Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
Thema: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren? Hallo zusammen, ich moechte als Ergaenzung zu meiner XP Installation ein Win98 OS auf eine Minipartition G: installieren, um anschliessend ...
  1. #1
    kennt sich schon aus
    Registriert seit
    31.03.01
    Beiträge
    44

    WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Hallo zusammen,

    ich moechte als Ergaenzung zu meiner XP Installation ein Win98 OS auf eine Minipartition G: installieren, um anschliessend eine Art Reparaturkonsole zu haben, mit der ich im Notfall meine WinXP c: Partition reparieren und modifizieren kann. (Die Suchfunktion zum Thema Dualboot habe ich benutzt, bin aber trotz Supi's WinME Topic noch etwas unsicher.)

    Status Quo:

    C: WinXP, FAT32 (muss auch so bleiben!), Primary, Active, Visible
    D: Logic, FAT32
    E: Logic, FAT32
    G: hier soll Win98 hin, derzeitiger Partitionsstatus: FAT32, Primary, not active, visible

    Meine bisherigen Ueberlegungen lauten wie folgt:

    1.
    Am liebsten wuerde ich C: auf not active, hidden einstellen und G: auf active, visible. Anschliessend wuerde ich Win98 auf G: installieren und haette wohl nicht das Problem, dass der WinXP MBR auf C: ueberschrieben wird. Allerdings wuerde ich danach wohl nicht auf mein C: Laufwerk zugreifen koennen bzw. wenn ich die C: Partition anschliessend auf not active, visible stellen wuerde, koennte das Booten mit Win98 Probleme geben, weil Win98 nur eine Primaerpartition verwalten kann? (Bin mir hier nicht sicher. Falls es doch ginge, waere es natuerlich die Koenigsloesung.)

    2.
    Wenn ich G: in eine logische Partition umwandle und Win98 anschliessend auf G: installiere, wuerde wohl trotzdem der MBR auf C: ueberschrieben werden. D.h., ich muesste anschliessend den MBR reparieren und den XP Bootmanager reinstallieren? Wie geht das...und zwar sicher (will mir mein OS auf keinen Fall zerschiessen)?

    3.
    Falls ich Weg 2 gehe, kann ich dann zur Sicherheit den alten XP MBR auf eine Bootdisk kopieren, so dass ich im Notfall XP zumindest noch ueber die Bootdisk starten kann?


    Vielen Dank fuer alle hilfreichen Tips,

    Devlin

    P.S.: Hintergrund fuer die ganze Aktion ist, dass ich Safeguard Easy wieder auf meinem Rechner installieren will und danach nicht mehr von CD Booten kann. Falls das WinXP dann beschaedigt wird, waere eine Win98 Reparaturkonsole extrem hilfreich, weil man damit fast alles reparieren kann.

  2.   Anzeige

     
  3. #2
    dem Board verfallen Avatar von -=SubSys=-
    Registriert seit
    24.01.02
    Ort
    Matrix
    Beiträge
    1.955

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Hi Devlin und Herzlisch Willkommen

    hab auf deine Frage mal eine Anleitung ausfindig gemacht, wird bestimmt hilfreich sein.

    Vorwort: Diese Anleitung geht davon aus das Windows XP auf C:\ installiert wurde. Das Dateiformat ist FAT32 und eine 2.Partition sollte für die Installation von Windows 98/ME vorhanden sein. Eine Installation von windows 98/ME auf der selben Partition wie Windows XP klappt mit diesem Tutorial nicht.


    Schritt 1:
    1. Benutzen Sie zum starten eine Startdiskette von Windows ME/98
    2. Legen Sie die Windows 98/ME CD in das Laufwerk 3. Geben Sie am Promt ?:\Win98\setup.exe ein (? = CD Laufwerksbuchstabe)
    4. Führen Sie die Installation fort. Wenn Sie nach dem Installationsverzeichnis gefragt werden, wählen Sie "Anderes Vereichnis" und wechseln Sie in bzw. geben Sie das Verzeichnis in das Sie Windows 98/ME installieren möchten.
    5. Schließen Sie die Windows 98/ME Installation ab. Der Rechner startet nun mit Windows 98/ME


    Schritt 2:
    Den Bootmanger von Windows XP reparieren
    1. Erstellen Sie eine neue Windows 98/ME Startdiskette
    2. Öffnen Sie Ihr Notepad und geben Sie folgende Zeilen ein:

    L 100 2 0 1
    N C:\BOOTSECT.DOS
    R BX
    0
    R CX
    200
    W
    Q

    3. Speichern Sie diese Datei auf der neu erstellten Startdiskette als READ.SCR
    4. Starten Sie nun den Rechner über die neu erstellte Startdiskette und geben Sie am Promt DEBUG <READ.SCR ein.
    (Die Schritte 1 - 4 erstellen eine BOOTSECT.DOS Datei die Sie zum booten von Windows 98/ME benötigen. Sie können die READ.SCR aber auch hier downloaden (bitte Ziel speichern unter nutzen)


    Schritt 3:
    1. Stellen Sie Ihren PC im Bios so ein das er von der CD-ROM bootet.
    2. Legen Sie Ihre Windows XP Installations-CD in das Laufwerk und booten Sie darüber.
    3. Es werden nun einige Dateien kopiert und Sie werden dann gefragt ob Sie neu installieren oder eine existierende Installation reparieren möchten. Wählen Sie hier reparieren aus.
    4. Als nächstes werden Sie gefragt weche Installation Sie reparieren möchten. Geben Sie 1 an (Sie werden wahrscheinlich nur eine Windows XP Installation auf Ihrem PC haben)
    5. Sie werden nun noch nach dem Administratorpasswort gefragt. Bei der Home Edition geben Sie hier nichts ein und klicken einfach auf weiter. Bei der Professional Version geben Sie das Passwort ein was sie bei der Installation gesetzt haben. Wichtig!! Es muss der Admin Account sein.
    6. An dem C:\Windows Promt geben Sie nun FIXBOOT ein und drücken Sie die Enter Taste. Windows XP verlangt nun noch eine Bestätigung die Sie ebenfalls mit Enter bestätigen.
    7. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, nehmen Sie die Windows XP Installations-CD aus dem Laufwerk und geben Sie am Promt EXIT ein, bestätigen Sie das mit der Enter Taste. Der PC startet nun neu.
    8. Stellen sie Ihren PC wieder im Bios so ein das er von der Festplatte bootet. Wenn der Rechner nun hochfährt haben Sie den Bootloader von Windows XP und können wählen welches OS Sie starten möchten.

  4. #3
    nicht mehr wegzudenken Avatar von Vigor
    Registriert seit
    10.03.01
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    472

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Hmm, du könntest aber doch auch einfach g: partizionieren und 98 draufziehen!

    das geht schon.

  5. #4
    Baloo

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Devlin das wird nicht gelingen. Ich kenne keinen der nach WinXP ein zweites OS erfolgreich installiert hat. Es gibt immer irgend welche Probleme, da hilft bis jetzt auch die beste Anleitung nichts. Win98 setzt immer C:\ als Startlaufwerk vorraus.

  6. #5
    R.I.P. Avatar von SevenSpirits
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    7.853

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Hi Devlin ,
    ein Bekannter hat dies wie folgt gelößt :

    Seine Konfiguration :
    1 Physikalische Festplatte (Andreas1) und 4 Partitionen (Spiele , Office , Internet , Reserve)
    (Andreas1 hat er unter WIN-ME seine Festplatte getauft)

    Als Vorarbeit hat er Festplatte defragmentiert - Alles an den Plattenanfang / nach hinten frei .

    Unter ME hat er (versucht) ParagonPartitionManager zu installieren :
    Es kam von ME Fehlermeldung , weil dies ein DOS Programm ist - aber ( ) zur
    Erstellung einer Boot-Disk (BD ) hats gereicht .

    Mit dieser (sehr einfach und intuitiv zu bedienenden ) BD hat er die weiteren 4 Partitionen erstellt :

    00 - Booten : BD extrahiert seine Programmdateien auf C: --> Programm startet
    01 - Eine weitere Partition erstellt : Diese mit Internet benannt (gelabelt)
    02 - Nach Erstellen der letzten benötigten Partition:
    Nochmal mit Bootdisk gebootet --> im Programm folgendes eingestellt :
    10 Partition 1 (ME - Office) : not visible (hidden) + not aktiv gesetzt
    Parttion 2 (Leer -Internet) : visble + aktiv gesetzt
    Part. 3 und 4 -> wie Parttion 1
    11 Reboot (ohne BD) aber mit 98 CD
    Anmk.: Ein oder zwei mal streikt dann die Windows - Installation - aber letztendlich gehts doch
    < Suche mal nach Installations-Parametern / Vielleicht kann auch wer helfen ? >

    12 Nachdem auch die letzte Partition mit Betriebssystem beglückt wurde mache folgendes :

    Mit BD nur Partition 1 visible + aktiv setzten (die Anderen hidden + inaktiv) und boote
    Du bist jetzt wieder auf Partition 1 ("ME") und installierst dort PowerQuest BootMagic7 .
    Nach erfolgreicher Installation den PQBM7 aufrufen - Du mußt dort den Bootmanager aktivieren.

    Hat alles geklappt hast Du 2 (oder auch 4 s.o.) Betriebssysteme (gegeneinander abgeschottet) zur Wahl.
    Achtung : Bei Einsatz von Virenscanner nicht den Bootsector impfen !

    Bei Crash änderst Du im PQBM7 die Eigenschaften der Partitionen und kannst von einem gesunden Betriebssytem aus Reparaturen durchführen.

    Hoffe , Dir geholfen zu haben - mfg SevenSpirits

  7. #6
    assimiliert Avatar von rsjuergen
    Registriert seit
    09.03.01
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    6.034

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Da hat Baloo recht. Win9X/ME fordern eine Installation auf C: W2K/XP kannste überall installieren. Es gibt aber Bootmanager, die in der Lage sind Partitionen zu verstecken, also jedes BS wird dann als C: gestartet. Bootstar macht das z.B. ist aber relativ schwierig zu begreifen das ganze. Das Handbuch ist ziemlich chaotisch.

  8. #7
    R.I.P. Avatar von SevenSpirits
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    7.853

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Baloo und RSJuergen haben natürlich prinzipiell Recht - aber es geht trotzdem .

    In meinem obigen Beispiel wurde 2xME , 1x98SE und 1x XP Prof. zum laufengebracht.

    @RSJuergen : Probleme gabs erst als mein Bekannter BootStar installierte.

    Nicht umsonst nennt man OS von MS auch WINDOOF -
    Die erkennen zwar daß " irgendwas faul ist " (mal salopp formuliert) und hakeln ein bischen bei der Installation aber nach ein zwei Versuchen klappts trotzdem.

    >> Vielleicht kennts sich sich jemand aus mit Installationsparametern bzw. den Belegungen der F-Tasten während Installation ....?

    98SE will dann Format c: machen - keine Panik soll es ! Es wird tatsächlich nur die Partition formatiert ,
    auf welcher gebootet wurde .

    Meine HardDisk hat 20GB - habe auf diese Weise 2x 98SE drauf .

    Festplatte wird immer als c: erkannt - egal wo. Also funzt es .

    Gibts trotzdem mal Probleme : NortonUtilities laufen lassen (abgesicherter Modus) -> einwandfreie Reparatur.

    Probleme gibts (regelmäßig) dann , wenn (zu Reparaturzwecken) eine weitere Partition offengelegt wird.
    Das Booten funktioniert zwar dann - aber beim nächsten Neustart am besten gleich im abgesicherten Modus starten. (Siehe oben) .

    Den XP-Bootmanager sollte man nicht benutzen - hab zwar kein XP aber es ist halt eine Fehlerquelle weniger.

    Im normalen Modus = 1 partition aktiv und sichtbar / Rest das gegenteil gibts keine Probs.

    mfg

    SevenSpirits

  9. #8
    R.I.P. Avatar von SevenSpirits
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    7.853

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Noch en kleiner Nachtrag zu Bootmanagern :
    Zu Bootstar habe ich die unterschiedlichsten Berichte gelesen - Die Einen schwören drauf /
    Andere nicht.
    Ob das am Programm liegt oder am User weiß ich nicht - ich selber nutze PQBM7.

    Wichtig erscheint mir aber die Kompatibilität von Partitionierungsprogramm zum Bootmanager.

    Vielleicht noch zwei Links hierzu an dieser Stelle :


    http://h**p://w**.chip.de/perl/searc...nager&x=13&y=5

    http://h**p://w**.chip.de/produkte_t...s_8715042.html

    mfg SevenSpirits

  10. #9
    assimiliert Avatar von rsjuergen
    Registriert seit
    09.03.01
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    6.034

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Das ist halt das Problem weshalb ich als Bootmanager Bootstar noch nicht aktiviert habe. Ich habe ihn zwar installiert, aber da er die bestehenden Partitionen nicht korrekt anzeigt, habe ich bislang den Bootmanager noch nicht aktiviert. Auf der HD1 habe ich vier Parttionen, drei FAT 32 eine NTFS. C: ist FAT 32 und wird richtig erkannt, die letzte ist eine NTFS, die wird auch korrekt angezeigt und D: und E: zeigt er als eine Partition mit dem Gesamtplatz beider Partitionen an. Auf HD ist es etwas anders. Es sind drei NTFS Parttionen, davon wird die erste wieder korrekt angezeigt und die beiden folgenden wieder als eine Partition. Villeicht schaue ich mir doch mal den Bootmanager von Powerquest mal etwas genauer an.

    Die beiden Links funzen nicht!
    Geändert von rsjuergen (09.05.02 um 08:00 Uhr)

  11. #10
    kennt sich schon aus
    Registriert seit
    31.03.01
    Beiträge
    44

    Vielen...

    ...Dank fuer die Tips. Ich werde es jetzt erstmal mit dem "Koenigsweg" Nr. 1 versuchen. Falls ich mich nicht mehr melde, ist wohl etwas schief gegangen :-)

    Gruss Dev

  12. #11
    kennt sich schon aus
    Registriert seit
    31.03.01
    Beiträge
    44

    Also...

    ...ich habe die Loesung Nr. 1 ausprobiert (d.h. G aktiviert und C versteckt, dann Win98 auf das neue C = altes G installiert und dann das alte C = neues F wieder sichtbar gemacht). Hat alles absolut ohne Probleme geklappt.

    Anschliessend habe ich mit PM7 die alte C wieder aktiviert und die neue C deaktiviert...und alles war wieder wie vorher...d.h. WinXP startet.

    Einen Bootmanager hab ich jetzt natuerlich nicht, aber ich will Win98 ja nur als Reparaturkonsole benutzen.


    Die wirklich spannende Frage steht allerdings noch aus: Wird Win98 meine C: Partition mit WinXP auch dann noch lesen und ggf. reparieren koennen, wenn ich sie mit Safeguard Easy verschluessele. Habe wie im Handbuch geschrieben bereits eine SGE Laufzeitversion auf Win98 installiert und werde jetzt gleich eine Komplettversion auf die WinXP Partition installieren. Bin aber etwas skeptisch...vermute, dass es nur klappt, wenn Win98 den MBR auf derselben Partition einrichtet wie WinXP und SGE. Aber mal sehen...

    Gruss Dev

  13. #12
    R.I.P. Avatar von SevenSpirits
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    7.853

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Hi Devlin ,
    schön daß es geklappt hat.

    Wollte mal für alle kurzes Glossar der Abkürzungen beifügen :

    PQ Powerquest Software-Hersteller
    PM PartitionMagic Partitions-Software
    BM BootMagic BootManager - auch separat erhältlich
    7 Versionsnummer obiger Programme

    PQ BM 7 ist für alle gedacht , welche Ihre Partitionen ohne PQ PM 7 erstellt haben

    mfg SevenSpirits

  14. #13
    kennt sich schon aus
    Registriert seit
    31.03.01
    Beiträge
    44

    Hmm...

    ...leider war die ganze Aktion im Endergebnis doch ein Schlag ins Wasser ;-))

    Warum...weil ich nach dem Aufspielen von Safeguard Easy XP nicht mehr die Win98 Partition aktivieren kann. Egal was ich mit PM7 mache, SGE ignoriert das einfach *gg* Ziemliches Teufelsprogramm...

    Daher plane ich nun Folgendes: SGE deinstallieren. Win98 Partition in eine logische Partition umwandeln, anschliessend den Bootmanger der WinXP Partition ( c: ) so modifizieren, dass ich auch Win98 starten kann.

    Geht das??? Und wenn ja wie?


    Herzlichen Dank fuer weitere Hilfe

    Gruss Dev

  15. #14
    dem Board verfallen Avatar von -=SubSys=-
    Registriert seit
    24.01.02
    Ort
    Matrix
    Beiträge
    1.955

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Ganz einfach, neben dein xp installierst du W98 einfach. Danach startes du die Wiederherstellungskonsolle von xp und er macht dir Bootmanager wo xp und dein W98 erkennt wird und es einträgt.
    Geändert von -=SubSys=- (09.05.02 um 15:00 Uhr)

  16. #15
    R.I.P. Avatar von SevenSpirits
    Registriert seit
    25.04.02
    Beiträge
    7.853

    AW: WinXP: Wie Win98 NACHTRAEGLICH installieren?

    Hi Devlin ,
    irgendwie muß ich überlesen haben , daß Du PQ PM 7 ausgerechnet auf die Partition installierst ,
    welche Du verschlüsseln willst .
    Ich dachte das Partitionierungsprogramm kommt bei Dir auf 98èr Partition.

    Aber Du hast doch eine BootDiskette (Mit PQPM7) erstellt - oder ?
    Mit der solltest Du in der Lage sein von 98er Partition zu booten .
    Gelingt dies , dann brauchst Du das andere Programm PQBM7 zum installieren auf 98er Partition.

    Wie sieht Dein Sicherungskonzept aus ?

    Willst Du die XP-Partition (weil XP ja noch sehr anfällig - siehe viele Foren) lediglich reparieren können ?
    Wenn ja , versuchs mal mit SubSevens Vorschlag.

    Oder willst Du (weil vielleicht XP Deine Internet Partition werden soll ) eine abgeschottete Partion ?
    Wenn ja, ist die logische erweiterte Partition vielleicht doch nicht so das Wahre.

    Wieviel Sicherheit willst Du ?

    mfg SevenSpirits

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Router] Netzwerk Win98 & WinXP
    Von DukeNukem im Forum Netzwerke & Server
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.04, 19:21
  2. [Win2k] Win98 auf eigener Partition installieren
    Von REANiMATED im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.04, 23:39
  3. [Festplatte] installieren unter winxp?!
    Von MsvP im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.02, 18:11
  4. WinXP <-Nullmodem-> Win98 | wie?
    Von Quetzalcoatl im Forum Hardware-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 17:20
  5. [WinXP] Hab jetzt WinXp will auch noch win98
    Von Downbreaker im Forum Alles rund um Windows
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.01.02, 21:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Search Engine Friendly URLs by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55