Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
Thema: Rauchmelderproblem Hi. Ich bin vor kurzem umgezogen. In dem Haus wurden von der Besitzerin Rauchmelder montiert. Jetzt ist es innerhalb von ...
  1. #1
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.585

    Rauchmelderproblem

    Hi. Ich bin vor kurzem umgezogen. In dem Haus wurden von der Besitzerin Rauchmelder montiert. Jetzt ist es innerhalb von ca. 4 Wochen schon der vierte Rauchmelder, der mit Warnpiepstönen anzeigt, daß die Batterie leer ist. Trotz Batteriewechsel (9V Blockbatterie) bleibt es aber bei den nervigen Piepstönen, weshalb ich sie entfernt habe. In den Rauchmeldern steht, daß sie spätestens 2024 auszuwechseln sind, also in ca. 7 Jahren. Die können doch nicht alle jetzt schon defekt sein, oder doch? Die alten Batterien scheinen übrigens noch Spannung zu haben, zumindest laut Zungentest Leider habe ich keine Beschreibung zu den Meldern.
    Hattet ihr schon mal solche oder ähnliche Probleme mit Rauchmeldern?
    Geändert von Desperado (03.11.16 um 20:10 Uhr)

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.335

    AW: Rauchmelderproblem

    spätestens 1924 auszuwechseln sind
    Da wäre es Zeit gewesen zu sein.

    Aber Spass beiseite. Ich hatte Rauchmelder (Blockbatterien) haben lange Jahre gehalten. Und haben auch mal bei leichtem "Brandgeruch" Alarm geschlagen. Bei nötigem Batteriewechsel "piepsen" diese halt. Macht jaauch Sinn.
    Wie alt sind die wirklich?

    Eigentlich muss man einen Test durchführen und danach ist Ruhe.

    Dann gehe ich mal morgen los und kaufe Neue. (die alten möchte ich nicht mehr anbauen, obwohl die damals 150 DM (3 Stck) gekostet haben.

  4. #3
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.585

    AW: Rauchmelderproblem

    Den Datumsfehler hatte ich bemerkt und korrigiert. Das Problem ist, daß sie gar nicht mehr aufhören mit dem Piepsen, also jede Minute ein Piepser. Der Testalarm nach Betätigung der Testtaste funktioniert einwandfrei, vor und nach dem Batteriewechsel. Aber Ruhe betreffs Batteriewechselwarntönen tritt danach trotzdem nicht mehr ein. Die Melder dürften so vor 1 Jahr montiert worden sein., sind also noch nicht alt. Aber klar, wenn das Problem nicht einfach und zweifelsfrei zu beheben ist, kaufe ich neue. Sicherheit geht vor Geiz.
    Mohima bedankt sich.

  5. #4
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.335

    AW: Rauchmelderproblem

    Was die Haltbarkeit der Batterien zutrifft, kann ich nur zustimmen. Haben auch bei uns viele Jahre gehalten. Zur Sicherheit würde ich die Batterien aber wechseln. Besteht das Problem immer noch, Rauchmelder wechseln oder mal in Betriebsanleitung (falls vorhanden) schauen.

  6. #5
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.585

    AW: Rauchmelderproblem

    Das ist das Problem. Eine Betriebsanleitung habe ich leider nicht. Der Typ ist hier zu sehen: Rauchwarnmelder fotoelektr TÜV 1J. weiß - Elektro- Installationsmaterial Die Batterien wurden natürlich gewechselt.

  7. #6
    ditto

    AW: Rauchmelderproblem

    Evtl den Verkäufer oder den Hersteller belästigen. Ab 2017 sind die Pflicht, aber man muss nervige Melder nicht hinnehmen, zur Not auch mit Mahnschreiben und rechtlichen Konsequenzen an den Verantwortlichen des Hauses.

    Hier lag der Fall so - meine neuen Nachbarn haben so ein Teil (günstig von ABUS) im Flur montiert, war vom Vermieter abgesegnet. Kein Jahr später fin das teil mitten in der Nacht an zu piepsen, Batterie leer. Tags drauf war es bis auf den Sockel weg. Soviel zu Sinn oder Unsinn. Bisher war ich von ABUS angetan, könnte sich aber ändern
    Rauchmelder Test - Testberichte, Vergleiche und Bewertungen
    Man sollte evtl auf eine "Lithium-Langzeitbatterie" achten, die 9-Volt-Blöcke sind jährlich zu tauschen, weil leer, kosten dafür weniger und sind weniger umweltschädlich. Beim zunehmenden Markt für Drohnen und sonstige Akku-Flieger dürfte der Preis für dieses Metall eh bald schnell recht teuer werden.
    Ob sich ein LI-Melder lohnt, ist hier nachzulesenm, da werden weitere Aspekte zum Einsatz von Lipos genannt:
    Rauchmelder mit 10 jahres Batterie - Vor- und Nachteile

    Mein Nachbar unten würde wohl eine funkvernetzte Ausgabe interessieren, der ist da affin für, hat immerhin alle seine Verbraucher mit vernetzten Zählern ausgestattet. Kann aber auch nervig sein, wenn nur das Fett in der Pfanne etwas raucht.

    Testsieger müssen nicht teuer sein:
    https://www.amazon.de/exec/obidos/AS...Q5SK/rmtest-21

    Eine Vernetzung macht zB Sinn, wenn die Melder über eine größere Flache bzw Etagen verbaut wurden, hier wäre das mein Keller, der dann nach oben meldet - falls das überhaupt klappt durch die Decken. Innerhalb einer Wohnung nur bei externer Weitermeldung, zB Smartphone, Feuerwehr etc. Es sollte erwähnt werden, dass zB das Funkmodul für den EI650 knappe 50 Euro extra kostet.

    Wer mehr will, benötigt eine BMA (Brandmeldeanlage), das wird dann aber schnell richtig teuer, zB
    https://shop.amg-alarmtechnik.de/Brandmeldesystem

    Ach ja - bis 2017 in NRW ist nicht mehr lange hin
    Desperado bedankt sich.

  8. #7
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.335

    AW: Rauchmelderproblem

    Also ich sehe es so. Blockbatterien halten so einige Jahre! Sicher sollte man es zwischendurch testen. Mir war bekannt, mit dem Besenstiel.

    @ditto
    Danke für Deine Links. Aber da sind so Einige bei, die den Kunden über den Leisten ziehen? (siehe auch, ich habe damals 150 DM bezahlt)

    Sicher ist für mich, keine 5€ Ware aus China!
    Man sollte also nicht unbedingt auf W-Lan und Kabel zusteuern. Für eine kleine Wohnung 60-80 qm Wohnung reichen auch 3 Stck.

  9. #8
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.585

    AW: Rauchmelderproblem

    Zitat Zitat von oxfort Beitrag anzeigen
    ... Mir war bekannt, mit dem Besenstiel.
    Mit dem Besenstiel? Ich teste mit der Vape (E-Zigarette) Auf Dampf reagieren sie wie auf Rauch, zumindest die hier.

    @ditto
    Danke für deine umfangreiche Antwort. Werde mir die Tests mal zu Gemüte führen.
    Geändert von Desperado (03.11.16 um 22:03 Uhr)

  10. #9
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.585

    AW: Rauchmelderproblem

    So, habe Dittos Rat befolgt und beim Hersteller freundlich nachgefragt, der auf seiner Homepage zu jedem Produkt die Möglichkeit bereit stellt, Fragen dazu zu stellen. Heute Morgen war schon die Antwort da. Man entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, weist auf die Schwierigkeit des Erstellens einer Ferndiagnose hin und will mir kulanter weise neue Melder zuschicken. Eine super servicefreundliche Reaktion dieser Firma, finde ich
    ditto und Mohima bedanken sich.

  11. #10
    ditto

    AW: Rauchmelderproblem

    Geht doch

    Auf die Frage zur eZiggi: ja und nein, bedingt, bitte selbst nachlesen:
    https://ismoker.eu/blog/konnen-e-zig...r-auslosen-n85

    MfG

  12. #11
    Naturalist Avatar von Desperado
    Registriert seit
    10.06.01
    Ort
    Road to Valhalla
    Beiträge
    4.585

    AW: Rauchmelderproblem

    Ja, super. Mich hat´s gefreut.
    Zwei mal habe ich schon aus Unachtsamkeit den Rauchmelder hier im Wohnzimmer ausgelöst, weil ich direkt dampfend darunter stand Ich bin kein Cloud Chaser, aber die Dampfmenge hat trotzdem für das Auslösen gereicht. Kommt eben auf den Abstand zum Rauchmelder an. Zum Glück besteht keine Verbindung der Rauchmelder zur Feuerwehr.

  13. #12
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Helibob
    Registriert seit
    25.08.13
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    423

    AW: Rauchmelderproblem

    Zitat Zitat von Desperado Beitrag anzeigen
    ...Ich teste mit der Vape (E-Zigarette) Auf Dampf reagieren sie wie auf Rauch, zumindest die hier...
    So am Rande: Es gibt extra ein Prüfgas, um rückstandsfrei auf Funktion überprüfen zu können.
    Bei deinen Rauchmelderproblem könnte neben den klassischen Batterieproblem somit auch Ablagerung auf dem Sensor dafür verantwortlich gewesen sein.

    Mit piepsende Rauchmeldern habe ich auch schon so meine Erfahrung gemacht.
    Bin mal wochenlang nachts immer mal wieder aufgewacht und wusste eigentlich nicht so recht warum.
    Da ich mit Arbeit und Meisterschule zu dem Zeitpunkt sonst auch nie daheim war, hatte ich ziemlich lange gebraucht um festzustellen, dass der Rauchmelder wegen der Batterie immer nur einmal ganz kurz (aber laut) piepste.

    Zitat Zitat von oxfort Beitrag anzeigen
    ...Für eine kleine Wohnung 60-80 qm Wohnung reichen auch 3 Stck...
    Kann man nicht verallgemeinern. Generell sollte man in allen Schlafräumen, sowie den dazugehörigen Flugwegen einen installieren.
    Mir persönlich fehlt noch einer im Wohnzimmer ^wie schnell ist man vor dem Fernseher mal eingeschlafen - leider auch schon so einen Einsatz gehabt. Die Rauchentwicklung eines (Flach-)Fehrnsehers ist enorm, dazu noch hochgiftig.

    Wichtig ist auch eine gute/optimale Positionierung. ^gerade Frauen neigen dazu, dies eher nach optischen Gesichtspunkten auszuwählen.
    oxfort und Desperado bedanken sich.

  14. #13
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.335

    AW: Rauchmelderproblem

    Kann man nicht verallgemeinern.
    Da magst Du unter Umständen recht haben. Das liegt dann aber auch an der Wohnungseinteilung.

    Bei uns damals (117qm), war einer im Flur, Schlafzimmer, Wohnzimmer und Esszimmer. Der im Flur (da zentral) hat gemeldet, bevor man etwas im Wohnzimmer gemeldet/bemerkt wurde.

    Bei normalen "Zigarettengenuss" hat ein Rauchmelder noch nie "angeschlagen" und die waren damals von der Feuerwehr angepriesen.
    Desperado und Helibob bedanken sich.

  15. #14
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Helibob
    Registriert seit
    25.08.13
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    423

    AW: Rauchmelderproblem

    Vielleicht hätte ich noch dazu schreiben sollen, dass ich "nur" den minimal Schutz für Leib und Leben (und weniger den Sachwert) beschrieben habe.
    (Im Schlaf ist der Geruchssinn ausgeschaltet und man wird in der Regel erst (zu) spät wach.)

    In meiner alten Mietwohnung hat mir dafür z. B. ein einziger Rauchmelder gereicht - Schlafzimmer hatte eine Balkontür direkt ins Freie auf die Terasse hinaus.
    Somit hast du mit deiner Aussage, dass es auf die Wohungseinteilung ankommt, vollkommen Recht.

    Ablagerung enstehen über die Jahre und müssen auch nicht nur vom Zigarettenrauch entstanden sein ^würde allerdings mal behaupten, dass dies dadurch sehr beschleunigt wird - schon mal ein Bild von einer Raucherwohnung von der Wand genommen?!
    oxfort bedankt sich.

  16. #15
    Nun ist mir kalt Avatar von oxfort
    Registriert seit
    17.05.06
    Ort
    Im Herzen Westfalens
    Beiträge
    12.335

    AW: Rauchmelderproblem

    schon mal ein Bild von einer Raucherwohnung von der Wand genommen?!


    Hoffe, die Antwort reicht.

    Das Problem ist, ich rauche seit über 40 Jahre.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55