anderen Ansichten konfrontiert wird. Hatte ich so ähnlich schon mal verkündet. Und wenn Forum, dann einen geschlossenen Zirkel, wo nun nicht wirklich jeder rein kommt und mitlesen/mitreden kann.

    Der letzte "Fall" wo sich so jemand in dieser Form geäussert hat, hat den nächsten Tag nicht mehr gesehen, alle näheren Freunde kamen zu spät. Zum Helfen muss man keine Romane schreiben, wobei der letzte auch nur eine ganz persönliche Erfahrung ist und nicht zwangsweise zutreffen muss. Was dann, wenn es kein Klinefelter sein sollte? Welche "guten" Ratschäge/Tipps hast du dann auf Lager?

    Cesar, wende dich bitte an jemanden, dem du am meisten vertraust, der dich an die Hand nimmt und dir auch sagen darf, was du machen sollst. Dein Misstrauen bzw Ablehnung (?) gegenüber Ärzten böte praktisch Gruppe oder auch Einzelgespräch an, das sind ausgebildete Menschen, aber keine Ärzte.

    Ich mag nicht mehr schreiben, das wichtigste hatte ich oben schon kurz geschrieben. Du brauchst auf jeden Fall Unterstützung, aber bitte nicht hier suchen
    Geändert von ditto (19.04.18 um 18:11 Uhr)
    Mohima, Cesar und oxfort bedanken sich.

  15. #14
    Schlichtgesicht Avatar von Carhith
    Registriert seit
    06.03.09
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    605

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Hallo Cesar,

    unabhängig von einer ggf. zugrunde liegenden psychischen Beeinträchtigung bei dir muß ich sagen, daß ich deinen ersten text voll und ganz "durchgenickt" habe.
    Bis auf die Arbeit, zu der ich sehr gerne fahre, und meine generell positive Lebenseinstellung (für die ich sehr dankbar bin) teile ich total deine Ansichten über die Menschheit und die ganzen Zwänge... ich glaube, die ganze kapitalistische Weklt würde zusammenbrechen, wenn es das bedingungslose Grundeinkommen gäbe und alle Menschen merken würden, daß sie zum Glücklichsein nichts kaufen müssen, sondern einfach das machen müssen, was sie im Herzen tragen...
    Amon und Cesar bedanken sich.

  16. #15
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    19.826

    AW: Ich kann und will einfach nicht mehr!

    Bei aller Anteilnahme hier, weil wir uns schon über viele Jahre hier austauschen, es ist eine Tatsache, dass es
    hier den ein oder anderen Tipp geben kann, aber helfen können wir alle nicht denn wir sind keine Profis und wir
    können auch keine persönlichen Gespräche direkt miteinander führen.

    Belassen wir es dabei, denn es sollte ja mehr ein Ansporn für Tim sein, sich helfen zu lassen von echten Beratern.
    Mohima und Cesar bedanken sich.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.07, 08:34
  2. Ich kann nicht mehr brennen!
    Von Tottoxxl im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.06, 20:17
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.03.05, 08:44
  4. Ich kann es nicht mehr hören
    Von A.Tetzlaff im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.03, 07:26
  5. Argh...Ich kann einfach nicht Connecten...
    Von Mensch Meier im Forum Unreal Tournament [SNC] - Forum
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.04.02, 18:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55