PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SuSE 8.1, Mozilla + JAVA: Mission (now) possible



Supernature
28.02.03, 13:34
SuSE 8.1 bot bisher keine JAVA-Unterstützung für Mozilla, weil Mozilla und JAVA mit unterschiedlichen Compilern übersetzt wurden und daher nicht zueinander kompatibel waren.
Inzwischen gibt es aber eine neue JAVA-Version, die auch mit Mozilla zusammenarbeitet.
Hier eine kleine Anleitung, wie man es installiert:

Am Anfang steht logischerweise der Download (ca. 20 MB):
ftp://ftp.suse.com/pub/projects/mozilla/jre/j2re-1.4.1-01-linux-i586-gcc3.2.bin

Speichert die Datei irgendwohin, beispielsweise ins home-Verzeichnis.
Damit sich die Installation starten lässt, muss die heruntergeladene Datei zunächst ausführbar gemacht werden. Dies geschieht durch Eingabe von

chmod a+x j2re-1.4.1-01-linux-i586-gcc3.2.bin

auf der Konsole. Danach wird das Programm aufgerufen:

./j2re-1.4.1-01-linux-i586-gcc3.2.bin

Nun werden die Lizenzbestimmungen angezeigt. Wenn Ihr sie ausführlich gelesen habt, zuerst auf "Q" drücken und dann die Frage nach dem Einverständnis mit "yes" beantworten.
Es passiert nun nichts weiter, als daß die Binary Datei ins Verzeichnis j2re-1.4.1 entpackt wird.
Nun muss man sich als root anmelden und dieses Vezeichnis nach /usr/local kopieren. Danach werden noch die Berechtigungen gesetzt, damit man JAVA als normaler User später auch starten kann:

cp j2re-1.4.1 /usr/local
chmod 777 -R /usr/local/j2re-1.4.1

Die Installation ist damit abgeschlossen, allerdings müssen dem System noch die Pfade mitgeteilt werden, wo sich das neue JAVA nun befindet:

export JAVA_HOME=/usr/local/j2re-1.4.1
export PATH=$PATH:/usr/local/j2re-1.4.1/bin

Um diese Einstellungen haltbar zu machen, öffnet man die versteckte Datei .bahsrc im eigenen Home-Verzeichnis und fügt die beiden obigen Befehle am Ende hinzu.
Der Export der Pfade und die Änderungen an der .bshrc sind übrigens optional - sie sorgen dafür, daß das neue Java systemweit zur Verfügung steht. Als Mozilla-Plugin funktioniert es auch ohne diese Zwischenschritte.

Als Letztes müssen wir Mozilla nun noch das neue Plugin bekannt machen. Zu diesem Zweck erstellen wir einen symbolischen Link zu Java im Plugin-Verzeichnis. Unter SuSE ist das /opt/mozilla/plugins
Der komplette Befehl sieht so aus:

ln -s /usr/local/j2re1.4.1/plugin/i386/mozilla/javaplugin_oji.so /opt/mozilla/plugins

Auch hier müssen wieder die Rechte gesetzt werden, damit es für alle User funktioniert:

chmod 777 /opt/mozilla/plugins/*

Wenn man nun Mozilla neu startet (Vorsicht Windows-Umsteiger: nur den Browser, nicht das ganze System ), sollte das JAVA-Plugin verfügbar sein, was sich durch Eingabe von about:plugins in der Adressleiste leicht überprüfen lässt.

Pennywise
28.02.03, 13:37
Bei mir hat Mozilla von Anfang an mit Java funktioniert, wo war Dein Problem?

Supernature
28.02.03, 13:40
Echt? Ist ja interessant. Die einfachsten Sachen kriegst Du nicht hin, aber Dinge, die laut Supportdatenbank gar nicht funktionieren können, die laufen bei Dir....:lol
Spaß beiseite, bei mir ging es nicht - kann sein, dass man die mitgelieferte Version 1.0.1 zurechtgebogen hat, die hab ich aber nie benutzt, ich hab gleich auf 1.2.1 upgedatet.

Pennywise
28.02.03, 13:43
Ich habe die 1.2.1 gesaugt, installiert und einfach alle Dateien aus dem 1.0.1-Plugin-Verzeichnis in das der neuen kopiert - voilá

Das mit den einfachsten nehme ich Dir übrigens übel :mad ;)

Supernature
28.02.03, 13:47
Wer die Wahrheit sagt, macht sich oft unbeliebt :rollin

Aber hier noch das Zitat aus der SuSE-Supportdatenbank:

Java (SuSE Linux 8.1)

Da seit SuSE Linux 8.1 der gcc-3.x zur Kompilation von Mozilla verwendet wird, ist es leider nicht möglich eine Java-Unterstützung zu erreichen.
IBMs und SUNs Java2 werden bislang noch mit gcc-2.x übersetzt, was diese Javas binärinkompatibel zur Mozilla-Schnittstelle macht.
Die sonstigen nur binär vorhandenen Plugins sollten durch einen Patch lauffähig sein.

http://sdb.suse.de/sdb/de/html/mozilla.html

Naja, jetzt hab ich es runtergetippt, also lass ich es auch stehen - so ganz nebenbei beschreibt es ja auch den grundsätzlichen Ablauf einer Java-Neuinstallation.

Pennywise
28.02.03, 13:52
Funktioniert aber nach meiner Methode - 100pro. :D

Soll heißen:
Mozilla 1.0.1 installieren per Yast
Verzeichnis /opt/mozilla/plugins sichern
Mozilla 1.0.1 deinstallieren
Mozilla 1.2.1 installieren
Gesichertes PlugIn-Verzeichnis in neue Installation kopieren.

Flash/Java funktionieren dann. :)

Ich habe übrigens nicht die SuSE-RPMs benützt (die gab's da noch nicht für 1.2.1) sondern die tar.gz, da muss man aber auch nur das Setupprogramm anklicken und alles geht benutzergeführt