PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XP Installation



rsjuergen
01.11.01, 22:36
Hier ein Workshop vom Computerchanell zur XP Installation:

pgsm
06.11.01, 19:23
Und hier XP-Install-Erfahrungen-private:

1. Welche XP-Version zulegen und warum (mit BezugsquellenAngabe)
2. Welches ist der schnellste InstallationsAblauf
3. Warum zwei Windows-Systeme für privat sinnvoll sein können
4. Die Installations-Hauptschritte - Wie Hardware-Kompabilität automatisch testen
5. Drastische XP-Unterschiede zu anderen Windows-Betriebssystemen
6. Wer/wann von Win98/ME zu Windows2000 ODER WindowsXP wechseln sollte
7. Warum man/frau zunächst mit FAT32 anfangen sollte
8. Strikte Benutzer-Abschottung nur mit XP-Prof-NTFS
9. Nächste Schritte nach der Installation

Winny
16.11.01, 22:29
Danksagungen - nicht als Pflichtübung

1. An den Teamgeist auf diesem Board und die von Supernature und seinem Team getragenen Board-Kosten sowie der auch dahinter stehende ständige zeitliche Aufwand - und trotzdem mit beiden Beinen im RealLife zu bleiben.
2. An Hauke, der als Acrobat-Fan mit Ordnungsliebe die 'etwas unstrukturierten' XP-FAQs in einer EDLEN Gesamtfassung als kompakte PDFs zur Verfügung stellte (700! PDF-Seiten) - dieses Buch wird nirgendwo zu kaufen sein, noch wird sich ein offizieller Autor trauen, alle diese Tipps drucken zu lassen.
https://www.supernature-forum.de/showthread.php?s=&threadid=3406&pagenumber=2
3. Einzelkampf war eben gestern, und wenn ich das hier so schreibe, ist das NICHT als 'Fishing for compliments' zu verstehen. Doch was solls - nun konkret:

Nach dem XP-Installieren kommt das Einrichten. Im Anhang sind meine persönlichen XP-Einrichtungserfahrungen zu finden - sie haben keinerlei praktischen Nährwert ausser Zeigen meines Vorgehens (Virenprüfer zuerst, dann..). Ich tue es auch auf die Gefahr hin, dass anschließend hier ein Kommentar steht wie "Niemand ist zu schade, und wenn er nur als schlechtes Beispiel dient.." - es gibt viele Wege nach Rom, aber zuerst SicherheitsFeatures zu installieren und gleichzeitig mit dem Schlimmsten zu rechnen (Wiederherstellung oder andere Rückwege RECHTZEITIG festlegen und üben), hat noch niemals jemand/jefrau geschadet.

Inzwischen konnte ich einen Boardie finden, der aus Leidensdruck als WinME-Anwender den Test-gesponserten Umstieg wagte (Install schon mal perfekt gelaufen) und in knapper Form demnächst seine Einrichtungs-Erfahrungen zur Verfügung stellen wird: Diese Anwendergruppe wird auch den Schub auslösen, dass XP viel schneller vom 'PC-Hauptfeld' genutzt wird, als es bei Win2k der Fall war.

pgsm
01.12.01, 22:49
Nach geglückter Installation beginnt das Abenteuer, sich in WinXP allmählich zurechtzufinden - hier zwei 'Exclusiv-Tipps'.

Tipp1: MS ist nicht nur bestrebt, "die Kunden/-innen und deren Bedürfnisse gut kennenzulernen, um noch besser zu werden", sondern hat wirklich etwas Lobenswertes auf die Beine gestellt, von vielen noch unbemerkt. Klicken Sie auf eine freie Fläche des Desktop und tippen Sie anschließend die F1-Taste an, Sie finden dann u.a. folgende Themengruppen:
Neue XP-Funktionen
Teilnehmen an einer XP-Tour oder einem XP-Lernprogramm [empfehlenswert]
XP-Möglichkeiten
-Fotos
-Musik
-Freigeben eines PC [vogelfrei?]
-Heimnetzwerk...
Windows-Komponenten
-Zubehör
-Systemprogramme
-Kommunikation und Unterhaltung
-Verwaltung und erweiterte Tools
-Verfügbarkeit
Drucken und FAX
Windows-Glossar...
[oder auch ..\Windows\PCHEALTH\HELPCTR\Binaries\HelpCtr.exe starten]

Tipp2: Viele trauern ihr nach, und es gibt sie doch, DIE XP-angepasste
..\Windows\PCHEALTH\HELPCTR\Binaries\MSConfig.exe
Doch die Benutzung ist nicht mehr ganz harmlos, wer auf Allgemein - DiagnoseStart klickt, landet künftig immer im Abgesicherten Modus, wenn nicht rechtzeitig eine MSConfig.exe-Verknüpfung erstellt wird. Weitere Möglichkeiten 'müssen selbst erforscht werden.'

Gruß pgsm

PS: Gefunden auf der Suche nach weiteren 'auszuradierenden' Benutzerspuren, doch in diesem Verzeichnisbaum scheint mir alles harmlos.