PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Universal-Ladegeräte für Handys sollen nun wirklich kommen



DerJogi
09.02.11, 11:28
Seit fast zwei Jahren tüfteln Handy-Hersteller an der Umsetzung eines Konzepts für einheitliche Handy-Ladegeräte, nun sollen sie endlich in die Läden kommen. Am Dienstag will die Branche dem Vizepräsidenten der Europäischen Komission, Antonio Tajani, das "erste Universal-Ladegerät" mit Micro-USB-Schnittstelle übergeben – als Beleg, die 2009 abgegebene Selbstverpflichtung erfüllt zu haben.

heise online - Universal-Ladegeräte für Handys sollen nun wirklich kommen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Universal-Ladegeraete-fuer-Handys-sollen-nun-wirklich-kommen-1184953.html)

Grundsätzlich ist das ja eine gute Idee wenn man bedenkt, wie viele dieser Dinger sich im Laufe der Zeit so ansammeln, und irgendwann im Müll landen. Um dadurch tatsächlich Müll zu vermeiden, dürften neue Geräte aber nur noch ohne Ladegerät ausgeliefert werden. Dies müsste man sich dann separat kaufen.

Ist denn irgendwo festgelegt, dass die Hersteller in Zukunft keine Ladegeräte mehr beilegen dürfen? Ansonsten würde das ja wenig Sinn machen. Aus dem Artikel geht das jedenfalls nicht hervor.

Supernature
10.02.11, 21:14
Ich war ehrlich gesagt ob der Vernunft überrascht, dass man sich mit MicroUSB für einen bereits existierenden Standard entschieden hat.
Für die Smartphones, die sowieos immer mal wieder an einen PC andocken müssen, ist das auch das Naheliegendste.
Apple wird die neue Technik nur mit einem Adapter unterstützten - aber da habe ich ausnahmsweise mal Verständnis dafür, denn es gibt so viele Geräte, an die man ein iPhone andocken kann - die können unmöglich die Schnittstelle bei den kommenden iPhones verändern.

Grainger
11.02.11, 07:10
…die können unmöglich die Schnittstelle bei den kommenden iPhones verändern.
Hätte Apple gleich eine bereits existierende und etablierte Schnittstelle verwendet, würde sich die Farge gar nicht erst stellen.

Aber Apple muss immer sein eigenes Süppchen kochen. Das mag manchmal auch sinnvoll sein, verkommt aber bei Apple inzwischen zum Selbstzweck.

bastelmeister
11.02.11, 08:23
Na immerhin bleibt Apple bei seinen Geräten immer beim gleichen Standard. Wir haben hier 2 Nokia Handys, bezeichnet sind die Anschlüsse bei beiden mit "Micro-USB", nur leider sind diese dennoch verschieden und benötigen jeder ein anderes Kabel. Vom 3. Nokia mit "Mini-USB" mal gar nicht zu reden. ;)

Pixel-Toast
11.02.11, 08:42
Finde ich gut, dass in Zukunft nur noch ein Kabel benötigt wird.

Bloß blöd, dass dieser Standard hauptsächlich für Smartphones zum Einsatz kommen soll, denn auch bei Basismobiltelefonen wäre dieser Adapter gar nicht verkehrt.

Schließlich wird bei neueren Sony Ericssons auch nicht mehr auf den einst proprietären Anschluss, welchen man sich für die Geräte ausgedacht, gesetzt, sondern auch vermehrt MicroUSB eingesetzt.

Norbert
11.02.11, 13:18
Anfangs hatte ich mich gefragt:
"Warum hat man sich eigentlich nicht für den weit verbreiteten Anschluss mit 3,5 mm Klinke entschieden?"
Am besten auch mit einer Standardspannung von 5 VDC.

Aber wie Martin schon sagt:

Für die Smartphones, die sowieso immer mal wieder an einen PC andocken müssen, ist das auch das Naheliegendste.
Lassen sich also notfalls auch einfach mit einem standardmäßigen USB-Verbindungskabel unterwegs am Laptop nachladen.
Und wie Pixel-Toast schon schrieb, das Ganze für alle "normalen" Handys, Smartphones, PDAs, Navis und wie sie sonst noch geschimpft werden (ach, überhaupt für alle mobilen Kleingeräte).

Naja, mal sehen, wie sich das weiterentwickelt.