Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
Thema: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein Aus Amerika kennen wir ja wirklich viele unsinnige Gesetze, aber das hier ist mal eines, das ich lieber heute als ...
  1. #1
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.010

    Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Aus Amerika kennen wir ja wirklich viele unsinnige Gesetze, aber das hier ist mal eines, das ich lieber heute als morgen nach Deutschland importiert haben möchte:

    Werbung darf im amerikanischen Fernsehen künftig nicht mehr lauter sein als das Fernsehprogramm selbst. "Commercial Advertisement Loudness Mitigation", kurz CALM-Act, heißt das neue Gesetz, welches der Kongress gestern verabschiedet hat.
    Sobald Präsident Obama unterschreibt, hat die Webeindustrie ein Jahr Zeit, die neuen Vorgaben in die Praxis umzusetzen.

    Frau Merkel, bitte nachmachen!
    Timelord und Threepwood bedanken sich.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    gehört zum Inventar Avatar von unsteady
    Registriert seit
    17.01.09
    Beiträge
    746

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Genaugenommen sollte Fernsehwerbung generell schon als Körperverletzung gelten !

    Zumindest, den Ton ganz wegzulassen und nur wer ihn hören will, kann es dann so voreinstellen, wäre ein legitimes Verlangen. Die marktwirtschaftlichen "Freiheiten" der Anbieter wären somit nicht grundlegend beschnitten.

    Statt dessen grassiert der Werbewahn wild wuchernd weiter. Am meisten nervt mich dabei inzwischen - von den 20-minütigen "kurzen Werbeunterbrechungen" der Privatsender mal abgesehen - wenn die ARD-Sender ihre blödsinnige Eigenwerbung bringen. Werbung auf öffentlich rechtlichen nur bis 20.oo Uhr ? Pah, für UNS doch nicht !

    Vor Jahren noch hat man nie gewußt, was im Anschluß gesendet würde. Aber anstatt das dann mal ganz dezent mit simpler Schrift vor Ende einer Sendung eingeblendet würde - KEINE LAUFBALKEN; die sind schon gleich wieder der nächste Anlaß, zum Hammer zu greifen ! -, ist man da jetzt auf diese Trailer verfallen.

    Naja, die GEZ-Gelder wollen schließlich verbraten sein. Sonst gibt's hinkünftig vielleicht weniger staatliche Bezuschussung ...

  4. #3
    Senior Member Avatar von MartyStuart
    Registriert seit
    05.03.01
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.903

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Und das sind alles Gründe, warum ich seit 5 Jahren ganz auf Fernsehen verzichte...

  5. #4
    Die faule Ruhe selbst! motz Avatar von Hidden Evil
    Registriert seit
    21.01.02
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.002

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Zitat Zitat von Supernature Beitrag anzeigen
    aber das hier ist mal eines, das ich lieber heute als morgen nach Deutschland importiert haben möchte
    Oh ja. Obwohl es bereits genug Potential gibt, um sich über RTL2 aufzuregen, ist es für mich jedes Mal eine Plage gewesen, wenn ich meine Lieblings Sci-Fi-Serien schauen will, und das in einer für mich angenehmen Lautstärke. Aber es kam schon oft vor, dass Major Carter dem Colonel O'Neill etwas von Wurmloch-Physik erklären wollte und mitten in ihrem Satz plötzlich so ein Werbe-Vogel mir volle Kanne ins Ohr schreit . Und ist die Kack-Werbung dann mal zu ende versteht man keinen Mucks mehr von den ersten Sekunden nach der Werbung, weil man den Lautstärkeregler wieder weiiit hochschrauben muss.

    Lange Rede kurz: Ich stimme zu: "Frau Merkel, bitte nachmachen!"

  6. #5
    ist wieder öfter hier Avatar von gisqua
    Registriert seit
    26.07.08
    Ort
    Neuwied am Rhein
    Beiträge
    3.272

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Zitat Zitat von Supernature Beitrag anzeigen
    Werbung darf im amerikanischen Fernsehen künftig nicht mehr lauter sein als das Fernsehprogramm selbst.
    Und wer weckt uns dann, wenn wir wieder mal vor der Glotze eingeschlafen sind?

  7. #6
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Zitat Zitat von Hidden Evil Beitrag anzeigen
    weil man den Lautstärkeregler wieder weiiit hochschrauben muss.
    man Fernbedienung: Stummtaste

    Lange Rede kurz: Ich stimme zu: "Frau Merkel, bitte nachmachen!"
    ... und, wie üblich bei aus den USA übernommenen Maßnahmen, ein klein wenig übertreiben und das ganze bitte auch gleich für's Radio festlegen.


    ... und wenn wir schon mal dabei sind: Fürs Internet auch. Eine Werbung sollte generell nicht "lauter" sein als der Inhalt.

  8. #7
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Der Internet
    Registriert seit
    03.10.03
    Ort
    Aachen/Köln
    Beiträge
    1.138

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    und dann bitte auch direkt für Musik-Produktionen, da ist Loudness-War ja schon lange ein Thema!

  9. #8
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Sag bloß, Du möchtest wieder Musik mit der theoretisch möglichen, vollen 92,4dB CD Dynamik hören und nicht nur zusammenkomprimierten Matsch mit 10dB?

  10. #9
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Der Internet
    Registriert seit
    03.10.03
    Ort
    Aachen/Köln
    Beiträge
    1.138

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    wie kommst du auf diese krumme Zahl? an meiner verkorksten Uni (SAE) lehrte man mich 96dB.. ansonsten reichen mir auch die knapp 85 dB bei Vinyl

    es ist aber echt ätzend wenn man sich die heutigen Produktionen ansieht...

  11. #10
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Weil Du 16 Bit hast und die auf Deiner Uni anscheinend nur den idealisierten theoretischen Wert genommen haben und dabei vernachlässigt haben, dass die Schaltschwelle nicht optimal liegt, sondern irgendwo in der Nähe der Mitte und in dem Bereicht auch noch ein kleiner Jitter aufgrund von Hysteresen bei den Schaltvorgängen auftreten kann und Dir somit schon prinzipbedingt ein halbes Bit und die dazu gehörigen dB fehlen

    Und somit haben sowohl Deine Uni, als auch ich Recht, nur eben für verschiedene Fälle, die im rein theoretischen, ich im theoretisch praktisch möglichen Fall

  12. #11
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Der Internet
    Registriert seit
    03.10.03
    Ort
    Aachen/Köln
    Beiträge
    1.138

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    naja, in der PRAXIS sieht das ja nach Dithering und NoiseShaping ja eh nochmal ganz anders aus... da verliert man ja nochmal mindestens 10-30 dB

    was mir auch auffällt.. selbst der ganze BluRay und HD Kram, die ja theoretisch noch viel mehr bieten können werden kaum für Audio genutzt. Da wird das Auge mit feinster Auflösung verwöhnt, aber die Ohren werden auf Dauer verkümmern.

  13. #12
    Außer Betrieb Avatar von QuHno
    Registriert seit
    15.05.02
    Ort
    "Provinz voll Leben"
    Beiträge
    8.856

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Uff... feinste Auflösung... genau... deswegen hat ja auch ein superduper HD Bildschirm ungefähr die halbe Auflösung, die mein Bildschirm auf der Arbeit schon vor 10 Jahren hatte und doppelt so viel wie der Organizer meiner besseren Hälfte. Theoretisch sollen ja auch auf den BDs 24Bit Audio untergebracht werden - bloß was nützt das, wenn die Dynamik auf jämmerliche 10-20dB zusammengequetscht wird?


    Ohne Scherz:
    Hab selbst schon genügend Zeit im Studio hinter dem Mischpult verbracht, ich weiß was da möglich ist und wie eine gute Aufnahme klingen könnte, wenn die ganzen Wünsche der Produzenten nicht wären....

    Dieser ganze Lautheits Kram geht mir schon seit mehr als 20 Jahren auf den Keks, da hat man schon halbwegs gute Medien (Hardware) und nutzt nur einen Bruchteil aus.

    Wenn man mal eine wirklich gute CD hören will, sollte man sich einmal die "Brothers in Arms" CD der Dire Straits von 1985 reinziehen, die hat eine genutzte Dynamik von fast 87dB, da kann man noch hören, was möglich ist, so etwas findet man heute bestenfalls bei "audiophilen" Aufnahmen, die für ein Schweinegeld über den Tisch gehen, obwohl dabei letztendlich weniger gemacht wurde, als bei den gequetschten Aufnahmen.
    Threepwood bedankt sich.

  14. #13
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.010

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Fernsehen und die damit ausgelieferte Werbung konsumiert man ja freiwillig, wie MartyStuart treffend festgestellt hat. Ein generelles Verbot kommt daher nicht in Frage.
    Es sei denn wir möchten, dass jemand von uns einfach eine Pauschale eintreibt, die den Betrieb aller kostenlosen Angebote in TV, Radio und Internet ermöglicht.
    Für 800 bis 1000 Euro pro Monat und Haushalt könnte das eventuell machbar sein.
    Das Geld würden wir aber wieder sparen, weil durch den Wegfall der Werbebudgets Produkte und Dienstleistungen erheblich günstiger werden.

    Und weil die letzten beiden Sätze naiver Blödsinn waren, bleibt es dabei, dass uns sehr viel kostenlos geboten wird, wir im Gegenzug aber Werbung dazu bekommen.
    Es geht ja nur darum, dass es in einem Rahmen bleibt, der beide Seiten nicht über die Maßen belastet. In dem Fall ist es mein Gehör, welches über die Maßen belastet wird - und ich will, dass das auf-hört .

  15. #14
    Und jetzt? Avatar von Supernature
    Registriert seit
    24.02.01
    Ort
    Großherzogtum Baden
    Beiträge
    51.010

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Ich hole dieses alte Thema mal wieder aus der Versenkung, weil es Neuigkeiten dazu gibt - und erfreuliche noch dazu.
    Ein Gesetz gibt es in Deutschland zwar nicht, aber die öffentlich-rechtlichen sowie die privaten Fernsehsender haben sich darauf geeinigt, das Programm künftig in "Einheitslautstärke" übertragen.
    Hastiges Regeln der Lautstärke soll daher künftig bei Werbeunterbrechungen ebenso überflüssig werden wie beim Zappen

    Bis es soweit ist, dauert es aber noch etwas:
    Erst zur IFA 2012 soll der Plan umgesetzt werden. Sie beginnt am 31. August 2012.

  16. #15
    schläft auf dem Boardsofa Avatar von Pixel-Toast
    Registriert seit
    12.02.08
    Ort
    $HOME
    Beiträge
    1.213

    AW: Werbung darf im US-TV nicht mehr lauter als das Programm sein

    Immerhin eine ganz nervige Sache, die sich nun erübrigt

    War noch nie ein Freund davon, dass, wenn ich zum Beispiel Sendung X auf Kanal Y sehe, die Sendung Z auf Kanal 42 total Stumm erschien.
    Vielleicht erbarmen sie sich ja und hauen ihr möchte gern HD umsonst raus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.06.06, 04:44
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 18:49
  3. [Bild] Das darf doch nicht wahr sein...
    Von timtaya im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.05, 18:44
  4. Prepaid-Guthaben darf in Österreich nicht mehr verfallen
    Von Supernature im Forum WWW News und Gerüchteküche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 11:29
  5. Darf es ein Leerzeichen mehr sein?
    Von Gamma-Ray im Forum Comedy & Spiele
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.04, 10:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55