Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
Thema: W2K: Ich gebe nicht auf... So, nächstes problem: 2 Partitionen (W95/W2K). Ich muss bei der installation von w2k entweder zweimal den selben tippfehler gemacht haben ...
  1. #1
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.156

    W2K: Ich gebe nicht auf...

    So, nächstes problem:

    2 Partitionen (W95/W2K).

    Ich muss bei der installation von w2k entweder zweimal den selben tippfehler gemacht haben oder es ist etwas anderes schief gelaufen, auf jeden fall kann ich mich nicht lokal als admin einloggen.

    Kann ich von der 95er partition die w2k partition löschen und dann w2k einfach nochmal installieren? Muss ich auf der ersten partition die w2k startdateien auch löschen? Muss ich überhaupt was löschen oder kann ich einfach drüber installieren (also w2k über w2k)?

    Danke schon mal....

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    assimiliert Avatar von Nipple
    Registriert seit
    23.03.01
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    4.553

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Hallo chmul,
    Du kannst Win2k einfach drüber installieren, aber sei diesmal vorsichtig wenn nach dem Passwort für den Adminaccount gefragt wird, nicht aus der Hüfte schießen. Das ist kein UT

  4. #3
    Kulturbanause! Avatar von Techy
    Registriert seit
    11.03.02
    Beiträge
    3.060

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    hmm ... das Problem das man sich lokal nicht mehr einloggen kann hatten wir schon häufiger ... Aber keiner weiß wo das her kommt.

  5. #4
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Ich denke, daß neu installieren nicht notwendig sein wird,
    wenn du einen 2. Admin-Account hast (selbst als Admin angemeldet bist).
    In diesem Fall kannst du unter Systemsteuerung => Benutzer und Kennwörter
    dem Adminkonto ein neues Kennwort zuweisen, das dann auch übernommen wird.

    Wenn du FAT32 als Dateisystem für W2k hast, kannst du von Win98 aus die Partition formatieren.
    Auf C:\ solltest du die vor dem Neuinstallieren die boot.ini löschen.

    @nipple,
    drüber-installieren geht nur per winnt32.exe /unattend, aber das behebt den Fehler nicht.

    Ich bin nicht sicher, ob sich W2k per Setup updaten läßt, und wenn, sind alle ServicePacks,
    Treiber-, DirectX- und andere Updates weg.
    Dies gilt allerdings auch für die Unattend-Installation.
    Geändert von little tyrolean (28.08.02 um 17:21 Uhr)

  6. #5
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.156

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Original geschrieben von little tyrolean
    Ich denke, daß neu installieren nicht notwendig sein wird,
    wenn du einen 2. Admin-Account hast (selbst als Admin angemeldet bist).
    Sorry, little Ty, verstehe ich nicht (liegt aber vermutlich nicht an Dir ). Wenn W2K startet, erscheint die aufforderungen strg-alt-entf zu drücken um mich anzumelden. Ich habe dort 2 möglichkeiten:

    1 Als ADMINISTRATOR an diesem computer

    2 Als BENUTZER an einer Domäne


    2 funktioniert, 1 nicht

    In der hilfedatei zu CIA commander habe ich gelesen, dass der nur bei NTFS partitionen funktioniert. Ich habe clevererweise aber auf FAT32 installiert....

    BTW: Was ist denn besser FAT32 oder NTFS?

    Ich werde wohl, wie Du beschrieben hast, boot.ini löschen, W2K partition leeren und neu installieren. Reicht es, wenn ich die W2K dateien von der partition lössche oder muss ich die partition formatieren?

    Original geschrieben von Nipple
    ....nicht aus der Hüfte schießen. Das ist kein UT
    Haha, seeehr witzig...

    Auf jeden fall vielen dank für Eure tipps!

  7. #6
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Moment,
    ist das ein Einzelplatzrechner oder nicht?

    Wenn ja, dann versuche vorher noch, in Systemsteuerung => System => Netzwerkidentifikation =>
    Eigenschaften die Einstellungen zu ändern, wenn dort eine Domäne eingetragen ist.

    NTFS ist etwas langsamer, aber sicherer, und auf jeden Fall, wenn W2k das einzige OS ist, vorzuziehen.
    Geändert von little tyrolean (29.08.02 um 11:04 Uhr)

  8. #7
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.156

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Nein, kein einzelplatzrechner. Hängt in einem netzwerk.

    Meinst Du mit 'sicherer' 'sicherer' oder 'stabiler'. Wenn Du mit 'sicherer' 'sicherer' meinst, bezogen auf was gilt das dann?

  9. #8
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Dann sind wahrscheinlich die Domänen-Richtlinien schuld, daß der lokale Admin nicht funktioniert, weil diese Vorrang vor
    lokalen Richlinien haben.

    NTFS:
    eigentlich beides....
    Ich habe noch nie eine Datei verloren, wenn ich nicht selbst schuld war....
    NTFS protokolliert jede Datei-Aktion, deshalb kann es "hotfixing", es ist in der Lage, Fehler selbst und vom Benutzer unbemerkt
    zu reparieren.
    Soweit ich weiß, wird ein Cluster einer Datei zuerst geschrieben, dann kontrolliert, und erst dann, wenn alles ok ist,
    der nächste in Angriff genommen.
    Es ist bei kleineren Dateien eher langsamer als FAT32, bei großen Dateien (Partitionen) aber sehr viel schneller.
    Bei Partitionen unter 400 MB ist es allerdings nicht zu empfehlen, weil es ca. 10% der Partition vorab für das Dateisystem reserviert und diesen Speicherplatz erst dann freigibt, wenn die Partition voll wird.

    Sicherer ist es auch deshalb, weil andere Benutzer im Netz nicht ohne Genehmigung auf deine Dateien zugreifen können,
    etwas, das bei FAT32 möglich ist. Bei NTFS kannst du ganz genau festlegen, wer was machen darf,
    lediglich der Sysop kann das ändern, indem er die Besitzer-Rechte übernimmt.
    Geändert von little tyrolean (29.08.02 um 12:05 Uhr)

  10. #9
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.156

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Danke!

    Allerdings nochmal meine frage : Ich werde wohl, wie Du beschrieben hast, boot.ini löschen, W2K partition leeren und neu installieren. Reicht es, wenn ich die W2K dateien von der partition lösche oder muss ich die partition formatieren?


  11. #10
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    da ich nicht weiß, von wo aus du installierst, würde ich zu format während der Installation raten.
    Wenn du auf NFTS umstellst, wird das sowieso gemacht.

  12. #11
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.156

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Ok, alles klar.

    Vielen dank - wieder einmal - little ty!

  13. #12
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Ich werd' noch wegen dir zum Alki...
    Es freut mich, daß ich helfen konnte.

  14. #13
    Moderator Avatar von chmul
    Registriert seit
    13.08.01
    Ort
    Gossau/ZH
    Beiträge
    15.156

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    So, nächste fragen:

    Frage1

    Funktioniert das:

    Laufwerke : C und D

    auf C nix außer den W2K startdateien

    auf D W2K

    ich kopiere die W2K startdateien auf ne diskette oder auf D

    installiere W98 auf C

    kopiere die W2K startdateien wieder zurück auf C

    trage W98 als zweites BS in die bootloader datei (oder so ähnlich) ein

    und beide BS laufen (nicht gleichzeitig )

    Frage 2

    Warum nicht?

  15. #14
    assimiliert Avatar von Nipple
    Registriert seit
    23.03.01
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    4.553

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    Schau mal in die www.Winfaq.de da steht genau beschrieben wie es geht, ist nicht schwer nur etwas umständlich

  16. #15
    Elder Statesman Avatar von little tyrolean
    Registriert seit
    21.03.02
    Ort
    auf der Alm
    Beiträge
    9.454

    AW: W2K: Ich gebe nicht auf...

    moin,
    das geht so mit win98 nicht,
    weil win98 den Bootsektor überschreibt.

    Du mußt einen kleinen Umweg machen....
    Installiere die Wiederherstellungskonsole mit

    CD-Laufwerk:\i386\winnt32.exe /cmdcons

    dann ist die schon mal in der Boot.ini eingetragen.

    Eine Startdisk erstellen wie hier angegeben:

    http://www.winfaq.de/faq_html/tip0430.htm

    Gaaanz wichtig: Die Diskette unter W2k formatieren, und C: NICHT formatieren, auch nix löschen!!!!

    und zum schluß nach der win98-Installation von der Startdisk aus
    in der W-Konsole fixmbr und fixboot ausführen.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Windows XP Netzwerke
    Von rsjuergen im Forum Tutorials & Tipps
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.03.05, 22:24
  2. Router-Konfiguration! ENDGÜLTIGE ERKLÄRUNG
    Von msb im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 17:52
  3. [WinNT] Freigabe auf NT4 Server und kein Zugriff auf W2k Clients
    Von FlipFlop1974 im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.05.04, 16:16
  4. Ein starker Tresor auf dem PC
    Von Eintracht im Forum Top-Themen und Tutorials
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 00:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55