Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30
Thema: Frage zum Hebelgesetz Hallo ich darf mal wieder mit meiner Tochter Physik büffeln. Ist ja so als Auffrischung nicht schlecht. Nun haben wir ...
  1. #1
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von newbieman
    Registriert seit
    23.08.03
    Beiträge
    1.385

    Frage zum Hebelgesetz

    Hallo ich darf mal wieder mit meiner Tochter Physik büffeln. Ist ja so als Auffrischung nicht schlecht. Nun haben wir schon gegoogelt, aber nicht so das richtige gefunden. Vielleicht könnt Ihr uns ja bitte helfen. Hebelgesetz: Kraft mal Kraftarm gleich Last mal Lastarm
    Nun hat meine Tinchen aber eine Aufgabe, wo ein Kran gezeichnet ist, der Lasten mit verschiedenen Lastarmlängen über einen bestimmten Weg anheben soll. Meine/ unsere Frage ist, wie man den Weg mit in die Gleichung einbringt. Logisch ist wohl, dass um so kürzer der Lastarm ist, um so größer die aufgewandte Kraft sein muss. Habe mal bei Hebelgesetz und Flaschenzug nachgeschaut, aber noch nicht das Richtige gefunden. Vielen Dank, ein Link würde ja schon helfen, vielleicht stelle ich mich auch beim Suchen zu dämlich an. Ciao newbieman

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.195

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Mann, ich hasse Physik. Trotzdem:

    Hebelgesetz

    Das hier sollte helfen: http://www.mathe-physik-aufgaben.de/.../HEBEL_02A.pdf
    newbieman bedankt sich.

  4. #3
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.337

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Was du hier bestimmt suchst, ist die Definition für Arbeit = Kraft mal Weg, welche nicht direkt in die Gleichungen der Hebelgesetze mit eingeht.

    Siehe auch:

    newbieman bedankt sich.

  5. #4
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von newbieman
    Registriert seit
    23.08.03
    Beiträge
    1.385

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Zitat Zitat von Bullabeisser Beitrag anzeigen
    Mann, ich hasse Physik. Trotzdem:

    Hebelgesetz

    Das hier sollte helfen: http://www.mathe-physik-aufgaben.de/.../HEBEL_02A.pdf
    Hallo danke für die schnelle Antwort. Auf der Seite war ich auch schon drauf, aber ich sehe da nichts vom Weg. In der Aufgabe ist ein Kran, einmal hängt die Last am Ende des Lastarms, dann aber wieder in der Mitte. Es ist immer die gleiche Last, aber verschiedene Höhen, die der Kran die Last heben soll. Ciao newbieman

  6. #5
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.195

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Die Höhe ist doch wurscht. Die Last macht die Musik. Ob der die nun in 5, 10, 20 oder noch mehr Meter hebt - das ist unerheblich.
    So hab ich das mal gelernt.

    Die eingesetzte Energie ist natürlich unterschiedlich.

    Ich glaube, wir reden gerade aneinander vorbei und ich hab ein "Verständnisproblem" ??
    Geändert von Bullabeisser (04.02.12 um 19:25 Uhr)
    newbieman bedankt sich.

  7. #6
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von newbieman
    Registriert seit
    23.08.03
    Beiträge
    1.385

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Hallo danke für die Geduld, bei mir ist das auch schon so lange her und ich habe damit heute beruflich nichts mehr zu tun. Ich werde das mal jetzt abfotografieren, vielleicht kommen wir dann weiter. Vielleicht habe ich ja einen Denkfehler. Gruß Hagen

  8. #7
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.195

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Wenn Du die "Arbeit" wissen mußt, dann kommt schlicht der "Weg" dazu" - ist es das?? Norbert hat das ja schon erwähnt.

    Mach hin - ich bin nicht mehr lange online - die Frau ruft.

  9. #8
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von newbieman
    Registriert seit
    23.08.03
    Beiträge
    1.385

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Danke; ich bekomme das aber so schnell nicht hin. Da ich nun Win 7 habe, muss ich die Bilder erst einmal auf den Laptop bekommen. Gruß Hagen

  10. #9
    assimiliert Avatar von Bullabeisser
    Registriert seit
    20.01.07
    Ort
    Aidlingen (BaWü)
    Beiträge
    2.195

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Is schon ok - notfalls morgen. Ich hau jetzt nämlich ab. GGf. ist Norbert ja noch da. Wir werden das schon hinkriegen

  11. #10
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.337

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Jo, bin noch 'ne Weile da.
    Hab nämlich auch so das Gefühl, dass meine oben hineingestellten Links vielleicht ein paar Schuhnummern zu groß sein könnten.
    Eventuell findet sich da noch etwas Einfacheres.

  12. #11
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von newbieman
    Registriert seit
    23.08.03
    Beiträge
    1.385

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Hallo ich habe es nun endlich mal geschafft, die Bilder auf den Laptop zu bekommen. Die obigen Beiträge habe ich schon verstanden, ist zwar schon ne Weile her mit Physik, aber ich hatte doch immer meine 2 oder 1. Wenn man das dann allerdings nicht mehr braucht, dann ist es schwer sich wieder in die Sachen reinzuversetzen. Das Hebelgesetz habe ich schon verstanden und mir ist auch klar, dass so lange sich Kraftarm und Lastarm nicht verändern, die aufgewendete Kraft die gleiche bleibt. Nun kommen aber noch die unterschiedlichen Wege bei Veränderung von Last - und Kraftarm dazu. Aber seht euch mal bitte die Fotos an, vielleicht habe ich ja da auch einen Denkfehler. Ciao newbieman
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Frage zum Hebelgesetz-k-cimg8135.jpg   Frage zum Hebelgesetz-k-cimg8134.jpg   Frage zum Hebelgesetz-k-cimg8136.jpg   Frage zum Hebelgesetz-k-cimg8137.jpg   Frage zum Hebelgesetz-k-cimg8138.jpg  

    Frage zum Hebelgesetz-k-cimg8139.jpg  

  13. #12
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.337

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Ok, es ist so, wie ich vermutete, die Arbeit ist gefragt:


    1. Die verrichtete Arbeit ist am Häuschen A geringer als an B.
    2. Umgekehrt wie bei a.
    3. Die verrichtete Arbeit ist an beiden Hütten die Gleiche.


    Ich habe dabei mal vorausgesetzt, dass die beiden Lasten dasselbe Gewicht haben, ansonsten könnte das auch anders aussehen.

    Da das Anheben dem Bild nach nicht mit dem Kranausleger erfolgte, sondern nur mit dem Seilantrieb und der Ausleger in der Waagrechten verharrt, spielen Hebelgesetze hier keine Rolle.
    So, wenn das auch noch berechnet werden soll, wie viel Arbeit geleistet wurde, müssen natürlich noch die Gewichte und die Höhe angegeben sein. Dann kannst du den Spaß leicht ausrechnen.

    Nach der Leistung wurde ja (noch) nicht gefragt, in dem Fall würde noch die Zeit mit hinzukommen.
    Geändert von Norbert (04.02.12 um 23:26 Uhr) Grund: Ergänzung
    UrinStein, tiniwini und noctule bedanken sich.

  14. #13
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von newbieman
    Registriert seit
    23.08.03
    Beiträge
    1.385

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Hallo danke für die Antwort. Allerdings verstehe ich das nicht. Ja wir gehen mal vom gleichen Gewicht aus. Allerdings habe ich doch bei Abbildung a beim Haus A einen viel kleineren Hebel als beim Haus B, demgemäß muss ich doch mehr Kraft und somit mehr Arbeit aufwenden. Verstehen tue ich das nicht. Bei Abbildung b. müsste es dann umgekehrt sein und bei Abbildung c. beim Haus A weniger Arbeit als beim Haus B. Ciao newbieman

  15. #14
    chronische Wohlfühlitis Avatar von UrinStein
    Registriert seit
    24.04.10
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    867

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Wie Norbert schon sagte ist der Hebel unerheblich. Die Häuschen werden einfach von unten nach oben gehoben (durch den Seilzug).
    Wenn der Kran sich im Ganzen nach unten bücken und so die Häuschen heben würde, käme der Hebel ins Spiel (vgl. Drehmoment-Schlüssel). Was hier passiert ist einfach, dass das Gewicht entgegen der Erdanziehungskraft gezogen wird. Diese Kraft mal der Weg ergibt die verrrichtete Arbeit.
    Je höher man das Häuschen zieht, desto höher ist also die Arbeit.
    Norbert und newbieman bedanken sich.

  16. #15
    Moderator Avatar von Norbert
    Registriert seit
    25.02.08
    Ort
    β Aquarii
    Beiträge
    7.337

    AW: Frage zum Hebelgesetz

    Zitat Zitat von newbieman Beitrag anzeigen
    Allerdings habe ich doch bei Abbildung a beim Haus A einen viel kleineren Hebel als beim Haus B, demgemäß muss ich doch mehr Kraft und somit mehr Arbeit aufwenden.
    Die einzigen Stellen, wo höhere Kräfte mit dem Haus B auftreten, ist das Gelenk am Turm zum Ausleger und an den Befestigungsseilen zu den Gegengewichten (wenn sie unten sind) am Kraftarm des Auslegers, sowie natürlich am Fuß des Krans. Also Drehmomente (und Biegemomente am Ausleger) und keine bewegten Teile, wie UrinStein schon schrieb. Diese Momente führen höchstens dazu, dass die Befestigungsseile bei Überlastung reißen könnten oder gleich der ganze Kran umfällt.

    Mehr Kraft müsstest du aufwenden, wenn du die Last durch Hochziehen des Auslegers anheben würdest, wenn die Kraft an der kurzen Seite des Auslegers angreift (Kraftarm). Die Arbeit bleibt in dem Fall aber immer noch genau dieselbe, da ja der Weg des Kraftarms kürzer ist! (Arbeit = Kraft * Weg ; Kraft = Arbeit / Weg ; Weg = Arbeit / Kraft)
    Geändert von Norbert (05.02.12 um 00:34 Uhr)
    newbieman und noctule bedanken sich.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.07, 22:40
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.07, 12:10
  3. [Frage] Frage zur privaten Haftpflicht
    Von ckriszz76 im Forum Boardsofa
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.01.07, 03:24
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.01.07, 12:25
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.07.04, 22:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55