PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Digitalfotografie Neue Digitalkamera



Gamma-Ray
01.02.09, 20:48
Ich suche schon seit längerer Zeit nach einer Alternative zu meiner Canon Ixus 60, mit der
ich sehr zufrieden bin. Man kann sie schließlich überall mit hinnehmen und praktisch
in der Hosentasche tragen.
Nach der Ausschau auf eine digitale Spiegelreflex im 500 Euro-Preissegment mit Standardobjetiv
kam ich immer wieder zu dem Ergebnis: So richtig Gefallen habe ich daran nicht.
Ich muss dazu sagen, dass ich eine analoge Digitalkamera habe, die aber einen kleinen Defekt
hat und wo ich seit dem Digitalzeitalter immer mehr den Spaß dran verloren habe.
Das ist auch eine Kostenfrage.
Ich besitze aber ein gutes Blitzgerät von Metz, dass ich immer wieder in Innenräumen
vermißt habe. Nun war ich letztens in einem großen Markt, um mal so eine Spiegelreflex
in den Händen zu halten und irgendwie hatte ich immer Plastik in der Hand.

Ich habe dann mal überlegt, welche Kriterien eine Kamera für mich erfüllen soll.
Bei einer Spiegelreflex wäre ich nicht um ein anderes Objektiv herum gekommen,
d.h. z.B. bei Canon, statt 18-55 mm (in KB-Format umgerechnet) müsste man schon
alleine beim Objektiv mindestens 380 Euro ausgeben, wenn es meiner Vorstellung 28-135/140 mm (http://www.die-digitalkamera.de/produkte/canon-ef-28-135-mm-1-3-5-5-6-is-usm.htm)
entsprechen soll.
Dann ist man schnell bei 700 Euro und mehr und hat immer noch ein Plastikgehäuse.

Wenn ich eine gute Kamera in den Händen halten möchte, dann sollte es auch ein
stabiles Gehäuse haben. Dabei denke ich eher an Metall und das Gewicht ist mir ehrlich
gesagt dann nicht so wichtig.

Nach langer Recherche kam ich zu einem guten Kompromiss und ich denke, dass es die
ideale Kamera für mich ist. Sie hat einen Brennweitenbereich, mit dem ich genau die
Dinge fotografieren kann, die ich bevorzuge. Auch in größeren weniger gut beleuchteten
Räumen kann ich damit arbeiten.

Es ist eine Canon Powershot G10 (gibt es seit Oktober 2008) und dieser Test (http://www.dkamera.de/testberichte/canon/powershot-g10) hat mich dazu
bewogen, die Kamera zu bestellen.

Auf die 14.6 Megapixel war ich zwar jetzt nicht aus, aber sie stören auch nicht. :D
Das Rädchen für die Einstellung der ISO Empfindlichkeiten: 80, 100, 200, 400, 800, 1600
finde ich sehr praktisch, denn in der Automatik kann man sich schnell Bilder versauen,
weil die ISO-Einstellung > 400 wandert.

Bei einer Größe von 110mm x 78mm x 46mm - Gewicht: 350g (ohne Akku und Speicherkarte)
ist die Kamera durchaus gut händelbar, auch auf wichtigen Events wie unsere Boardpartys ;)

Die Kamera ist zudem schnell startklar und die Auslöseverzögerung 0,19 - 0,34 Sek. (http://www.dkamera.de/testberichte/canon/powershot-g10/geschwindigkeit) ist sehr gut.

Ich habe am Freitag bei Amazon bestellt für rund 429 Euro und heute kostet die plötzlich dort
23 Euro mehr. :eek Glück gehabt. :D
Jedenfalls werde ich keine großen Zusatzausgaben haben, wie es bei einer Spiegelreflex der
Fall ist. Ich meine, dass die Kamera eine echte Alternative ist.

Irgendwann (spätestens nach der BP in Zella-Mehlis) werde ich euch mit den Ergebnissen beglücken. :hallo

Zur Herstellerseite (http://www.canon.de/For_Home/Product_Finder/Cameras/Digital_Camera/PowerShot/PowerShot_G10/index.asp)

QuHno
01.02.09, 21:42
Wenn ich eine gute Kamera in den Händen halten möchte, dann sollte es auch ein stabiles Gehäuse haben.Kevlar? Aramid? Kohlefaser?
Dabei denke ich eher an MetallColadose? :lol

Obwohl die eine Sonderserie der F1 aus den 80er Jahren mit dem gefrästen Titan Gehäuse schon etwas sehr feines war :)
und das Gewicht ist mir ehrlich gesagt dann nicht so wichtig.Doch, mir wäre es wichtig, da ich festgestellt habe, dass ich persönlich eine schwerere Kamera deutlich ruhiger halten kann, als eine leichtere. Elektronische oder mechanische Bildstabilisatoren hin oder her, es geht nichts über ein ruhiges Händchen - außer einem Stativ :D

Gamma-Ray
01.02.09, 22:17
Stimmt sicher, dass man eine leichte Kamera eher verwackelt. Das Retrogehäuse der G10 ist auch
nicht vergleichbar mit einer Coladose, auch wenn es sich hier nicht um ein Vollgußgehäuse handelt.

Man sollte sich in der Tat nicht auf Bildstabilisatoren verlassen und schon im leichten Telebereich
ist die ruhige bzw. das ruhige Stativ :D die bessere Wahl.

Theoden
02.02.09, 09:26
Die G10 und Bildqualität das steht nicht auf einem Blatt. Leider. Die kleine A590IS hängt sie im Punkte Bildqualität um längen ab. Beispiele ??
Wenn das hier eine Frage zu einer guten Digikam war dann wäre es nett wenn du feststellst noch nicht zugeschlagen zu haben.
Dann nenne ich gern ein paar gute Modelle.Geht es allerdings so wie der Eindruck entsteht nur um ein Metallgehäuse Bildqualität egal dann kaufe die, echt grottige G10.

Der Test reichte ??? Oh, Gott! Die Kamera ist 100x schlechter als eine Samsung S1050 und 200x mal hinter einer Fuji s6500fd. Der Test ich las ihn ist Müll.

Hans- Peter
02.02.09, 16:39
Eine Kompaktkamera hat einen winzigen Bildsensor, da nutzen auch 14 Megapixel nix!

Ich habe eine Olympus E-520, die ich als Double-Zoom-Kit gekauft habe.
Die Kamera macht super Bilder, den Unterschied zur Kompakten sieht man sofort.

Inzwischen bekommt man das Kit leicht über 500€ zu kaufen, die Kit-Linsen sind die besten auf dem Markt, da kannst Du nix verkehrt machen.

Olympus E-520 Kit 14-42 + 40-150 mm Preisvergleich - Digitalkamera - Günstig kaufen bei Preissuchmaschine.de (http://tinyurl.com/cqvjqz)

Olympus / Panasonic (Leica) - DSLR-Forum (http://tinyurl.com/aqdg2y)

Olympus (http://www.olympus.de/digitalkamera/e-520_kits_9765.htm)

Aggi
02.02.09, 17:20
Die Kamera ist 100x schlechter als eine Samsung S1050 und 200x mal hinter einer Fuji s6500fd. Der Test ich las ihn ist Müll.
Also die Samsung S1050 kenn ich nicht. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.
Und eine Kompakte Kamera mit einer Bridegkamera(Fuji s6500fd) zu vergleichen hinkt etwas.

Ich besitze den Vorgänger der G10, die Canon G9, und bin damit sehr zufrieden.
Im Gegensatz zur Samsung S1050 kann man die Kameras der G-Serie komplett manuell bedienen wenn man möchte und auch einen externen Bllitz nutzen, dank Blitzschuh.
Wenn ich jetzt blauäugig her gehe und bei der Samsung S1050 und der Canon G9 nur den Sensor vergleiche,
müßte die G9 theoretisch ein geringeres Bildrauschen verursachen, da der Sensor der G9 von der Fläche her größer ist als der, der S1050 bei gleicher Auflösung.

Schade, daß auf dpreview kein Test gemacht wurde, dann hätte man einen Vergleich bei gleichen Motiven haben können.

Theoden, solltest Du Vergleichsbilder(Gleiches Motiv, möglichst gleiche Kameraeinstellungen) haben, oder wissen, wo welche zu finden sind, würde mich das freuen.

Gamma-Ray
04.02.09, 11:52
Die ersten Testaufnahmen habe ich gemacht und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Ich habe dabei auch den besseren Spielraum bei den manuellen Einstellungen genutzt,
den Canon relativ gut beschreibt. Aber ich muss halt noch meine Erfahrungen machen
und wie es auch beim PC so oft gesagt wird: das größte Übel sitzt davor :D

Ich habe auch mit einem erfahrenen Kollegen gesprochen, der die G9 besitzt und mir
bestätigt hat, dass es eine gute Wahl ist. Er besitzt viele Kameras aller Preisklassen
und ich denke, sein Fachurteil kann nicht derart daneben liegen.

Theoden
04.02.09, 18:57
Als erstes die Samsung 1050 ist voll manuell bedienbar.Biete also alle einstellungen im manuellen Modus.Hier ein Vergleich zur Canon G7 Directupload.net - D8QNJkxXR.jpg (http://s1.directupload.net/file/u/11638/8QNJkxXR_jpg.htm) Samsund S1050 Directupload.net - DrS7hsvQ2.jpg (http://s2.directupload.net/file/u/11638/rS7hsvQ2_jpg.htm) beide ISO 80. ISO 100 Canon G7 Directupload.net - D8SRPXrgg.jpg (http://s1.directupload.net/file/u/11638/8SRPXrgg_jpg.htm) Samsung S1050 Directupload.net - DLXp4Tuna.jpg (http://s3.directupload.net/file/u/11638/LXp4Tuna_jpg.htm) Halte ich der Canon nun den größeren Sensor zu gute, fragt sich was Canon daraus in diesem Fall gemacht ?? Und noch ein nettes S1050 Beispiel von mir Flickr Photo Download: In der Falle (http://www.flickr.com/photos/27691463@N06/2933401835/sizes/l/) einmal nachgeschärft. Oder hier Picasa-Webalben - nugget - Samsung S1050 (http://picasaweb.google.de/nugget.finder/SamsungS1050?authkey=6ya2qb_-4Ow#5112201850878321634) ein S1050 Bild so wie hier Picasa-Webalben - nugget - Samsung S1050 (http://picasaweb.google.de/nugget.finder/SamsungS1050?authkey=6ya2qb_-4Ow#5110810908341218146) . Ich kenne keine vergleichbaren Bilder der Canon G10. Was nicht aussagt es gibt sie nicht.

Aggi
04.02.09, 20:01
Folgende Aussage beziehe ich auf die ersten vier Bilder in ISO 80 und ISO 100
Ganz ehrlich, da finde ich die Bilder der Canon G7 besser, da sie weniger Bildrauschen aufweisen.
Außerdem wirken die Bilder für mich farbneutraler. Die Bilder der Samsung S1050 haben für mich einen braunstich.

Das die Samsung manuell bedient werden kann, hab ich auf den Bildern, die ich mir von der Kamera habe angesehen, nicht erkennen können, da sie von den Bedienelementen wie eine "normale" kompakte Digicam aussieht.
Ich habe mir ganz ehrlich nicht die Mühe gemacht und mir eine komplette Beschreibung der Kamera durchgelesen :angel
Damit ziehe ich meine vorherige Aussage dazu zurück.

Gamma-Ray
04.02.09, 20:57
Beispielbilder der G10 gibt es zuhauf im Web. Das Bildrauschen ist in der Tat ab ISO 400 vorhanden,
sagen die diversen Testberichte. Aber mit der manuellen ISO-Einstellung sind die Bildergebnisse
exellent. Das ist für mich ausreichend, da ich nicht vor habe die Kamera alleine werkeln zu lassen. ;)

siehe auch Chip (http://www.chip.de/artikel/Canon-PowerShot-G10-Digitalkamera-Test_33781529.html)


Fazit
Im Segment der hochwertigen Kompaktkameras ist die neue PowerShot G10 die Nummer 1 und schlägt die direkte Konkurrenz Panasonic Lumix DMC-LX3 und Nikon Coolpix P6000 klar. Bis auf das Rauschen bei hohen ISOs – das aber auch die anderen Kompakten plagt – zeigt die G10 sehr gute Performance, angemessene Geschwindigkeit und ein wirklich durchdachtes Bedienkonzept. Weitere Highlights sind die feine Verarbeitung und der extrem scharfe Monitor.


oder hier (http://www.testberichte.de/p/canon-tests/powershot-g10-testbericht.html)

Die G10 hat einen Blitzschuh und selbst mit einem externen Blitzgerät werde ich niemals die
ISO-Zahl 400 oder > einstellen müssen.
Von daher kann ich ableiten, dass ich das Bildrauschen der G10 vernachlässigen kann.

Theoden
05.02.09, 14:47
Canon G10 (http://www.kenrockwell.com/canon/g10.htm) Hier noch ein review der G10. Wo auch der vergleich zur G9 gezogen wird.Deren Bilder mir besser gefallen.
http://www.kenrockwell.com/canon/compacts/sd880/gallery.htm ein vergleich SD880(IXUS 870IS) von Canon und G10 http://www.kenrockwell.com/canon/images/g10/gallery.htm es zeigt deutlich das vor allem Blitzschuh und Metallbody das Geld verschlingen.Da kaum eine Powershot schlechtere Ergebnisse zeigt.Und die IXUS kostet weniger als die Hälfte.

Aggi
05.02.09, 17:54
Das Bildrauschen ist in der Tat ab ISO 400 vorhanden,
Ab ISO 400 hat man mit so ziemlich jeder Kompakten enorme einbußen.

Die G9 habe ich mir auch nicht gekauft, als sie gerade auf den Markt kam.
Sie war bereits so weit im Preis gefallen, daß sie nicht viel teuerer als eine "große" IXUS war.
Der Blitzschuh ist wirklich eine feine Sache und arbeitet auch mit dem schon betagten Analogblitzer meines Vaters :)
Der Digitalblitzer eines Kumpels war da natürlich komfortabler, denn da mußte man nicht noch alles einstellen ;)