PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Netzwerklaufwerke einbinden



oe8ttq
05.05.04, 12:05
Hi, ich hab folgendes Problem:

Ich möchte in den Access-Rights ein Netzlaufwerk einbinden (UNC , \\Servername)
Das entsprechende Verzeichniss am anderen Rechner ist freigegeben, ich komm auch
vom Rechner selbst hin.
Wenn ich im G6 den Pfad angebe, zeigt er ihn mir dann durchgestrichen an,
hab also keinen Zugriff.
Aus dem Satz im Manual
"(Note : NT local system account (default service account) has no access to network or mapped drive, so you will need to define a new user that has access to the network in service properties.)"
werd ich nicht so recht schlau.
Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

Thx, Thomas

Supernature
05.05.04, 13:36
Das hat folgenden Hintergrund:
Der Server läuft als sog. System-Dienst, das heißt unabhängig davon, ob ein Benutzer angemeldet ist oder nicht. Die System-Dienste arbeiten von Haus aus alle mit dem betriebssystemeigenen lokalen Systemkonto, und dieses hat keine Zugriffe auf das Netzwerk.
Darum musst Du über Systemsteuerung/Verwaltung/Computerverwaltung/ einen neuen Benutzer anlegen, der die entsprechenden Rechte hat.
Anschließend musst Du noch den Server-Dienst so konfigurieren, dass er unter diesem neuen Benutzernamen ausgeführt wird.
Dazu rufst Du unter Verwaltung/Dienste die Eigenschaften des Services "Gene 6 FTP Server" auf, in diesem Fenster kannst Du dann den Benutzer einstellen:
http://www.tuts.supernature-forum.de/g6_gallerie/service.jpg
Der Dienst muss neu gestartet werden, damit das funktioniert.

oe8ttq
05.05.04, 15:14
Na suppi, genau das wars....
Danke für die prompte Hilfe !! :daumen+

lg Thomas

paul99ans
17.03.07, 22:26
Hallo,

dieses Problem hat mich auch schon seit Tagen beschäftigt, scheint mir nun auch sinnvoll, leider funktioniert es dennoch noch nicht bei mir.

Der Gene6 Dienst meldet sich nun über den Benutzer Administrator an, über dem auch gearbeitet wird. Die Freigabe des anderen PCs ist durch einen anderen Benutzer + Passwort freigegeben, dennoch habe ich permanenten Zugriff da diese Daten im System gespeichert wurden, oder "muss" es unbedingt der gleiche Benutzer + Passwort sein?

Zu erwähnen ist vielleicht auch noch, dass es sich um versteckte Freigaben$ handelt, könnte das zu einem Problem führen?

Schöne Grüße


EDIT:
Ich konnte das Problem beheben, der Fehler lag einfach nur darin, dass der Verlinkte physikalische Pfad in einem Virtuellen Pfad lag, dessen Verzeichnis ich erst noch anlegen musste.

scrat1
30.03.07, 09:56
Hallo zusammen,

leider funzt es bei mir nicht so ohne weiteres. Als sich der Dienst "Gene6 FTP Server" noch unter dem lokalen Systemkonto anmeldete (Installationsstandard), konnte ich Netzlaufwerke per UNC bis zur zweiten Ordner-Ebene mounten. Nun habe ich einen neuen Windows-User "FTP" angelegt und ihm im Registerblatt "Mitgliedschaft" die Gruppen "Benutzer" und "Administratoren" zugewiesen, lasse den Dienst "Gene6 FTP Server" jetzt unter diesem Windows-User anmelden und nun komme ich gerade mal noch auf die Netzlaufwerke drauf, sehe aber keinerlei Unterordner mehr, bleibe also auf der obersten Ordnerebene hängen. Dienst-Neustart habe ich gemacht, komplettes System durchstarten ebenfalls.

@Supernature: Sicherlich habe ich irgendwo noch einen Denkfehler - was genau bedeutet "einen neuen Benutzer anlegen, der die entsprechenden Rechte hat"? Bezieht sich das auf meinen oben beschriebenen Windows-User "FTP" (Reiter "Mitgliedschaft" > "Mitglied von")?

Danke euch schonmal.

Supernature
30.03.07, 10:55
Der Benutzer muss natürlich auch auf die Netzlaufwerke die entsprechenden Zugriffsrechte haben.
Am einfachsten probierst Du das, indem Du Dich mal als der entsprechende Benutzer in Windows anmeldest und dann den Zugriff versuchst.
Wenn das auch nicht klappt, müssen erst die Rechte auf dem Server, wo sich das Netzlaufwerk befindet, eingerichtet werden.

scrat1
30.03.07, 12:30
Supi, danke Supernature, hat alles geklappt. :daumen+