Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 200
Thema: Ist unser Bundespräsident noch zu retten? Wenn man sich mit Hr. Wulff beschäftigt, kommen dabei interessante Begebenheiten ans Licht. Hierein Auszug aus diesem Bericht: Kommentar : ...
  1. #31
    Senior Member Avatar von Thargor
    Registriert seit
    04.09.01
    Ort
    Jeder ist seines Glückes
    Beiträge
    1.876

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Wenn man sich mit Hr. Wulff beschäftigt, kommen dabei interessante Begebenheiten ans Licht. Hierein Auszug aus diesem Bericht:Kommentar : Als Wulff den Rücktritt des Bundespräsidenten forderte - Politik | DerWesten

    "Ich leide physisch darunter"
    Für den damaligen CDU-Vize Wulff stand jedoch fest: Die SPD müsse Rau zurückziehen. In einem Zeitungsinterview sagte Wulff wörtlich: „Es ist tragisch, dass Deutschland in dieser schwierigen Zeit keinen unbefangenen Bundespräsidenten hat, der seine Stimme mit Autorität erheben kann. Es handelt sich in NRW offensichtlich um eine Verfilzung mit schwarzen Reisekassen jenseits der parlamentarischen Kontrolle. Dies stellt eine Belastung des Amtes und für Johannes Rau dar.“ Dem "Focus" sagte Wulff Anfang 2000: „Ich leide physisch darunter, dass wir keinen unbefangenen Bundespräsidenten haben.“

    Was für eine heuchlerische Made dieser Mann doch ist!
    Gamma-Ray, Timelord, Threepwood und 2 weitere bedanken sich.

  2.   Anzeige

     
  3. #32
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.142

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Wenn man so einen Mann erst nach 3 Wahlgängen zum Bundespräsidenten durch hat,
    dann wäre in diesem Zusammenhang noch interessant, welche Hemmschwellen da noch
    beseitigt werden mussten.
    Da kann man nur noch von Sumpf reden und nicht mehr von Tugenden. Aber so kommen
    wir endlich mal auf Ballhöhe mit anderen Ländern, wie Italien.
    Threepwood bedankt sich.

  4. #33
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.452

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Inzwischen waren ja erste Auszüge aus dem Interview zu sehen und ich muss sagen, das ich in meiner Meinung nur noch bestätigt wurde.
    Der Mann muss seinen Posten räumen - SOFORT!

    Er hat seinen Anruf bei der Bild ja zugegeben und bedauert.
    Aber wie doof muss man sein um ausgerechnnet bei der Bild anzurufen und solche Dinge loszulassen.
    Alleine für diese Doofheit gehört er aus dem Amt gejagt.

  5. #34
    assimiliert Avatar von Jogibear
    Registriert seit
    06.07.07
    Ort
    OWL
    Beiträge
    2.991

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    [BöseModus=On] Tja, Schwarz ist halt nur ein dunkleres Braun. Mit der Freude einen BP zu haben der gewissenlos alle Gesetzesvorlagen unterschreibt regiert es sich halt wie vor 70 Jahren. [/BöseModus=Off]
    Nun eben darum wird er nicht zurücktreten. Dieses haben diese Witzfiguren von Kohl gerlernt.
    Aussitzen

  6. #35
    Brussels Sprouts Avatar von HopiNethou
    Registriert seit
    30.10.04
    Ort
    Gevelsberg
    Beiträge
    1.790

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    War das Interview für euch irgendwie erhellend?

    Zugegeben - es gab kein "Konzept", aber das war doch irgendwie arm. Worthülsen, schlecht verpackt und verkauft, Allgemeinplätzchenbäckerei.
    Unabhängig davon, ob die Presse zu heftig schießt und was an den Vorwürfen nun dran ist, fühle ich mich von Herrn Wulff in seinem Amt als Bundespräsident schlecht vertreten.

    Ein Bundespräsident strahlt etwas aus, Gelassenheit und Souveränität, hat Größe und Format. Er ist das Staatsoberhaupt.
    In dem Interview machte Herr Wulff jedoch auf mich den Eindruck eines Ministerpräsidenten. Nichts von dem, was ich mir an seiner Person als Amtsinhaber wünschen würde. "Mickrig" fällt mir ein.
    Davon abgessehen hat er nichts wirklich Neues gesagt,...
    weissnix, Supernature, Timelord und 1 weitere bedanken sich.

  7. #36
    assimiliert Avatar von Skalp
    Registriert seit
    08.06.04
    Ort
    Sankt Augustin
    Beiträge
    2.852

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    @Hopi ... er ist ein Machtmensch der versucht das zu retten was nicht mehr zu retten ist.
    Allgemeingehaltene Weichspülerei bekommt jeder Politiker in der ersten Retorikstunde beigebracht > bzw. dessen Redenschreiber.
    Unsere Politiker müssen dann nur noch auswendig lernen.

    Dass es wirklich so ist, kann man daran erkennen, dass spontane "Preisgaben" abgelesen werden müssen (immer); Interviews, wie das von Wulff brauchen eben ein paar Tage Zeit um geübt werden zu können; wie wir auch gut beobachten konnten.
    Hinterher nennt man dieses Aussitzen generell "kluge politische Taktik."

    Diese Leute können nicht anders. Sie müssen einfach Retorikstunden nehmen und auswendig lernen.
    Mir kann doch keiner erzählen, dass ein Bundespräsident die Fragen nicht kennt die in solch einem Interview gefragt werden.
    Timelord und Madame bedanken sich.

  8. #37
    raufsüchtige Seniorin Avatar von Ungezogene
    Registriert seit
    14.01.06
    Ort
    Sektor ZZ9 Plural Z alpha
    Beiträge
    2.203

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Aktuell hat die Bundesregierung doch alles, was sie will. Es hat ja schließlich einen Grund, warum Wulff, und nicht Gauck, Prsäsident geworden ist. Am aller wünscheswertesten ist doch eine Marionette, die fein alles tanzt, was der Strippenzieher mag. Was glaubt ihr, warum Köhler zurückgetreten ist. Er hat es nicht explizit gesagt, aber angedeutet, dass er mehr oder weniger aus dem Amt gemobbt worden ist, weil er andere Meinungen vetrat. Nämlich Meinungen, die auch mal unbequem für die Damen und Herren Sesselpupser waren. Wie es so schön heisst: Das Amt wird beschädigt. Durch Wulffs Verhalten noch mehr als durch einen zweiten Rücktritt infolge. Die aktuelle schwarze Marionette könnte mal zu Dieter Bohlen oder Heidi Klum gehen. In diesen Theatern könnte er sein Talent womöglich noch gebrauchen....
    Supernature, weissnix, ElSer und 2 weitere bedanken sich.

  9. #38
    Administrator Avatar von Astrominus
    Registriert seit
    03.09.01
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    13.452

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Es dürfte ja wohl jedem klar sein, das ein Rücktritt von Wulff vor allem eine Niederlage der Regierungskoalition wäre.
    Daher werden Merkel und Co. alles dafür tun, damit er im Amt bleibt.

    Mal abwarten wie lange sie das noch durchhalten können.
    Aber so viel Grass kann eigentlich gar nicht wachsen...

  10. #39
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.023

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Zitat Zitat von HopiNethou Beitrag anzeigen
    Ein Bundespräsident strahlt etwas aus, Gelassenheit und Souveränität, hat Größe und Format.
    Das bringt es auf den Punkt, genau das hat vollkommen gefehlt.
    Ich bin ja absolut dagegen, dass ein Politiker automatisch seinen Posten räumen muss, wenn er einen Fehler gemacht hat.
    Wie sollen wir jemals bessere Politiker bekommen, wenn sie nicht lernen dürfen?

    Entscheidend, ist aber der Umgang mit solchen Situationen.
    Und das ging leider völlig daneben - mir war das eindeutig zu menschlich und stellenweise zu weinerlich.
    Es hätte mir besser gefallen, wenn er sich hingestellt und gesagt hätte: "Jawohl, das war ein Fehler, es tut mir aufrichtig leid und ich gelobe, es in Zukunft besser zu machen" - um sich aber direkt anschließend hinzustellen und mit breiter Brust zu sagen "So, und jetzt ist aber endgültig gut, wir haben wichtigere Probleme zu lösen".
    Timelord, HopiNethou, weissnix und 1 weitere bedanken sich.

  11. #40
    Senior Member Avatar von Thargor
    Registriert seit
    04.09.01
    Ort
    Jeder ist seines Glückes
    Beiträge
    1.876

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Schlagzeile des Hamburger Abendblattes:

    Die Bürger setzen darauf, dass ich Bundespräsident bleibe

    Diese Äusserung zeugt doch schon von der mangelnden Selbstreflektion des Hr. Wulff. Laut einer Forsa Umfrage sind bereits 46 % aller Befragten für seinen Rücktritt. Das stellt zwar nicht die Mehrheit da, ist aber weit entfernt von seiner Annahme. Es ist ein erbärmliches Trauerspiel.
    Timelord bedankt sich.

  12. #41
    Modeberater Avatar von Gamma-Ray
    Registriert seit
    07.05.03
    Ort
    Galaxis Campunni
    Beiträge
    20.142

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Von einem Bundespräsidenten erwarte ich, dass er authentisch und souverän ist.
    Davon ist Wulff um Welten entfernt.

    Seine Gesprächspartner werden ihm das immer anmerken oder sie haben es im
    Hinterkopf.
    Und das macht ihn für dieses Amt nicht tragbar.
    Timelord, weissnix und Madame bedanken sich.

  13. #42
    Opa Helmi Avatar von Helmi
    Registriert seit
    29.03.04
    Ort
    53879 Euskirchen
    Beiträge
    1.500

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Ist unser Bundespräsident noch zu retten?
    ich denke, unter den momentanen gegebenheiten eher nicht. den hier wird meiner meinung nach durch die "medien" eine sau durchs dorf getrieben. und das mit einer härte, die ihres gleichen sucht, wofür mir jeglichesverständnis fehlt.
    da leiht sich einer geld von einem unternehmerehepaar, die presse bekommt einen wink, sieht ihre schlagzeile, und die schreiberlinge metzen die messer. unerträglich...
    aber es ist der first men im staat, nicht war. da sind vermeintliche rechnungen offen und jeder schmierfink stürzt sich drauf, dem der bp mal auf die füsse getreten ist. oh man.....

    wulff hat fehler gemacht, keine frage. aber ist es gerechtfertigt, nun wirklich jeden staubkorn umzudrehen, wie es z. zt. geschieht?

    die journaille immer wieder die frage stellt: hat er das amt beschädigt? (irgendwas danon bleibt ja hängen. gelle...)

    mh, ....
    die journaille hat dafür gesorgt das es so beschädigt wurde.

    eine saubere recherche hätte der presse besser gestanden.
    HeikeFy bedankt sich.

  14. #43
    Bundesliga-Tabellenführer Avatar von Eintracht
    Registriert seit
    25.02.01
    Ort
    Deutschlands Mitte
    Beiträge
    1.301

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Naja, Helmi, diese Meinung hast Du aber sehr exklusiv. Was wurde denn nicht sauber recherchiert? Die Fragen, die die Bild unserem BP stellten, waren sachlich und keinesfalls ehrverletzend. Er hat sie auch zunächst beantwortet, dann aber zurück gezogen. Der eigentliche Skandal ist sein Anruf bei der Bild (dumm und dreist), aber noch schlimmer ist für mich, dass er zu uns Bürgern nur über seine Anwälte spricht (unverzeihlich). Die Macht eines Bundespräsidenten liegt in der Kraft seiner Worte und nicht in denen seiner Anwälte. Hier hat Wulff jämmerlich versagt.

    Ist er noch zu retten? Na sicher, viel Schaden im eigentlichen Geschäft kann er Gott sei Dank nicht anrichten. Als moralische Instanz fängt er bei Null oder sogar darunter an. Sein Auftritt gestern im "Staatsfernsehen" war, mit Verlaub, unter aller Sau. Sich als Opfer darzustellen, der durch den "unerträglichen" Termindruck (10 Termine pro Tag) überreagiert hat, einfach lächerlich. Wenn er das nicht kann, dann wieder ab in die Provinz.

    Wulff hat gestern betont, er müsse noch einiges lernen. Toll, ich hätte auch gern ein Ausbildungsjob, der mir 200 000 € bis an mein Lebensende einbringt. Ja, er wird im Amt bleiben, unsere Regierung kann sich einen Rücktritt nicht leisten, schon dehalb nicht, weil sich die Stimmenverhältnisse in der Bundesversammlung geändert haben.
    Astrominus, Gamma-Ray und Madame bedanken sich.

  15. #44
    Opa Helmi Avatar von Helmi
    Registriert seit
    29.03.04
    Ort
    53879 Euskirchen
    Beiträge
    1.500

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Eintracht
    Naja, Helmi, diese Meinung hast Du aber sehr exklusiv.

    sorry
    eines vorweg: ich bin kein cdu-freund. eher das gegenteil...
    es ärgert mich nur, wie die presse/medien damit umgehen. häppchenweise wird das lesende /sehende volk angefüttert durch informationen (gerüchte wurden gestreut, ausgeschmückt usw.). ein selbstläufer in eigener sache (die auflage erhöht sich).
    zum schluss gehts um die pressefreiheit.... gehts noch?

    ich denke nicht, das meine meinung so exklusiv ist.
    ich verneine nicht seine gemachten "fehler". die machen mich auch fast sprachlos.
    "wenn ich wulffs einkommen über die ganzen jahre gehabt hätte, hätte ich so nicht finanzieren müssen. das werden viele denken... ."
    das haus wäre längst abbezahlt!


    bild vs. wulff !!! darum geht es hier.
    die nächste öffentliche zur schau stellung ist schon wieder am laufen (d.r. mailboxmitschnitt soll öffentlich gemacht werden. allle anfragen seitens bild sind nachzulesen)
    die art und weise stösst mich ab.

    so zerstört man nicht nur ein amt, sonder auch den menschen (inkl. familie ectr.)


    nur ein beispiel von gestern abend:

    Schausten: Müsste aber nicht umso mehr für einen Bundespräsidenten, der die Grundrecht ja nun vertritt und zu achten hat, der Versuch, unliebsame Berichterstattung im Vorhinein zu verhindern, tabu sein?

    Wulff: Ich habe nicht versucht, sie zu verhindern. Ich habe darum gebeten, einen Tag abzuwarten, und in der Berichterstattung aufzunehmen, dass ich den Vertrag offenbart habe, die private Kreditgeberin genannt habe und nicht zu berichten, man habe das recherchiert. Darüber gab es die Auseinandersetzung. Letztlich gibt es natürlich auch Persönlichkeitsrechte, es gibt auch Menschenrechte selbst für Bundespräsidenten, und auch deren Freunde, deren Angehörige, und ich möchte nicht Präsident in einem Land sein, wo sich jemand von Freunden kein Geld mehr leihen kann. Das will ich auch mal sagen, sollten wir auch im Blick behalten.





    -------------------------------------------------------------
    Deppendorf: Aber haben Sie kein Unrechtsbewusstsein gehabt als Ministerpräsident, sich sozusagen einladen zu lassen bei Freunden?

    Wulff: Wenn man als Ministerpräsident keine Freunde mehr haben darf und wenn alle Politikerinnen und Politiker in Deutschland ab sofort nicht mehr bei Freunden übernachten dürfen, sondern, wenn Sie bei den Freunden im Gästezimmer übernachten, nach einer Rechnung verlangen müssen, dann verändert sich die Republik zum Negativen. Davon bin ich fest überzeugt. Und deswegen stehe ich zu diesen sechs Urlauben bei Freunden auf Norderney oder fünf, sechs Tage dort in Italien oder sieben Tage bei Freunden, mit den Freunden zusammen zu kochen, zu frühstücken, im Gästezimmer zu schlafen. Da erhebe ich auch keine Rechnung, wenn mich die Freunde hier in Berlin besuchen.

    Schausten: Aber da hätten Sie natürlich auch sagen können: Ich gebe Euch mal pro Nacht 150 Euro. Sowas. Was spricht dagegen eigentlich?

    Wulff: Machen Sie das bei Ihren Freunden so?

    Schausten: Ja.

    Wulff: Dann unterscheidet Sie das von mir im Umgang mit den Freunden.
    ist das seriös?

    hat diese dame einen an der klatsche?
    mal ehrlich, das ist doch nicht normal und das schlimme ist, das er auch noch in diese fragen beantworten muss, weil man ja transperent sein soll.....


    ich hoffe ihr versteht mein ansinnen
    tausend andere dinge, die mir so in dieser unsäglichen geschicht durchs hirn ziehn, könnte ich noch hier hinschmieren. aber das wäre ein wirrwarr,....
    bastelmeister, Supernature und HeikeFy bedanken sich.

  16. #45
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.023

    AW: Ist unser Bundespräsident noch zu retten?

    Für die bescheuerte Bemerkung von Frau Schausten, sie würde Übernachtungen bei Freunden grundsätzlich bezahlen, hagelt es jetzt völlig zu Recht Spott und Häme.
    Bei Facebook finden sich zahlreiche Nutzer, die der Moderatorin für 150 Euro pro Nacht gerne Quartier gewähren möchten.
    Und auch ein neuer Witz wurde geboren:
    "Chuck Norris übernachtet bei Bettina Schausten, ohne 150 Euro zu zahlen."

    Wer verlangt eigentlich bei Journalisten, dass sie nach einer offensichtlichen Lüge den Beruf wechseln?
    bastelmeister und HeikeFy bedanken sich.

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue Word-Datei überschrieben. Ist die alte noch zu retten?
    Von akelus im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.09.12, 20:51
  2. Kann ich gelöschte Files noch retten?
    Von Sephiroth im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.02.12, 22:37
  3. Sind die Amis noch zu retten?
    Von Jurek im Forum Boardsofa
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.12, 01:47
  4. Unser Clan hat noch kein Logo!
    Von ToSo im Forum Unreal Tournament [SNC] - Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.03.02, 21:13
  5. [Festplatte] ist die noch zu retten?
    Von rabbit2001 im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.12.01, 23:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55