PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Browser-Statusmeldungen und ihre Bedeutung



Supernature
04.05.01, 10:17
Wer täglich durchs Netz surft, der kennt sie bestimmt, die verschiedenen Browser-Meldungen. Meist bekommt man sie zu sehen wenn etwas schiefgelaufen ist. Die berühmteste ist wohl die 404 die man immer zu sehen bekommt wenn die aktuelle Lieblingsseite mal wieder plötzlich verschwunden ist. Aber der gute Browser kann ja noch so viel mehr.

Es gibt insgesamt 5 Klassen von Statuscodes - normalerweise wird man es mit maximal 3 davon zu tun bekommen. Aber immer schön der Reihe nach:


Klasse 1: CODE 1xx - Informativ
Sinnloses Gelaber ;) - Kommunikationsmeldungen zwischen Client und Server, für den Surfer völlig uninteressant. Aber schön das wir drüber gesprochen haben...


Klasse 2: CODE 2xx - Erfolgreich
Na bitte, es geht doch - der Server hat die Anfrage des Clients nicht nur erhalten, sondern auch verstanden und akzeptiert. Da schau her!
200: OK
Diese Meldung bedeutet im Detail, das......ok ist ja schon gut...

201: Created
Bastelstunde. Tritt bei dynamisch generierten HTML-Seiten auf, d.h. der Server muß die Seite die er anzeigen soll erst erstellen. Die URL der zu erstellenden Seite muss allerdings bekannt sein, sonst wirds nichts. Auf unserem Board zum Beispiel ist so gut wie alles dynamisch (paßt ja auch zu uns ;))

202: Accepted
Das kann dauern...
Der Server hat die Anfrage des Clients entgegengenommen, die Ausführung wird aber ein Weilchen dauern. Damit man in der Zwischenzeit nicht einschläft oder wutentbrannt gegen die Kiste tritt, sagt der Browser kurz Bescheid. Im Idealfall wird sogar die voraussichtliche Wartezeit angegeben.

Klasse 3: CODE 3xx - Umleitung
Wenn die Webmaster doch nur mal ihre Finger still halten könnten. Aber nein, ständig verschieben sie Inhalte, benennen um etc...
Immer wenn das passiert trifft man auf den Code:

301: Moved Permanently
Man durchstöbert lange verstaubte Bookmarks oder folgt einem veralteten Suchmaschineneintrag, und schon ist es passiert - diese Seite gibt es so nicht mehr (z.B. wenn eine Homepage komplett von HTML auf CGI umgestellt wurde). In diesem Fall erhält der User eine kurze Meldung und wird auf die richtige Seite weitergeleitet. Oder er muss einen Link klicken - aber das nimmt man ja gerne auf sich.
Funktioniert nur zuverlässig bei Unterseiten einer Präsenz. Wenn die ganze Page umgezogen ist, dann gibt es ein nichtssagendes "not found" (siehe unten).

CODE 4xx - Fehler
Gib es doch zu, nur deswegen hast Du überhaupt bis hierher gelesen. Zweifellos sind die 4xx-Fehler die absoluten Favoriten unter den Meldungen. Es werden auch in Zukunft nicht weniger werden, aber in einer Minute wirst Du wenigstens wissen was sie zu bedeuten haben. Ist doch auch schon mal was.

400: Bad Request
zu deutsch: HÄ? Der Server hat die Anfrage nicht verstanden. Über Schuldige zu diskutieren macht jetzt keinen Sinn. Eine Wiederholung des Befehls bringt in der Regel nichts. Er will es einfach nicht kapieren, also wird man es anders versuchen müssen.

401: Unauthorized
Wieder nichts mit dem Zugriff auf die Pornoseite....
Diese Meldung erhält man wenn man aufgefordert wurde sich vor dem Betreten einer Seite mit Usernamen und Passwort auszuweisen, dies aber nicht oder falsch getan hat. Ja, Hacken will gelernt sein ;)

403: Forbidden
Hier gibts eins auf die Finger - aua!
Auch Username und Passwort helfen hier nicht weiter. Wer diese Meldung sieht, hat zu diesem Bereich keinen Zutritt. So hart kann das Leben sein.

404: Not Found
Hier ist sie - die unangefochtene Nummer 1! Seit Jahren auf dem Spitzenplatz und auch in naher Zukunft nicht von dort zu verdrängen. Dabei ist der Grund für diese Meldung doch so einfach: Diese Seite gibt es nicht (mehr). Weils so schön ist, hier ein garantiert toter Link :p: https://www.supernature-forum.de/sgrmpflbtz.html


CODE 5xx - Server Fehler
Hast Du den Server verärgert? Oder ihn beleidigt? Irgendwas muss doch passiert sein, jedenfalls mag er im Moment grade nicht mit Dir reden

500: Internal Server Error
Serverseitig ist ein Fehler aufgetreten, und daher konnte die Anfrage nicht erfüllt werden.

503: Service Unavailable
Der Administrator hat einen schweren Ordner auf der Tastatur liegen lassen und ist zum Essen gegangen, oder die Putzfrau hat den Stecker gezogen weil sie die Dose für den Staubsauger braucht. Wie auch immer, im Moment geht jedenfalls nichts. Einfach später nochmal versuchen.

TBuktu
05.05.01, 02:20
Speziell Netscape stürzt ja öfter ab.
Das kann sich äussern indem er langsam ist, keine linken Mausklicks mehr annimmt oder der Agent erscheint und fragt ob der Fehler denn evtl. Netscape mitgeteilt werden sollte.
Netscape zusammen mit Lotus Notes finde ich persönlich sehr instabil (Da kommt dann ab und zu ein Fenster qnc.exe und ab dafür)
Wenn man nun NT zu laufen hat folgender Hinweis:
Es reicht nicht, die Anwendung zu killen, man muss vielmehr den Prozess beenden:
Im Taskmanager den mittleren Reiter wählen, netscape.exe suchen und abschiessen.
Bevor ich das herausgefunden hatte, musste ich immer ausloggen und wieder einloggen um mit dem Browser wieder arbeiten zu können.
Ist zwar sehr speziell, aber vielleicht hilft es ja doch dem Einen oder Anderen

Tim

PS: Bei Win98 hat mir z.B. sapp.exe (keine Ahnung woher ich es habe) gute Dienste geleistet, damit kann man einzelne Prozesse wie bei NT beenden