Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
Thema: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit? Günter Grass hat ein Gedicht geschrieben. Es reimt sich nicht - im Gegenteil, er möchte damit nämlich auf so manche ...
  1. #1
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.025

    Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit?

    Günter Grass hat ein Gedicht geschrieben.
    Es reimt sich nicht - im Gegenteil, er möchte damit nämlich auf so manche Ungereimtheit aufmerksam machen.
    Veröffentlicht wurde es in der Süddeutschen Zeitung:
    Was gesagt werden muss - Kultur - sueddeutsche.de

    Es kommt, was kommen muss, sobald ein kritisches Wort gegen Israel gesprochen wird.
    Reflexartig kommen die Antisemitismus-Vorwürfe - Der Präsident des Zentralrats der Juden, Dieter Gaumann, spricht von einem "Hasspamphlet".

    Ich persönlich kann in dem Text weder Hass noch Hetze erkennen - in den Reaktionen darauf allerdings sehr wohl.

    Ich dachte immer, Antisemitismus hätte etwas mit der Ablehnung der jüdischen Religion zu tun? Hier geht es doch aber nur um politische Kritik. Wer dieser Kritik nicht mit Argumenten, sondern mit Antisemitismus-Vorwürfen begegnet, der nährt den Verdacht, dass sie nur allzu berechtigt ist.

    Ein Kommentar dazu im Leserforum der SZ:
    Kritik an allen Ländern der Welt ist legitim.
    Nur Kritik an Israel ist Antisemitismus.
    Ich bin gegen Präventivkriege, Zwangsvertreibung und (illegale) Atomwaffen.
    Also bin ich wohl eben ein Antisemit.
    Tja, und ich dann wohl auch...
    oxfort, Norbert, CrawlWarner und 10 weitere bedanken sich.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.684

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Ich habe absolut nichts gegen sachliche Kritik am Staate Israel (oder seinen Nachbarn) und betrachte mich deswegen trotzdem nicht als Antisemiten. Kritik am Staate Israel bedeutet für mich im Umkehrschluss aber nicht, dass ich deswegen automatisch eine Pro-Palästina-Einstellung einnehme.

    Aber diesem angeblichen Gedicht von Herrn Grass kann ich wenig bis gar nichts abgewinnen, der Mann wird imho ohnehin weit überschätzt.
    Immerhin hat er fast bis zur Vollendung seines 85. Lebensjahres gebraucht um zu dieser (zu) späten Erkenntnis zu gelangen.

    Er soll mal ein Gedicht über seine Zeit bei der Waffen-SS machen, aber da schweigt er lieber.

  4. #3
    Senior Member Avatar von Feroxx
    Registriert seit
    21.06.01
    Ort
    Pandora
    Beiträge
    3.791

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Ich weiss nicht, ich verpasse da vielleicht ein paar Feinheiten - aber der vorletzten Absatz (...so etwa "...und gleichfalls darauf bestehen, ...") klingt doch sinnvoll.

    Und den Gedanken an einen israelischen atomaren Erstschlag auf z.B. den Iran mit Hilfe von deutschen Ubooten finde ich, um mal zu untertreiben, besorgnisserregend.

  5. #4
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Nein, Antisemitismus hat nichts mit der jüdischen Religion zu tun, wenn man es genau nimmt.

    Was sind Semiten?

    Wenn mich nicht alles täuscht sind das laut Altem Testament:
    Hebräer, Aramäer, Äthiopier, Araber, Babylonier (Irak), Syrer, Assyrer (Iran), Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Ostsemiten, Akkader, Amoriter, Ammoniter, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier, Samaritaner.

    Alles "Kinder Abrahams" bzw. "Kinder des Sem". Ja, auch die Muslime betrachten sich als solche, kann man im Koran nachlesen..

    Somit ist auch jeder, der etwas gegen den Iran oder den Irak oder gegen Saudi Arabien oder (...) sagt ein Antisemit.
    Ernst_42, abock, Threepwood und 4 weitere bedanken sich.

  6. #5
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.684

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Zitat Zitat von QuHno Beitrag anzeigen
    Somit ist auch jeder, der etwas gegen den Iran oder den Irak oder gegen Saudi Arabien oder (...) sagt ein Antisemit.
    Damit wären auch die Israelis Antisemiten.

    Was genau genommen kein Widerspruch ist. Ein Bekannter von mir, der aus Ghana stammt (und wirklich sehr sehr dunkelhäutig ist) behauptet immer, die schwarzen Afrikaner seien untereinander die schlimmsten Rassisten und er hätte in Afrika von schwarzen Afrikanern sehr viel mehr Rassismus erfahren als in Deutschland von den Weißen.
    Rev. Bumszack bedankt sich.

  7. #6
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.453

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Ob man den Grass nun mag oder nicht.
    Das Gedicht sagt nur aus, was eh schon jeder weiß.

    Die Aufregung kann ich absolut nicht nachvollziehen.
    Wäre das Gedicht von einem Österreicher verfasst worden, hätte sich wohl keiner darüber aufgeregt.
    abock, Rev. Bumszack und Lektro bedanken sich.

  8. #7
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Antti
    Registriert seit
    20.08.04
    Ort
    Kaarst
    Beiträge
    1.412

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Mir fällt da nur auf Anhieb ein, das sich keine "Atommacht" kontrollieren läßt, nicht Pakistan oder Indien, Frankreich oder England und vor allem nicht die USA und Russland.

    Ich bin gegen Atomwaffen, doch ich befürchte das einzig der Besitz von Atomwaffen Israel bis heute davor bewahrt hat von seinen feindlichen Nachbarn überrannt zu werden.

    Und das ist wirklich ein Gedicht? Für mich ist das ein Essay.

  9. #8
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.025

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Zitat Zitat von Astrominus Beitrag anzeigen
    Wäre das Gedicht von einem Österreicher verfasst worden, hätte sich wohl keiner darüber aufgeregt.
    Naja, ein Österreicher fiele mir da schon ein...der lebt aber schon lange nicht mehr... .

  10. #9
    jeder nach seiner Façon Avatar von Schpaik
    Registriert seit
    16.03.07
    Ort
    Hamburg Rahlstedt
    Beiträge
    15.875

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Ich hab das Gedicht nun nicht gelesen... und ich habs bisher auch nicht vor...... eure Beiträge sagen mir genug, das sich die "Schreiber der Zionisten" sich wiedermal viel zu sehr auf ihren Mitleidsstatus ausruhen.

    Klar, wir waren mal Böseböseböse...etc........ aber wenn ich mir mal ins Gedächtnis rufe dass:

    Israel bisher über 50 UN-Resolutionen nicht beachtet hat - den Atom-Waffen-Sperrvertrag NICHT unterschrieben hat (im Gegensatz zum Iran!) und so ganz im allgemeinen anscheinend sein völlig eigenes Süppchen kocht, dann kommt es mir eher vor, das sich die Vorzeichen langsam aber sicher geändert haben.
    (Im Teletext vor knapp 24 Stunden gelesen: Israel glaubt, das ein Krieg gegen den Iran nicht mehr als 300 Tote kostet)

    Ein Land, das selbst keine Kontrolleure rein lässt, weil einige dämliche Staaten es zugelassen haben, das es sich vor einer Unterschrift drücken kann und dann öffentlich mit Krieg droht bei einem anderen Staat, hat mein Mitleid nicht verdient.

    Wobei:
    Ich noch schon lange nicht mehr daran glaube, das es sich um Religionskriege handelt. Sie versuchen es mir immer wieder zu verkaufen und es gibt bestimmt eine Menge Idioten, die das glauben, aber wenn ich mir so die letzten Kriege in dieser Region ansehe, dann geht es um ganz andere Sachen.
    Threepwood bedankt sich.

  11. #10
    treuer Stammgast Avatar von Rev. Bumszack
    Registriert seit
    27.11.10
    Ort
    Pott
    Beiträge
    149

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Grass schreibt mit keinem Wort Böses oder Hetz-Ketzerisches über die (deutschen) Juden. Und doch schreien die zuerst und am lautesten.

    Die Israelis aber sollten froh sein, dass es zumindest einen Deutschen gibt, der den moralischen Auftrag aus dem Holocaust zu 100% verinnerlicht hat und versucht, seinen Freunden die Wahrheit zu sagen.

    So wie jeder von uns seinen besten Freunden auch Bescheid sagt, wenn sie Mist gebaut haben. Das gehört zu echter Freundschaft dazu. Der muss es dann aber auch aushalten, wenn dieser "Mist" nur in unseren Augen welcher wäre.
    Nur so geht's.
    Madame, Alrun und Threepwood bedanken sich.

  12. #11
    gesperrt Avatar von digitaldouchebag
    Registriert seit
    22.01.07
    Ort
    Norddeutsches Auenland
    Beiträge
    4.742

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    YO, das sind schon komische Töne von jemanden, der wohl vergessen hat, das er mal in der SS war und zwar als noch nicht
    "gezogen" wurde (Das kam erst gegen Kriegsende!).
    Imho kann ich keinen "Antisemitismus" in dem "Gedicht" erkennen - abgesehen davon, dürfte das Pulver langsam verschossen sein.

    Aber auf jeden Fall ist unser Land mal wieder um einen "Riesenaufreger" reicher.
    Aber ein Gedicht zu schreiben, über ein Land, welches jeden Tag um Recht auf Existenz kämpft. Stichwort: Iran
    Und dann noch als U-Boot Schnorrende & Nuklearwaffensüchtiges Israel als Schwarzer Peter zu stilisieren, finde ich schon als eine
    Pervertierung der Faktenlage.

    Aber die Betroffenheitssimulation vom Zentralrat der Juden ist in der Tat schon ziemlich peinlich - oder merken die das selber nicht?

    Für mich ist Herr Grass nur ein alternder Schriftsteller, der seine letzten Jahre noch als Hobbyprovokateur & Enfant terrible abreissen will.
    .... vielleicht auch in der Hoffnung, das Deutschland wieder mehr Mut zur Politischen Unabhängikeit findet - auch gegenüber Israel?

    Tatsache das der Nahe Osten zusehends zum Pulverfass wird - nicht nur wegen Israel.
    Wartet mal ab, wenn das Barrel Öl auf 200$ gefixt ist und ihr an der Tanke 2,- € + bezahlen dürft
    (Nach meiner "Glaskugel" dürfte das Sommer/Herbst 2012 sein),
    dann werdet ihr merken, das da immer auch Handfeste wirtschaftliche interessen dahinter stecken.


    stay tuned.



    PS: Wißt ihr wie viele Staaten den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben haben?
    Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea.
    Geändert von digitaldouchebag (06.04.12 um 11:01 Uhr) Grund: Nachtrag

  13. #12
    Praktizierender Atheist Avatar von Grainger
    Registriert seit
    20.04.02
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    5.684

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Zitat Zitat von digitaldouchebag Beitrag anzeigen
    Y
    .... vielleicht auch in der Hoffnung, das Deutschland wieder mehr Mut zur Politischen Unabhängikeit findet - auch gegenüber Israel?
    Eher in der Hoffnung, jetzt mal wieder öfters zu Gast in diversen Talkshows, Diskussionsrunden, usw. zu sein.
    War in letzter Zeit doch sehr ruhig um Herrn Grass geworden, da kam dieses (imho wohlbedacht inszenierte) Skandälchen gerade recht.

  14. #13
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.216

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Es kommt einem jedes Mal wie ein überschäumender Reflex vor, mit dem man solche Diskussionen
    hierzulande die Leute kollektiv geißelt.

    Ich denke, dass wir Deutschen aus der Geschichte gelernt haben und dass es hier zu solchen Statements
    ein Selbstreinigungseffekt gibt. Uns ist klar, dass wir die Geschichte nicht wiederholen wollen und man
    muss uns aber auch das Recht geben - wie jedem anderen Volk - auf Dinge hinzuweisen, die uns
    nicht gefallen, eben aus humanitären, ethischen und anderen Gründen.

    Wenn es ein Grass sagt, dann hat das natürlich wieder einen Beigeschmack, der unglücklich ist
    und ich kann mir den populistischen Hintergrund dazu schon denken.
    Threepwood bedankt sich.

  15. #14
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.025

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Gestern berichtete im Radio ein Korrespondent aus Israel, wie man die Äußerungen dort wohl aufgenommen habe.
    Witzigerweise war das dort nur eine Randnotiz, und die Kommentare dort waren meist achselzuckend nach dem Motto "und was ist daran jetzt neu - das weiß man doch schon alles".

    Auch das ist mal wieder typisch - es scheint, als würden hier wieder mal nur ein paar Wichtigtuer das Maul ganz weit aufreißen, weil sie die Gunst der Stunde nutzen wollen, selbst ins Gespräch zu kommen.
    Und da könnte man sich fast zu der Behauptung versteigen, dass diejenigen, die zum Zweck der Selbstprofilierung am lautesten schreien, die wahren Antisemiten sind, weil sie versuchen, dieses sensible Thema für ihre Selbstdarstellung zu missbrauchen.

  16. #15
    assimiliert Avatar von Lollypop
    Registriert seit
    30.07.01
    Ort
    Leckerland
    Beiträge
    6.231

    AW: Israel-kritisches Gedicht von Günter Grass: Antisemitischer Skandal oder Wahrheit

    Zitat Zitat von Supernature Beitrag anzeigen
    Auch das ist mal wieder typisch - es scheint, als würden hier wieder mal nur ein paar Wichtigtuer das Maul ganz weit aufreißen, weil sie die Gunst der Stunde nutzen wollen, selbst ins Gespräch zu kommen.
    Das andere stimmt zwar auch, aber DAS ist die Kernaussage. Der in Deutschland geschreiführende Judenrat schlägt mit dieser Aussage des Blechtrommlers garantiert wieder Millionen führ seinen Hetzverein und die diversen Anhängsel raus. Das war Wasser auf die Mühlen dieser Erwiggierigen. 100%tige Schüler von Seebom seelig und seinen "Vertriebenen". Gut gelernt kann man da nur sagen.

    Ach ja, langsahm aber sicher fange ich auch an, die armen Palästinänser zu bedauern, die im Dunstkreis der israelischen REGIERUNG (nicht der Menschen!) vegetieren müssen. Aber manchem Juden geht's auch nicht viel besser als denen, vor allem, wenn er Wahrheiten verbreitet.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Günter Freiherr von Gravenreuth ist tot
    Von auenteufel im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.04.10, 22:27
  2. Das neue Auto oder die Wahrheit ist nicht immer angebracht
    Von Tequilla im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.03, 12:04
  3. G.Grass über G.W.Bush - Zum neuen Jahr
    Von SilverSurfer99 im Forum Boardsofa
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.01.03, 04:19
  4. Märchen oder Wahrheit ?
    Von AlterKnacker im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.12.02, 18:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55