PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Apple sagt: Das iPhone 5 kommt nicht!



Supernature
23.08.12, 08:55
apple.jpgNa das ist doch mal eine Nachricht: Apple dementiert, dass es ein iPhone 5 geben wird!
Die deutschen Provider Telekom, Vodafone, O2 und Debitel haben auf Weisung von Apple die Promotion für das neue iPhone bereits eingestellt. Tja, schön wär's gewesen, nun müsst Ihr alle die neuen Windows Phones kaufen, die im September/Oktober auf den Markt kommen - die sind sowieso viel besser.
Nein, natürlich alles Quatsch: Die ganze Welt weiß bereits, dass Apple im September das iPhone 5 auf den Markt bringen wird. Aber das darf eben niemand vorher auch nur andeuten, denn Apple besteht darauf: Das iPhone 5 gibt es erst dann, wenn wir das sagen!
Muss man das verstehen? Nein, muss man bestimmt nicht. Aus Marketing-Sicht ist dieser Schachzug natürlich trotzdem genial - noch eine Schlagzeile mehr zum iPhone 5...
Quelle (http://www.zdnet.de/88119899/iphone-5-provider-stoppen-promo-aktionen/)

koloth
23.08.12, 19:18
Selbst der Google-Cache zeigt nichts mehr an.
Als Konsequenz könnte man jetzt sagen: Wenn es das neue Handy nicht gibt, wird auch keines bestellt. :D

Aber ich fürchte, soweit denken nur Smartphone-Nichtnutzer wie ich.

Snacketty
29.08.12, 15:18
hmmm...

Wenn ich nun ein Smartphone besitze dass es gar nicht gibt, klingelt es dann doch?


edit: Ok, wer benützt ein Smartphone zum telefonieren.. ;)

digitaldouchebag
31.08.12, 21:45
Hallo Boardies,
ich kann mir unter Umständen vorstellen, das in Cupertino erstmal das Steuer herumgerissen wird und das noch mal Geld in die Hand genommen wird und etwas mehr in F & E investiert wird, um sich so weiterhin deutlich vom normalen und profanen Smartphonemarkt abzusetzen.

Im nachhinein halte ich diesen Management Schachzug für Logisch und Clever.
Das IPhone ist nach wie vor der Mercedes unter den Smartphones & Apple hat viel zu verlieren, wenn sie nicht enden wollen wie NOKIA.

Für mich ist es ausgemacht, dass das IPhone 5 selbstverständlich ein "Quadcore" sein wird, alles andere wäre Wahnsinn, wie hier im Thread schon kurz angesprochen wurde, ist der Dualcore eine veraltete Architektur.
Ausserdem ist es nur noch eine Zeitfrage bis "schnellere" 6 oder 8 Kerner produziert werden,
bei niedriger Leistungsaufnahme versteht sich.

Aber Sicher ist, das der Smartphone Markt ein Zukunftsmarkt und somit ein Wachstumsmarkt ist.

Also wann das neue IPhone 5 herauskommt, bin ich mir Mittlerweile nicht mehr so sicher? :weg


Greetz.

Hans- Peter
02.09.12, 18:01
Ich mache es ganz anders, ich werde nach Ablauf meines Mobilfunkvetrags mein iPhone 4 verhökern und wieder mein altes Handy verwenden.

Fazit nach 1,5 Jahren: Brauche ich nicht...:D

Supernature
05.09.12, 22:36
Für mich ist es ausgemacht, dass das IPhone 5 selbstverständlich ein "Quadcore" sein wird, alles andere wäre Wahnsinn, wie hier im Thread schon kurz angesprochen wurde, ist der Dualcore eine veraltete Architektur.
Eben! Und da Quadcore bereits etabliert ist, muss das iPhone 5 mindestens 16 Kerne haben, wenn es sich innovativ nennen will.
Ich finde es amüsant, wie immer wieder schnöde Hardware-Fakten als Beurteilungskriterium herangezogen werden - wir haben den Blödsinn Ende der 90er beim Sprint nach der ersten Gigahertz-CPU mitgemacht, ein paar Jahre später haben wir uns erzählen lassen, eine Digitalkamera wäre umso besser, je mehr Megapixel sie hat. Mit ein bisschen Abstand haben wir dann eingesehen, dass das Blödsinn war - was uns aber offenbar nicht davor schützt, den selben Fehler schon wieder zu machen.

Es ist doch völlig wurscht, ob ein Smartphone Single-, Dual- oder Quadcore ist. Wenn alles schnell und flüssig läuft, dann interessiert es mich doch nicht die Bohne, wie schnell die CPU taktet und wie viel Kerne sie hat.
Mit Hardware-Spezifikationen lockt man auch niemanden hinter dem Ofen vor - so lange man sie nicht direkt sieht, wie z.B. bei einem Retina-Display.
Es sind grundsätzlich die Funktionen, die den "habenwollen"-Reflex ansprechen. Und da bin ich sehr gespannt, was Apple nächste Woche aus dem Hut zaubert. Denn im Moment ist es ja eigentlich so, dass einem selbst bei längerem Überlegen kein bahnbrechendes Smartphone-Feature einfällt, das noch fehlt. Aber genau diese Kunst beherrschte Apple in der Vergangenheit: Sie brachten Funktionen, die vorher niemand vermisste, und auf die dann niemand mehr verzichten wollte.